Markus Zitt, 21. Januar 2016, 11:00 Uhr

Olympus LS-P1 und LS-P2: Audiorecorder für Fotoreporter und Filmer

Die neuen Audiofieldrecorder Olympus LS-P1 und LS-P2 sehen beinahe wie Diktiergeräte aus, beschränken sich aber nicht auf Sprachzeichnung, sondern ermöglichen die Aufzeichnung von Stereoton in hoher CD- und Broadcast-Qualität. Der LS-P2 bietet zusätzlich Bluetooth für Verbindung zu Kopfhörer/Lautsprecher oder zur Fernbedienung per Smartphone-App.

 

In ihrem Audio-Sortiment bietet Olympus nicht nur Diktiergeräte für die Sprachaufzeichnung, sondern auch Audiofieldrecorder für die Aufzeichnung in hochwertigem Stereoton, ob Musik, Sprache oder Umgebungsgeräusche. Neu im Sortiment sind die beiden Linear-PCM-Recorder LS-P1 und LS-P2. Sie sind kompakte, vielseitige und leistungsstarke Geräte für multimedial arbeitende Fotografen sowie für Filmer, Journalisten und Musiker.

Olympus LS-P2 mit USBDer kompakte LS-P2 verfügt wie der LS-P1 über einen ausfahrbaren USB-Stecker und MicroSD-Slot, bietet aber als Plus noch eine Bluetooth-Verbindung zu externem Mikrofon oder Kopfhörer.

.

Filmer, die eher kurze Videotakes aufnehmen, können mit so einem Audiorecorder zusätzlich einen durchgehenden Audioton aufzeichnen, um damit Videos beim Schnitt zu ergänzen. Multimedial arbeitende Fotografen nehmen damit O-Ton am Ort ihrer Fotos auf und können damit ihre Diaschau untermalen. Darüber hinaus eignen sich die Recorer für allerlei Audioanwendungen und ebenso als simple Diktiergeräte für Sprachnotizen, Interviews und Diktate sowie als reine Audio-/MP3-Player.

Die neue Olympus LS-Pocket-Serie

Ob im Interview, in der Natur oder bei der Jam-Session der Lieblingsband, LS-P1 & LS-P2 liefern  Top-Ergebnisse. Beide Modelle sind Teil der neuen Olympus LS-Pocket-Serie, die eine hohe Aufnahmequalität mit einem kompakten Design in einem robusten Metallgehäuse vereint. Ein hochwertiges Richtmikrofonsystem garantiert optimale Tonqualität bei der Aufzeichnung im unkomprimierten 96 kHz/24 Bit-PCM-Format.

Olympus LS-P1 MikrofonkapselnTeiltransparente Illustration zeigt die Mikrofonkapseln.

.

Der teurere LS-P2 ist darüber hinaus mit TRESMIC, einem aus drei Mikrofonen bestehenden System für einen breiteren Frequenzgang, ausgestattet. Er zeichnet sich zudemdurch integriertes Bluetooth und eine Luutstärken-Normalisierungsfunktion aus.

Hohe Tiefe und Klangfülle

Anwender der neuen LS-Pocket-Geräte nutzen die von der LS-Serie gewohnte Leistungsstärke und Vielseitigkeit in einem kompakten Format. Beide Modelle sind mit einem leistungsstarken Richtmikrofonsystem für hochwertige Aufnahmen mit sattem Stereo-Sound ausgestattet.

Der LS-P2 verfügt zudem über ein «TRESMIC»-System, das durch ein zusätzliches, mittig angeordnetes Mikrofon mit kugelförmiger Richtcharakteristik einen breiten Frequenzbereich von 20 Hz – 20 kHz bietet.

Hochwertige Aufnahmen

Die Speicherung der Tonaufnahmen erfolgt wahlweise im universellen MP3- oder  im hochwertigen PCM-Format mit bis 96 kHz/24 Bit.

Wenn es laut wird, sind LS-P1 und LS-P2 ganz in ihrem Element. Denn sie unterstützen die klanggetreue Aufzeichnung bis zu einem Schalldruckpegel von bis zu 120 dB SPL, so dass selbst bei extrem hoher Lautstärke kein Clipping auftritt.

 

Olympus LS-P1 USBOlympus LS-P1

Wurde eine Aufnahme hingegen mit einer zu geringen Lautstärke aufgezeichnet, schafft die  Normalisierungsfunktion des LS-P2 Abhilfe. Mit ihr kann die Aufnahmelautstärke nachträglich auf den maximalen verzerrungsfreien Pegel angepasst werden – ohne einen Computer und Softwaredafür zu benötigen.

LS-P2: Bluetooth-Kompatibilität

Beide Modelle lassen sich via USB direkt mit dem PC verbinden und bieten ein microSD-Kartenfach zur Speicherung der Daten. Der Olympus LS-P2 ist zusätzlich mit Bluetooth für die kabellose Verbindung mit zahlreichen kompatiblen Endgeräten ausgestattet. So können Dateien ganz einfach geteilt sowie gespeicherte Musik über Bluetooth-Kopfhörer oder -Lautsprecher abgespielt werden.

Mit der kostenlosen Olympus «Audio Controller BT»-App lässt sich der LS-P2 sogar über ein Android-Smartphone fernsteuern.

Weitere Funktionen

LS-P1 und LS-P2 eignen sich auch als MP3-Player. Einfach die Lieblingsmusik in den Ordner «Musik» übertragen, zuhören und entspannen. Damit jede Art von Musik in optimalem Sound erklingt, stehen verschiedene Equalizer-Einstellungen zur Verfügung.

Noch mehr Flexibilität bietet ein Stativ-Gewinde und die Möglichkeit, beide Recorder mit Hilfe eines Blitzschuh-Adapters und Kabeln an Systemkameras (wie Olympus OM-D Modelle) anzuschliessen.

Preis und Verfügbarkeit

Der silberfarbene LS-P1 und der schwarze LS-P2 werden ab März 2016 für 199 und 299 Franken verfügbar sein.

 

Weitere Infos

Olympus LS-P1 (Produktseite)

Olympus LS-P2 (Produktseite)

Olympus Audio-Produkte (Übersichtseite)

Olympus Schweiz
CH-8604 Volketswil
Tel. 044 947 66 62

 

Ein Kommentar zu “Olympus LS-P1 und LS-P2: Audiorecorder für Fotoreporter und Filmer”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×