Markus Zitt, 20. November 2014, 15:30 Uhr

Sony Alpha 7 II: jetzt bewegt sich der Kleinbildsensor im kompakten Gehäuse

Update: In Japan und vorerst wohl erst für jenen Markt hat Sony ein weiteres Modell ihrer «Alpha 7»-Serie vorgestellt. Die neue Sony A7 II (Alpha 7 Mark II bzw ILCE-7M2) zeichnet sich durch einen beweglichen Sensor zur Bildstabilisierung aus. Sie entspricht ansonsten – von einigen Änderungen der Bedienelemente abgesehen – weitgehend der Sony Alpha 7 (auch bekannt als A7, α7 und ILCE-7) mit ihrem 24 Mpx Sensor im Kleinbild-Vollformat.

Die «Alpha 7»-Serie zeichnet sich durch ein äusserst kompaktes Kameragehäuse mit Kleinbild-Vollformat-Sensor aus und hat bei ihrer Einführung vor über einem Jahr wegen eben dieser Kombination für Furore gesorgt. Damals wurde auf die bei Sony Systemkameras übliche Bildstabilisierung mittels beweglichem Sensor (Sensorshift) verzichtet – aus Platzgründen bzw. wegen des geringen Spielraums zwischen Sensorformat und Bajonettdurchmesser.

Sony a7m2 Front

 

Nun scheint es Sony doch geschafft zu haben und hat den Sensor beweglich integriert. Damit ist nun eine kamerainterne Bildstabilisierung verfügbar, die mit allen – also auch adaptierten – Objektiven funktioniert. (Ein weiterer Vorteil dieser Stabilisierungstyps ist, dass Objektive für diese A7-Kamera weniger voluminös, leichter und günstiger als mit einer integrierten Bildstabilisierung konstruiert werden können.)

Sony a7m2 fullsize Sensorstabi

Illustration der 5-Achsen-Bildstabilisierung, die bis 4.5 Blenden- bzw. Zeitstufen kompensieren soll.

.

Die technischen Spezifikationen der Sony A7 II (Alpha 7 Mark II bzw. ILCE-7M2) scheinen gegenüber dem Vorgängermodell weitgehend unverändert, wobei es kleine Verbesserungen geben soll. Dazu gehören ein schnellere, bessere Autofokussierung, besseres Handling durch einen grösseren Griff samt nach vorne verlagertem Auslöser oder auch das «XAVC S«-Videoformat.

Sony Alpha 7m2 Top rechts

Oberseite der neuen A7 II: Deutlich zu sehen ist die vergrösserte Griffwulst, die nun den Auslöser samt Ein-Aus-Schalter beherbergt, wo zuvor das vordere Einstellradlag, das jetzt in den Griff gewadert ist. (Bei den bisherigen A7-Modellen waren Auslöser und Schalter etwa dort, wo jetzt C2- Custom-Taste liegt.)

 

Nachtrag: Abends wurde die Kamera nun doch auch hierzulande angekündigt. Die ausführliche Meldung finden Sie als separaten Artikel.

.

Preis und Verfügbarkeit

Ob und wann diese Kamera auch in der Schweiz erhältlich sein wird, war bei Veröffentlichung unbekannt, doch am Abend hat auch Sony Schweiz/Österreich eine Presseinfo verschickt.

Nachtrag von 20 Uhr: Danach wird die Kamera ab Januar 2015 in der Schweiz erhältlich sein. Die Preise liegen bei 2249 Franken für das Gehäuse der Sony a7 II (ILCE-7M2) und bei 2599 Franken für das Kit (ILCE-7M2K) aus Kamera und 28-70mm-Zoom (SEL-2870).

Weitere Infos

Sony
Sony Europe Ltd, Weybridge
CH-8952 Schlieren

Sony Fotokameras (Übersicht)

.
News-Meldungen auf Fotointern zur «Alpha 7»-Serie:

Sony A7 II ausführliche Meldung mit technischen Details

Sony A7 und A7r samt neuem Objektivsystem (vorgestellt am 13. Oktober 2013)

Sony A7s mit hoher Lichtstärke (vorgestellt am 7. April 2014)

Sony 16-35mm (vorgestellt am 18. September 2014)

Sony 28-135mm Powerzoom für Filmer (vorgestellt am 12. September 2014)

Sony Objektiv-Palette

Zeiss Loxia Objektive

.

2 Kommentare zu “Sony Alpha 7 II: jetzt bewegt sich der Kleinbildsensor im kompakten Gehäuse”

  1. Schade wurde die Stabilisierung nicht schon in die A7s integriert. Ob auch bald eine A7r II folgt oder gibt es vielleicht grössere technische Hindernisse beim hoch auflösenden Sensor?

    @H. Siegrist
    Dieser Technologietransfer soll sich wohl auf die Bildstabilisierung beziehen. Ich vermute, dass diese Bildstabilisierung doch wohl eher die konsequente Weiterentwicklung der Technologie ist, die Sony vor beinahe 9 Jahren mit dem DSLR-System von Konica Minolta übernommen hat. Soweit ich weiss, hatte Konica Minolta als erste Marke diese sensorbasierte Stabilisierung und nannte sie Anti Shake.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×