Urs Tillmanns, 8. April 2017, 13:25 Uhr

Heute und morgen ist PIX17 in Zürich: Frühlings-Schaufenster für Fotografie

Heute Samstag und morgen Sonntag, 8. und 9. April 2017, findet im Technopark Zürich die PIX17 statt. Einerseits zeigen alle wichtigen Fotomarken ihre Produkte und Neuheiten, anderseits finden die verschiedensten Workshops, Seminare und Fotoshootings statt. In Verbindungen mit dem UrbanBikeFestival gibt es Anlässe und Motive noch und noch …

 

Der Zeitpunkt für die PIX17 könnte nicht besser sein. Das sonnige Frühlingswetter lockt mit vielen lohnenden Motiven, und für die kommende Fotoreise steht vielleicht eine neue Kamera, ein weiteres Objektiv oder nützliches Zubehör an. Auf der PIX17 sind alle wichtigen Marken vor Ort, präsentieren ihr Produktesortiment mit allen Neuheiten und stehen ihnen mit kompetenter Beratung zur Verfügung.

Ferner bietet die PIX17 ein breites Angebot an Seminaren, Workshops und Shootings mit einer Gilde herausragender Profifotografen und ausgewiesenen Referenten, welche Ihnen ihre Erfahrungen und Arbeitsweisen weitergeben. Allerdings sind viele der Workshops längst ausgebucht, aber es gibt immer wieder Füllplätze, weil eingeschriebene Teilnehmer nicht aufgetaucht sind. Erkundigen Sie sich am Seminar-Desk – vielleicht haben Sie Glück.

 

Ein erster Eindruck

Die PIX17 ist – trotz herrlichem Frühlingswetter – sehr gut angelaufen. Die Seminare sind gut ausgebucht, und die Besucherzahl zeigt bereits in den ersten Stunden eine positive Tendenz. Die PIX17 wird spannend, denn es sind alle namhaften Firmen da und präsentieren neue, trendige Fotoprodukte.
Hier ein paar Impressionen:

 

Der Technopark ist gefüllt bis zum Rand. Neben den «grossen Marken» sind auch viele kleinere Stände da, einige davon auch erstmalig.

 

Hier kommt gute Stimmung auf: Die netten Damen am Empfang helfen Ihnen bei der Registrierung und informieren Sie welche Workshops wo sind – und ob es vielleicht spontan noch freie Plätze gibt.

 

Bei Fujifilm ist die Mittelformatkamera GFX 50s das Highlight, die jetzt lieferbar ist. Auf der PIX17 kann man sie anfassen und ausprobieren – wie das gesamte X-System auch.

 

Neues auch bei Light + Byte. Der Stand steht unter dem Motto «Capture to Print» und zeigt den kompletten Workflow von der Aufnahme über die Postproduktion bis zum fertigen Bild – mit allem was man dazu braucht. Mit dabei eine Weltneuheit, das Zeiss Batis 2,8/135 mm sowie das gesamte Hasselblad-System zum Anfassen.

 

Topneuheit auch bei Sony: Das lange erwartete FE 2,8/100 STF GM OSS zur A7 mit Apodisations-Element für zarte Übergänge zwischen scharfen und unscharfen Bildbereichen, ist als neues Topobjektiv jetzt zum Greifen nah. Ansonsten ist hier das gesamte Sony-Sortiment präsent, ob Spiegelreflex oder spiegellos.

 

Beratung ist wichtig, und hier auf der PIX17 besonders kompetent zu finden. An Nikon-Stand lässt man sich gerne alle Details von Kamera und System erklären. Neben den Top-Profimodellen kann man sich hier auch die ideale Reiseausrüstung zusammenstellen lassen.

 

Canon hat Grund zum Feiern: Seit 30 Jahren bewährt sich das EOS-System – ständig optimiert hat es den grossen Wandel von analog auf digital souverän geschafft. Auf der PIX17 sind alle Highlights des Systems zu sehen.

 

Olympus präsentiert das gesamte OM-D System, mit allen Modellen, Objektiven und Zubehören. Micro Four Thirds ist unverändert im Trend und beweist mit extrem kompakter Bauweise von Kameras und Objektiven beste Bildqualität.

 

 

Profot zeigt als Vollanbieter für Hobby- und Profifotografen eine breite Palette von Fototaschen über Aufnahmezubehör bis hin zur kompletten Studioausstattung – inklusive Postproduktion bis hin zum Grossformatdruck.

 

Für den Blick ins Universum zeigt Celestron einige besondere Rosinen. Die Teleskope sind erschwinglich geworden, lassen sich einfach über eine App steuern oder sind für professionelle Ansprüche tauglich.

 

Speichermedien sind heute ein Dauerthema. Sie werden immer schneller, bieten mehr Kapazität – und sind immer billiger im Markt. Dieser UBS-Stick von SanDisk speichert Daten mit 380/420 Mbit pro Sekunde – bei den Speicherkarten ist die Grenze zur Zeit bei 300 Mb/s – Tendenz: kein Ende in Sicht …

 

Aus- und Weiterbildung bei den Fotoberufen ist wichtig – und gefragt. Die Berufsschule für Gestaltung Zürich «medien – form – farbe» ist vor Ort und informiert junge und weniger junge Besucher über die Möglichkeiten, sei es für berufliche oder das freizeitliche Ansprüche.

 

Das Zentrum Bildung in Baden hat ihren schwerpunkt auf kompletten Lehrgängen. Mit Tages- und Abendkursen rundet die zB das Angebot ab und bietet zusätzlich Reisen mit Profileitung zu faszinierenen Destinationen an.

 

Wie man danach die Bilder in die beste Form bringt, zeigt CEWE an ihren Stand. Das Fotobuch ist Schwerpunkt am Stand, doch gibt es auch zwei Fotokioske – und wenn Sie nett fragen, können Sie vielleicht zwei, drei Bilder sofort ausprinten lassen.

 

Damit die Fotoausrüstung auf der Reise (mindestens finanziell) geschützt ist, lohnt sich eine Versicherung. Erstmals an der PIX17 ist «FotoFair», eine Vollversicherung gegen Fallenlassen, Beschädigung und Diebstahl.

 

FotoCharly ist ein Vollanbieter im Bilderbereich und printet auf alles – sogar auf Stein. Zur Zeit ist das Minialbum 10×10 cm ein Renner, das Sie an einem Wettbewerb gewinnen können.

 

Nun gehört noch der passende Rahmen dazu. Zeitformen ist auf exklusive Wechselrahmen spezialisiert. Highlight ist ein schwarzer Rahmen mit 23-Karat-Blattgold, der auf der PIX erstmals präsentiert wird.

 

Falls Sie an historischer Fotografie interessiert sind, sollten Sie bei Peter Michels von «Fotokultur» vorbeischauen. Er zeigt alte Techniken, auch an Workshops, und hat als besonderes Highlight einen eigenen Nachbau der «Mousetrap» von Henry Fox Talbot dabei. Die originelle Kamera soll in Kleinserie produziert werden und im Herbst auf den Markt kommen.

 

Die Workshops und Seminare sind relativ stark ausgebucht. Es finden Vorträge zu den verschiedensten Themen statt: Aus- und Weiterbildung, Aufnahmetechnik, Nachbearbeitung und Bildempfindung. 

 

Beliebt beim Publikum: Den Profis bei ihrer Arbeit zusehen und zuhören. Jeder hat seine eigene Arbeitstechnik, die zu faszinierenden Bildern führt. In vorderster Reihe mit dabei sein, um viel zu lernen …

 

Fotointern ist natürlich auch mit dabei. Allerdings ist der Chef immer unterwegs, deshalb «verteilt» hier sein Stellvertreter die Flyer …

Der Besuch der PIX17 lohnt sich – wir freuen uns auf Sie!

Text und Bilder: Urs Tillmanns


Iljan Tschanen fotografiert die Urban Biker

Gleich neben der PIX17 findet das UrbanBikeFestival statt. Die Biker-Grössen haben Gelgenheit, sich auf der PIX17 von Iljan Tschanen fotografieren zu lassen

Unser Bild zeigt link Iljan Tschannen von module+ bei der Arbeit und rechts sein Plakatbild des dreifachen Weltmeisters Viki Gomez. 


 

Nicht verpassen: Samstagabend um 18:15 Uhr die Keynote mit einem besonderes «Bike Action Photo Highlight».

Morgen Sonntag ist die PIX17 von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Wettbewerb – Preise gewinnen: Im Rahmen der PIX17 und mit Einsendeschluss 30. April 2017 gibt es einen Fotowettbewerb. Details dazu finden Sie hier.

 

Hier alle wichtigen Details:

Weitere Infos unter www.p-i-x.ch

Daten:
Samstag 8. April 2017
Sonntag 9. April 2017

Öffnungszeiten:
Ausstellung: 9:00 bis 18:30 Uhr
Seminare: 09:30 bis 18:00 Uhr
Keynote Vortrag am Samstag: 18:45 Uhr

Ort:
Techopark 
Technoparkstrasse 1
CH-8005 Zürich-West

Kosten:
Der Eintritt zur PiX und zur Keynote vom Samstagabend ist kostenlos, doch ist die Registrierung obligatorisch.

 

 

Ein Kommentar zu “Heute und morgen ist PIX17 in Zürich: Frühlings-Schaufenster für Fotografie”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×