Markus Zitt, 5. Januar 2016, 21:11 Uhr

Nikon D500 schiesst 10fps und 4K/UHD: DSLR mit APS-C-Sensor

Endlich hat Nikon doch noch eine semiprofessionelle Spiegelreflex mit 20Mpx-Sensor im APS-C- bzw. DX-Format vorgestellt. Die D500 ist die Nachfolgerin der D300s von 2009. Sie kann eine ständige, drahtlose Verbindung zu anderen Mobilgeräten aufrecht halten. Ihr ISO-Bereich reicht bis 51’200, kann aber auf ISO 1,64 Millionen erweitert werden. Die D500 schiesst bis zu 200 Fotos mit bis zu 10 Fotos pro Sekunde. Videos können in UHD (3840 × 2160 px) gefilmt werden.

 

Nikon hat gleichzeitig mit der D5 auch die Einführung der D500 bekannt gegeben. Die D500 ist eine digitale Spiegelreflexkamera der Spitzenklasse mit 21Mpx-Sensor im DX- bzw. APS-C-Format (ca 15,7 x 23,5 mm), die das Leistungsvermögen einer FX-Format-DSLR mit einem handlichen Gehäuse und hoher Benutzerfreundlichkeit kombiniert.
(Hinweis vom 9.3.2016: In einem separaten Artikel finden Sie die ausführlichen technischen Daten der D500, wo sie den Daten der D300s und der D7200 gegenüber gestellt sind.)

Nikon_D500_16_80E_fronttopDie Nikon D500 bietet die Leistungsstärke einer FX-Format-DSLR in handlichem DX-Format und ist via Smartphone ständig online.

.

Das neue Kameramodell soll auch eine Antwort auf die steigende Nachfrage nach dauerhaften Verbindungen zwischen Kameras und anderen mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets sein. Dafür hat Nikon der D500 als erster von vielen neuen Kameramodelle die SnapBridge-Funktion ausgestattet. (Mehr zu SnapBridge in einer späteren Meldung.) Darüber hinaus erfüllt die Nikon D500 die höher werdenden Ansprüche ambitionierter Foto- und Videografen.
Folglich wurde die Nikon D500 mit einem der fortschrittlichsten Autofokus-Systeme ihrer Klasse ausgestattet. Zudem wird mit ihr die 4K-UHD-Videoaufzeichnung in der Nikon-DX-Klasse eingeführt. Und als Besonderheit bietet die D500 als erste Nikon-Kamera die Fähigkeit, eine dauerhafte Funkverbindung für den Austausch mit der SnapBridge-App aufrecht zu erhalten.

Nikon D500 ambience4Die D500 misst 147 x 115 x 81 Millimeter und wiegt 860 Gramm. Sie nutzt die EN-EL15-Akkus für 1240 Fotos und SD- sowie XQD-Speicherkarten (Dual-Slot). Als Schnittstellen sind USB 3.0 und WLAN/Wi-Fi samt Bluetooth vorhanden.

 

Geballte Leistungskraft

Die D500 besitzt das gleiche 153-Messfeld-AF-System der neuesten Generation wie die Nikon D5 und zeichnet sich besonders beim Verfolgen von schnell bewegten Motiven aus. Die exakte Motiverfassung — sogar während Highspeed-Serienaufnahmen mit ca. 10 Bildern pro Sekunde (fps) – stellt sicher, dass sowohl Fotos vom Motorsport oder auch von aufregenden Reiseerlebnissen perfekt eingefangen werden.

Nikon D500 mit 16-80E_front34l

 

Videobegeisterte können nun Action-Szenen oder packende Momente in hochaufgelösten 4K/UHD-Filmen festhalten, unterstützt von der neuen Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 5, die für beste Bildqualität sorgt. Als Speicher dienen SD- und XQD-Karten.

Die D500 punktet ausserdem mit einem grossen Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis ISO 51’200, der bis Hi 5 erweiterbar ist (Hi 5 entspricht ISO 1’640’000 ). Dies verhilft zu eindrucksvollen Resultaten unter den verschiedenartigsten Lichtverhältnissen.

Die Kombination von hoher Leistung und Vielseitigkeit mit bequemer Handhabung macht die D500 zu einem kompakten Werkzeug, das es ermöglicht, kreative Vorstellungen und Leidenschaft in herausragende Bilder umzusetzen und das persönliche Potenzial voll auszuschöpfen.

Drahtlose, ständige Verbindung mit SnapBridge

Die D500 ist die erste Kamera im Nikon-Sortiment, die via Bluetooth Low Energy eine dauerhafte Funkverbindung zu Smartphones und Tablet-PCs aufrecht zu erhalten. Diese Nikon-Innovation erlaubt die kontinuierliche und sofortige Übertragung der Bilder von der Kamera zum Mobilgerät (siehe dazu die separate Meldung zu SnapBridge).

Mit dieser «Echtzeit-Funktion» wandelt sich die Fotografie zum Gemeinschaftserlebnis. Der Vorgang läuft wenn gewünscht vollautomatisch ab, ohne die Bildübertragung manuell starten zu müssen. Bluetooth Low Energy als Standard ist vor allem unterwegs von Vorteil, sodass der Stromverbrauch beider Geräte minimal gehalten wird.

 

Herausragende Merkmale der D500

1. Leistungsstarker Autofokus mit 153 Messfeldern

Das Autofokus-Modul Multi-CAM 20Kder D500 ist dicht gepackt mit 153 Fokusmessfeldern (davon 99 Kreuzsensoren), die einen sehr grossen Teil des Bildfelds abdecken. Selbst schnelle Motive lassen sich damit präzise erfassen.
Die Lichtempfindlichkeit wurde ausgedehnt bis -4 LW für das mittlere AF-Messfeld und bis -3 LW (bei ISO 100, 20 °C) für alle anderen Messfelder, wodurch der Autofokus auch bei extrem geringem Licht oder bei kontrastarmen Motiven einsetzbar ist.
Eine neue AF-Engine und der 180K-Pixel-RGB-Sensor tragen ebenfalls zu den ausserordentlichen Autofokus-Fähigkeiten in einer Vielzahl von Motivsituationen bei.

2. Highspeed-Serien mit 10 fps und bis zu 200 Aufnahmen

Die D500 ermöglicht rasante Bildserien mit einer Aufnahmefrequenz von ca. 10 Bildern pro Sekunde *1 und einer Serienlänge von bis zu 200 JPEG-Aufnahmen bzw. Fotos im RAW-Format (14 Bit, verlustfrei komprimiert), ohne dass die Aufnahmegeschwindigkeit abfällt. Auch Objekte in Bewegung lassen sich bei solch hohen Bildraten exakt innerhalb des weiten Sichtfelds verfolgen, wobei die Vorteile des ruhigen Sucherbilds und des derzeit grössten Sucher-Sehwinkels (unter APS-C-Kameras) von ca. 30,8° (diagonal) zum Tragen kommen.

*1: Circa-Bildrate mit einem voll aufgeladenen Lithium-Ionen-Akku EN-EL15, kontinuierlichem Autofokus, einer Belichtungszeit von 1/250 s oder kürzer und den sonstigen Einstellungen auf den Standardwerten.

3. Vorteile des DX-/APS-C-Formats

Nikons DX-Format-Kamera D500 liefert einen Bildausschnitt, der Objektiven mit etwa 1,5× längerer Brennweite entspricht. Dies erlaubt Teleaufnahmen mit kleineren und leichteren Objektiven mit kürzerer Brennweite, jedoch mit einem Leistungsangebot, das mit dem FX-Format-Flaggschiff D5 wetteifert.

Nikon D500 topDie Handlichkeit der Kamera wird auch durch das leichte Kit-Objektiv AF-S DX Nikkor 16-80mm f/2.8-4E ED VR (5fach-Zoom) gesteigert. Das Kit wiegt nur ca. 1340 Gramm (Einschliesslich Akku, XQD-Speicherkarte).

4. 4K/UHD-Video, geeignet für professionelle Produktionen

Die D500 kann Videofilme in 4K/UHD-Auflösung aufnehmen (3840 × 2160 px, 30p/25p/24p) genauso wie in Auflösung 1080/60p, und das bis zu einer Länge von 29 min 59 s. Die gleichzeitige Ausgabe via HDMI ist möglich.
Zudem lassen sich mit der Kamera 4K/UHD-Zeitrafferfilme erzeugen. Im Full-HD- oder HD-Modus verringert der digitale Bildstabilisator bei Filmaufnahmen aus freier Hand die Auswirkungen von horizontalem, vertikalem und drehendem Kamerawackeln. (Das Bildfeld wird bei Aufnahmen im DX-basierten Filmformat etwas beschnitten.) Active D-Lighting bewahrt die Details in den Lichtern und Schatten für Videos mit natürlicher Wiedergabe der jeweiligen Lichtsituation.

5. Neue Bildverarbeitungs-Engine mit Empfindlichkeiten bis
ISO 51’200 (erweiterbar bis ISO 1’640’000)

Die neue Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 5 der D500, die auch in der D5 zum Einsatz kommt, ermöglicht einen Standard-ISO-Bereich von 100 bis 51’200. Dieser Bereich kann abwärts bis auf Lo 1 (entsprechend ISO 50) und aufwärts bis auf Hi 5 (entsprechend ISO 1’640’000) erweitert werden. Die Bildverarbeitung garantiert  hochaufgelöste Bilder und reduziert wirksam das Bildrauschen auch bei hohen ISO-Einstellungen.

Der ebenfalls neue 180K-Pixel-RGB-Belichtungmesssensor steigert die Leistungsfähigkeit des erweiterten Motiverkennungssystems, und die Flimmerreduzierung für Fotoaufnahmen verringert das Auftreten von Belichtungsunterschieden unter der Beleuchtung mit flimmernden Lichtquellen.

6. Neigbarer Touchscreen-Monitor

Das berührungssensitive Monitordisplay der D500 erschliesst eine Vielzahl von Bedienmöglichkeiten. Dazu gehören — wie bei der D5 — der schnelle Bildwechsel mittels Bildscrollleiste und die Texteingabe; darüber hinaus stehen Touch-AF und Touch-Auslösung (bei Fotoaufnahmen) zur Verfügung.

Nikon D500 16-80E back34r

Der neigbare Monitor mit der dreiteiligen Scharnierstruktur erlaubt die ungehinderte Betrachtung des Livebilds bei einer Vielzahl von Kamerapositionen, sodass der Benutzer stets aus bequemer Haltung heraus fotografieren und filmen kann. Und schliesslich ermöglicht das grosse 8-cm-Display (3,2 Zoll) der D500 mit deutlich verbesserter Auflösung (2,359 Mio. Punkte) dem Fotografen das Festlegen und Überprüfen der Schärfe in beeindruckender Detailfeinheit.

7. Verbindung der Kamera mit Mobilgeräten

Wenn die kostenlose SnapBridge-Anwendung auf einem Mobilgerät installiert ist, kann die D500 eine dauerhafte Verbindung zu dem Mobilgerät via Bluetooth oder WLAN aufbauen.
Daraus ergeben sich vielfältige Funktionen: Mit der D500 aufgenommene Bilder lassen sich automatisch auf das Mobilgerät übertragen und genauso automatisch auf NIKON IMAGE SPACE hochladen und sichern. Sie können ausserdem auf dem Mobilgerät die in der Kamera gespeicherten Fotos durchsehen, sowie Lage-, Datums- und Uhrzeitinformationen in Bilder einbetten. SnapBridge steigert drastisch den Wert und die Zweckmässigkeit der Bilder, die mit der D500 aufgenommen worden sind.

8. Optionler Wireless-LAN-Adapter für Highspeed-Netzwerk mit und ohne Kabel

Der Wireless-LAN-Adapter WT-7/A/B/C von Nikon zielt auf professionelle Anwender, die ihre Bilder schneller drahtlos übertragen möchten als es mit einer integrierten WLAN-Funktion möglich ist. Angebracht an der D500 erlaubt der Adapter das Übertragen von Foto- und Filmdateien auf Computer (dafür ist Wireless Transmitter Utilityvon Nikon nötig) oder FTP-Server dank der integrierten Ethernet-Schnittstelle nicht nur drahtlos sondern auch kabelgebunden.
D500 und WT-7/A/B/C können dank des neuen Access-Point-Modus gemeinsam als WLAN-Basisstation dienen, was das einfache Verbinden mit Computern und Mobilgeräten ermöglicht.

 

Preis und Verfügbarkeit

Für die Nikon D500 sind weder der Einführungstermin und noch ein Preis in Schweizer Franken bekannt. Nachtrag vom 6.1.2016: Die  Nikon D500 ist ab März 2016 zu einem Preis von CHF 2‘348 (UVP) erhältlich.

Weitere Infos

Nikon D500 (internationale Produktseite)

Nikon Schweiz

 

 

3 Kommentare zu “Nikon D500 schiesst 10fps und 4K/UHD: DSLR mit APS-C-Sensor”

  1. unter „Geballte Leistungskraft“ im 3. Abschnitt, es sind nicht 510.200 sondern nur 51.200 ISO.

    Aber schön zu sehen, dass Nikon wieder da weiter macht, wo sie mal aufgehört haben, nachdem sie die D700 raus gebracht hatten.

    Nun fehlt nur noch das Gegenstück für den Vollformatsensor, wie es einst die D700 gewesen ist. Nach fast 10 Jahren ist das auch mal nötig, denn die D700 ist schon recht alt und einen wirklichen Nachfolger hat es nie gegeben (Die D750 spielt eine Klasse drunter und die D800 ist eine völlig andere Kamerageneration)

  2. …..und alle die auf eine D400 gewartet haben sind nun entäuscht….. 😉

    Das erinnert mich sehr an die Vorstellung der D3/D300, nun hoffe ich doch das es in Bälde einen Nachfolger der D700 gibt.

    1. Die D800(E) war die Nachfolgerin der D700, wenngleich sie mir ihrer überdurchschnittlich hohen Auflösung auf etwas andere Einsatzszenarien optimiert worden war.
      Wenn vor allem eine lichtempfindliche, rauscharme Vollformatkamera gewünscht wird, dann ist eigentlich die Df als abgespeckte D4 die Nachfolgerin der D700. Dass sie in einem nicht besonders ergonomischen Retrodesign-Gehäuse steckt, muss man halt ausblenden.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×