Urs Tillmanns, 26. November 2015, 07:00 Uhr

Panasonic stattet weitere Lumix-Modelle mit der Postfocus-Funktion aus

Wie bereits gemeldet nutzt Panasonic in einige Lumix-Modellen die DFD (Depth from Defocus)-Autofokustechnologie, um in Kombination mit dem Venus Engine Prozessor 4K-Serien mit 30 Bildern pro Sekunde rund 50 Distanzbereiche zu registrien. Nach der Aufnahme kann daraus das beste Foto der gewünschten Schärfeebene ausgewählt werden.

Die extrem schnelle und präzise DFD (Depth from Defocus)-Autofokustechnologie von Panasonic in Kombination mit dem Venus Engine Prozessor sorgt für 4K-Serien mit 30 Bildern pro Sekunde, während der Fokus von Nah zu Fern ca. 50 Bereiche durchfährt. Nach der Aufnahme kann nun das beste Foto mit der gewünschten Schärfeebene aus der entstandenen 4K-Serie ausgewählt werden.

Diese 4K Foto-Technologie ist ab dem 25. November 2015 über ein Firmware-Update für die Lumix Kameras DMC-GX8, DMC-G70 sowie DMC-FZ300 verfügbar. Ein Update für die DMC-GH4 ist für Anfang 2016 vorgesehen. Ferner ist damit zu rechnen, dass auch künftige Lumix-Kameras mehrheitlich mit der Postfocus-Funktion ausgestattet sein werden.

Lumix_Postfocus

Technologische Basis der Post Focus-Funktion sind der enorm schnelle und präzise DFD (Depth from Defocus)-Autofokus sowie die 4K-Bildverarbeitung des leistungsstarken Venus Engine Prozessors. Gemeinsam ermöglichen sie 4K-Serienaufnahmen (3‘840 x 2‘160 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde, während die Scharfstellung von nah zu fern durchfahren wird. Dabei können bis zu 49 Bildbereiche mit unterschiedlicher Schärfeebene ermittelt werden. Nach der Aufnahme kann die Bildschärfe auf die gewünschte Ebene gelegt und die gewünschte Einstellung als Einzelbild extrahiert werden.

Lumix_Postfocus

Bedienen lässt sich die Funktion ganz unkompliziert per Touch: Im Wiedergabemodus berührt der Fotograf einfach den gewünschten Fokusbereich auf dem Touchscreen, die Kamera stellt das Bild anschliessend entsprechend der Eingabe automatisch scharf. Sobald Schärfe und Unschärfe dem Wunsch des Fotografen entsprechen, kann die Aufnahme als separates Foto abgespeichert werden. Alternativ ist die Bearbeitung der Bilder auch an grösseren Bildschirmen wie beispielsweise an Tablet und PC möglich. Dabei kann die bei der Aufnahme entstandene MP4-Datei mit gebräuchlicher Video-Software abgespielt, auf der gewünschten Ebene angehalten und schliesslich das beste Motiv als 8-Megapixel-Foto extrahiert werden.

Lumix_Postfocus

Mit Hilfe der Post Focus-Funktion lassen sich jedoch nicht nur Fehlfokussierungen vermeiden. Der neue Aufnahmemodus erweitert auch den kreativen Gestaltungsspielraum der Fotografen. Besonders bei schwierig zu fokussierenden Motiven, wie etwa in der Makrofotografie, oder bei Motiven, bei denen der Fotograf erst im Nachhinein entscheiden möchte, wo eine oder mehrere Fokusebenen liegen sollen, bietet der Post Focus höhere Sicherheit und kreative Freiheit.

Die Post Focus-Funktion ist ab dem 25. November 2015 über ein kostenloses Firmware-Update für die Lumix DMC-GX8, DMC-G70 und DMC-FZ300 auf den Panasonic Support Seiten verfügbar.

Ein Video-Tutorial zur «Post Focus»-Technologie finden Sie auf Youtube.

 

Ein Kommentar zu “Panasonic stattet weitere Lumix-Modelle mit der Postfocus-Funktion aus”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×