Markus Zitt, 1. August 2013, 15:00 Uhr

Tausche Anschluss: Sigma bietet Bajonett-Wechsel für Wechselobjektive

Wer sein Kamerasystem wechselt, kann künftig durch den Sigma-Service seine «alten» Objektive für die neue Kamera passend machen lassen. Gegen ein Umbauentgelt wird das bisherige Anschlussbajonett eines vorhandenen Sigma-Objektivs, durch ein neues Bajonett ersetzt, das zur neuen Kamera passt. Diese Möglichkeit existiert aber nur für neuere Objektivmodelle

Wer bislang sein Kamerasystem wechseln wollte, musste in der Folge auch seine vorhandenen Objektive verkaufen und neue mit passendem Anschluss kaufen. (Als temporäre Übergangslösung mögen bei einem Systemwechsel allenfalls Fremdobjektiv-Adapter helfen, doch sind diese meist nur mechanische Anpassungen und mit umfangreichen Funktionseinschränkungen verbunden, was auf die Dauer keine befriedigende Lösung darstellt.)

Sigma Anschluss Wechel Service

Künftig bietet Sigma deshalb einen Service, bei dem der ursprüngliche Bajonettanschluss gegen einen anderen Anschluss ersetzt werden kann. Dieser Umbau ist (zumindest vorerst) nur bei neueren Objektivmodellen der drei Produktlinien Contemporary, Art und Sports möglich.

Der Umbau erfolgt in Japan, wodurch die Lieferzeit rund vier Wochen betragen wird. Die Kosten variieren je nach Objektivmodell.

Details und Preise:

Ansprechpartner für den Service:
Ott + Wyss AG, Zofingen, Tel. 062 746 01 00
Service erhältlich ab: 1. September 2013
Servicedauer: ca 4 bis 6 Wochen
Kosten:
CHF 100.00 (für DN Objektive – z.B. 19mm, 30mm, 60mm)
CHF 250.00 (z.B. 35mm, 17-70mm)
CHF 400.00 (für grosse Tele-Zoom-Objektive – z.B. 120-300mm)

Weitere Infos unter www.owy.ch/news (pdf)

 

Detaillierte Informationen zu Objektiven von Sigma finden Sie hier.

Sigma-Objektive und -Kameras werden in der Schweiz vertrieben durch
Ott+Wyss AG
3800 Zofingen
Tel. 062 746 01 00

 

2 Kommentare zu “Tausche Anschluss: Sigma bietet Bajonett-Wechsel für Wechselobjektive”

  1. Sigma hat sich fest vorgenommen den Markt aufzumischen. Die neuere Art Objektivserie stellt hinsichtlich optischer Qualität ja manches Originalobjektiv in den schatten. Und wenn man jetzt ja später noch einfach das Bajonet wechsen kann…

  2. Ich verstehe das so: Heute Sigma und später hoffentlich die Foveon-kamera mit Canonanschluss. Eher nein: Bestimmt ist Sigma auch mit Canon irgendwie verbandelt. Es wird langsam Zeit dass ich meine alten Zeiss-objektive an ein Sigma-kamera montieren kann. Solange bei den Weitwinkelaufnahmen kein qualititativer Durchbruch zu erwarten ist sind eh nur zusammengesetzte Panoramen oder analoge Rotationspanoramen angesagt.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×