Urs Tillmanns, 22. Oktober 2015, 11:00 Uhr

Canon imagePROGRAF PRO-1000: Fotodrucke im Format DIN A2

Canon stellt heute den imagePROGRAF PRO-1000 vor – einen professionellen A2-Fotodrucker, der für Kunsthochschulen, Grafiker, Designer und Fotografen konzipiert worden ist. Das Gerät ist mit einem neu entwickelten Druckkopf für die zwölf neuen «Lucia» Pro Pigment-Tinten ausgestattet und printet einen randlosen A2 Ausdruck in nur etwa sechs Minuten.

 

Der mit dem neuen 12-Tintensystem ausgestattete imagePROGRAF PRO-1000 bietet eine hohe Druckqualität mit einem erweiterten Farbraum. Die neue Serie der Lucia Pro Tinten umfasst auch Fotoschwarz, Mattschwarz, Grau sowie Fotograu und sorgt gemeinsam mit einer speziellen Chroma Optimizer Tinte mit erhöhter Schwarzdichte und gleichmässigem Glanz für professionelle Qualität beim Schwarzweissdruck. Randlose Fotodrucke bis 17 Zoll Breite auch auf Fine Art Papieren sind dank einer neuen Papierführung möglich. Nutzer von Canon EOS Kameras profitieren von der neuen Canon Input-/ Output-Lösung.

Canon_imagePROGRAF PRO-1000_slant_750

Das neue L-Coa Pro Bildverarbeitungssystem sorgt beim imagePROGRAF PRO-1000 für eine ausgewogene Balance und Mischung von Tinten und f¨r eine präzise Platzierung der Tintentröpfchen. Der Drucker kann zudem hochauflösende Bilddaten mit 1‘200 dpi verarbeiten und erfüllt damit die Anforderung der aktuell ansteigenden Pixelmenge von Digitalkameras auf dem Markt.

Mit einer Auswahl aus 17 Arten von Canon zertifizierten ICC-Profilen für glänzende, semi-glänzende und matte Druckmedien, bietet der neue Drucker den Benutzern grosse Freiheiten bei der Umsetzung der persönlichen kreativen Vorstellungen. Der Drucker verfügt ausserdem über eine A2 Einzelblatt Zufuhr für hochwertige Drucke bis maximal 17″ (ca. 43,2 cm).

Canon imagePROGRAF PRO-1000_Ink set

Der imagePROGRAF PRO-1000 bieten Profis die Möglichkeit der Einbindung des Canon Print Studio Pro Plugin, um schnell von diversen Bildbearbeitungsprogrammen – wie Adobe Photoshop und Lightroom – zu drucken. Diverse Connectivity-Optionen ermöglichen dem imagePROGRAF PRO-1000 per WLAN die Datenannahme und den Druck von einer Vielzahl von Geräten aus – wie zum Beispiel Laptops, PCs, Tablets, Smartphones und Kameras. Durch die Unterstützung von Cloud-Diensten können die auf gängigen Online-Storage-Diensten wie Dropbox und Google Drive gespeicherten Daten direkt gedruckt werden. Mit der Integrierbarkeit in professionelle Arbeitsabläufe erleichtert der imagePROGRAF PRO-1000 dem Fotografen den effizienten Druck seiner Bilder.
Mit einem verkleinerten Druckkopf und optimierten internen Komponenten ist der imagePROGRAF PRO-1000 sehr kompakt und benötigt weniger Platz als herkömmliche Grossformatdrucker. Mit nur ca. 723 x 433 x 285mm Grösse (inklusive der 12 Tintentanks), ist der Drucker ideal für den Desktop-Einsatz im Studio oder in kleinen Klassenzimmer.

 

Canon imagePROGRAF PRO-1000_working environment closed

 

Der neue imagePROGRAF PRO-1000 steht ab Februar 2016 zum Preis von CHF 1‘499.– in der Schweiz zur Verfügung. Es ist das erste Modell aus einer neuen Serie professioneller Drucker von Canon.

 

 

imagePROGRAF PRO-1000 Hauptleistungsmerkmale:

• Das nächste Level fürs professionelle Farbdrucken im Fotobereich
• Grosse Drucke bis zum Format DIN A2 in überragender Qualität
• Naturgetreue Wiedergabe von Farben und Details beim gedruckten Bild
• Beste Verbindungen mit WLAN und Cloud-Konnektivität
• Print Studio Pro Plugin zur Vereinfachung des Druck-Workflows

Die englischen technischen Daten finden Sie in diesem pdf.

Weitere Informationen unter www.canon.ch

5 Kommentare zu “Canon imagePROGRAF PRO-1000: Fotodrucke im Format DIN A2”

  1. Die Amerikaner sollen den Drucker noch in diesem Monat erhalten, die Australier im Dezember. Wieso Canon den hier erst im Februar 2016 anbieten will, bleibt ein Rätsel. Auch der UVP von CHF 1’499.- erscheint mir übertrieben. Vielleicht pendelt sich der Strassenpreis bei 1’100.- ein wie beim P800 der Konkurrenz.

  2. Nie nie mehr einen Canon Drucker!! Das dachte ich als mein ipf6300 bereits nach knapp 11/2 Jahren seinen Geist aufgegeben hatte. Eine Reparatur nur mit immensen Kosten verbunden.Eine Alternative bot Canon CH nicht. Mein uralt Epson 1290 läuft noch Heute und mein 3880 läuft tadellos zu einem fairen Preis. Wer die Wahl hat wählt…keinen Canon Drucker. Aus leidvoller Erfahrung.

    1. Das ist natürlich ärgerlich…
      Nun ja, wenn ich mir ein so teures Teil kaufe, (man bekommt beim Onlinehändler mit dem d am Anfang – und wahrscheinlich auch anderen – sowieso 2 Jahre Garantie) für relativ wenig Geld dazu eine Garantieverlängerung.

      1. Davon ist auszugehen, Zwei Jahre ist sowieso die gesetzliche Garantiefrist. Ausfälle kommen vor, müssen aber nicht die Regel sein. Ich werde jedenfalls die Berichte im Web aufmerksam verfolgen nachdem ich beinahe einen P800 gekauft habe.

  3. Canon:In Europa haben wir Centimeter. und null angaben über panorama-option. null angaben ob kostengünstige farblösung.
    habe mich gestern mit canon-scan-drucker herumgeschlagen. null youtubevideos. Leute: das wichtigste. Holt euch einen passenden Chip-resetter um die Partronen-Abzocke zu mildern.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×