Markus Zitt, 24. Oktober 2013, 11:00 Uhr

DxO Optics Pro 9 mit noch besserer Rauschminderung

Auch die DxO Labs sind auf einen jährlichen Upgrade-Zyklus mit Veröffentlichung im Vorfeld von Weihnachten eingeschwenkt. So vermelden sie denn die sofortige Verfügbarkeit der Version 9 ihre Software zur Raw-Entwicklung bzw. Fotooptimierung. DxO Optics Pro 9 kommt mit neuer Technologie zur Rauschminderung bei hohen Empfindlichkeiten. Vereinfacht wurde die Benutzeroberfläche, erweitert die Exportfunktionen.

DxO Optics Pro nutzt seit jeher die ausführliche Messungen und Analyse von sehr vielen Kamera-Objektiv-Kombinationen. Auf dieser Basis bietet die Software leistungsfähige und automatische Werkzeuge, um RAW- und JPEG-Bilder zu bearbeiten. Das Programm beherrscht optische und geometrische Korrekturen sowie die intelligente Optimierung von Belichtung und Kontrast, bei der Details und Farben bewahrt bleiben. Mittels zahlreicher Presets (Optimierungsvoreinstellungen) können Fotografen die Verarbeitung ihrem Geschmack anpassen und dann mit wenigen Klicks das Beste aus ihren Fotos herausholen. Die Verarbeitung der Fotos erfolgt nach den Optimierungseinstellungen im Stapelbetrieb.

DxO Optics Pro 9 Screenshot 4
Mit der neuen Version des Raw-Entwicklers und Fotooptimierungsprogramms Optics Pro 9 wird eine – laut DxO – «revolutionäre» Technologie zur Rauschunterdrückung eingeführt, deren «spektakuläre Leistungsfähigkeit» detailreiche Bilder mit lebendigen Farben erzeugt, selbst wenn diese unter extremsten Lichtverhältnissen aufgenommen wurden.

Gute Bilder selbst bei sehr hohen Empfindlichkeiten

Die PRIME – Technologie (Probabilistic Raw IMage Enhancement – wahrscheinlichkeitstheoretische RAW-Bild Verbesserung) zur Rauschunterdrückung analysiert die Struktur von RAW-Bildern, um zwischen dem Rauschen und feinen Details zu unterscheiden. So will DxO gegenüber anderen Verfahren einen Qualitätsgewinn von einer zusätzlichen ISO-Stufe erreichen.

Genau genommen werden für jedes Pixel tausend Nachbarpixel analysiert. Aufgrund dieser Analyse lassen sich ähnliche Bildinformationen identifizieren und dazu verwenden, um Strukturen im Bild richtig zu rekonstruieren, d.h. das Rauschen zu minimieren und dabei Bilddetails zu erhalten. Diese Analyse kann mehrere Minuten benötigen, läuft aber im Hintergrund ab.

DxO Optics Pro 9 Screenshot 3

Die PRIME-Technologie reduziert das Rauschen, Detailzeichnung und Farbsättigung bleiben dagegen auch in den Schattenbereichen geschützt und werden natürlich wiedergegeben.

Für Fotografen, die eine schnelle Rauschminderung ihrer Bilder benötigen, ist der klassische Verarbeitungsprozess weiterhin verfügbar. Auch er soll weiter verbessert worden sein.

Optimale Wiedergabe von Spitzlichtern und Farben

Die Funktion «DxO Smart Lighting» optimiert den Gesamtkontrast des Bildes und passt ihn intelligent an den Inhalt an. Sie bietet eine noch gezieltere Steuerung der Spitzlichter. Bilddetails, die man schon verloren glaubte, werden ans Licht geholt und Farbfehler minimiert. Auch herfür nutzt die Software, die in den Korrekturmodulen gespeicherten Eigenarten eines Kameramodells.

DxO Optics Pro 9  Screenshot 1

Neu gibt es de Farbwiedergabe «DxO Porträt», die Hauttöne bewahrt und gesättigte, aber natürliche Farben ermöglicht.

Neue  Presets

Die Bibliothek für Presets in DxO Optics Prowurde komplett überarbeitet. Porträt, Landschaft, Schwarz-Weiss, Single-Shot HDR: Neue Presets decken  verschiedenen Anwendungsfälle ab, denen Fotografen häufig begegnen und bieten ausserdem ein Set kreativer Looks.

DxO Optics Pro 9 Screenshot 2

Eine neues Preset-Fenster vereinfacht die Auswahl von Presets, denn es zeigt eine Vorschau der Effekte anhand von Miniaturbildern.

Neue Exportwerkzeuge

DxO Optics Pro 9 vereinfacht den Produktionsworkflow und ermöglicht es Fotografen, direkt nach dem Bearbeiten ihrer Bilder zu verwenden.

Mit der Funktion «Export auf Festplatte» können wie bis anhin nach dem Entwickeln die gleich Bilder gleich in mehrer verschiedenen Dateiformate (JPEG, TIFF oder DNG) und Grössen exportiert werden. Neu ist der «Export in Applikation», um Bilder auch gleich in einem beliebigen Programm zu öffnen, sowie der direkte «Export zu Flickr».

Noch mehr Komfort und Produktivität

Die Benutzeroberfläche wurde erneut  weiterentwickelt: Ein einziger Arbeitsbereich stellt die essenziellsten Werkzeuge in den Vordergrund. Die Werkzeugleisten und Paletten wurden überarbeitet und logischer organisiert. Des weiteren steht direkt in den Korrekturpaletten eine kontextsensitive Hilfe zur Verfügung.

 

Preis und Verfügbarkeit

DxO Optics Pro 9 für Mac (10.6/7/8/9) und Windows (Vista/7/8) ist im Onlineshop der DxO Labs erhältlich. Neben der Standard Edition gibt es die Elite Edition, die mehr Kameramodelle bzw. auch professionelle Kameras unterstützt.

DxO Optics Pro 9 Standard Edition: 149 Euro (Einführungsangebot bis 20. November 2013: 99 Euro)

DxO Optics Pro 9 Elite Edition: 299 Euro (Einführungsangebot bis 20. November 2013: 199 Euro)

DxO Optics Pro 9 Elite Standard Boxen

Upgrade: Fotografen, die seit dem 1. September 2013 DxO Optics Pro 8 erworben haben, erhalten ein kostenloses Upgrade auf Version 9. Alle anderen Kunden erhalten bis 20. November 2013 direkt in ihrem Kundenkonto einen Sonderpreis auf ihr Upgrade.

Ausprobieren: Eine für einen Monat voll funktionsfähige Demoversion DxO Optics Pro 9 steht zum Download bereit.

 

Weitere Infos

DxO Optics Pro 9 (Produktseite)

Frühere News-Meldungen auf Fotointern: DxO Optics Pro 8.2 DxO Optics Pro 8, DxO Optics Pro 7, DxO Optic Pro 6.6

 

Ein Kommentar zu “DxO Optics Pro 9 mit noch besserer Rauschminderung”

  1. Als besitzer von DxO Optics Pro Elite Version möchte ich darauf hinweisen, dass meine Fuji X-T1 nicht von DxO unterstützt wird …

    Die X100 von DxO wird akzeptiert. Doch dies nützt mir leider nichts, da ich diese ersetzt habe.

    Meine Canon wird unterstützt.

    Schade und mein Beileid für alle Fujifilm-Fans….

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×