Urs Tillmanns, 25. Februar 2015, 13:00 Uhr

Ob die amerikanische «Konost»-Kamera wirklich kommt?

Ein amerikanisches Startup-Unternehmen macht zur Zeit von sich reden, das eine Vollformat Systemkompaktkamera mit M-Bajonett auf den Markt bringen will. Es sind vier verschiedene Modelle geplant, die mit einigen technischen Besonderheiten ausgestattet sein sollen. 2016 soll sie auf den Markt kommen – auch in Europa?

 

Das Konzept sieht eine Systemkompaktkamera für M-Objektive vor, die über einen 20 Megapixel CMOS-Sensor und ein 4-Zoll-LC-Display verfügt. Interessant ist der optische Entfernungsmesser der Kamera, welcher konventionell aus Linsen und Prismen besteht, die jedoch ihre Teilbilder auf zwei Sensoren bringen, die bei manueller Scharfeinstellung zur Übereinstimmung gebracht werden. Nähere technische Details dazu sind noch nicht bekannt.

konost_ff

Die Konost soll mit einem 20 Megapixel-Sensor der belgischen CMOSIS ausgestattet sein, der sich durch einen sehr hohen Dynamikumfang von 11 Belichtungsstufen auszeichnen soll. Die Bilder können als RAW- oder JPEG-Dateien aufgezeichnet werden. Mit einer Bildrate von 30 B/s soll die Kamera auch für eine gute Videoqualität tauglich sein.

konost_ff

Abgesehen vom vollformatigen Topmodell mit 20 Megapixel ist auch etwas später im nächsten Jahr eine APS-C Variante mit einem 1-Zoll-Sensor und 12 Megapixel vorgesehen, beiden mit M-Wechselobjektiv.  Noch in diesem Jahr will Konost eine Junior-Version mit 10,8 Megapixel (13.5×9.2mm CMOS Sensor) mit Kunststoffgehäuse und einem fest eingebautem 1:2/35 mm Objektiv lancieren.

konost_ff

Mehr ist derzeit noch nicht über die geplante Konost-Kamera bekannt, abgesehen von den englischsprachigen Originalinformationen auf der Konsost-Webseite.

Konost Development Kit Konost FF Full Frame Konost APS-C Konost Junior
Art
Kompaktsystemkamera mit M-Anschluss
Kompaktkamera
Gehäuse
Metall
Kunststoff
Sensor 20 Mpix,
36x 24mm
5120×3840 px
20 Mpix,
36x24mm
5120×3840 px
12 Mpix
24×16 mm
4096×3072 px
10,8 Mpix
13,5×9,2 mm
4008×2724 px
Objektiv
Wechselobjektive mit M-Bajonett
1:2/35 mm, fest eingebaut
Scharfeinstellung manuell über LiveView
manuell mit elektronischer Scharfeinstellhilfe
im Sucher und über LiveView
Dateiformat RAW RAW, JPEG, RAW+JPEG RAW, JPEG, RAW+JPEG JPEG
Empfindlichkeit via SDK
ISO 100 – ISO 6400
(vorläufige Angabe)
Auto
Belichtungs-messung via SDK
Spotmessung, mittenbetont
Belichtungsmodi via SDK
Zeitautomatik manuell
Verschlusszeiten via SDK
1/4000 s bis 1 s
Geplant für Mitte 2015 Anfang 2016 Anfang 2016 Ende 2015
Preise
stehen noch nicht fest

Update 25.02.2015, 18:00 Uhr: sprachlich präzisiert und durch Tabelle ergänzt

2 Kommentare zu “Ob die amerikanische «Konost»-Kamera wirklich kommt?”

  1. Na ja, braucht es sowas? Manuelles Fokussieren… und auch die anderen Daten hauen mich nun nicht vom Hocker. Eine A7 von Sony kriegt man gebraucht und auch neu schon recht günstig, da kann man auch wenn man denn will Altglas adaptieren. Und APS-C, gähn.

  2. Super Idee! Ich freue mich schon, meine Leica-Linsen an einer zeitgemässen Digital-Kamera mit elektronischem Sucher zu nutzen. Endlich zeigt jemand Leica wie man heutezutage Kameras baut. Leica kann weiterhin langweilige M-Sonderserien für Sammler bauen.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×