Urs Tillmanns, 30. Dezember 2013, 07:00 Uhr

Fotointern Neujahrskalender: Eine schmucke Niépce-Kamera zu gewinnen

30Als zweitletzten Preis gibt es eine Kamera besonderer Art, nämliche eine aus dem Hause des Erfinders der Fotografie – Nicéphore Niépce. Sie ist allerdings mehr ein Ausstellungs- und Sammelstück als eine Kamera zum Fotografieren. Als handwerkliches Bijou, an dem man die Funktionsweise einer Kamera einleuchtend erklären kann, dürfte sie für Sammler dereinst selten werden.

.

Neujahrskalender 30 Niepce

Nein, fotografieren kann man damit nicht, aber man kann sich etwa vorstellen, mit welch primitiven Geräten die Erfinder der Fotografie vor 175 Jahre gearbeitet hatten. Es war ein lichtdichter Holzkasten, vorne ein zur Scharfeinstellung bewegliches Objektiv und hinten eine Vorrichtung, um die Kassette mit der lichtempfindlichen Platte anzusetzen. Und genau so ähnlich präsentiert sich das Schmuckstück, das vom «Maison Nicéphore Niépce» in Saint-Loup-de-Varennes produziert wurde, dem Haus des Erfinders der Fotografie, wo auch die erste Fotografie der Welt aufgenommen worden war. Lange Zeit im Privatbesitz ist das Haus von Niéphore Niépce heute ein Museum, das in den Sommermonaten besucht werden kann.

Niepce-Kamera

Die kleine «Niépce-Kamera» präsentiert sich als Kleinod aus Nussbaumholz, 8 x 8 x 8 cm gross, hat vorne ein ausziehbares Objektiv aus Messing und verfügt über eine aufklappbare Oberseite, die mit einem Schliessriegel gesichert werden kann. An der dem Objektiv gegenüberliegenden Innenseite ist ein weisses Papier angebracht, auf dem sich, wie in einer Kamera üblich, unter günstigen Bedingungen die Aussenwelt kopfstehend und seitenverkehrt abbildet. Damit kann man beispielsweise Kindern das Prinzip der Kamera erklären, das ja bekanntlich viel älter ist, als die Fähigkeit, dieses Bild mit chemischen Mitteln festzuhalten und auf Leonardo da Vinci zurückgehen soll.

Abgesehen davon, dass man damit das Kameraprinzip einleuchtend erklären kann, ist es ein ausgesprochen schön gearbeitetes Schmuckstück, das in keiner Kamerasammlung fehlen sollte. Zudem kann es als Schmuckdose oder sonst zur Aufbewahrung von Kleingegenständen benutzt werden – oder man stellt es ganz einfach in eine Vitrine und hat Freude daran  …

Die Niépce-Kamera wurde uns freundlicherweise von Foto Zumstein in Bern zur Verfügung gestellt.

 

Mitmachen: So geht’s

Die Wettbewerbsfrage: Es gab gleichzeitig noch einen zweiten Erfinder der Fotografie in Frankreich, mit dem Niépce sogar ein Zeit lang vertraglich zusammengearbeitet hatte. Wie hiess dieser?

Senden Sie Ihre Antwort bis 30. Dezember 2013, spätestens 20:00 Uhr an wettbewerb [at] fotointern.ch

• Vergessen Sie nicht uns Ihre Postadresse mitzuteilen, damit wir Ihnen, falls Sie gewinnen, Ihren Preis zustellen können.

Morgen um 07:00 Uhr geht das nächste Fensterchen am Fotointern-Adventskalender auf. Nicht verpassen!

Unter den korrekten Antworten entscheidet das Los. Über den Wettbewerb kann keine Korrespondenz geführt werden. Die Barauszahlung des Gewinnwertes und der Rechtsweg sind ausgeschlossen.

 

Die bisherigen Preise und ihre Gewinner
Artikel Sponsor Gewinner
1 1 Digitalkamera Fujifilm XF1 Fuji.ch Urs Wyss, Binningen
2 1 Fotorucksack f-stop «Smoky Mountains» Profot.ch Hannah Maes, Fribourg
3 3 Stative B.I.G. TP-1200 Foto Zumstein Reto Decurtins, Wangen
Stefan Graf, Zunzgen
Monika Stampfli, Wünnewil
4 1 Mecablitz 44 AF-1 Perrot Image SA Chris Filzmoser, Winterthur
5 1 Pentax Sensor Cleaning Kit Ricoh-Pentax Enrico Caccia, Zürich
6 1 Lumiquest Portrait Kit LQ-136 P. Wyss Photo-Video Urs Steudler, Schwanden i.E.
7 1 Traggurt BlackRapid RS-7 GraphicArt AG Valentina Gallo, Brugg
8 1 Panasonic Lumix XS1 Panasonic Verena Risch-Caviezel, Waltensburg
9 1 Sigma Blitzgerät EF-610DG Ott+Wyss Max von Tobel, Schlieren
10 10 Cewe Fotobücher A4, matt, 26 Seiten Cewe Fotobuch Roland Padlina, Schlieren
Gina Ruckstuhl, Riedt
Markus Altenburger, Jona
Benno Friedli, Thun
Anita Dima, Malans
Daniel Schalch, Suhr
Ingrid Kliem, Schleiden
Daniela Sehne, Gross
Julian Förnbacher, Bottmingen
Dennis Ruckick, Duisburg
11 2 B.I.G. Ringleuchten LF Foto Zumstein Arthur Burda, Zürich
Michael Anderes, Villars-sur-Glâne
12 1 Think TankTurn Style 20 Profot AG Manu Heim, Zürich
13 1 Gutschein Fotokurs FotoPro AG Patrik Kessler, Grüningen
14 1 Tenba Messenger Small P. Wyss Photo-Video Eugen Burger, Freienwil
15 1 Lumix SZ3 Violett Leica Camera AG Tamara Heinis, Emmenbrücke
16 Versapack 200 AW
JOBY MPod Mini Stand
Daymen (Schweiz) AG Cornel Doswald, Bremgarten
Madeleine Wenger, Gurmels
17 1 Braun Binocular 8×42 WP Ott+Wyss AG Sabrina Tuchschmid, Gossau
18 5 Vollversionen Ashampoo Burning Studio 14 Ashampoo Gisela Häuser, Ossingen
Walter Akermann, Thun
Klaus-Dieter Otto, Vaduz
Petra Zentriegen, Steg
Markus Altenburger, Jona
19 1 Polaroid Pic300 mit Film GMC Trading AG Martina Tschopp, Willisau
20 1 Braun DigiFrame 1180 P. Wyss Photo Video Markus Wachter, Zürich
21 3 Alu-Dibond 40×60 cm Ifolor Peter Zwingli, Herisau
Bernadette Robbrecht, Bulle
Christoph Burger, Menziken
22 1 Sony DSC-QX10 Sony Michael Bolleber, Zürich
23 1 Samsung Galaxy Camera Samsung Nathalie Hirsbrunner, St. Gallen
24 1 Olympus Stylus 1 Olympus Schweiz AG Adrian Wilhelm, Volketswil
25 1 Nikon Coolpix S6200 Foto Zumstein AG Sonja Fux, 1
3942 Niedergesteln
26 2 Exemplare «Lee Miller – Fotografin Muse Model» Verlag Scheidegger + Spiess Elisabeth Stucki, Schwanden
Markus Jäggi, Seewen
27 1 LED-Taschenlampe «Allround», A-147,
1 FlashPen «USB-Pen 2in1», USB 2.0
1 Reinigungs-Set «Optik»
Hama Technics AG Thomas Schwab, Lützelflüh
Nicole Kessler, Tuggen
Urs Bänninger, Dürnten
28 1 Braun DigiFrame DV 9000 Ott+Wyss AG Samuel Teindel, Horgen
29 1 Manfrotto 190 Aluminium-Stativ Light+Byte AG Gisela Häuser, Ossingen

.

Wettbewerbsrunde 29 – die korrekte Antwort:
Der Gründer heisst Lino Manfrotto und das Unternehmen gehört heute zur Vitec-Gruppe.

 

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×