Urs Tillmanns, 16. Oktober 2013, 08:00 Uhr

Sony DSC-RX10: Kompakte Bridgekamera mit 8fach-Zoom

Mit der Cyber-shot DSC-RX10 erweitert Sony nach der DSC-RX100II und der Vollformat DSC-RX1/RX1R die RX-Reihe mit einer Bridgekamera. Die DSC-RX10 ist mit einem Vario-Sonnar T* 24-200 mm Achtfach-Zoom und einem 1,0 Zoll Exmor R CMOS Sensor sowie einem hochauflösendem OLED Sucher ausgestattet.

Mit der neuen DSC-RX10 präsentiert Sony eine kompakte Bridgekamera, die mit dem Carl Zeiss Vario-Sonnar T* 24 Millimeter Weitwinkel bis zur 200 Millimeter Telebrennweite und durchgehender Lichtstärke von 1:2,8 ein breites und kreatives Praxisspektrum abdeckt. Dank der Naheinstellgrenze von nur drei Zentimetern ist die Kamera auch bestens für Makro-Aufnahmen gerüstet.

Sony RX10

Passend zum Zoomobjektiv verfügt auch der neue Bionz X Prozessor über grosse Kraftreserven. Er ist rund dreimal so schnell wie sein Vorgänger und verarbeitet die Datenflut des grossen Bildsensors sehr effizient. Mit 1,0 Zoll ist der Sensor rund viermal grösser als der einer gewöhnlichen Kompaktkamera und bietet mit 20 Megapixeln viel Spielraum auch bei der nachträglichen Bildbearbeitung. Der Exmor R CMOS Sensor ist wegen seines besonderen Aufbaus zudem besonders lichtempfindlich und rauscharm.

Besonderes Augenmerk haben die Ingenieure von Sony auf den neuen Autofokus der Bridgekamera gelegt: Er arbeitet dank neuer Direct Drive SSM Mechanik schnell und präzise. Auf Wunsch verfolgt der Autofokus einmal erfasste Objekte auch bei schnellen Bewegungen. Die Schärfenachführung funktioniert sogar, wenn das Motiv kurzzeitig aus dem Bildbereich verschwindet. Bei Porträtaufnahmen ist die automatische Augenerkennung besonders hilfreich. Sie sorgt dafür, dass der Schärfepunkt immer exakt an der richtigen Stelle sitzt. Um nichts dem Zufall zu überlassen, können Fotografen das Spot-Autofokusfeld in drei verschiedenen Grössen wählen. Gerade bei Makro-Aufnahmen ist das besonders praktisch.

Sony_RX10_display_750

Die sieben Blendenlamellen im Objektiv sorgen für kreisrunde Unschärfe-Effekte – und damit für ein angenehmes Bokeh. Damit Unschärfen nur dann entstehen, wenn sie wirklich gewollt sind, verhindert die optische Bildstabilisierung «Optical SteadyShot» wirksam Verwackelungen auch bei längeren Belichtungszeiten.

Filmfreunde freuen sich über dievielfältigen Videofunktionen. Die Kamera ermöglicht Full HD Aufnahmen mit 24, 25, 50 oder 60 Bildern (AVCHD progressive) pro Sekunde. Dabei ist der leistungsstarke Bionz X Prozessor in der Lage, die Bildinformation in jedem einzelnen Pixel in Echtzeit auszulesen, zu verarbeiten und in detailreiche Videos zu übersetzen. Dabei können kreative Nutzer von der Programmautomatik über Blenden- und Zeitpriorität bis hin zur manuellen Steuerung beim Filmen aus dem Vollen schöpfen. Wer möchte, kann das Videosignal direkt via HDMI an einen externen Monitor oder eine separate Festplatte weiterleiten.

Damit beim Filmen der Ton nicht zu kurz kommt, lässt sich der Audiopegel direkt in der Kamera steuern. Über den separaten Mikrofon-Eingang und Kopfhörer-Ausgang lassen sich Geräusche und Stimmen perfekt kontrollieren. Dank des XLR-K1M Adapters lässt sich die kompakte DSC-RX10 sogar für professionelle Tonaufnahmen mit XLR-Anschlüssen umrüsten.

Zur Bildkontrolle dient entweder der mit 1,4 Millionen Punkten hoch auflösende OLED Sucher oder das schwenkbare Display an der Kamerarückseite mit einem Durchmesser von rund 7,5 Zentimetern.

Sony RX10

Auf der Oberseite der Kamera dient ein LC-Display zur direkten Kontrolle von Blende, Belichtungszeit und anderen zentralen Einstellungen. Insgesamt sieben frei belegbare Bedienknöpfe im Magnesiumgehäuse der staub- und spritzwassergeschützten Kamera geben Fotografen eine grosse Flexibilität. Sogar der Blendenring der Kamera kann mit verschiedenen Modi belegt werden. Ein sanftes «Klick»-Geräusch verrät dem Nutzer, dass die gewünschte Funktion aktiviert ist. Wer gerade den Videomodus nutzt, kann den nun störenden Ton auch ausschalten.

Auch Fotos können via HDMI direkt an den Fernseher weitergegeben werden. Die DSC-RX10 ist zudem in der Lage, Bildinformationen in vierfacher Full HD Auflösung weiterzugeben. So kommen Besitzer eines 4K Ultra HD Fernsehers schon heute auf ihre Kosten. Dank der Triluminos Colour Technologie können die Aufzeichnungen sofort auf dem TV-Gerät betrachtet werden. Den erweiterten Farbraum können zum Beispiel 4K Ultra HD BRAVIA Fernseher der X9-Serie von Sony darstellen.

Sony RX10

Near Field Communication (NFC) und WiFi runden den Funktionsumfang der neuen Bridgekamera von Sony ab. Die DSCRX10 nimmt ohne Umwege Kontakt zu modernen Smartphones oder Tablets auf. Ist die NFC-Funktion bei Kamera und Handy aktiviert, gelingt die Vernetzung beider Geräte sogar nach einer einfachen Berührung – ohne Netzwerksuche und Passwortaustausch.

Ist die kostenlose PlayMemories Mobile App auf dem Android oder iOS Phone installiert, kann das Mobiltelefon auch zur Fernsteuerung der Kamera genutzt werden. Das Sucherbild erscheint nun mit Auslöseknopf auf dem grossen Handy-Display.

Zahlreiches Zubehör macht das Spiel mit der Kamera noch flexibler. Die ECM-XYST1M Stereomikrofone sorgen für guten Ton bei Videos. Der Blitz HVL-F43M oder das Videolicht HVL-LEIR1 sorgen für ausreichend Helligkeit in dunkler Umgebung. Grundsätzlich ist sämtliches Zubehör, das für den Multi Interface Schuh von Sony entwickelt wurde, kompatibel.

Weitere Informationen zur DSC-RX10 von Sony gibt es im Internet unter www.sony.ch. Hier kann die Kamera ab sofort auch vorbestellt werden.

Sony RX10 System

 

Preise und Verfügbarkeit
Sony DSC-RX10 voraussichtlich November 2013
CHF 1’349.–
Zubehör
ECM-XYST1M Stereomikrofon Mitte November 2013
CHF 0′197.–
HVL-F43M Blitz: Mitte November 2013
CHF 0′482.–
HVL-LEIR1 Videolicht Mitte November 2013
CHF 0′210.–
LCJ-RXE Premium Jacket Case Mitte November 2013
CHF 0′123.–
BC-TRW Batterieladegerät: Mitte Dezember 2013
CHF 0’062.–

.

Technische Daten Sony DSC-RX10
Bildsenor 1,0-Typ (13,2 mm x 8,8 mm), Exmor R CMOS Sensor mit ca 20,2 Megapixel
Objektiv Carl Zeiss Vario-Sonnar T* 1:2,8/8,8 – 73,3 mm (KB = 24 – 200 mm), Zoom 8,3-fach
Aufnahmeformat Foto: JPEG (DCF Ver. 2.0, Exif Ver. 2.3, MPF Baselinekompatibel), RAW (Sony ARW 2.3-Format)Video: AVCHD-Format Ver. 2.0-kompatibel / MP4
Aufzeichnungsmedien Memory Stick PRO Duo, Memory Stick PRO-HG Duo, Memory Stick XC-HG Duo, SD-Speicherkarte, SDHC-Speicherkarte (UHS-I-kompatibel), SDXC-Speicherkarte (UHS-I-kompatibel)
ISO-Empfindlichkeit Fotos: ISO 125 – 12’800 in 1/3 EV-Stufen, AUTO (ISO 125 – 25’600, wählbar mit oberem bzw. unterem Grenzwert)
ND-Filter Auto / Ein (3 Stufen) / Aus
Sucher Elektronischer Sucher (OLED) 0,39-Typ,1’440’000 Pixel, Sichtfeldabdeckung 100%, Suchervergrösserung ca. 0,70-fach (50-mm-Objektiv bei unendlich, -1m)
LCD-Display 7,5 cm (3.0″) TFT, 1’228’000 Pixel, nach oben ca. 84 Grad, nach unten ca. 43 Grad
WiFi Betrachtung auf Smartphone, senden an Computer oder Fernseher
Audio Eingebaute Stereomikrofone mit 3,5 mm Stereo-Ministecker, Mono-Lautsprecher
NFC NFC Forum Tag-Typ 3-kompatibel, One-Touch-Fernbedienung, One-Touch Sharing
Abmessungen 129,0 x 88,1 x 102,2 mm
Gewicht ca. 755 g (nur Gehäuse) Ca. 813 g (mit Akku und Memory Stick PRO Duo)

.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×