Markus Zitt, 17. November 2014, 16:37 Uhr

photo15: Frist verlängert, Fotografen können sich bis 7. Dezember bewerben

Im Januar 2015 findet mit der «photo15» die zehnte Ausgabe der grossen Foto-Werkschau in den Zürcher Maag Hallen statt. Fotografen, die dort ihre interessantesten Arbeiten des Jahres ausstellen möchten, können sich noch bis zum 7. Dezember 2014 mit einem Portfolio bewerben. Ein vierköpfiges Kuratoren-Team trifft eine Auswahl unter den eingereichten Arbeiten.

Wie bereits berichtet, können vom 9. bis zum 13. Januar 2015 über 150 Fotografen ihre Bilder des Jahres ein grossen Publikum zeigen, denn dann findet in der Zürcher Maag Halle auf rund 4000 m2 die Werkschau «photo15»statt. Sie wird von weiteren Ausstellungen sowie von Bildvorträgen renommierter Referenten begleitet. Anlässlich des 10-Jahre-Jubiläums des «photo» werden zudem eine Sonderschau im Flux Laboratory Zürich sowie weitere Off-Spaces im Zürich-West-Gebiet in die Werkschau integriert.

photo12 - vor der VernissageDie Werkschau findet wiederum in den Maag-Hallen statt. Ein Grossteil der Bilder werden liegend auf Styropor-Quadern ausgestellt. Das strapaziert zwar das Genick der Betrachter, doch muss so die Halle nicht durch viele Ausstellungswände zerteilt werden. (photo12 vor der Vernissage, Eventbilder: Zitt)

.

Teilnehmen

Fotografen (Profis, Amateure oder Studenten), die ihre Arbeiten präsentieren möchten, können sich mit einem Portfolio über www.photo-schweiz.ch um eine Teilnahme bewerben. Ursprünglich war der Einsendeschluss für Bewerbungen für diese Woche vorgesehen, doch nun wurde die Frist auf den 7. Dezember 2014 verlängert. Unter den eingereichten Bewerbungen wählt ein Kuratoren-Team die interessantesten Arbeiten für die Werkschau.

Gesucht werden Bildstrecken, die Geschichten erzählen und einen Dialog mit dem Betrachter auslösen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Arbeiten künstlerischer oder kommerzieller Natur sind.

Neu an der photo15

Zur zehnten Ausgabe wird die Swiss Photo Academy lanciert, die erstmals den «Fotograf des Jahres» wählt. Academy-Member sind ausgewählte Persönlichkeiten aus dem kulturellen Leben sowie all jene, die an einer der Werkschauen (von 2005 bis heute) ausgestellt haben. Präsident der Jury, welche die zur Wahl stehenden Fotografen vorschlägt, ist Tages-Anzeiger Chefredaktor Res Strehle.

Zudem lancieren die Veranstalter die Plattformen «photo23MINUS» und «photoAMATEUR». Erste vereint junge Fotografen unter 23 Jahren, um so der photo als Talentförderung gerecht zu werden. Der zweite fasst Amateure gesondert zusammen, weil die Veranstalter die Amateurfotografie als wichtiges Fundament sehen.

Bewährtes Kuratorenteam unter neuer Führung

Das Team der Kuratoren wird dieses Jahr von Lina Baumann, Geschäftsführerin der gleichnamigen Fotografenagentur, geleitet. Sie soll frisches Blut, neue Ideen und ein bisschen mehr Punk in die Werkschau bringen. Ihr zur Seite steht das bewährte Kuratoren-Team mit Neomi Gamliel (Illustratorin, Art Buyerin, Kostüm- und Bühnenbildnerin), Andreas Wilhelm (Gründer und Geschäftsführer der Bild- und Fotografenagentur «13 Photo AG») sowie die Art Buyerin Cara Anne Specker.

10 Jahre photo

Im Jahr 2005 hat mit der photo05 alles begonnen: Fotografen sollten damals ihre liebsten Bilder des Jahres einem interessierten Publikum in der ehemaligen Fabrikhalle der Maag EventHall zeigen. Die Auswahl der Aussteller erfolgte anfangs zufällig und Sponsoren fehlten gänzlich.

photo12 - Präsentation der Prints auf Styroporsockeln unterschiedlicher Höhe

.

Seit damals ist die Werkschau jährlich gewachsen. Sie ist durch Sonderausstellungen, Off-Spaces und das photoForum mit Vorträgen von Fotografie-Ikonen und renommierten Referenten ergänzt worden.

Die vergangene photo14 konnte rund 22‘500 Besucher zählen, womit sich die «photo» in den zehn Jahren ihres Bestehens zur grössten und bedeutendsten Werkschau für Fotografie in der Schweiz entwickelt hat.

 

Weitere Infos

photo15 (Website mit Infos für Teilnahme, über die Ausstellung, die Referate sowie Rückblick auf früher ausgestellte Fotoarbeiten.)

Teilnahme an der Fotoausstellung:

Aus der Vielzahl der Bewerbungen werden 150 Fotografen durch eine Kuratoren-Team ausgewählt. Die Bewerbung ist kostenpflichtig (CHF 60.-) und ebenso die Teilnahme.

Interessenten finden ein Online-Formular für ihre Bewerbung sowie Infos dazu als PDF zum Herunterladen auf photo15.

Einreichung einer Bewerbung: 7. Dezember 2014

.

Ausstellungstermine photo15

Datum: Fr 9. – Di 13. Januar 2015
Öffnungszeiten: 11.00 Uhr-20.00 Uhr
Ort: Maag Halle, Hardstrasse 219, 8005 Zürich

 

photo12 - Bildbetrachtung

Ein Kommentar zu “photo15: Frist verlängert, Fotografen können sich bis 7. Dezember bewerben”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×