Urs Tillmanns, 7. Juli 2016, 08:29 Uhr

Fujifilm stellt die neue spiegellose Systemkamera X-T2 vor

Als Nachfolgemodell der X-T1 präsentiert heute Fuji die neue spiegellose Systemkamera X-T2. Der APS-C-Sensor hat eine höhere Auflösung von 24,3 Megapixel und sie soll schneller geworden sein, was Serienbilder, Sucher-Refresh und Autfokus anbelangt. Zudem gibt es einen neuen Batteriegriff, der die Geschwindigkeit weiter steigert. Die Auslieferung soll in der Schweiz im September beginnen.

 

Die neue Fujifilm X-T2 ist eine neue spiegellose Systemkamera mit X-Trans CMOS III Sensor mit 24,3 Megapixeln, grossem OLED-Sucher und einem schnellem Autofokus-System. Das kompakte und leichte Gehäuse der X-T2 ist sowohl gegen Staub als auch gegen Spritzwasser geschützt. Zudem ist die Kamera kälteresistent bis zu einer Temperatur von minus zehn Grad.

 

Fujifim X-T2

Der Autofokus und der grosse elektronische Sucher wurden wesentlich verbessert, so dass es nun noch einfacher ist, sich bewegende Motive auch bei schwierigen Bedingungen optimal aufzunehmen, wie z.B. bei der Sport- oder Tierfotografie.
Die X-T2 unterstützt als erste Kamera der Fujifilm X-Serie die Aufzeichnung von Videos in 4K-Qualität. Die Filmsimulationsmodi, die für Fotos genutzt werden können, sind auch bei der Aufnahme von Videos verfügbar.
Das klassische Design der X-T2 mit einem zentral positionierten elektronischen Sucher erfreute sich schon beim Vorgängermodell X-T1 im Jahr 2014 einer grossen Beliebtheit. Die Bedienung der Kamera erfolgt ganz intuitiv über die mechanischen Wahlräder. Die bewährte Ergonomie der T-X1 findet sich auch an der X-T2 wieder und wird durch die Verwendung des optionalen Power Booster Handgriffs optimiert.

Die kompakten und leichten Objektive der Fujinon-Reihe sind optimal auf die Kameras der X-Serie abgestimmt und bieten praxiswichtige Funktionen, wie z.B. eine grosse Blendenöffnung und eine leistungsfähige Bildstabilisierung.

 

Fujifim X-T2_back_Display_kombi2_750

Das Display der Fujifilm X-T2 schwenkt vertikal und nach rechts horizontal

 

Die wesentlichen Merkmale der Fujifilm X-T2:

• 24,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS III Sensor
• X Prozessor Pro
• Grosser elektronischer Sucher mit 2,36 Millionen Pixeln
• Klapp- und schwenkbares 7,6 cm (3 Zoll) LC-Display mit 1,04 Millionen Pixeln
• Spritzwasser- und staubgeschützt
• Kälteresistent bis minus 10 Grad
• Neues Autofokus-System
• Videoaufnahme in 4K
• Dual-Speicherkartenslot
• Kompatibel mit ultraschnellen SDXC UHS-II Speicherkarten
• ISO-Empfindlichkeit bis 51.200
• Wi-Fi-Funktion
• Filmsimulationsmodi
• Intervallaufnahme
• Kreative Filtereffekte

 

Technologie: X-Trans CMOS III Sensor und X-Prozessor Pro

Die Fujifilm X-T2 ist mit dem neuen 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III Sensor ausgestattet, der eine einzigartige Farbfilterstruktur besitzt, die Moirés und Farbfehler ohne optischen Tiefpassfilter minimiert. Durch den Verzicht auf den Tiefpassfilter lässt sich die hohe Auflösungsleistung der Fujinon Objektive voll ausreizen.

Der «X Prozessor Pro» verarbeitet die Bilddaten viermal schneller als der Bildprozessor des Vorgängermodells und trägt damit wesentlich zu den schnellen Reaktionszeiten der X-T2 bei. Trotz eines grösseren Datenvolumens wurden die Speichergeschwindigkeit, die Einschaltzeit und die Serienbildgeschwindigkeit der Kamera weiter verbessert. In Kombination mit dem X-Trans CMOS III Sensor sorgt der neue Prozessor zudem für eine schnelle automatische Fokussierung, geringeres Bildrauschen sowie für eine optimierte Tonwert- und Farbwiedergabe.

Die X-T2 bietet mit der Filmsimulation «Acros» einen neuen Schwarzweiss-Modus. Der enorm leistungsstarke X Prozessor Pro ermöglicht hier sehr fein abgestimmte Tonwertabstufungen, tiefe Schwarztöne und eine ausgezeichnete Detailwiedergabe, die herkömmlichen Schwarzweiss-Modi weit überlegen sind. Mit dem neuen Effekt «Filmkorn» lässt sich den Aufnahmen der X-T2 ein typischer Analogfilm-Charakter verleihen. Bei Ausdrucken kommt dieser Effekt deutlich zur Geltung.

Eine verbesserte Signalverarbeitung führt zu weniger Bildrauschen bei hohen Empfindlichkeiten. Mit der X-T2 lassen sich selbst mit ISO 12’800 noch Bilder mit fein abgestuften Farben und brillanten Kontrasten aufnehmen. Damit ergeben sich bei ungünstigen Lichtverhältnissen vollkommen neue Aufnahmemöglichkeiten.

 

Fujifim X-T2_top_750

 

Videos in 4K-Qualität

Die Fujifilm X-T2 ist die erste Kamera der X-Serie, die auch die Aufnahme von Videos in 4K-Auflösung ermöglicht. Um eine optimale Video-Qualität zu erreichen, nimmt die X-T2 für 4K-Videos (3840×2160) die 1,8fache Menge der benötigten Informationen auf («Over-Sampling»). Für Full HD Videos (1920×1080) nimmt die X-T2 sogar das 2,4fache der benötigten Informationen auf. Sowohl bei 4K als auch bei Full HD wir die hohe Bitrate von 100 Mbps unterstützt. Dadurch werden hochauflösende Aufnahmen mit wenig Moiré und minimalen Kompressionsartefakten erzielt.

Die Filmsimulationen, die für das Erstellen von aussergewöhnlichen Fotos sehr beliebt sind, können auch für Videoaufnahmen verwendet werden. So sorgt «Classic Chrome» für eine natürliche sowie nuancenreiche Farbwiedergabe und «Acros» produziert Schwarzweiss-Aufnahmen mit sehr fein abgestimmten Tonwertabstufungen und tiefen Schwarztönen. Neun verschiedene Filmsimulationen stehen zur Verfügung. Die Aufnahmen in einem Filmsimulationsmodus können durch die Einstellungen «Ton Lichter», «Schattien- Ton», «Farbe» und «Schärfe» noch weiter detailliert abgestimmt werden.

Abgestimmt auf die Bedürfnisse von Videografen unterstützt die X-T2 die Clean HDMI-Ausgabe für 4K-Videoaufnahmen und bietet auch die «F-log» log-Gamma-Option, um den Vorteil des grossen Dynamikumfangs des Sensors zu nutzen sowie einen erweiterten Farbraum für die Videoproduktion zu ermöglichen.

 

Fujifim X-T2_back_750

 

Kurze Reaktionszeit ud schneller Autofokus

Die Schnelligkeit der X-T2 wurde in allen Bereichen verbessert. Die Einschaltzeit beträgt nur 0,3 Sekunden. Zudem bietet die Kamera eine praktisch nicht wahrnehmbare Auslöseverzögerung von 0,045 Sekunden und ein Aufnahmeintervall von lediglich 0,17 Sekunden.

Schneller geworden ist auch der Autofokus. Die Anzahl der Fokuspunkte wurde von 49 in früheren Modellen auf nun 91 (bis zu 325 Punkte) erweitert. Auf etwa 40 Prozent der Bildfläche sind schnelle und präzise AF-Phasendetektionsfelder verfügbar. Sie sorgen für ein verlässliches Scharfstellen, auch bei schnellen Bewegungen. Durch die High-Speed-Prozessorleistung und durch verbesserte Algorithmen refokussiert die Kamera im Live View Modus häufiger. Bei der X-T2 wurde die Fähigkeit verbessert, auf kleine Lichtpunkte, kontrastarme Objekte und feine Texturen wie Vogelfedern oder Tierfelle zu fokussieren.
Die Leistungsfähigkeit des Kontrastautofokus, der auf etwa 65% der Bildfläche aktiv ist, wurde ebenfalls verbessert. Die Lesegeschwindigkeit der Daten wurde im Vergleich zu früheren Modellen auf das Doppelte erhöht. Dadurch wird die Geschwindigkeit und Präzision des Autofokus verbessert. Genaues Fokussieren ist auch bei Low-Light-Bedingungen möglich.

 

Optimierte AF-C Einstellungen

Im AF-C gibt es benutzerdefinierte Einstellungen für unterschiedliche Arten sich bewegender Objekte. Diese Einstellungen kombinieren die folgenden drei Parameter:
Verfolgungs-Empfindlichkeit (Wie lange soll die Kamera abwarten, bis der Fokus neu ermittelt wird?).
Beschleunigungserfassung (Wie empfindlich reagiert die Verfolgung auf Änderung der Geschwindigkeit des Objektes?)
Zonen-Bereich-Priorität (Priorität auf einen Zonen-Bereich legen: Mitte, Nah, Auto).

Die X-T2 verfügt über fünf Voreinstellungen und eine frei definierbare Einstellung im Tracking AF-C:
• Einstellung 1: Standard-Tracking-Option für ein weites Feld an sich bewegenden Objekten
• Einstellung 2: Verfolgung eines bestimmten Objektes, z.B. Tiere oder Zug (plötzlich auftretende Hindernisse werden ignoriert, Hauptobjekt bleibt im Fokus)
• Einstellung 3: Autofokus kann plötzliche Beschleunigung oder abrupte Verzögerung erkennen, z.B. Motorsport, Fussball, Basketball.
• Einstellung 4: Fokussiert schnell auf Objekte, welche plötzlich im Fokusbereich auftauchen, z.B. Skirennen, Extremsport.
• Einstellung 5: Anwendbar bei Objekten, welche die Geschwindigkeit wechseln und einen grossen Bewegungsraum haben (links, rechts, vorne, hinten), z.B. Tennis, Fussball.
• Einstellung 6: Frei programmierbar; Anwender können alle drei Parameter selbst bestimmen.

 

Grosser elektronischer Sucher

Der elektronische Sucher Fujifilm X-T2 liegt mittig in der optischen Achse. Das hochauflösende OLED-Panel des Suchers verfügt über 2,36 Millionen Bildpunkte und bietet eine Suchervergrösserung von 0,77x. Die Reaktionszeit des Suchers von minimalen 0,005 Sekunden setzt Massstäbe. Die maximale Helligkeit des Suchers wurde im Vergleich zu früheren Modellen verdoppelt. Zudem steht eine Auto-Helligkeits-Regelung zur Verfügung, so dass der Sucher auch bei intensiver Umgebungshelligkeit problemlos nutzbar ist.

Die Auflösung im Live View Modus wurde verbessert, so dass Moiré oder falsche Farben eliminiert werden und eine genauere Fokuskontrolle möglich ist. Der elektronische Sucher der X-T2 hat im Normal-Modus eine Wiederholungsrate von 60 Bildern pro Sekunde. Im Boost-Modus steigert sich die Wiederholungsrate auf 100 Bilder pro Sekunde. Der Sucher kann somit ein sich bewegendes Objekt ohne Unterbrechung anzeigen.

 

Kompakt, leicht und wetterfest

Das Gehäuse der X-T2 ist vollständig aus einer Magnesiumlegierung gefertigt. Dadurch ist die X-T2 nicht nur kompakt und leicht, sondern auch sehr solide und robust. Die Kamera ist an 63 Stellen abgedichtet, so dass das Gehäuse gegen Staub und Spritzwasser geschützt ist. Zusätzlich ist die X-T2 kälteresistent bis zu einer Temperatur von minus zehn Grad.
In Kombination mit dem optionalen Power Booster Handgriff VPB-XT2 und einigen Fujinon XF-Objektive, die ebenfalls wetter- und kältegeschützt sind, ist die X-T2 auch bei widrigen äusseren Bedingungen eine perfekte Begleitung.

 

Mehr Leistung mit dem Power Booster Handgriff VPB-XT2

Als optionales Zubehör wird der Power Booster Handgriff VPB-XT2 erhältlich sein. Er ist wie die X-T2 gegen Staub und Spritzwasser geschützt sowie kälteresistent bis minus zehn Grad. In den Handgriff passen zwei Akkus, so dass insgesamt drei Batterien, inklusive der Batterie in der Kamera, gleichzeitig verwendet werden können. Die Akkuleistung reicht dann für bis zu 1’000 Bilder («Normal-Modus»).

 

Fujifim X-T2_Handgriff_750

Der optionale «Power Booster Handgriff» VPB-XT2 dient auch als Schnelllader für die eingelegten Akkus. Im «Boost-Modus» steigert sich die Leistung der X-T2 bei Serienaufnahmen, Aufnahmeintervall, Auslöseverzögerung und Blackout-Zeit. Ausserdem wird die mögliche Länge von 4K-Videos auf ca. 30 Minuten erweitert.

 

Klassische Bedienung

Fünf mechanische Wählräder auf der Kameraoberseite, je ein Einstellrad auf der Vorder- und Rückseite und sechs frei belegbare Funktionstasten ermöglichen eine intuitive Bedienung auf höchstem Niveau. Alle gerändelten Wählräder sind komplett aus Aluminium gefertigt, doppelt übereinander gelagert und können mit einem «Lock & Release-Mechanismus» verriegelt und entriegelt werden. Mit ihnen lassen sich die Werte für Verschlusszeit, Belichtungskorrektur, ISO-Empfindlichkeit, Belichtungsmessung und Aufnahmebetriebsart ganz bequem und sicher einstellen. Die Werte für die Einstellungen sind leicht ablesbar, ohne dass man in das Menü gehen muss. Die Wählräder sind ergonomisch günstig platziert und im Vergleich zur X-T1 leicht erhöht. Der Fotograf kann die Einstellungen ändern, ohne das Auge vom Sucher nehmen zu müssen. Die sechs individuell belegbaren Funktionstasten und die Einstellräder vorne und hinten komplettieren die Möglichkeiten, Einstellungen schnell und unkompliziert zu ändern.

Ein ganz besonders gelungene Neuerung: Über den neuen Fokus-Hebel auf der Kamerarückseite lässt sich der gewünschte Fokuspunkt intuitiv und sehr schnell auswählen.

Die X-T2 ist mit einem zweifachen SD-Karten-Slot ausgestattet. Beide Speicherkartenplätze unterstützen den schnellen UHS-II Standard.

Zusätzlich zum elektronischen Sucher verfügt die X-T2 über ein 7,6cm (3 Zoll) grosses LC-Display mit 1,04 Millionen Pixeln. Zum ersten Mal bei der X-Serie lässt sich das Display in drei Richtungen klappen und schwenken. Dies erleichtert das Fotografieren aus ungewöhnlichen Perspektiven erheblich.

 

 

Integrierte Wi-Fi-Funktion

Über die App «Fujifilm Camera Remote» lassen sich viele Kameraeinstellungen per Smartphone oder Tablet fernsteuern. Diese Funktion ist geeignet für eine Vielzahl von Aufnahmesituationen wie Gruppenfotos oder Selbstporträts. Per Wi-Fi können Fotos und Videos ganz einfach auf ein Smartphone oder Tablet (Android Smartphone oder Tablets, iPhone oder iPad) übertragen werden. Ohne einen Nutzernahmen oder ein Passwort einzugeben, können die Bilder auf der Kamera mit dem Smartphone angesehen, ausgewählt und importiert werden. Die Bilder können auch direkt von der Kamera an einen «instax Share» Smartphone-Drucker gesendet und dort sofort ausgedruckt werden. Zur kabellosen Sicherung der Bilddaten via Wi-Fi-Übertragung auf einen Computer steht die kostenlose Software PC AutoSave zur Verfügung.

 

Tethered Shooting

Nach Installation der Tethered Shooting Plug-in Software für Adobe Photosho Lightroom / Tethered Shooting Plug-in Pro Software für Adobe Photoshop Lightroom ist mit der Fujifilm X-T2 PC Tethered Shooting möglich. Wird die Fujifilm X-T2 mit einem Computer verbunden, ermöglicht das Tethered Shooting Plug-in für Adobe Photoshop Lightroom die Übertragung der Aufnahmen auf den Computer oder die Kontrolle der Belichtung direkt über Lightroom.

 

Optionales Zubehör

Der Handgriff MHG-XT2 bietet besseren Halt und hilft dabei, unerwünschte Kamerabewegungen zu vermeiden, wie sie zum Beispiel bei Aufnahmen mit grösseren Teleobjektiven leicht vorkommen. Die Kamera kann samt Griff auf einem Stativ befestigt werden, auch beim Wechseln des Akkus oder der SD-Speicherkarte muss der Griff nicht abgenommen werden. Der Handgriff funktioniert zudem als Schnellwechsel-Platte (ARCA Swiss kompatibel) bei einem Stativ.

Die Ledertasche BLC-XT2 schützt die Kamera und betont zugleich ihr klassisches Design. Die Tasche ist so gestaltet, dass sie beim Wechseln des Akkus nicht abgenommen werden muss. Im Lieferumfang ist ein Schutztuch enthalten, mit dem sich die Kamera bei Nichtgebrauch einschlagen und sicher in einer Fototasche verstauen lässt.

Die Fujifilm X-T2 soll ab 8. September 2016 erhältlich sein. Das Fujifilm T-X2 Gehäuse kostet CH 1’899.–, im Kit mit dem 18-55mm Objektiv CHF  2’199.–.

Weitere Infos

Fujifilm X-T2 (Produktseite, englischsprachig)

 

Fujifilm X-T2 – Technische Daten
Anzahl Pixel 24,3 Millionen
Sensorgrösse 23.6mm×15.6mm (APS-C)
Sensorreinigung Ultraschall-Vibration mit piezoelektrischen Elementen
Speichermedium SD Speicherkarte (2x in zwei Slots)
Objektivanschluss X-Bajonett
Empfindlichkeit ISO 200 – 12800
(erweitert ISO 100 / 25600 / 51200)
Elektronischer Sucher 0,48-Zoll, 2,63 Millionen Pixel, ca 100% Abdeckung
Augendistanz 23mm
Dioptrieneinstellung -4m-1-+2m-1
Suchervergrösserung 0,77x
eingebauter Augensensor
LCD Display 3,0-Zoll, 2:3, 1,040K Pixel, ca 100% Abdeckung
in 3 Richtungen schwenkbar
Serienbildfunktion 14 B/s mit elektr. Verschluss, 8 B/s mit mech. Verschluss
11 B/s mit mech. Verschluss und Handgriff VPB-XT2
Video-Aufnahmen
mit USB-Karte
Class 3 oder höher
4K 3840×2160 29.97P/25P/24P/23.98P bis ca. 10 min.
Full HD 1920×1080 59.94P/50P/29.97P/25P/24P/23.98P bis ca. 15 min.
HD 1280×720 59.94P/50P/29.97P/25P/24P/23.98P bis ca. 29 min.
Energieversorgung Akku NP-W126S, 7,2V 1200 mAh, Ladegerät BD-W126
Anzahl Bilder pro Ladung ca 340
Abmessungen 132,5 x 91,8, 49,2 mm (BxHxT)
Gewicht 457 g (507 g mit Akku und SD-Karte)
Lieferumfang Akku NP-W126S, Ladegerät BD-W126, Schulterriemen, Schutzdeckel, 2 Tragriemen-Clips, Mittenkontaktschutz, Synchrosteckerschutz, Bedienungsanleitung, Garantie-Dokumente
Preis Gehäuse CHF 1899.–, Kit mit 18-55mm Objektiv CHF 2199.–.

 

Weitere Informationen unter www.fuji.ch

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×