Urs Tillmanns, 1. Juli 2015, 16:00 Uhr

Prix Photo 2015: Die Jury hat entschieden – Gewinnerbilder werden am 9. September 2015 präsentiert

Zahlreiche professionelle Fotografen und ambitionierte Fotografiestudenten haben in den letzten Monaten ihre Werke zum «Prix Photo 2015» eingesandt. Nun hat die Jury unter der Leitung von Guido Magnaguagno entschieden. Die besten Bilder werden am 9. September 2015 bei Sotheby’s in Zürich prämiert und danach dort während drei Wochen ausgestelltt.

 

Der Aufruf zum vierten Fotowettbewerb Prix Photo 2015 stiess bei Profis wie auch bei ambitionierten Fotografiestudenten auf grosses Interesse. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Regionen der Schweiz, aber auch Auslandschweizer aus Ländern wie den USA, Portugal, Frankreich und Italien, wollten sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, ihre Werke dem kritischen Auge einer hochkarätigen Jury vorzulegen.

Die siebenköpfige Jury, die sich am 10. Juni 2015 unter der Leitung von Guido Magnaguagno in Lausanne getroffen hat, stellte fest, dass im Vergleich zum Vorjahr die Anzahl der Einsendungen sowie auch die Qualität der Arbeiten nochmals gestiegen sind. Vor allem unter Profis findet der Wettbewerb immer grössere Beachtung, stammen doch 70 Prozent der eingereichten Werke von ihnen. «Ich war beeindruckt vom grossen Engagement der Fotografen, die sich neben dem Beruf auch noch in so arbeitsintensive Projekte stürzen», meinte denn auch Guido Magnaguagno anerkennend. Auch freute ihn, dass das Interesse am Wettbewerb dieses Jahr bei Westschweizer Fotografinnen und Fotografen besonders gross war: 40 Prozent der eingesandten Arbeiten kamen aus der Romandie.

prix_photo_2015_Jury_750

Zur Jury, präsidiert von Kunsthistoriker und Aussstellungsmacher Guido Magnaguagno aus Zürich, gehören: Clotilde Burri-Blanc, Vizepräsidentin der Stiftung René Burri, Zürich und Paris, Caroline Lang, Präsidentin von Sotheby’s Schweiz, Genf, Tatyana Franck, Direktorin des Fotomuseums Elysée Lausanne, Peter Knapp, legendärer Zeitschriftengestalter und Künstler, Paris, Olaf Hille, Bildredaktor Sonntagszeitung, Zürich, Peter Rothenbühler, Publizist, Lausanne.

Der Jury oblag die Aufgabe, die Gewinner für die Preiskategorien ‚Prix Photo 2015‘, «Preis für Professionelle Fotografen» und «Preis für Neue Talente» (bis 25 Jahre alt oder noch in Ausbildung) zu finden. Gemäss Jury-Präsident Guido Magnaguagno keine leichte Aufgabe: «Es war schwierig, wie immer in einer Jury. Wir mussten uns in einem breiten Spektrum von interessanten gesellschaftlichen und politischen Themen, die dazu noch fotografisch sehr gut umgesetzt waren, auf die besten Arbeiten einigen. Doch es war auch von Vorteil, dass die Jurymitglieder aus so unterschiedlichen Sparten kamen, und dadurch verschiedene Sichtweisen in den Entscheidungsprozess einbringen konnten. Denn wie Werner Bockelberg gesagt hat: Every eye forms its own beauty!»

Die Gewinner des Prix Photo 2015 werden an der Vernissage vom 9. September 2015 bei Sotheby’s in Zürich den Medien und einem breiten Publikum vorgestellt. Die besten Wettbewerbs-Beiträge können dort in der anschliessenden Ausstellung vom 9. bis 23. September 2015 besichtigt werden.

Weitere Informationen zum Prix Photo 2015 finden Sie unter www.prixphoto.ch.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×