Markus Zitt, 5. November 2015, 13:45 Uhr

Sony kündigt DSLR für 2016 an: α68 mit APS-C, 4D-Focus, transparentem Spiegel

Sony hat für kommenden Frühling eine Erweiterung ihres Alpha DSLR-Sortiments um die α68 bzw. ILCA-68 angekündigt. Es handelt sich um eine Spiegelreflex mit dem – bei Sony seit Jahren üblichen –  teiltransparenten, fest stehenden Spiegel, wodurch ein Serienbildtempo von 8 fps möglich ist. Im Inneren der Alpha 68 steckt ein APS-C-Bildsensor mit 24 Mpx, der für die Bildstabilisierung beweglich aufgehängt ist.

Die α68 ist für anspruchsvolle Amateurfotografen der ideale Begleiter. Der 4D Focus garantiert schnelles und präzises Scharfstellen in jeder Situation. Mit 79 Phasen-Messfeldern gehört die Kamera in ihrem Bereich zum Besten, was es weltweit in Sachen Autofokus gibt. Dank des teildurchlässigen Spiegels im Innern der Kamera kann der Schärfepunkt bei Serienaufnahmen mit bis zu acht Bildern in der Sekunde konstant nachgeführt werden.

Sony Alpha 68

Ambitionierte Fotografen, die auf das A-Bajonett (A-Mount) von Sony schwören, kommen mit der neuen Kamera α68 (ILCA-68) voll auf ihre Kosten. Schliesslich greift die α68 auf einige professionelle Funktionen zurück, die ihre hochgelobte Schwester α77 II besonders stark machen. Unter anderem verfügt die neue α68 über das 4D Focus System von Sony. 4D Focus steht für einen aussergewöhnlich präzisen Autofokus in jeder Situation – selbst bei wenig Licht (EV-2). Wenn andere Kameras Probleme bekommen, kann die neue α68 ihre Stärken erst richtig ausspielen.

Sony Alpha 68 back

Der Phasenautofokus der neuen Kamera vertraut auf nicht weniger als 79 Autofokus-Messfelder, von denen 15 als Kreuzsensoren ausgerichtet sind. Zudem gibt es einen speziellen 1:2,8 AF-Sensor für schwache Lichtverhältnisse. Motive werden so nicht nur blitzschnell über grosse Teile des Suchers hinweg erfasst. Einmal erkannt, lässt der 4D Autofokus niemanden mehr aus dem Blick. Schliesslich kann der Autofokus der Kamera Bewegungen vorausberechnen. So weiss die Kamera schon während der Bewegung, wo das Motiv in den nächsten Sekunden sein wird. Da dank des teildurchlässigen Spiegels jeder Spiegelschlag fehlt, ist das AF-Tracking lückenlos – selbst bei acht Bildern in der Sekunde.

Sony Alpha 68 Sensor pic03

Einzigartige Bildqualität sowohl bei der Aufnahme von Fotos als auch Filmen garantiert der APS-C Exmor CMOS-Sensor mit 24 Megapixeln. Der leistungsstarke BIONZ X Bildprozessor gibt zwischen ISO 100 und ISO 25’600 jedes Bilddetail präzise wider. Gleichzeitig unterdrückt er effektiv störendes Bildrauschen.

Für Full-HD Filme nutzt die Kamera das effiziente Sony XAVC S-Format für Aufnahmen mit bis zu 50 Mbit/s. Auch hier brilliert die Kamera mit einer herausragenden Detailwiedergabe und geringem Rauschen. Gerade bei Videos ist der teildurchlässige Spiegel Gold wert, denn hier kann der schnelle Phasen-Autofokus permanent dem Motiv folgen.

Sony Alpha 68 Oberseite

Wer sich voll auf das Motiv konzentrieren und der Kamera die Kreativität überlassen möchte, kann auf eine Vielzahl von Kreativfunktionen zurückgreifen. Hier gibt es für erfahrene Amateure und für Einsteiger in die Fotografie viel zu entdecken.

Viel zu sehen gibt es auch im neuen elektronischen Sucher. Die 100-prozentige Sichtfeldabdeckung des hellen, klaren OLED Tru-Finders garantiert, dass der Fotograf genau sieht, was er aufnimmt. Der hohe Kontrast und die originalgetreue Farbwiedergabe machen es dem Fotografen leicht, manuell zu fokussieren oder das gewählte Motiv in allen Details zu begutachten.

Wer nicht nur den Sucher zum Fotografien nutzt, findet im 2,7 Zoll grossen LCD-Monitor eine hervorragende Alternative. Er ist bis zu 135 Grad nach oben oder 55 Grad nach unten schwenkbar, um aus verschiedensten Winkeln komfortable Aufnahmen zu ermöglichen. Ambitionierte Fotografen werden ausserdem das zweite, hintergrundbeleuchtete Display auf der oberen Seite der Kamera zu schätzen wissen, das ihnen die schnelle Überprüfung der Kameraeinstellungen ermöglicht. Sei es bei Aufnahmen aus der Hand oder mit dem Stativ.

Sony Alpha 68 LCD tiltWie bei den Kameras der α7-Serie von Sony befindet sich auch auf der Rückseite der α68 ein Drehrad, mit dem Nutzer die Einstellungen der Kamera besonders schnell verändern können. Darüber hinaus können zehn benutzerdefinierbare Tasten mit häufig genutzten Funktionen belegt werden. So findet jeder beim Shooting sofort die gewünschte Einstellung. Ein weiteres Drehrad befindet sich auf der Vorderseite der Kamera. Der stabile Griff gibt Fotografen in jeder Lage ein gutes Gefühl – gerade wenn schwere Objektive mit fester Brennweite oder Teleobjektive an der Kamera verwendet werden.

Der integrierte Bildstabilisator reduziert Verwacklungen bei Aufnahmen aus der Hand – bei allen Brennweiten und mit allen kompatiblen Objektiven.

Ein Multi Interface-Zubehörschuh und ein Multi-Stecker ermöglichen noch mehr Kreativität beim Fotografieren durch den Anschluss einer breiten Palette von optionalem Zubehör wie Blitzgeräten, Leuchten, Mikrofonen und Fernbedienungen.

Preis  und Verfügbarkeit

Für die Schweiz wurde die Kamera noch nicht angekündigt, doch dürfte sie wohl auch hierzulande ab März 2016 verfügbar sein.

Den Preis in Schweizer Franken und den genauen Einführungstermin werden wir hier nachtragen, sobald wir eine Mitteilung dazu erhalten.

Weitere Infos

Sony Alpha Kameras (Übersichtseite)

Weitere Informationen finden Sie unter www.sony.ch
.

Sony α68 (ILCA-68) – Spezifikationen
Objektivanschluss A-Mount
Objektivkompatibilität Sony A-Mount-Objektive, Verwendung mit Minolta/Konica Minolta Objektiven
Sensortyp Exmor CMOS Sensor
Sensorgrösse APS-C, 23,5 x 15,6 mm (3:2)
Sensorauflösung 24 Mpx
Sensor Anti-Staubsystem Ja
Fotodateiformate RAW, RAW und JPEG, JPEG Extra Fine, JPEG Fine, JPEG Standard
Bildstile Standard, Lebendig, Neutral, Clear, Deep, Light, Porträt, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme, Herbstblätter, Schwarz & Weiss, Sepia, Style Box (1-6), Kontrast (Schritte von -3 bis +3), Sättigung
Dynamiksteuerung Aus, Dynamikbereichsoptimierung (Auto/Level (1 – 5)), Automatische High Dynamic Range Funktion (Automatische Belichtungsunterschiede, Belichtungsunterschiede (1 – 6 EV, in Schritten von 1,0 EV))
Videoformat XAVC S/AVCHD 2.0/MP4
Videokomprimierung XAVC S:MPEG-4 AVC/H.264 XAVC S, AVCHD: MPEG-4 AVC/H.264, MP4: MPEG-4 AVC/H.264
Video-Audioformate XAVC S: LPCM 2 Kanäle AVCHD: Dolby Digital (AC-3) 2 Kanäle, Dolby Digital Stereo Creator
Videofunktioen Anzeige des Audiopegels
Audio-Aufnahmefunktion
Auto Slow Shutter
Geschwindigkeit des AF-Laufwerks
HDMI Info. Display
Tracking-Dauer des Autofokus
Clear Image Zoom Ja (ca. 2fach)
Prozessor BIONZ X
Speichermedien Memory Stick Duo (Pro/PRO-HG/ XC-HG)
SD/SDHC/SDXC (UHS-I-konform)
Rauschunterdrückung Langzeitbelichtungswert: Ein/Aus, verfügbar bei Verschlusszeiten länger als 1 Sek., Hohe ISO-Werte: Normal/Niedrig/Aus wählbar
Rauschunterdrückung (mehrere Bilder) Auto/ISO 100 bis 25’600
Weissabgleich Automatisch, Tageslicht, Schatten, Bewölkt, Kunstlicht, Fluoreszierendes Licht (Warmweiss/Kaltweiss/Tageslichtweiss/Tageslicht), Blitz, Farbtemperatur (2500 bis 9900 K), Farbfilter (G7 bis M7, A7 bis B7), Benutzerdefiniert (1/2/3), Benutzerdefinierte Einstellung
Weissabgleichreihe 3 Bilder, H/L wählbar
Auto-Fokustyp Phasenerkennungs-AF
Fokussensor CCD Liniensensoren
AF-Empfindlichkeit -2 bis 18 EV (entspricht ISO 100)
AF-Feld 79 Punkte (inklusive 15 Kreuzsensoren), F2,8-AF-Sensor
Weiter AF, Zonen-AF, Zentraler AF, Flexibler Spot AF, Erweiterter Flexibler Spot AF, Scharfstellung per Autofokus (Weiter AF, Zonen-AF, Zentraler AF, Flexibler Spot AF, Erweiterter Flexibler Spot AF)
AF-Modi Einzelbild-Autofokus (AF-S), Kontinuierlicher Autofokus (AF-C), Automatischer Autofokus (AF-A)
AF Funktionen Eye-Start-Autofokus, Eye AF (Autofokus mit Augenerkennung), Intelligente Steuerung, Fokussperre, AF an
AF-Hilfslicht Integriert, automatisch ausklappbar
AF-Hilfslicht ca. 1 – 5 m Reichweite
Belichtung-Messtyp 1200-Zonen-Bewertungsmessung
Belichtungsmessung EXMOR CMOS Sensor
Belichtungmessungsmodi Multi-Segment, Spot, mittenbetont
Belichtungsmodi AUTO (Intelligenter/Hervorragender Automatikmodus), Motivprogramm, Schwenkpanorama, Serienbild mit Verschlusszeiten-Priorität, Film, Programmierte AE, Blendenpriorität, Verschlusszeiten-Priorität, Manuell, Speicherabruf
Motivprogramme Porträt, Landschaft, Makro, Sportszenen, Sonnenuntergang, Nachtporträt, Nachtaufnahme, Handheld-Dämmerung
Belichtungskompensation +/-5,0 EV (Schritte von 1/3 EV und 1/2 EV wählbar)
Belichtungsreihen Belichtungsreihe: Serie/Belichtungsreihe: Einzelbild, mit 1/3 EV-, 1/2 EV-, 2/3 EV-, 1,0 EV-, 2,0 EV-, 3,0 EV-Schritten, 3/5 Bilder
Empfindlichkeit ISO 100-25600
Suchertyp 0,39″ grosser elektronischer Sucher
Sucherauflösung 1.440.000 Bildpunkte
Suchervergrösserung Ca. 0,88fach (entspricht einer 35-mm-Kamera: Ca. 0,57fach) mit 50-mm-Objektiv bei unendlich
Dioptrienausgleich -4,0 bis +3,0
Sucher-Eyepoint Ca. 26,5 mm vom Okular, 23 mm vom Okularrahmen (CIPA-Standard)
LCD-Typ 2,7″ TFT LCD
LCD-Auflösung 460.800 Bildpunkte
LCD-Reglung Helligkeit Manuell (5 Stufen zwischen -2 und +2)
Verschlusstyp Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss
Verschlusszeiten Fotos: 1/4000 bis 30 Sek./Langzeit, Filme: 1/4000 bis 1/4 (1/3 Stufen), bis zu 1/60 im Automatikmodus (bis zu 1/30 im Auto Slow Shutter-Modus)
Blitzsynchrozeit 1/250 Sek.
Blitzkomepensation Belichtungswert von +/-3,0 (umschaltbar zwischen 1/3- und 1/2-Schritten)
Blitzmodi Blitz aus, Automatischer Blitz, Aufhellblitz, Langsame Synchronisierung, Rote-Augen-Korrektur (ein/aus wählbar), Synchronisierung auf 2. Vorhang, Wireless, Hochgeschwindigkeitssynchronisierung
Serienmodi Einzelaufnahme, Serienaufnahme1 (Hoch/Niedrig wählbar), Selbstauslöser (10/2 Sek. Verzögerung wählbar), Selbstauslöser (Serie) (mit 10 Sek. Verzögerung, 3/5 Aufnahmen wählbar), Belichtungsreihe: Serie/Belichtungsreihe: Einzelaufnahme, Weiaaabgleich, DRO-Bracketing
Serientempo 8 Bilder pro Sekunde (im Telezoom-Serienbildmodus mit Verschlusszeiten-Priorität)
Schnittstellen Multi Interface-Zubehörschuh, HDMI Mikro-Anschluss (Type-D), Mikrofonanschluss (3,5 mm Stereo-Mini-Buchse), Multi/Mikro-USB-Anschluss, DC-IN
Akku NP-FM500H für die M-Serie (mitgeliefert)
Abmessungen BxHxT: a. 142,6 x 104,2 x 80,9 mm
Gewicht Ca. 610 g (nur Gehäuse)/Ca. 690 g (inklusive Akku und Speichermedium)

.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×