Markus Zitt, 16. Juli 2015, 14:00 Uhr

Panasonic FZ300: Bridge-Kamera mit 4K-Video, 4K-Fotos und 2,8er 24x-Zoom

Panasonic präsentiert mit der Lumix FZ300 eine Bridge-Kamera mit lichtstarkem 24x-Zoom, Spritzwasserschutz und Wi-Fi. Das 25-600mm-Objektiv bietet eine durchgängige Lichtstärke von 1:2,8 und neben 4K-Video auch eine interessante 4K-Fotofunktionen samt nachträglicher Fokussierung.

 

Mit der Lumix DMC-FZ300 schliesst Panasonic die Lücke zwischen der erfolgreichen FZ200 und dem Bridge-Flaggschiff FZ1000. Im Design ähnlich der FZ1000 kommt die FZ300 im staub- und spritzwassergeschützten Gehäuse und mit aktueller 4K-Video und 4K-Fotofunktion sowie komfortablem Wi-Fi.
Von der FZ200 erbt die FZ300 das universelle Leica 25-600mm-Zoom mit durchgehend hoher Lichtstärke 1:2,8 und nimmt damit nach wie vor eine Sonderstellung unter den Kompaktkameras ein.

Panasonic Lumix FZ300 frontal LCD-Open

Der Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor mit 12,1 Megapixel sorgt im Zusammenspiel mit einem neuen Venus-Engine-Bildprozessor für verbesserte Bildqualität und Reaktionsschnelligkeit. Diese leistungsstarke Kombination ermöglicht die Aufzeichnung qualitativ herausragender 4K-Videos. Davon profitieren auch Fotografen, die so aus einer 4K-Foto-Serie mit 30 Bildern/sek das Bild vom entscheidenden Moment als Foto in 8-Megapixel-Auflösung punktgenau extrahieren können.
Als weitere 4K Funktion ermöglicht die neue Anwendung «Post Focus» die Fokusbestimmung nach der Aufnahme. Unter Verwendung der 4K-Technologie können damit nicht nur Fehlfokussierungen vermieden werden, sondern es eröffnen sich auch weitere fotografische Freiheiten. So kann etwa bei Makroaufnahmen oder schwierig zu fokussierenden Motiven im Nachhinein entschieden werden, wo eine oder mehrere Fokusebenen im Bild liegen sollen (siehe separate Meldung zur «Post Focus»-Funktion).
Der integrierte neue, grosse OLED-Sucher mit 1,4 Millionen Bildpunkten und komfortabler Suchervergrösserung von effektiv 0,7x überzeugt durch seinen hohen Kontrast von 10’000:1 und eine exzellente Farbwiedergabe. Für eine einfachere Bedienung sorgt die neu integrierte Touchscreen-Funktion des ausklapp- und drehbaren 7,5cm-LCD-Monitors mit gut 1 Million Bildpunkten.

Panasonic_Lumix_FZ300_side2_JackOpen
Der innovative Hybrid-Kontrast-Autofokus mit seiner DFD (=Depth From Defocus)-Technologie arbeitet hochpräzise und blitzschnell mit minimalen 0,09 Sekunden Reaktionszeit, die sich besonders bei grösserer Brennweite bemerkbar machen. Mit weiter entwickelten AF-Funktionen wie Augenerkennungs-AF und Low Light-AF wird die FZ300 unterschiedlichsten Anforderungen gerecht.
Über das integriertes Wi-Fi kann die FZ300 mit Smartphones oder Tablets jetzt sogar ohne Passwort kabellos kommunizieren, um Bilder ganz einfach zu teilen, zu speichern oder die Kamera über das Mobilgerät zu bedienen.

1. Leica 25-600mm-Zoom mit durchgehender Lichtstärke 1:2,8

Die Lumix FZ300 ist mit dem lichtstarken 24x-Weitwinkel-Zoom Leica DC Vario-Elmarit 2,8/4,5-108mm (25-600 mm KB) ausgestattet und nimmt mit dieser durchgängig hohen Lichtstärke, die den fotografischen Spielraum mit der Schärfentiefe, kurzen Zeiten und bei schlechten Lichtverhältnissen erweitert, eine Sonderstellung ein.

Panasonic Lumix FZ300 Skeleton
Mit 14 Linsenelementen in 11 Gruppen, darunter 1 UHR-Element, 3 ED-Linsen sowie 5 asphärischen Linsen mit 9 asphärischen Oberflächen, kann die Konstruktion ohne Qualitätseinbussen sehr kompakt gehalten werden. Besonderen Wert wurde dabei auf eine geringe Verzeichnung im Weitwinkel-Bereich und die Unterdrückung störender Farbsäume im Tele-Bereich gelegt.
Durch die Nano-Oberflächenvergütung mit einer Schicht von besonders geringem Brechungsindex werden Reflexionen im gesamten Bereich des sichtbaren Lichts von 380-780 nm wirkungsvoll unterdrückt. Das Ergebnis sind außergewöhnlich klare Aufnahmen, frei von Geisterbildern und internen Reflexionen. Der effektive Bildstabilisator OIS sorgt auch bei längeren Brennweiten für verwacklungsfreie, ruhige Bilder.
Die Kombination des 12,1-Megapixel-Hochempfindlichkeits-MOS-Sensors mit dem neuen Venus-Engine-Bildprozessor sorgt für weiter verbesserte Bildqualität. Die fortschrittliche Multi-Prozess-NR-Rauschunterdrückung reduziert wirkungsvoll das Rauschen unter Erhalt feiner Strukturen und Details des Motivs. Ein neu hinzugefügter Zufalls-Filter sorgt für einen analogen Charakter des Farbrauschens und erzeugt damit einen entsprechend natürlichen Bildeindruck. So lassen sich ansehnliche Bilder bis maximal ISO 6400 erzielen.

2. Neue 4K Foto- und Video-Funktion

Die Option, auch hochauflösende Videos zu drehen, zeichnet viele aktuelle Lumix Kameras aus. Auch die FZ300 ermöglicht flüssige UHD/4K-Videoaufzeichnung mit 3840 x 2160 Pixeln bei 25p oder 24p zusätzlich zum Full HD-Modus mit 1920 x 1080 Pixeln und 50p, jeweils mit kontinuierlicher Autofokussierung. Eine Spezialität von Panasonic ist die «4K Foto»-Option. Sie erlaubt es Fotografen, schnell bewegte oder unvorhersehbare Szenen einfach mit einer 4K-Serie bei 30fps aufzunehmen, um daraus später das optimale Standbild vom entscheidenden Augenblick als 8-Megapixel-Foto zu speichern.

Panasonic Lumix FZ300 Oberseite
Dabei helfen drei neue 4K-Modi: 4K-Pre-burst, 4K-Serie und 4K-Serie (Start/Stop). Der 4K-Pre-burst Modus nimmt automatisch 60 Bilder auf – 30 Bilder vor und 30 Bilder nach dem Auslösen. Die 4K-Serie erfasst kontinuierlich 30 fps, wie bei einer Serienbildaufnahme mit voller Auflösung. (Videos und 4K Foto können maximal 29 Minuten und 59 Sekunden pro Aufnahme aufzeichnen.) Der 4K-Serien-Modus (Start/Stop) startet die Aufnahme beim Druck auf den Auslöser und stoppt bei erneutem Drücken.

So hilft die 4K-Foto-Funktion dem FZ300- Fotografen, nicht den richtigen Moment zu verpassen, um den Höhepunkt der Action in einem 8-Megapixel-Foto festzuhalten. Mit dieser Auflösung sind etwa 20 x 30cm grosse Bilder in gewohnter 300-dpi-Fotoqualität möglich.

Panasonic Lumix FZ300 frontal
Auch bei Videoaufnahmen stehen der ganze Zoombereich mit weicher 5-Stufen-Zoom-Funktion und der effektive 5-Achsen-Hybrid-OIS+ zur Verfügung (nicht bei 4K-Aufzeichnung). Er gleicht Verwacklungen in praktisch alle Richtungen bei Aufnahmen aus freier Hand aus.
Dank einer Highspeed-Video-Funktion sind Zeitlupenaufnahmen schnell bewegter Motive mit 100B/s (PAL/HD) oder gar 240B/s (VGA) möglich. Auch Zeitraffer-Funktion und Stop-Motion-Animation stehen zur Verfügung.

3. Robuste Gehäuse-Konstruktion und verbesserte Bildkontrolle

Um auch härteren Einsatzbedingungen gerecht zu werden, kommt die FZ300 in einem spritzwasser- und staubgeschützten Gehäuse, das trotz seiner vielen beweglichen Teile den gleichen Spezifikationen wie den spiegellosen Systemkameras (DSLM) gerecht wird.
Die DMC-FZ300 ist mit einem grossen OLED (Organic Light-Emitting Diode)- LVF (Live View Finder) –Sucher mit rund 1,4 Millionen Bildpunkten ausgestattet und kann auch starke Kontraste bis 10’000:1 wiedergeben. Die Suchervergrösserung von 0,7 x garantiert einen komfortablen Ein- und Überblick. Durch die Unterdrückung ausgefressener Lichter und zugelaufener Schatten ist eine gute Erkennbarkeit des Bildes auch unter schwierigen Umständen gewährleistet. Eine gegenüber dem Vorgängermodell FZ200 deutlich kürzere Bildfolgezeit sorgt für eine schärfe Bildwiedergabe bewegter Objekte und bei Schwenks. Das Umschalten zwischen Sucher und Monitor erfolgt automatisch per Augensensor am Suchereinblick.

 

Panasonic Lumix FZ300 Splash
Auch der dreh- und schwenkbare 3“-LCD-Monitor auf der Rückseite der FZ300 zeigt 100 Prozent des Bildfeldes. Dank seiner neuen Touchscreen-Funktion ist auch die direkte Touch-AF-Steuerung und Touch-Auslösung möglich. Mit einem Fingertipp kann der Zielpunkt zur besseren Kontrolle vergrößert dargestellt werden. Mit der auf 1,04 Millionen Bildpunkte erhöhten Auflösung und der verbesserten Farbdarstellung sind die Details auf dem LCD-Monitor auch in hellen Umgebungen gut erkennbar.
Um die Bedienung der FZ300 noch direkter zu ermöglichen, ist sie zusätzlich zu dem hinteren Einstellrad mit einem seitlichen Rad ausgestattet, über das beispielsweise Blende und Verschlusszeit manuell angepasst werden können. Den Stellrädern und FN-Tasten lassen sich ganz nach Vorliebe unterschiedliche Funktionen zuordnen. Ausserdem ist es möglich, mit den Rädern einen kurzzeitigen Wechsel der Funktionen vorzunehmen. So lässt sich beispielsweise im Normalbetrieb der Weissabgleich mit dem vorderen Rändelrad anpassen, während der ISO-Wert mit dem Objektivrädchen eingestellt wird. Zusätzlich lässt sich die Radfunktion kurzfristig «überschreiben» um etwa die Belichtungskorrektur vorzunehmen. Der Fokus-Schalter erleichtert schnelle Wechsel zwischen den Modi AFS/AFC/MF.

4. Schnellere Reaktion durch Hybrid-Kontrast-AF

Für eine reaktionsschnelle Fokussierung sorgt ein Linearmotor-Fokussiersystem. Die beschleunigte, fast verzögerungsfreie Fokussierung basiert auf einem Hybrid-Kontrast-AF-System mit DFD (Depth From Defocus)-Technologie bei Foto. Es berechnet 240 Mal pro Sekunde die Entfernung zum Motiv durch die Auswertung von zwei Aufnahmen mit unterschiedlichen Schärfeebenen unter Berücksichtigung der vom Objektiv kommenden Daten. Damit erreicht die FZ300 eine superschnelle AF-Zeit von nur 0,09 Sekunden (nach CIPA-Standard mit Live-View), das ist etwa 350 Prozent schneller als bei der FZ200. Dieser Vorteil macht sich mit zunehmender Brennweite immer stärker bemerkbar.

Panasonic_Lumix_FZ300_back_LCD_Open
Highspeed-Serienbelichtungen sind mit maximal 12B/s bei voller 12-Megapixel-Auflösung möglich. Als kürzeste Verschlusszeiten stehen mit mechanischem Verschluss 1/4000 Sekunden (bei 25mm-Weitwinkel) bzw. 1/3200 Sekunden (bei 600mm-Tele) zur Verfügung. Mit dem elektronischen Verschluss sind sogar 1/16’000 Sekunden möglich.
Die DMC-FZ300 bringt auch neue Fokus-Optionen. Der Fokussierbereich umfasst jetzt 49 Felder. Mit dem «Low-Light»-AF kann noch bei Dunkelheit bis zu -3 EV fokussiert werden. Bei der Kontrolle der Scharfstellung im Live-View-Bild von Sucher oder Monitor hilft die Fokus-Peak-Anzeige sowohl im MF wie auch AF+MF-Modus.

5. Wi-Fi für kabellose Bildübertragung und Fernbedienung

Die DMC-FZ300 ist mit einem WiFi-Modul (IEEE 802.11 b/g/n) für die kabellose Kommunikation mit Smartphone oder Tablet-PC mit installierter Panasonic «Image App» ausgestattet. Die Verbindung von Kamera und Mobilgerät erfolgt ohne Passworteingabe oder QR-Code. So erschliessen sich die Live-View-Bildkontrolle per Smartphone oder Tablet-PC genauso wie das Auslösen, Zoomen, Fokussieren oder die Einstellung von Verschlusszeit, Blende und Belichtungskorrektur sowie das Speichern und Teilen von Bildern. Die Panasonic «Image App» steht kostenlos sowohl für Android wie iOS zur Verfügung.

6. Optionales Zubehör

Mit Zubehör lässt sich der Einsatzbereich der FZ300 noch erweitern, etwa mit der Nahlinse DMW-LC55 oder dem Telekonverter DMW-LT55. Der leistungsstarke Systemblitz DMX-FL580L bietet kurze Blitzfolgezeiten von nur 1,7 Sekunden. Er lässt sich kabellos fernauslösen und bietet für Videoaufnahmen auch eine LED-Leuchten-Funktion. Das Stereo-Aufsteck-Mikrofon DMW-MS2 sorgt für noch besseren Ton bei Videos.

Verfügbarkeit und Preise

Die Lumix FZ300 kommt ab September 2015 in Schwarz in den Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei CHF 699.40.

Weitere Informationen

Panasonic Lumix DMC-FZ300 (Produktseite mit technischen Daten)

Panasonic Switzerland
Grundstrasse 12
CH-6343 Rotkreuz (ZG)

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×