Urs Tillmanns, 15. September 2017, 16:00 Uhr

21. vfg Nachwuchsförder-Preis: Das sind die GewinnerInnen

Bereits zum 21. Mal wurde der vfg Nachwuchsförderpreis vergeben, diesmal in der neu eröffneten Photobastei. Dort sind die Bilder noch bis Sonntag, 15. Oktober 2017 zu sehen. Die Bilder, und wer damit welche Preise gewonnen hat, finden Sie hier.

Der vfg Nachwuchsförderpreis für Fotografie hat zum Ziel, jährlich zehn herausragende Arbeiten des jungen fotografischen Schaffens in der Schweiz zu zeigen. Jahr für Jahr ist es eine neue Herausforderung, aus den vielen Einsendungen diejenigen Arbeiten herauszuschälen, die es am meisten verdienen, in den Ausstellungen und im dazu erscheinenden Katalog und präsentiert zu werden.

Gestern Donnerstag, 14. September 2017, erfolgte die Siegerehrung mit Preisübergabe in der Photobastei in Zürich. Foto: Roland Schmid

 

Laurence Kubski (ECAL, Lausanne) untersucht in ihrem Projekt «Domesticate» Interaktionen und Zusammenleben von Mensch und Tier. Sie gewinnt damit den ersten Preis, CHF 5000.- gestiftet von Keystone.

 

In «Elusive Matter» (Schwer Fassbar) spielt die Fotografin Sabina Bösch (ECAL, Lausanne) mit der vertrauten Wahrnehmung des Körpers und lässt uns ganz ungewohnte Formen sehen. Sabina Bösch gewinnt den zweiten Preis, eine Broncolor-Blitzanlage, gestiftet von Light + Byte.

 

Lucas Ziegler (ZhdK, Zürich) zeigt im Projekt «Laying out» in der Nacht fotografierte Skulpturen aus rezyklierbaren Kartonabfällen. Lucas Ziegler gewinnt damit den dritten Preis, eine Elinchrom Blitzanlage, gestiftet von Profot.

 

Roshan Adhihetty (ECAL, Lausanne) hat sich mit seiner Arbeit Nacktwanderer an das Thema des Nacktwanderns unter einem sozialen und philosophischen Blickwinkel gewagt. Ist Nacktsein ein Recht?

 

 

Axel Crettenand’s (ECAL, Lausanne) Tryptichon Mynahs besteht aus sorgfälltig zusammengesetzten farbigen Blütenblättern, die an florale Totenköpfe erinnern.

 

Vincent Levrat (ECAL, Lausanne) schafft im Projekt Flat «Depth» durch das Zusammenwirken von billigem Material und optischen Gesetzen erfrischend subversive Wirkungen, die zum Nachdenken anregen.

 

Das Projekt «Out of Season – Jura» von Jonathan Levy (HEAD, Genf) zeigt jurassische Landschaften ausserhalb der Wintersaison und damit Narben, die der Mensch in der Landschaft hinterlässt.

 

Anastasia Mityukova (ECAL, Lausanne) erkundet in «Find a way, or make one» imaginäre Eislandschaften auf den Spuren des Forschers Robert Peary. Ihre Bilder sind gleichermassen poetisch wie experimentell.

 

Claudia Schildknecht (HKD, Luzern) zeigt in ihrer Serie «D’Nischeler» Aspekte des Wandels in der schweizer Landwirtschaft: Kamele, Strausse, Wallabys – die Globalisierung hält auch in schweizerischen Bauernhöfen Einzug.

 

François Vermot (Autodidakt) führt uns in seinem Projekt «Empreinte Diplomatique» (Diplomatischer Abdruck) in sonst für uns verschlossene Arbeitsräume der UNO in Genf.

 

 

Die Jury des 21. vfg Nachwuchsförderpreises für Fotografie setzte sich zusammen aus Noë Flum, Fotograf, Hélène Joye Cagnard, Direktorin der Bieler Fototage, Christoph Kern, Fotograf und Galerist, Catherine Leutenegger, Fotografin, Andreas Müller­Pohle, Fotograf und Herausgeber des Magazins «European Photography».

 

Die Ausstellung des 21. vfg Nachwuchsförderpreises ist noch bis Sonntag, 15. Oktober 2017 zu sehen.

Ort: Photobastei, 3. Stock, Sihlquai 125, CH-8005 Zürich
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag 12:00 bis 21:00 Uhr, Sonntag 12:00 bis 18:00 Uhr.

Lesen Sie hier mehr über den vgf Nachwuchsförderpreis.

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×