Urs Tillmanns, 18. Februar 2016, 05:01 Uhr

Canon PowerShot G7 X Mark II – Topmodell mit Digic 7 Prozessor

Canon stellt heute die PowerShot G7 X Mark II vor, die mit einer Reihe von Verbesserungen die bewährte Powershot G7 X ablöst. Sie ist die erste Kamera mit dem neuen Canon Digic 7 Prozessor und dürfte sich deshalb mit einer sehr schnellen Datenverarbeitung auszeichnen. Sie verfügt zudem über einen 20,1 Megapixel 1,0-Zoll-Typ CMOS-Sensor und ein 4,2fach optisches Zoom.

 

Die Canon Powershot G7 X Mark II ist die erste Kamera von Canon mit dem neuen Digic 7 Prozessor. Die neue Generation des Canon Digic 7 Prozessors bietet eine stark verbesserte Bildverarbeitungsleistung und ermöglicht eine schnelle Reaktion des Autofokus mit Reihenaufnahmen bis zu 8 Bildern pro Sekunde und minimiertem Bildrauschen. Für sichere und reaktionsschnelle Aufnahmen sorgt die verbesserte Motiverkennung – der Autofokus stellt auf das Motiv auch bei geringem Bildkontrast sehr schnell und präzise scharf. Wie die EOS Spiegelreflex-Modelle ist auch die neue Powershot mit der automatischen Belichtungsoptimierung ausgestattet.

 

Canon PowerShot G7 X Mark II slant

Die Kombination aus dem lichtstarken 1:1,8-2,8 Objektiv, dem 1,0-Zoll-Typ CMOS-Sensor und dem Digic 7 Prozessor bewältigt auch lichtmässig schwierigste Bedingungen. Bei Aufnahmen aus der Bewegung heraus oder aus der freien Hand wirkt sich der verbesserte optische Bildstabilisator mit Dual Sensing IS Technologie positiv aus.

Canon PowerShot G7 X Mark II Screen Down

 

Konfigurierbarer Objektiv-Steuerring

Der konfigurierbare Objektiv-Steuerring der PowerShot G7 X Mark II ermöglicht den individuellen Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen. Er lässt sich mit zwei unterschiedlichen Funktionen belegen und per Schalter auf stufenlose oder eine Einstellung in Stufen umschalten – bestens geeignet für die lineare Veränderungen bei der Fokussierung oder das Anpassen der Blende, Verschlusszeit und der ISO-Empfindlichkeit. Zur präzisen manuellen Fokussierung steht MF Peaking zur Verfügung. Auf dem klappbarem Touchscreen werden dabei die fokussierten Bildbereiche gut erkennbar hervorgehoben.

Mit 14-Bit RAW-Aufnahmen werden alle Farbnuancen in hoher Qualität erfasst. Die Kamera bietet Bildstil-Profile, mit denen sich der persönliche Stil an das jeweilige Motiv anpassen lässt. Dies sorgt für minimalen Aufwand in der Nachbearbeitung. Die Bildstil-Profile lassen sich individuell konfigurieren und können auch von EOS digitalen Spiegelreflexkameras verwendet werden. Dies ermöglicht es Fotografen, ihrem Stil auch beim Fotografieren mit unterschiedlichen Geräten treu zu bleiben.

 

Canon PowerShot G7 X Mark II Top

Ambitionierte Filmer finden in der PowerShot G7 X Mark II ein leistungsstarkes Werkzeug, um Full-HD-Videos zu drehen. Die umfangreichen Steuerungsoptionen ermöglichen Belichtungseinstellungen und Möglichkeiten, die im Rahmen anspruchsvoller Projekte gefragt sind. Der Digic 7 sorgt für eine verbesserte Motiverkennung und -nachführung – eine Voraussetzung für konstant gute Ergebnisse in dynamischen Situationen. Der von Canon entwickelte 5-achsige Dynamic IS Bildstabilisator kompensiert Verwackelungen. Die Auto Level Funktion sorgt selbst dann für einen geraden Horizont, wenn aus der Bewegung heraus oder aus ungewöhnlichen Perspektiven gefilmt wird. Funktionen zur Produktion von Zeitraffer-Filmen oder Zeitlupen-Studien runden die Fähigkeiten der G7 X Mark II ab.

Die Kamera bietet eine breite Palette an Konnektivitäts-Funktionen, die über die WLAN-Taste sofort zur Verfügung stehen. Mit Dynamic NFC kann rasch eine Verbindung zu kompatiblen Mobilgeräten oder zur Canon Connect Station CS100 aufgebaut werden. Mit Image Sync werden automatisch neue Aufnahmen auf einem Cloud-Speicher gesichert. Die Bilder können über den Canon Dienst irista geteilt werden. RAW-Aufnahmen lassen sich zudem kameraintern verarbeiten, so dass die optimale Bildqualität zum Teilen auch unterwegs verfügbar ist.

 

Canon PowerShot G7 X Mark II WP-DC55_750

Zur Canon PowerShot G7 X Mark II wird es auch ein Unterwassergehäuse geben

Die Canon PowerShot G7 X Mark II wird ab Mai 2016 für CHF 679.– im Handel verfügbar sein.

Weitere Informationen finden Sie unter www.canon.ch

 

2 Kommentare zu “Canon PowerShot G7 X Mark II – Topmodell mit Digic 7 Prozessor”

  1. Schön, dass Canon die Sony RX100II-Kopie verbessert hat und den LCD jetzt so montiert hat, dass man mit der Kamera über Hindernisse hinweg fotografieren kann. Bei der ersten G7 X war dies echt dumm gelöst.
    Gut, dass Canon bei ihrem Nachfolgemodell nicht wie Sony die Preise erhöht hat. Aber schliesslich hängt die Canon Kamera weiterhin ihrer Vorlage von Sony technisch hinterher.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×