Urs Tillmanns, 25. September 2015, 14:00 Uhr

Zwei Jubiläums-Fotoausstellungen in den Schlössern von Bellinzona

Die Tessiner-Hauptstadt präsentiert zur Zeit zwei wichtige Fotoausstellungen in zwei seiner drei Schlösser. «Ticino in Luce» ist ein gelunger Mix von historischen Fotografien und zeitgenössischen Fotografen zum 100jährigen Bestehen der BancaStato, und in «Immagingi al plurale» führt die Stiftung Pellegrini Canevascini mit seltenen Bildern durch die Sozial. und Wirtschaftsgeschichte des Kantons.

 

.

«Ticino in Luce»

Ticino_in_luce_Eingang

Zum 100jährigen Bestehen präsentiert die BancaStato die Fotoausstellung «Ticino in Luce». Die Ausstellung widmet sich der bildlichen Wahrnehmung des Tessins und seines Territoriums während des Jahrhunderts zwischen 1915 und 2015. Es war ein Jahrhundert, welches von grossen politischen und wirtschaftlichen Veränderungen geprägt war, von irreversiblen Umwandlungen der Umgebung, vom Wandel der Gesellschaft und des Lebensstils. Aber auch ein Jahrhundert von Bildern, vor allem auf dem Gebiet der Fotografie.

 

Ticino_in_luce_Buechi

Ernesto und Max Büchi – «Intragna, Ponticello su Ri», 1923 und «Presso la chiesa di S. Antonio Abate ad Arcegno » ca 1920

Mittels der Fotografie und der Fotografen, durch ihre Sensibilität und ihre Vorstellungskraft, führt uns Ticino in Luce auf den Wegen der Fotografen von einst in einen Dialog mit den heutigen Fotografen, teils auch mit improvisierten Bilddokumenten, aber nichts desto weniger bedeutungsvoll in der Entwicklung unseres Kantons: Eine Art fotografische Reise in einem Gebiet, welches sich im Aufbruch in die Modernität befindet, mit seinen politischen, wirtschaftlichen und sozialen, aber auch kulturellen und identitätsbezogenen Hintergründen.

 

Ticino_in_luce_Grivelli

Giosanna Crivelli – Tessiner Landschaften im Wandel

Zu sehen sind Aufnahmen von Roberto Donetta, Valentino Monotti, Christian Schiefer und Vincenzo Vicari, welche zusammen mit Aufnahmen zeitgenössischer Fotografen eine gewisse Nostalgie aufleben lassen «wie war es damals», dokumentiert mit geschichtlichen, gesellschaftlichen und vor allem fotografischen Mitteln. Hauptthemen sind Landschaften, Architektur, Verkehrswege, Ökologie, aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet von Stefania Beretta, Edo Bertoglio, Andrea Cometta, Giosanna Crivelli, Marco D’Anna, Alberto Flammer, Gianpaolo Minelli, Roberto Pellegrini, Igor Ponti e Luciano Rigolini.

 

Ticino_in_luce_Cometta

Andrea Cometta – Tessiner Berufsbilder

Die Ausstellung «Ticino in Luce» wurde kuratiert von Marco Franciolli und Gianmarco Talamona und dauert noch bis 1. November 2015 im Bellinzoner Schloss «Castelgrande» zu sehen. Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos.

 

Ticino_in_luce_Katalog

Zur Ausstellung ist ein von der Banca Stato herausgegebener Katalog (ISBN 978-88-7713-711-1) erschienen, der in der Ausstellung für CHF 30.00 verkauft wird. Er zeigt auf rund 120 Seiten sämtliche Bilder der Ausstellung und ist von einem italienischen Text begleitet.

Weitere Informationen www.bellinzonese-altoticino.ch

 


 

Immagini al plurale – Fotografie storiche della Fondazione Pellegrini Canevascini

Immagini_al_plurale_Keller

Anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums organisiert die Stiftung Pellegrini Canevascini für die Öffentlichkeit diese Ausstellung, die das Projekt der Konservierung, Beschreibung und Wertschätzung ihrer fotografischen Sammlung abschliesst. Die ursprüngliche Privatsammlung Pellegrini Canevascini ist heute im Staatsarchiv in Bellinzona untergebracht.

Diese Fotos aus der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts verlassen ihren üblichen Platz im Archiv und können so von einem breiten Publikum gesehen und geschätzt werden. Alle ausgestellten Fotografien bilden eine Art fotografisches Gedächtnis, ein persönliches und ein kollektives, das Momente einzelner Ereignisse verewigt, aber auch Begegnungen zwischen Menschen dokumentiert, seien diese Arbeiter, Demonstranten, Kranke, Sportler, Erwachsene oder Kinder. Die Bilder öffnen sich dem Zuschauer und gleichzeitig auch der Gegenwart und werden dadurch zum Ausgangspunkt einer Erforschung der zwischenmenschlichen Beziehungen in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts.

 

Immagini_al_plurale_Saal

Die etwa hundert ausgestellten Dokumente (dokumentarische Fotos, Erinnerungsbilder, Gruppenabbildungen) sprechen die soziale, politische und wirtschaftliche Geschichte des Kantons Tessin an, wie Kundgebungen, Arbeitswelt, Freizeit und Ferienkolonien. Die Gestaltung der Ausstellung umfasst auch eine multisensorische Dimension, die im Besucher eine sinnliche und gefühlvolle innere Reise auslöst.

 

Immagini_al_plurale_Katalog

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der 80 der etwa 100 ausgestellten Bilder enthält. Der Begleittext ist auf Italienisch. Er ist in der Ausstellung für CHF 20.00 erhältlich oder es kann bei der Libreria Casagrande bestellt werden.
128 Seiten, Format 22 x 22 cm, broschiert, gebunden. ISBN 978-88-88146-13-3

 

Die Ausstellung ist noch bis 1. November 2015 in Bellinzona im Castello di Sasso Corbaro zu sehen. Dieses ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen: www.bellinzonatourismo.ch

 


Weitere aktuelle und geplante Fotoausstellungen sowie Messetermine, Kurse und Reisen, Fotobörsen und Wettbewerbe finden Sie auf www.fotoagenda.ch

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×