Urs Tillmanns, 6. November 2013, 09:04 Uhr

Profoto B1: Kompaktblitzgerät mit Akku und kabelloser Leistungssteuerung

Profoto-B1Der schwedische Lichthersteller Profoto hat den neuen Kompaktblitz B1 angekündigt, der mit einer neuen TTL Funkfernsteuerung die Lichtmenge automatisch dosiert. Zudem wird der Profoto B1 aus einem Akku mit Strom versorgt, so dass der Fotograf on location nicht nur besonders komfortabel sondern auch netzunabhängig fotografieren kann.

Die wichtigste Neuheit beim B1 ist die TTL-Funktionalität. Diese zum Patent angemeldete Innovation von Profoto macht aus einem professionellen Kompaktblitz und einer Kamera die praxisgerechte und komfortable Einheit. Und so funktioniert es: Sie schieben den Air Remote TTL auf den Zubehörschuh der Kamera. Sie gestalten Ihr Motiv, fokussieren und lösen die Kamera aus. Der Air Remote TTL steuert die Blitzlichtmenge automatisch und liefert eine richtig belichtete Aufnahme. Fotografen, die lieber selbst die Belichtung steuern, schalten einfach in den manuellen Modus um.

Profoto B1

Profoto Air Remote TTL-C-1Die Air Remote TTL ist ein kleines, separates Zubehörteil, das auf den Zubehörschuh der Kamera gesetzt wird. Es ermöglicht eine kabellose Kommunikation zwischen Kamera und Profoto Blitz – einschliesslich der heute üblichen TTL Blitztechnologie. Gesteuert werden können die B1 Kompaktblitze in drei Gruppen. Zusammen mit dem B1 stellt Profoto die Air Remote TTL-C für Canon Kameras vor. Eine Air Remote TTL-N für Nikon Kameras folgt dann im kommenden Jahr. Der Fotograf entscheidet, welchen Typ von Air Remote er benötigt. Auf der Seite www.profoto.com/b1 finden Sie eine Kompatibilitätsliste.

Ein weiteres, wichtiges Feature des B1: er ist komplett kabellos. Er wird über einen auswechselbaren Akku mit Energie versorgt und er wird über das Profoto Air-System per Funk ausgelöst. So wird es dem Fotografen möglich, den B1 einfach überall aufzustellen, ohne darüber nachzudenken, ob die Kabellänge ausreichend ist. Der Akku hält für ca. 220 Blitze bei voller Leistung, die Reichweite des Air-Systems reicht bis zu 300m.

Der B1 hat bemerkenswert viel Energie für seine kompakten Masse. Mit seinen 500Ws ist er ungefähr zehnmal so stark wie ein normaler Aufsteckblitz. Das reicht sogar, um Motive bei starkem Gegenlicht auszuleuchten. Auch Gruppenaufnahmen können gleichmässig belichtet werden. Die Lichtmenge kann manuell sehr genau in 1/10 und 1/1 Blendenstufen über einen Bereich von neun Blendenstufen eingestellt werden. Ausserdem verfügt der B1 über ein sehr effizientes LED Einstell-Licht.

Die Geschwindigkeit des B1 ist dank seiner innovativen Quick-Burst-Technik ebenfalls sehr beeindruckend. Damit werden bei niedriger Leistungseinstellung Bildserien von bis zu 20 Aufnahmen in der Sekunde möglich. Selbst bei voller Leistung braucht ein B1 keine zwei Sekunden Ladezeit bis zum nächsten Blitz. Selbstverständlich ist der B1 voll kompatibel zu den allermeisten Profoto Lichtformern. Es stehen mehr als 120 unterschiedliche Lichtformer zur Auswahl, jeder mit einer eigenen, prägnanten Lichtcharakteristik.

(Profoto-Pressetext)

Der Profoto B1 wird auf dem Salon de la Photo in Paris erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt – zusammen mit einer Reihe von sehr nützlichen Zubehörteilen: einem passenden Rucksack, einem Schnell-Ladegerät und einem Auto-Ladegerät. Die Auslieferung beginnt voraussichtlich im Dezember 2013. Der Preis steht zu gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Siehe  auf Fotointern: Praxisbericht über den B1, News-Meldung zum neuen Modell B2

Weitere Infos unter www.profoto.com

Profoto-Produkte werden in der Schweiz vertrieben durch:

GraphicArt AG
CH 8005 Zürich
Tel. 043 388 00 22
GraphicArt AG
CH-3063 Ittigen-Bern
Tel. 031 922 00 22

 .

 

Ein Kommentar zu “Profoto B1: Kompaktblitzgerät mit Akku und kabelloser Leistungssteuerung”

  1. Durfte vor 3 Wochen die B1 Serie in Los Angeles testen und bin hellauf begeistert. Würde gerne meine Acute600 damit ersetzen. Einziger Wermuthstropfen, die TTL-N für Nikon kommen irgendwann mal.

    Leider Typisch für diese Firma.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×