Urs Tillmanns, 13. März 2015, 16:00 Uhr

Galerie Monika Wertheimer zeigt Marc Volk mit «Neglected»

Heute, Samstag, 14. März 2015 hat die Galerie Monika Wertheimer in Oberwil allen Grund zum Feiern: Mit den Arbeiten unter dem Titel «Neglected» des Berliner Fotografen Marc Volk eröffnet Monika Wertheimer ihre 60. Ausstellung. Herzliche Gratulation auch von Fotointern.ch – wir freuen uns auf viele weitere Ausstellungen mit so hohem Niveau.

 

Die Galerie Monika Wertheimer in Oberwil präsentiert vom 14. März bis 25. April 2015 neue und zu grossen Teilen noch nie gezeigte Arbeiten des Berliner Fotografen Marc Volk. Unter dem Titel Neglected sind verschiedene Serien zu sehen, in denen sich der Künstler auf überraschende und berührende Weise mit dem Verhältnis zwischen Mensch und Tier auseinandersetzt.  Überraschend nicht, weil Marc Volk sich als Souverän der fotografischen Stilistik zeigt. Die Überraschung liegt vielmehr darin, dass er trotz der stilistischen Unterschiedlichkeit der verschiedenen Serien eine kohärente und einzigartige Sichtweise auf Tiere ermöglicht – und eben ihre letztlich symbiotische Beziehung zum Menschen. Wir haben somit nicht nur mit beeindruckenden künstlerischen Positionen zu tun, sondern mit einem Statement, einer Reflexion und nicht zuletzt mit einer Mahnung – wohlgemerkt keiner aufdringlichen, sondern einer eindringlichen.

o.T. (Enclosures), 2011, Pigmentprint, 90x60cm © Marc Volk, Berlin

In der Serie Enclosures zeigt Volk Tiergehege in Schwarzweiss als Negative; sie wurde bereits im Jahr 2011 mit dem Europäischen Architekturfotografiepreis ausgezeichnet. Die schlichte Umkehrung von Positiv und Negativ erzeugt jeweils nur kurze Irritationen – nachdem die schützende Abstraktion in eine nachgerade schmerzhafte Wirklichkeit (der Tierhaltung vor allem in Zoos) verwandelt wurde, verbleibt diese umso eindringlicher im Bewusstsein.

Entangled, 2010, Pigmentprint, 60x40cm © Marc Volk, Berlin

Mit der fast zeitgleich begonnenen, aber noch in progress befindlichen Serie Extinct macht sich Marc Volk eine völlig andere, auf den ersten Blick zärtlich-versöhnliche Sichtweise auf Tiere zu eigen. Dabei gibt es nur ein kleines Problem: Alle gezeigten Kreaturen sind ausgestorben, und zwar mehr oder weniger kürzlich. Extinct versammelt Porträts von Präparaten und Nachbauten und legt sich somit quasi als Meta-Folie über alle gezeigten Tierserien. Zwar weiss man nicht, welches Tier als nächstes dran ist, aber als sicher darf gelten, dass diese Reihe wesenhaft endlos ist.

Die Vielfarbigkeit der Bilder in Entangled wirkt wie ein Ablenkungsmanöver – dessen Wirkung freilich wieder nur kurz anhält. Neben der Ausbeutung der Meere thematisiert die Serie auch die Verstricktheit des Menschen in seine Zusammenhänge – wobei die Zerstörung von Umwelt und Lebensräumen, auch der eigenen – nur als die plakativsten gesehen werden können.

Marc Volk - NEGLECTED Tiere 750

Und so zeigt die jüngste Serie Vanish schliesslich verschiedene Tiere Südafrikas, deren natürliche Lebensräume unaufhörlich schrumpfen. Im Verschwinden begriffen sind aber nicht nur die jeweiligen Habitate – in den Fotografien von Marc Volk sind auch ihre Bewohner kaum mehr auszumachen. Der Betrachter benötigt eine gewisse Zeit, um in den kunstvoll überbelichteten Landschaftsaufnahmen noch ihre Bewohner auszumachen. Wird die Zeit reichen, um ihnen eines Tages noch in echt zu begegnen? Oder werden auch sie demnächst ausgestorben sein und in die Serie Extinct überführt werden müssen?

Aller Ernsthaftigkeit und Traurigkeit des Themas zum Trotz sind die Fotografien von Marc Volk nicht trostlos, sondern zeugen von einem wachen Beobachtergeist und einer ungebrochenen Lust am Sehen und Bildermachen und heben sich somit eindrucksvoll von gängigen Fotografie- und Kunstklischees ab.

Text und Bilder: Marc Volk

 

Marc Volk «Neglected»

Ausstellungsdauer: Samstag, 14. März – Samstag, 25. April 2015
Vernissage: Samstag, 14.03., 17 bis 20 Uhr
Finissage: Samstag, 25.04., 17 bis 20 Uhr
Öffnungszeiten der Galerie: Mittwoch, Donnerstag und Samstag von 14-18 h und nach Vereinbarung
Details unter www.galeriewertheimer.ch

Die Galerie ist am Ostersamstag, 4. April 2015 geschlossen

Galerie Monika Wertheimer
Hohestrasse 134
CH-4104 Oberwil/Basel
Tel. 061 403 17 78

 


Beachten Sie www.fotoagenda.ch für weitere Ausstelungsdaten und Fotoevents, die laufend aktualisiert werden

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×