Urs Tillmanns, 12. September 2014, 09:00 Uhr

Noch in der Entwicklung: Tamron SP 1:2,8/15-30mm Di VC USD (Model A012)

Dieses Objektiv sehen Sie auf der photokina nicht – oder höchstens unter einer Plexihaube: Tamron entwickelt zur Zeit ein Weitwinkelzoom 15-30 mm mit durchgehender Lichtstärke 1:2,8 mit optischem VC Bildstabilisator für Vollformat-Spiegelreflexkameras. Wann es auf den Markt kommt, und zu welchem Preis, ist noch ungewiss.

 

Tamron hat die Entwicklung eines neuen lichtstarken Ultra- Weitwinkel-Zoomobjektivs für Vollformat-DSLR-Kameras bekannt gegeben. Das Tamron SP 2,8/15-30mm Di VC USD soll laut Hersteller das derzeit erste Vollformat- Weitwinkelzoom mit durchgehender Lichtstärke von 1:2.8 und VC Bildstabilisator sein.

Seit 2012 hat Tamron das Portfolio der leistungsstarken Super Performance Objektive für Vollformat-DSLR-Kameras konsequent ausgebaut, anfangen beim SP 2,8/24-70mm Di VC USD, gefolgt vom SP 2.8/70-200mm Di VC USD und dem SP 2,8/90mm Di VC USD Macro 1:1 bis zu dem in diesem Jahr eingeführten SP 150-600mm. Die lange vorhandene Lücke im Ultra-Weitwinkelbereich wird nun in Zukunft mit der Neuentwicklung des Tamron SP 2,8/15-30mm Di VC USD ausgefüllt.

Tamron_AA012_A_CANON

 

Hier die zur Zeit bekannten Einzelheiten:

Der optische Aufbau umfasst 18 Elementen in 13 Gruppen, einschließlich eines XGM-Elements (eXpanded Glass Molded Aspherical) an der Frontgruppe und mehrere LD (Low Dispersion) Glaselemente in den weiteren Gruppen. Dadurch werden Aberrationen, wie Farbquerfehler und geometrische Verzerrungen, sehr effizient kompensiert, um eine hervorragende Bildqualität über den gesamten Bereich von Ecke zu Ecke zu liefern.

VC-Bildstabilisator für Aufnahmen unter schlechten Lichtbedingungen. Die Nachfrage nach einer Bildstabilisierung in einem lichtstarken Weitwinkelobjektiv wurde vielfach geäussert. Das Vibration Compensation System (VC) sorgt für eine leistungsstarke Bildstabilisierung über den gesamten Zoombereich und einer Bildverbesserung bei schlechten Lichtverhältnissen.

Moderne eBAND-Nanobeschichtung und verbesserte BBAR-Vergütung. Die BBAR-Beschichtung (Broad-Band Anti-Reflection) von Tamron wird weiter optimiert, um ein einheitliches Durchlassvermögen bei kritischen Lichtbandbreiten zu gewährleisten. Im Verbund mit der eBand-Beschichtung werden typische Bildfehler von Weitwinkel-Objektiven, wie Geisterbilder und Flares, effizient eliminiert.

Einfache Reinigung der Frontlinse. Aufgrund des grossen Durchmessers und des extrem konvexen Profils des vorderen Linsenelementes, ist es nicht praktikabel, einen Schutzfilter zu verwenden. Erstmalig verwendet Tamron daher eine spezielle Fluorine-Beschichtung, welche auf das vorderste Linsenelement aufgebracht wird. Wasser und Schmutz werden dadurch effizient abgewiesen. Das erleichtert die Reinigung der Frontlinse erheblich.

Prägnanter Hintergrundunschärfe dank durchgehender Lichtstärke von 1:2.8. Die Blendenkonstruktion mit 9 Lamellen behält seine kreisrunde Blendenöffnung, auch wenn um zwei Schritte abgeblendet wird. Das sorgt für kreative Unschärfeeffekte («Bokeh») und einer wirkungsvollen Trennung von unscharfen und scharfen Bildbereichen, um das Motiv noch deutlicher hervorzuheben.

Schneller und bequemer Autofokus. Die Geschwindigkeit und Präzision des Autofokus wurden weiter verbessert. Der USD (Ultrasonic Silent Drive) gewährleistet eine schnell Einstellung dank des hohen Drehmoments und der schnellen Ansprechgeschwindigkeit. Der Autofokus ist sehr leise und erlaubt jederzeit manuelle Nachfokussierung ohne Umschalten.

Mit dabei: «Silkypix Developer Studio für Tamron». Mit der Software Silkypix Developer Studio lassen sich RAW-Bilder entwickeln und eigene Bildstile über verschiedene Anpassungsmöglichkeiten verwirklichen. Dazu gehören Weissabgleich, Farbe, Schärfe und Gradationskurven. Silkypix Developer Studio für Tamron bietet eine Reihe von Funktionen zusätzlich zu den grundlegenden Einstellmöglichkeiten, wie Korrektur von Aberrationen (Farbfehler der Vergrösserung, Verzerrung, peripheren Lichtabfall), basierend auf den Produkteigenschaften und Objektivprofilen.

 

Tamron SP 1:2,8/15-30 mm Di VC USD (Model A012)
Brennweite 15-30mm
Lichtstärke 1: 2.8
Bildwinkel (diagonal) 110°32‘ – 71°35’ (bei Vollformat / Kleinbild)
85°51‘ – 49°53’ (bei APS-C-Format)
Konstruktion 18 Elemente in 13 Gruppen
Anzahl Blendenlamellen 9 (4 davon abgerundet)
Kleinste Blende 22
Kürzeste Einstellentfernung 28cm
Max. Abbildungsmassstab 1:5
Filterdurchmesser noch nicht festgelegt
Max. Durchmesser Ø 98,4mm
Länge Canon 145mm, Nikon 143mm
Gewicht 1‘100 g
Kamera-Anschlüsse Canon, Nikon,
Sony (ohne VC-Bildstabilisierung)
Preis und Verfügbarkeit CHF 1’698.00, ab Februar 2015

 

Tamron-Objektive werden in der Schweiz vertrieben durch
Perrot Images SA
CH-2560 Nidau
Tel. 032 332 79 79

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×