Markus Zitt, 17. August 2015, 09:00 Uhr

Aiptek ProjectorPad P70: Android-Tablet mit integriertem Mini-Projektor

Um Fotos und andere Inhalte eines Tablets einigen Leuten ohne Umstände zu präsentieren hat Aiptek einen Mini-Beamer in ein 7-Zoll-Tablet gepackt. Mit 50 Lumen Lichtleistung kann er Bilder in einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln bis zu 3 Meter gross projizieren. Das etwa 400 Franken teure Tablet läuft unter Android, hat zwei Kameras (5 und 2 Mpx) an Bord und ist mit Lautsprecher, micro-SD-Slot und Netzanschluss ausgestattet.

Die taiwanesische Aiptek International (Advanced Intelligent Personal Technologies), die in einem eigenen Werk unter anderem Pico-Projektoren, Dashcams und LED-Beleuchtung entwickelt und  produziert, hat in dem im Aiptek ProjectorPad P70 einen Mini-Beamer und ein Android-Tablet mit 7 Zoll (17,8 cm) Display in mit 7 Zoll (17,8 cm) Displayvereint.

Aiptek_P70 ProjektorstrahlDas ProjectorPad P70 beherbergt in seinem Aluminium-Gehäuse ein vollwertiges Android-Tablet  sowie einen DLP Pico-Projektor mit 50 Lumen Helligkeit.

.

Für die grossflächige Darstellung von Tablet-Inhalten sind nun keine Umwege mehr nötig. Um beim Meeting eine Präsentation an die Wand zu werfen oder in gemütlicher Runde Urlaubsfotos und Filme anzuschauen, eignet er sich. Kabelsalat oder das Herumtragen von mehreren Geräten gehören damit der Vergangenheit an.

Aiptek P70 Entertainment

Auf einen Knopfdruck wird das Display gespiegelt an eine Wand projizert. Dazu bietet das Tablet in der Navigationsleiste neben dem «Home»und dem «Zurück»-Sensorfeld eine Taste, die den Bildschirminhalt auf Wunsch komplett auf den Projektor legt, ihn auf beiden Ausgabegeräten zeigt oder den Beamer abschaltet.

Aiptek P70 BusinessTrotz seiner kompakten Masse projiziert das Pico-DLP-ProjectorPad Bilder mit bis zu 300 cm (120 Zoll) Diagonale und einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln.

.

Über WiFi (802.11 b/g/n) gelangt das P70 ins Internet – alternativ kann der Content auch via Bluetooth 4.0, von einer microSD-Karte oder dem internen 16 GB Flashspeicher übertragen werden. Hinten wie vorne weist das Pad außerdem eine 5 bzw. 2 Megapixel Kamera auf. Der mit 1,6 GHz getaktete Quad-Core-Prozessor sowie 1 GB RAM sorgen für stabiles und flüssiges Arbeiten. Das mit 7 Zoll (17,8 cm) DisplayDisplay ist mit der IPS-Technologie ausgestattet und löst mit 1280 x 600 Pixeln auf.

Aiptek P70 Seite

Neben einem Micro-USB-Port sind ein 3,5 mm Klinkenanschluss, ein Mikrofon, GPS und ein Beschleunigungssensor verbaut. Ebenso finden seitlich eingebaute Stereo-Lautsprecher Platz im handlichen Gerät.

Aiptek P70 DetailIm Rand des Alu-Gehäuses sind Micro-USB-, Kopfhörer- und Netzanschluss auch ein Regler zur Fokussierung sowie eine Lautstärkenwippe eingelassen. Vorne rundet eine gebürstete Oberfläche um das Display, die Haptik des Beamer-Tablets ab. Das schwarze Aiptek ProjectorPad P70 misst 219 x 119 x 10 mm bei einem Gewicht von 420 g.

Wichtigste Merkmale:

  • Android 4.4 Betriebssystem
  • 7 “ (17.8 cm) Multitouch IPS Panel mit 1280 x 600 Pixel Auflösung
  • Quad‐Core CPU mit 1.6 GHz, 1 GB DDR3 RAM
  • Integrierter DLP Pico Projektor mit bis zu 50 Lumen Helligkeit
  • WVGA (854 x 480) Auflösung im 16:9 Seitenverhältnis
  • Projiziert Bilder bis zu 300 cm (120″) Bilddiagonale
  • Moderne und energiesparende RGB LED für bis zu 20’000 Stunden Lebensdauer
  • 16 GB interner Speicher
  • Unterstützt micro SD/SDHC Speicherkarten bis 32 GB
  • Integrierte, wiederaufladbare 4000 mAh-Akku für bis zu 8h Tablet‐Nutzung oder 2h Projektion

Weitere Infos

Aiptek ProjectorPad P70 (Produktseite)

Aiptek Europe (Herstellerseite)

Aiptek-Produkte werden in der Schweiz vertrieben durch:
OptiLink AG
CH-2504 Biel/Bienne
Tel. 032 323 56 66
Fax 032 323 56 64

.

Ein Kommentar zu “Aiptek ProjectorPad P70: Android-Tablet mit integriertem Mini-Projektor”

  1. Leider wie oft: Ein durchaus interessantes Gimmick in einem technisch unterdurchschnittlichen Gerät. Mit dieser Auflösung muss man wirklich kein 7″ Gerät mehr auf den Markt bringen wenn es Android hat.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×