Urs Tillmanns, 16. November 2015, 16:32 Uhr

Nächsten Freitag und Samstag: Foto- und Kameraauktion bei Westlicht in Wien

Das Auktionshaus Westlicht in Wien wartet am kommenden Freitag, 20. November mit einer Fotoauktion auf und legt am Samstag, 21. November 2015 gleich noch eine Kameraversteigerung nach. An beiden Auktionen kommen wiederum neben besonders gesuchten Stücken auch preislich günstigere Sammlerträume zum Aufruf. Natürlich kann auch online mitgeboten werden.

 

 

28. Westlicht Kamera-Auktion: 21. November 2015, 11:00 Uhr

«Augen auf!» heisst es nicht nur, wenn im Fotomuseum Westlicht ab Dezember «100 Jahre Leica Fotografie» zu sehen sein wird, Augen auf heisst es auch, wenn bei der kommenden WestLicht Kamera-Auktion wieder zahlreiche Leica Raritäten angeboten werden.

 

Westlicht 23 Leica IIIc

Die Leica IIIc aus 1942 mit der runden Seriennummer 390000 ist der erste Höhepunkt der Auktion (Los 23, Schätzpreis 15‘000–18‘000 Euro). Die persönliche Kamera von Ludwig Leitz wird erstmals zum Verkauf angeboten. Sehr frühe Leica M3 Kameras aus der ersten Serie sind bei Sammlern sehr begehrt. 1954 kam die M Kamera mit der ersten Seriennummer 700‘001 auf den Markt.

Westlicht 64 Leica M3 schwarz

Westlicht versteigert als Los 56 die Leica M3 700‘045 in fast neuwertigem Zustand, komplett mit Objektiv und Zubehör (Schätzpreis 40‘000–50‘000 Euro). Ebenso selten und begehrt ist die schwarz lackierte Leica M3 aus der ersten Serie. Die Kamera aus japanischem Privatbesitz mit dem passenden Objektiv, Tasche und der Originalverpackung ist in diesem Zustand wohl einzigartig. (Los 64, Schätzpreis 25‘000–30‘000 Euro).

Westlicht 78 Leica M4 oliv

Nur insgesamt 30 Stück der M4 in olivgrüner Lackierung wurden im Auftrag der Deutschen Bundewehr hergestellt. (Los 78, 40‘.000–50‘000 Euro). Zu den Toplosen zählt auch eine Leica 60 Ausrüstung, dieses Unikat einer Vorserien Leica 60 Nr. P 01/24 mit drei Summilux Objektiven aus Edelstahl (Los 107, Schätzpreis 60‘000–70‘000 Euro).

Westlicht 267 Nikon S Ansel Adams

Von Ansel Adams, dem Meister der Schwarzweiss-Fotografie, stammt die Nikon S (Los 267, Schätzpreis 7‘000–9‘000 Euro). Die Geschichte der Kamera, die Adams 1960 seinem langjährigen Anwalt Richard Leonhard verkaufte, ist dokumentiert. Mit einer Nikon S3M Halbformat wird die wohl rarste Nikon angeboten (Los 271, Schätzpreis 40‘000–50‘000 Euro). Das berühmte Fisheye Nikkor 5.6/6.2mm SAP, eines von nur drei produzierten Objektiven, ist auch das seltenste Nikon Objektiv und wird erstmals auf einer Auktion angeboten (Los 289, Schätzpreis 35‘000–45‘.000 Euro). Der Prototyp der russischen Panoramakamera Horizon 6x12cm wurde um 1980 von KMZ in Moskau hergestellt. (Los 325, Schätzpreis 24‘000–28‘000 Euro). Aus der Zeit um 1949 stammt der Voigtländer Vito III Prototyp (Los 313), der auf 6‘000 bis 8‘000 Euro geschätzt wird.

Westlicht 455 Geymet Alker Jumelles

Spannung versprechen die zahlreichen historischen Modelle. Aus dem Jahr 1866 findet sich mit der Jumelle de Nicour von Geymet & Alker eine sehr frühe und seltene Fernglas-Kamera mit einem zylindrischen Magazin für 50 Kollodium-Trockenplatten im Angebot. Das Exemplar trägt die Seriennummer 25 (Los 455, Schätzpreis 45‘000–55‘000 Euro).

 

Westlicht 72 Zoomatar

Um die erste französische Spiegelreflexkamera, für Platten der Grösse 9×12 cm, handelt es sich bei Los Nr. 472, einem L’Orthoscope von Tourtin. Zur Versteigerung gelangt eine 1885 gefertigte Luxusausführung in Mahagoni, von der weniger als fünf Exemplare bekannt sind (Schätzpreis 10‘000–12‘000 Euro). Geschnitzte Porträts von Galileo Galilei, dem Physiker Alessandro Volta und dem Philosophen Pico della Mirandola finden sich auf einem Luxus Megalethoskop von Carlo Ponti aus der Zeit um 1865 (Los 566, Schätzpreis 25‘000–30‘000 Euro) und machen es zu einem ganz besonderen Prunkstück aus der Frühzeit der Fotografie.

Preview vom 19. bis 21. November

 


 

13. WestLicht Foto-Auktion: Freitag, 20. November 2015, 18:00 Uhr

Stars, stars, stars! Die 13. WestLicht Foto-Auktion steht ganz im Zeichen von Hollywood-Glamour, Nouvelle Vague, High Fashion und Rock-Zirkus. Douglas Kirklands Porträt von Stil-Ikone Audrey Hepburn (Los 180, Schätzpreis 5‘000–6‘000 Euro) ist dabei nur eins von rund 60 Losen aus der Welt der internationalen Celebrities, darunter auch Brigitte Bardot, von Terry O’Neill als femme fatale inszeniert (Los 234, Schätzpreis 10‘000–12‘000 Euro), Albert Watsons Fotografie der 19-jährigen Kate Moss (Los 258, Schätzpreis 12‘000–14‘000 Euro), Marilyn Monroe, Elvis Presley, Mick Jagger, die Beatles, Andy Warhol, Jane Birkin, Romy Schneider und viele mehr.

 

Westlicht 234 Terry O'Neil Brigitte Bardot

Einen besonderen Schwerpunkt der Auktion bilden 115 Lose aus dem Besitz des Schweizer Sammlers und Fotomäzen Kaspar M. Fleischmann. Unter den Glanzstücken des Konvoluts findet sich Richard Avedons berühmtes Porträt des teuflisch grinsenden Charlie Chaplin, der sich die Finger als Hörner an den Kopf hält (Los 132, Schätzpreis 60‘000–80‘000 Euro). Avedon nahm das Bild 1952 in New York auf, nur einen Tag bevor der als Kommunist angefeindete Chaplin die USA für immer verliess.

Westlicht 132 Avedon Chaplin

Fleischmanns herausragende Kennerschaft belegen zudem eine Anzahl früher Vintage-Abzüge von Ansel Adams oder 20 Prints aus Berenice Abbotts grossangelegtem Projekt «Changing New York», in dem sie zwischen 1935 und 1939 den Wandel der Metropole erforschte.

Westlicht 134 Robert Capa Fallender Soldat

Mit Robert Capas Antikriegs-Ikone «The Falling Soldier» aus dem spanischen Bürgerkrieg kommt eine der bekanntesten – und meist diskutierten – Fotografien überhaupt unter den Hammer (Los 134, Schätzpreis 10‘000–12‘000 Euro). Capas Magnum-Kollegen sind ebenfalls prominent vertreten, so Henri Cartier-Bresson mit zwei Porträts des alten Henri Matisse (Lose 141, 142, Schätzpreis jeweils 3‘000–4‘‘000 Euro), David Seymour mit einer seiner letzten Aufnahmen vor seinem Tod während der Suez-Krise 1956 (Los 146, Schätzpreis 3‘000–4‘000 Euro).

Westlicht 141 Henri Cartier-Bresson Matisse

Aus der österreichischen Fotohistorie gelangt unter anderem Trude Fleischmanns Porträt der Maler-Tochter Eva Wagner zur Auktion (Los 33, Schätzpreis 2‘500–3‘000 Euro), ferner drei Aktfotografien von Alfons Walde, Vintage-Prints aus dem Künstlernachlass. Egon Schiele begegnen wir als 8-jährigem Bub im Sonntagsanzug auf einer Studioaufnahme aus dem Nachlass seines Schwagers Anton Peschka (Los 11, Schätzpreis 4‘000–5‘000 Euro). Eine Rarität ist zudem ein grossformatiger Einzelabzug von Rudolf Schwarzkoglers 3. Aktion im Mai 1965 (Los 241, Schätzpreis 18‘000–22‘000 Euro).

Preview-Ausstellung: 2. bis 20. November 2015

 

Alles auf einen Blick

13. Westlicht Fotoauktion: Freitag, 20. November 2015, 18 Uhr
Preview-Ausstellung der Fotoauktion: 2. bis 20. November 2015

täglich 14–18 h sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 0043 1 522 66 36 66

28. Westlicht Kameraauktion: Samstag, 21. November 2015, 11 Uhr
Preview der Kameraauktion: 19. bis 21.November 2015
nach telefonischer Vereinbarung unter 0043 1 523 56 59

Gebote können online www.westlicht-auction.com, per Telefon, per Fax, weltweit live über www.liveauctioneers.com sowie persönlich im Saal erfolgen.

 


Weitere Auktionen und Fotobörsen, Ausstellungen, Workshops, Fotoreisen und Wetbbewerbe finden Sie auf www.fotoagenda.ch

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×