Urs Tillmanns, 4. Juli 2015, 07:08 Uhr

Buchtipp: Lucian Hunziker «Basel in Portraits»

Lucian Hunziker hat Basler Prominenz porträtiert – und zwar nicht einfach so, sondern jede der 59 Berühmtheiten wurde im Stil eines bekannten Fotografen aufgenommen. Von Nadar bis Leibovitz. Mit dabei sind auch die Biografien der Fotografen und jeweiliger Prominenz. So wird das Buch nicht nur zu einer einzigartigen Porträtsammlung, sondern zu einer spannenden Stilreise durch die Geschichte der Fotografie.

 

Schon das erste Durchblättern verblüfft: Die vielen Berühmtheiten der Basler Szene – und jede ist in einem anderen Stil aufgenommen. Da ist Georg Kreis wie von Nadar fotografiert, Daniel Vasella mit der typischen Gestaltung von Irwing Penn, dann Roger Federer im Stil von Man Ray oder Karin Staub schrillfarben wie von Andy Warhol. Je weiter man blättert, desto mehr fasziniert die Exaktheit, mit der Lucian Hunziker die typische Porträtsprache dieser epochemachenden Fotografen nachempfunden hat.

Lucian Hunziker ist nicht Fotograf, sondern eigentlich Historiker. Sein Studium vermittelte ihm ein fundiertes Grundwissen über die Stilgeschichte der Porträtfotografie, und nachdem er sich die fotografischen Grundlagen autodidaktisch angeeignet hatte, stand für ihn die Zielsetzung fest: Er wollte diese fotografischen Stile der grössten Porträtfotografen praktisch nachvollziehen – und seine Modelle suchte der sich in der Basler Prominentenszene.

Ein solches Vorhaben setzt voraus, dass man sich mit jedem der Fotografen, seinem fotografischen Stil, seinem Licht, seiner Technik und seiner Inszenierung akribisch auseinandersetzt. Man muss sich gedanklich in jene Zeit zurück versetzen, um den damaligen Stil exakt nachvollziehen zu können, man die Modelle dazu bringen, dass sie sich so fotografieren lassen, wie es die Klassiker damals wollten … dass sich der Basler Regierungspräsident Guy Morin in die Roben von 1850 zwängt, um neben Balustrade und Salontisch im Stil von Disdéri zu wirken, oder man muss dem Basler Theaterdirektor Georges Delon erklären, weshalb er und seine zwei Artistinnen auf Kommando hochspringen müssen, damit sie so wirken, wie in Philippe Halsmans «Jump Book». Das alles verlangt eine exakte und langwierige Planung, wenn die Bilder in jedem Detail so wirken sollen, wie auf den grossen Vor-Bildern.

Lucian Hunziker hat sich dieser Herausforderung gestellt, und er hat jedes der Bilder zu einem Kunstwerk gemacht – Kunstwerke allerdings, die bewusst nachempfundene Stile sind und deshalb nicht eigenständig, doch aber einzigartig sind. Dabei hat er sich sehr genau überlegt, welcher Prominente in welcher Stilart am besten zur Geltung kommt.

Plagiate oder Originale? Auch Boris von Brauchitsch stellt sich diese Frage in seinem einleitenden Essay. Lässt sich die stilistische Handschrift eines Künstlers überhaupt urheberrechtlich schützen? Ist Nachahmung legitim, gar ein Zeichen des Respekts vor dem Original, oder schlicht verwerflich? Fragen, die von Brauchitsch zu Recht stellt, mit dem Schluss, dass ein Werk geschützt werden könne, nicht aber der von zeitgeschichtlichen Faktoren beeinflusste Stil, mit dem es entstand. Der Stil ist das Werkzeug und dieses darf wohl jeder benutzen.

Die Frage tut dem Gesamtwerk von Lucian Hunziker auch keinen Abbruch. Die 59 Bilder in diesem Buch – von denen es hoffentlich in Zukunft noch mehr geben wird – sind eine grossartige ideelle, künstlerische und handwerkliche Leistung. Diese wurde übrigens auch von der Jury des «PX3 – Prix de la Photographie Paris 2015» estimiert, welche das Buch mit dem Gold Award als «Best Fine Art Book 2015» ausgezeichnet hat.

Lucian Hunziker hat nicht nur die Basler Prominentenlandschaft in einzigartigen Bildern dokumentiert, sondern er vermittelt uns in diesem Buch eine vorbildliche und umfassende Stilgeschichte der Porträtfotografie, gezeigt mit noch lebenden Persönlichkeiten – in der Manier von Nadar bis Leibovitz.

Urs Tillmanns

 

Buchbeschreibung des Verlages

Prominente Basler fotografiert in Stilen von Nadar bis Leibovitz. In Lucian Hunzikers Fotoserie werden rund 59 Prominente aus Basel und Umgebung stilistisch unterschiedlich ins Bild gesetzt. Der Künstler greift dafür Stilelemente der innovativsten Porträtfotografen vom 19. bis ins 21. Jahrhundert auf und inszeniert etwa Journalist -minu in der Ästhetik von David Lachappelle, fotografiert Tennisspieler Roger Federer in Anlehnung an Man Ray oder zitiert im Porträt der Sängerin Nubya die Bildsprache von Horst P. Horst. Daraus entsteht eine fotografische Zeitreise durch die letzten 150 Jahre, die zugleich dokumentarisch eine Tour d’Horizon zu Basler Persönlichkeiten aus Kultur, Sport, Gesellschaft und Politik darstellt.

 

Der Inhalt

«Eine Hommage an Basel und an einige herausragende Fotografen der Geschichte und Gegenwart» von Lucian Hunziker

«Unsterblich – Zu den Basler Porträts von Lucian Hunziker» von Boris von Brauchitsch

«Die Porträts mit Biografien» Bilder von Lucian Hunziker / Text von Fabian Kristmann

Der Bildteil

Rolf Zinkernagel (Julia Margret Cameron)

Guy Morin (André Adolphe Eugène Disdéri)

Lucian_Hunziker

Georg Kreis (Nadar)

Charlotte Heinimann (Adolphe de Meyer)

Mirjam Christ-Crain (Edward Steichen)

Othella Dallas (Jaques-Henri Lartique)

Claudia & Julia Müller (László Moholy-Nagy)

Lucian_Hunziker

Roger Federer (Man Ray)

Caroline Rasser (George Hurrell)

Nubya (Horst P. Horst)

Alain Claude Sulzer (Henri Cartier-Bresson)

Mark Pieth (Yousouf Karsh)

Lucian_Hunziker_03

Hanspeter Hofmann (Gjon Mili)

Jeanne Fürst (Erwin Blumenfeld)

Daniel Vasella (Irving Penn)

Rosetta Lopardo (Lillian Bassman)

Lucian_Hunziker

Georges Delnon (Philippe Halsman)

Felix Gmür (Arnold Newman)

Tanja Grandits (Clifford Coffin)

Matthyas Jenny (Diane Arbus)

Zoe Scarlett (Bert Stern)

Raphael Blechschmidt (William Klein)

Karin Schaub (Andy Warhol)

Lucian_Hunziker

Jaques Herzog und Pierre de Meuron (Richard Avedon)

Hansjörg Schneider (Stefan Moses)

Simon Lutz (David Hockney)

Roger Thirliet (Duane Michels)

Dani Levy (Guy Bourdin)

Anna Aaron (Paolo Roversi)

Lucian_Hunziker_06

Tino Krattiger (Helmut Newton)

Mike Shiva (Pierre et Gilles)

Luca Fabian (Herb Ritts)

Baschi (Anton Cornijn)

James Gruntz (Walter Pfeiffer)

Olivier Pagan (Albert Watson)

Lucian_Hunziker

Christina Surer (Peter Lindbergh)

Johann Wanner (Jean-Paul Goude)

Daniel Blaise Thorens und Ritta Thorens (Thomas Struth)

Sam Keller (David Seidner)

Annina Frey (Annie Leibovitz)

Klaus Endress (Brigitte Lacombe)

Laurin Buser (Terry Richardson)

Anna Rosselli (Juergen Teller)

Lucian_Hunziker

Tamara Wernli (Mario Testino)

– Minu (David Lachapelle)

Sabine Pegoraro (Nadav Kander)

Eva Nidecker (Miles Aldridge)

Lucian_Hunziker

Marco Streller (Phillip Toledano)

Arthur Cohn (Norman Jean Roy)

Janika Spunger (Rankin)

David Bröckelmann (Jill Greenberg)

Anita Fetz (Martin Schoeller)

Eric Sarasin (Nigel Parry)

Lucian_Hunziker

Helmut Hubacher (Platon)

Marthe Keller (Guy Aroch)

Erik Julliard (Marco Grob)

Silvia Arber (Maurice Haas)

Lucian_Hunziker

Simon Gaudenz (Jan von Holleben)

Anouk Manser (Tim Walker)

Index

Danksagung

Mitwirkende

 

Der Autor

Lucian_Hunziker_SilhouetteLucian Hunziker (geb. 1981) schloss 2008 sein Geschichtsstudium in Basel ab, assistierte bei renommierten Fotografen in Paris und Zürich und bildete sich autodidaktisch zum Fotografen aus. Er porträtiert Persönlichkeiten für Zeitungen und Magazine. 2010 wurde er beim Prix de la Photographie in Paris ausgezeichnet. Er lebt und arbeitet in Basel.

 

Bibliografie

Lucian Hunziker
«Basel in Portraits»

276 Seiten, gebunden mit Schutzumschla
Texte Deutsch und Englisch
Reinhardt Verlag, Basel
Ausgezeichnet mit dem Gold Award «Best Fine Art Book 2015» von «PX3 – Prix de la Photographie Paris 2015»
ISBN 978-3-7245-1939-3
Preis CHF 68.00, EUR 55.00

Das Buch kann hier online bestellt werden

 

 

Ein Kommentar zu “Buchtipp: Lucian Hunziker «Basel in Portraits»”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×