Markus Zitt, 25. September 2013, 09:00 Uhr

Kaufen statt mieten: Neues Photoshop Elements und Premiere Elements als V 12

Wie jedes Jahr im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft hat Adobe neue Versionen ihrer beiden Einsteigerprogramme für Digitalfotografen und Videofilmer veröffentlicht. Als Neuerungen bietet Photoshop Elements 12 verbesserte Unterstützung mobiler Geräte, Verschieben von Motivteilen innerhalb eines Bildes, einfache Farbtonanpassungen etc. Premiere Elements 12 kann nun Grafik oder Text an einen bewegten Motivteil hängen.

Adobe hat neue Versionen von Photoshop Elements 12 und Premiere Elements 12 veröffentlicht, die sich durch ihre intuitive Bedienung an Einsteiger und «normale Nutzer» richtet. Wie bis anhin gibt es  das Bildbearbeitungs und -verwaltungsprogramm Photoshop Elements 12 sowie den Videoeditor Premiere Elements 12 einzeln und als Kombipaket.

Nutzer sollen von den neuen Funktionalitäten für die mobile Bearbeitung und Verwaltung von Fotos und Videos – auch in Kombination mit Adobe Revel (siehe Info unten) für mobile Bearbeitung auf Tabets (Android, iOS, Win 8.x)  – und von der professionellen Grading-Technologie profitieren.

Für Mac-Benutzer: Um den computereigenen Speicher noch effizienter zu nutzen, bietet die Software 64-Bit-Unterstützung für den Mac. Die Leistungsfähigkeit bei der Bearbeitung wird gesteigert, sodass auch grosse Bild- und Videodateien schnell bearbeitet werden können. Achtung: die verbreitete Version 10.6 von Mac OS X wird nicht unterstützt, sondern nur die beiden OS 10.7 und 10.8, die ausschliesslich im Apple App Store verfügbar sind.

Einige Neuerungen in Photoshop Elements 12

Mobiler Zugriff: Mithilfe der Mobile Albums in Photoshop Elements 12 haben Nutzer jederzeit Zugriff auf ihr Film- und Fotomaterial. Dank Adobe Revel können Nutzer ihre Bilder und Videos auf ihren Smartphones, Tablets und Desktop-Geräten sowohl zu Hause, als auch unterwegs betrachten, bearbeiten und mit anderen teilen.

Inhaltssensitives Verschieben: Mithilfe dieser exklusiven Adobe-Technologie können Objekte innerhalb eines Fotos ganz einfach verschoben und daraus entstehende leere Flächen automatisch ausgefüllt werden.

PSE12 Content Aware Move 1 vorher

Das abseits stehende Mädchen wird grob markiert und kann dann näher zu Eletern gerückt werden, wobei der Hintergrund am Ausschneideort automatisch ausgefüllt wird.

.

Automatische Intelligente Farbtonbearbeitung: Die intelligente Software merkt sich Bearbeitungspräferenzen der Nutzer und ermöglicht darauf abgestimmte Bildanpassungen mit nur einem Klick. Je häufiger das neue Feature eingesetzt wird, desto exakter fallen die Anpassungen aus.

Blitzlicht-Augen-Korrektur jetzt auch für Tiere: Aufgrund häufiger Kundennachfrage wurde die Funktion zur mühelosen Korrektur von Tieraugen hinzugefügt. Sie gleicht die von Kamerablitzen verursachte Spiegelung in Tieraugen aus, die mit der üblichen Rote-Augen-Korrektur nicht vorgenommen werden kann.

Effekte, Strukturen und Rahmen: Das Übernehmen von einfachen Bilderrahmen, Effekten und Texturen mit einem einzigen Mausklick wird damit möglich.

Assistenten: Mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen lassen sich Zoom Burst und Puzzle-Effekte erzeugen. Der Assistent «Altes Foto wiederherstellen» ermöglicht es, alte und beschädigte Bilder zu reparieren und wiederherzustellen.

Begradigen mit automatischer Füllung: Damit lassen sich fehlende Kanten, die beim Geradestellen eines Bildes entstehen, mit Hilfe der exklusiven Content Aware-Technologie füllen, sodass keine ungewünschten freien Flächen entstehen.

Twitter Integration: Bilder können zusammen mit einem Tweet auf Twitter geteilt werden.

Neue Features und Tools von Premiere Elements 12

Assistenten: Schritt-für-Schritt-Navigation durch die Software, vom Starten der Bearbeitung über das Trimming von Frames, Einspielen von Filmmusik, Erstellen von Übergängen, Titeln und Nachvertonung bis hin zu Grafikanimation und das Erzeugen von Bild-im-Bild-Effekten.

Musik: Mehr als 50 Soundtracks, die sich automatisch an die Dauer eines Clips anpassen, vereinfachen das Erstellen von perfekten Home Movies mit exakt abgestimmten Intros, Outros und Hintergrundmusik.

Soundeffekte: Mit über 250 Effekten für Spannung lassen sich Audio Tracks einfach an- und bereichern. – Automatische Intelligente Tonbearbeitung – Hierbei kommt die gleiche Technologie zum Einsatz, die auch in Photoshop Elements 12 Bearbeitungspräferenzen der Nutzer registriert und Bildanpassungen intelligent mit nur einem Klick vornimmt.

Film Looks: Mit den vier neuen Effektfiltern  «Comic», «Trinity», «Vorjahr» und «Cross Process» können Videofilme ganz im Stil von Hollywood verfremdet  werden.

Bewegungsverfolgung: Sich bewegende Objekte können automatisch verfolgt und mit Grafiken, Text und Effekten ergänzt werden.

 

Preise und Verfügbarkeit

Adobe Photoshop Elements 12 und Adobe Premiere Elements 12 lufen unter für Windows X/Vista/7/8 und Mac OS X 10.7/10.8. Die beiden Programme sind ab sofort im Adobe Online Store zu jeweils 113.40 Schweizer Franken erhältlich. Das Upgrade kostet 91.80 Franken. Die Boxversionen sollten ebenfalls bereits im handel verfügbar sein.

Adobe Elements 12 alle drei BoxenBoxen von Photoshop Elements 12 (links), Premiere Elements 12 (Mitte) und des Bundles aus beiden Programmen.

Das Bundle aus Photoshop Elements 12 und Premiere Elements 12 kostet 167.40 Franken und ein Upgrade ist für 139.32 Franken möglich.

Für Schüler, Studenten, Lehrer und Bildungseinrichtungen gibt es spezielle Konditionen.

Weitere Infos

Adobe (Hauptseite deutschsprachig)

Mehr zu den Produkten und zu Upgrade-Möglichkeiten finden sich auf der Adobe Elements Produktseite.

Trainingsvideos sind kostenfrei bei Adobe TV unter Photoshop Elements und Premiere Elements verfügbar.

Adobe Revel ist ein web-basierter Service. Apps stehen für Mac OS X, iOS und Windows 8 basierte Geräte bereit. Die kostenlose Version des Services erlaubt bis zu 50 Bild- oder Video-Uploads pro Monat.

News-Meldungen auf Fotointern zu früheren Versionen: 11 (2012), 10 (2011), 9 (2010)

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×