Urs Tillmanns, 1. Juli 2013, 16:16 Uhr

Gelungene Diplomfeier der Berner Fotofachleute in Huttwil

Gestern, Sonntag 30. Juni 2013, fand in Huttwil die Diplomfeier für 35 frisch gebackenen Fotofachleute statt. Die AbsolventInnen des Qualifikations-Verfahrens aus der Region Bern konnten in einer ebenso originellen wie feierlichen Zeremonie ihren Einstieg in die zweite Berufsetappe feiern.

Die Berner haben wieder einmal gezeigt, dass sie die Schnellsten sind. Erstens sind sie mit ihrer Diplomfeier eine Woche früher dran, denn die Zürcher und die Ostschweizer müssen sich noch bis nächstes Wochenende gedulden. Zweitens erhielten die AbsolventInnen des Kantons Bern auch bereits die fixfertigen Fähigkeitsausweise mit dem spannenden Notenblatt, während die Kandidaten der Kantone Basel Land, Basel Stadt, Jura, Luzern, Solothurn und Wallis, die ebenfalls zur «Region Mitte» gehören, noch warten müssen, bis ihre Administrationen auch soweit sind. Immerhin hatten alle Anwesenden die Gewähr, dass sie ihren Lehrabschluss bestanden hatten.

Die Diplomfeier fand im malerischen Huttwil statt, in einer Region, die wohl etwas abseits liegt und wahrscheinlich deshalb ihren ganz besonderen Charm behalten hat. Als Lokal hatten die Veranstalter das Hotel «Kleiner Prinz», das nicht nur über einen geeigneten Saal verfügte, sondern auch über eine sehr geschätzte Küche. Originell auch der Dekor auf der Bühne, der sich stimmungsvoll als Hintergrund für die Personen- und Gruppenaufnahmen eignete.

Bern Diplomfeier Vorbesichtigung

Die Vorbesichtigung der Portfolios und Arbeitsbücher

Im Vorfeld, wohl auch um die Nerven der KandidatInnen etwas zu stressen, liegen jeweils deren Arbeitsbücher und Portfolios aus. Die geladenen Gäste und Angehörigen haben dabei die Gelegenheit, ein Einblick in diese Arbeiten zu nehmen und Quervergleiche zu den MitbewerberInnen zu nehmen. Um es vorweg zu nehmen: Das Niveau dieser Arbeiten war dieses Jahr sehr hoch, was auch Rolf Sutter, Präsident der Imagingswiss Region Mitte, in seiner Ansprache festielt – aber dazu später.

Bern Diplomfeier Schweizer Powern

Zur Unterhaltung spielte die Jungband «Schweizer Powern»

Den Auftakt machten die «Schweizer Powern» , eine originelle und vielseitige Jungband aus der Region. Ihr Stil kam bei Jung und Alt sehr gut an, und mit ihren A-cappella-Einlagen bewiesen sie ihr überaus grosses Stimmentalent.

Bern Diplomfeier Rolf Sutter

Rolf Sutter bei seiner Ansprache

Rolf Sutter bedanke sich in seiner Eröffnungsrede bei allen Beteiligten, bei den überbetrieblichen Kursleitern, bei der Schule, bei den Experten und nicht zuletzt bei den Lehrbetrieben sowie bei den KandidatInnen selbst. Es brauche dieses Zusammenspiel, damit die Berufsausbildung überhaupt durchgeführt werden könne, und dass danach ein Prüfungserfolg wie der heutige gefeiert werden könne. Nicht nur die Schulleistungen und die Erfahrungen in den Lehrbetrieben zeigten ein hohes Niveau, sondern ebenso die Portfolios und die praktischen Arbeiten der Diplomanden. «Dieses Niveau zu halten und noch zu toppen, habe ich mir als Präsident als oberstes Ziel in mein Pflichtenheft geschrieben» sagte Sutter. «Wir werden intensiv daran arbeiten, auch weiterhin unseren Lernenden und deren Lehrmeister ein top Ausbildungs- und Weiterbildungsangebot zur Verfügung zu stellen.»

Bern Diplomfeier Roulier Mächler

Alain Roulier (links) bedankt sich bei Alex Mächler für seine Unterstützung bei den Vorbereitungen

Vor der Diplomübergabe richtete Chefexperte Alain Roulier seine Worte an die Gesellschaft, mit einem witzigen Analogie der Eichhörnchen-Familie Nüssli, die aufgrund schrumpfender Erträge bei ihrer Hauptnahrung, den Baumnüssen (=Analogfotografie), auf die Alternative der Haselnüsse (=Digitalfotografie) hätte umlernen müssen, und dass dabei der Eichhörnliverband und die schulische Ausbildung der jungen Generation (=Lehrabschluss) ihre Existenz gesichert hätten. Roulier erklärte weiter, dass er sein Amt erst dieses Jahr von Urs Semmling übernommen hätte, und dass ihm die Unterstützung der Expertenkollegen bei der Einarbeitung, vor allen aber auch diejenige von Alex Mächler, eine grosse Hilfe gewesen sei.

Die Prüfungsarbeit von Ramona Casaulta, Fachrichtung Beratung und Verkauf

Die diesjährige Prüfung sei mit 35 Kandidaten, von denen drei ihre praktische Prüfung in Basel und in Zürich abgelegt hätten, sowie 21 Prüfungsexperten sehr erfolgreich gewesen. Bis auf eine Kandidatin hätten alle bestanden. Bei der Notengebung wurden sowohl glatte Sechser, zwischendurch aber auch ungenügende Noten vergeben, so dass der Notendurchschnitt der praktischen Note je nach Fachrichtung bei 4,4 bis 4,6 liegen würde. Auch seien bei diesen Qualifikationsverfahren klare Mängel an den Tag getreten, auf die in Zukunft ein Schwergewicht in der Ausbildung gelegt werden müsse.

Die Prüfungsarbeit von Linda Kaufmann, Fachrichtung Fotografie

Zum Schluss überbrachte Alex Mächler als Präsident des Zentralvorstands der Imagingswiss seine Grussadresse. Er erinnerte daran, wie das Qualifikationsverfahren vor einem Jahr mit Chefexpertensitzungen und Prüfungsanpassungen begann und im Oktober «auf der Alp» mit den eigentlichen Prüfungsvorbereitungen gipfelte. Er richtete seinen Dank auch besonders an Rolf Sutter, den Chefexperten Alain Roulier sowie an die Fachexpertin Sue Glauser, welche den reibungslosen Ablauf des Prüfungsverfahrens sichergestellt hätten. Weiter lud Mächler – als Überraschung – alle Diplomanden während eines Jahres zu einer Fachmitgliedschaft in den Berufsverband Imagingswiss mit einem Gegenwert von 200 Franken ein, die unter anderem auch alle Kursvorteile beinhalte.


Die Prüfungsarbeit von Sandro Pollinger, Fachrichtung Fotografie

Dann kam die Showeinlage mit dem erhöhten Pulsschlag und dem Lampenfieber: die Diplomübergabe. Nach Fachrichtung aufgerufen kamen die Kandidaten auf die Bühne und erhielten dort das ersehnte Diplom mit dem Fähigkeitsausweis – wenigstens für die schnellen Berner …

Bern Diplomfeier FR Beratung Verkauf

Die AbsolventInnen der Fachrichtung Beratung und Verkauf

Bern Diplomfeier FR Fotografie

Die AbsolventInnen der Fachrichtung Fotografie

Bern Diplomfeier FR Finisher

Die AbsolventInnen der Fachrichtung Finisher

Souverän haben Rolf Sutter und Alain Roulier nicht nur durch die ganze Diplomfeier geführt, sondern eben auch durch diesen wichtigsten Teil des Abends, die Diplomübergabe. Die AbsolventInnen waren sichtlich erfreut über das erreichte Ziel und das Dokument, das wohl eine wichtige Starthilfe in einen neuen Abschnitt ihres Berufslebens darstellt.

Bern Diplomfeier Notenbeste

Zwischen Alain Roulier und Rolf Sutter die Notenbesten: Clemens Stucki, Olivia-Silena Zaugg und Sandro Pollinger, der zusätzlich noch für das beste Arbeitsbuch geehrt wurde

Für 35 junge Berufsleute war dies der Abschluss einer ersten grossen Berufsetappe, eines Ziels, auf welches sie während drei Jahren mit viel Elan und Praxiseinsatz hin gearbeitet hatten. Das Ziel ist nun erreicht, und vor Ihnen steht ein verheissungsvoller Berufsweg, zu dem auch wir, von Fotointern.ch, alles Gute wünschen möchten.

Urs Tillmanns

 

Diplomfeier Region Bern: die AbsolventInnen (in alphabetischer Reihenfolge)
Fachrichtung: Beratung und Verkauf
Bastian Baer Foto Video Zumstein AG, Bern
Fabienne Baumeler Foto Video Zumstein AG, Bern
Julia Bohren Foto Video Digital Schenk, Unterseen
Ramona Casaulta Photo Vision AG, Bern
Romana Eggs Häsler Foto Video, Interlaken
Philipp Andreas Gassmann Ecker Foto + Studio AG. Luzern
Rahel Gerber Ecker Foto + Studio AG. Luzern
Viraphone Kongphongmany Wigger Foto-Video GmbH, Olten
Tina Pieren Klopfenstein Photo AG, Adelboden
Deborah Reinhard Ecker Foto + Studio AG, Luzern
Tanja Reust Photo Vision AG, Thun
Clemens Stucki * Photo Vision AG, Bern
Fachrichtung Finishing
Stéphanie Arnet Creative Foto AG, Hildisrieden LU
Chantal Bigler Foto Video Meier, Bern
Laura Fellmann Creative Foto AG, Hildisrieden LU
Lisa Giandinoto Felix Grossen, Biberist
Michèle Haas Bildschön Fotografie, Lyss
Patrick Hunziker Foto Roli, Visp
Aline Yael Kammermann Pfaff AG, Luzern
Yannick Kunz Bildwerk Bern AG, Liebefeld
Anna Kuruc Creative Foto AG, Hildisrieden LU
Kim Sabrina Maurer Foto Dany AG, Bern
Léonie Plüss Foto Römmel, Oensingen
Silja Lisa Puschmann Creative Foto AG, Hildisrieden LU
Michelle Stäger Foto Media AG Jegenstorf
Olivia – Silena Zaugg * Foto Stuber GmbH Bern
Fachrichtung Fotografie
Yanik Gasser Foto Heri AG, Solothurn
Alexandra Jäger (Prüfung ohne Lehrbetrieb)
Linda Kaufmann Fotografica, Huttwil
Ramona Lehmann Foto Mathis Binningen
Sandro Pollinger * Foto Studio Fux, Naters
Nadja Schlüchter Foto Zaugg Uetendorf
* = Bestnote

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×