Markus Zitt, 8. Juni 2017, 16:30 Uhr

Affinity Photo auch für iPad: Umfassende professionelle Fotobearbeitung auf Tablets

Als leistungsstarke und funktionsreiche Software zur Bildbearbeitung und zur Fotooptimierung ist das günstige Kaufprogramm Affinity Photo unter Mac- und Windows-Betriebsystemen eine echte Alternative zu Photoshop. Nun gibt es die günstige, professionelle Fotobearbeitung Affinity Photo auch für das iPad und ist zur Markteinführung ordentlich verbilligt. Affinity Photo iPad soll das erste voll funktionsfähige, wirklich professionelle und umfassende Fotobearbeitungs-Tool für die Apple-Tablets sein.

Affinity Photo ist eine umfassende Bildbearbeitung zur Bearbeitung und Optimierung von Fotos. Sie bietet alle erdenklichen Werkzeuge und Funktionen wie einen Raw-Converter, Optimierungswerkzeugen Montageebenen, Masken und vieles mehr und ist damit eine weitgehend ebenbürtige Alternative zum einst teuren und inzwischen nur noch als Mietprogramm erhältlichen Photoshop. Im Sommer 2015 kam das Programm für die Mac-Plattform auf den Markt, seit Ende 2016 ist es ebenfalls in einer Windows-Version erhältlich – und nun gibt es auch eine Variante für die iPads und iOS (ab 10.3).

Neu: umfassende Fotobearbeitung auf dem iPad

Affinity Photo ist bereits die Wahl von Tausenden von professionellen Fotografen, Retuscheuren und Redakteuren auf der ganzen Welt. Nun soll Affinity Photo für iPad eine vergleichbare ultraschnelle und leistungsstarke Bildbearbeitung auf einen Tablet – zu Hause, im Studio oder unterwegs– ermöglichen.

Affinity Photo iPad wurde auf dem gleichen Fundament wie die preisgekrönte Desktop-Version entwickelt und ist als iOS-APP auf die Möglichkeiten der iPad-Hardware und ihre Touch-Fähigkeiten zugeschnitten. Die App ist kompatibel mit iPad Air 2, iPad 2017, iPad Pro 9,7-Zoll, 10,5-Zoll und 12,9-Zoll.

Affinity Photo ist ideal für die leistungsstarken «iPad Pro»-Modelle (siehe Vorstellung der neusten Modelle) und den dazu optional erhältlichen Eingabestift «Apple Pencil».

 

Affinity Photo für iPad zieht sein Erbe aus der preisgekrönten Mac-Version, die bekannt für ihre leistungstarke und professionellen Werkzeuge zur Verbesserung, Bearbeitung und Retusche von Bildern und sich durch eine intuitive Benutzeroberfläche auszeichnet.

Für die App-Version wurden jedes Werkzeug,  jedes Panel und die Steuerung komplett umgestaltet, um optimal für die Touch-Bedienung mittels Fingerspitze oder Eingabestift (Apple Pencil) zu sein. Alle Rendering-, Anpassungs- und Filtereffekte wurden komplett hardwarebeschleunigt. Das Ergebnis ist eine neue Art, mit Bildern auf dem iPad zu interagieren und zu arbeiten – und dies mit einer beachtlichen Leistung.

Ob man auf iOS, Windows oder Mac arbeitet, die Back-End-Engine von Affinity Photo ist dieselbe. Dies bedeutet 100% perfekte Dateilompatibilität, einschliesslich der gemeinsamen Rückgängig-machen-Funktion.

Neben der Möglichkeit, unbegrenzte Ebenen zu bearbeiten, stehen eine vollständige Bibliothek von Anpassungsebenen, Ebeneneffekte und Live-Filter-Ebenen zur Auswahl. Text-Tools mit vollständigen erweiterten Typografie-Optionen und Vektor-Zeichen-Tools sind ebenfalls verfügbar, während alle Ebenen gruppiert, zugeschnitten, maskiert oder gemischt werden können, um die Schaffung von Kompositionen und Montagen zu ermöglichen.

Zum Funktionumfang der iPad-Version gehören:

Optimiert für iPad-Funktionen: Multi-Touch-UI, Metall beschleunigt, intuitive Apple Pencil Unterstützung und volle iCloud-Drive-Integration.

Komplette Retusche-Werkzeugpalette: Einschliesslich Werkzeugen zum Abwedeln, Nachbelichten, Klonen, Retuschieren und zum Entfernen roter Blitzlichtaugen.

Non-destruktive Bildkorrektur und -optimierung: Korrigieren und verbessern Sie Bilder mit Ebenen, Kurven, Schwarzweisskonvertierung, Weissabgleich, HSL, Schatten und Highlights und über ein Dutzend anderer Einstellungen, die sofort angezeigt werden und jederzeit bearbeitet werden können. Anpassen, Nachjustieren und Drag & Drop auf jede Ebene, Gruppe, Maske oder an jedem Ort in einem Stapel zu steuern, wie sie angewendet werden.

Pixelgenaue Auswahl: Ob Objekte ausgeschnitten, Masken erstellt oder selektiv angepasst werden, erlaubt eine pixelgenaue. Affinity Photo’s «Auswahl Verfeinerung Algorithmus» ist einer der am weitesten fortgeschrittenen und damit ist das Erstellen einer Auswahl – selbst bis zu einzelnen Haaren « einfacher als je zuvor.

Umfassende Verflüssungen-Funktion: Benutzer können Bildbereiche mit Ihren Fingerspitzen versschjieben bzw. verformen oder verwenden dafür Werkzeugpinsel wie Turbulenzen, Prise, Punsch und Twirl in einer dedizierten verflüssigen Arbeitsbereich. (Arbeitsbereiche werden in Affinity «Persona» bzw. in dem Fall «Liquify Persona» genannt.) Mit einem Echtzeit-Mesh-Warp-Tool lassen sich Fotos perfekt neu zu gestalten, formen und Bereiche verformen.

Echtzeit-Effekte: Affinity Photo kommt mit einer riesigen Auswahl an High-End-Filtern wie Beleuchtung, Unschärfen, Verzerrungen, Tilt-Shift, Schatten, Leuchten und vielem mehr. Die volle Kontrolle über alle Aspekte der Eigenschaften eines Filters sind mit präzisen Reglern und Einstellungen möglich. Der Benutzer sieht die ganze Zeit eine Echtzeit-Live-Vorschau auf seine Ergebnisses. Das Beste von allem: die Filter können als Live-Layer angewendet werden, so dass man sie bearbeiten, löschen oder maskieren lann, nachdem sie angewendet wurden.

Effektvolle Bearbeitung: im Programm lässt sich ein Foto nachträglich mit Bewegungsunschärfen versehen.

 

Umfassende Raw-Bearbeitung: Raw-Dateien aus einer Vielzahl von Kameras lassen sich in einem dedizierten  Arbeitsbereich (der «Develop Persona») mit allen Bearbeitungsanpassungen und Korrekturen vornehmen.

Grosse Dateikompatibilität:  Unterstützt werden nicht nur alle gängigen PNG, JPG, TIFF, EPS, PDF und SVG sondern auch Photoshop-Dateien (PSD).

Arbeiten in jedem Farbraum: RGB, CMYK, LAB, Greyscale. End-to-End-CMYK-Workflow mit ICC-Farbmanagement und 32-Bit pro Kanalbearbeitung.

HDR-Merge mit Ton-Mapping: Ermöglicht es, mehrere Belichtungsvarainten zusammen zu einem einzigen  32-Bit-Bild zusammenzuführen und dann mittel Tone-Mapping entwder  für dramatische Effekte oder für optimale Ergebnisse zu steuern.

Preis und Verfügbarkeit

Affinity Photo für iPad kostet 29 Franken, wird aber zur Markteinführung mit einem Rabatt von rund 30 Prozent angeboten, so dass es aktuell nur 20 Franken kostet.

Weitere Infos

Affinity Photo für iPad (iOS)

siehe auch Affinity Photo für Mac und Windows:
Affinity Photo (Produktseite)

Affinity (Übersichtseite)

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×