Urs Tillmanns, 4. Januar 2018, 16:00 Uhr

photo18 Zürich neu in Zürich-Oerlikon

Die photo18 Zürich findet – kombiniert mit der früheren PIX – vom 12. bis zum 16. Januar 2018 erstmals in den Räumlichkeiten des StageOne und der Halle 622 in Zürich-Oerlikon statt. Mit über 200 Schweizer Fotografen sowie 27‘000 Besuchern im Jahr 2017 zählt die photo18 Zürich zu den grössten Publikumsveranstaltungen für Fotografie in Europa.

 

Neu findet die photo18 in unmittelbarer Nähe des Bahnhof Zürich-Oerlikon statt

 

Ergänzt wird die fünftägige Werkschau durch das photoFORUM mit Vorträgen der renommierter Fotografen – dieses Jahr unter anderem mit Roger Ballen, einem der einflussreichsten und wichtigsten Fotografen des 21. Jahrhunderts, Scott Schuman, der wohl bekannteste Blogger und Modefotograf der Welt, und der Schweizer Fotografie-Ikone Michel Comte. Weiter finden 13 Sonderausstellungen statt, darunter «Die Sicht der Anderen VI: Obdachlos in Zürich», in der Obdachlose in Zusammenarbeit mit den Sozialwerken Pfarrer Sieber Einblick in ihren Alltag auf der Strasse geben. Oder die Sonderausstellung von Dianne Brill – die Queen of the Night und Muse von Andy Warhol und Keith Haring öffnet ihr privates Fotobuch. Die Swiss Photo Academy wählt zum vierten Mal den Schweizer Fotograf des Jahres und die Fachjury zeichnet einen Schweizer Fotografen für sein Lebenswerk mit dem Lifetime Award aus.

 

Auf grossen Styropor-Quadern werden die Werke von rund 200 Fotokünstlern präsentiert (Photo: Linda Pollari)

 

Die photo18 Zürich will Impulsgeberin der Branche sein und neue Talente präsentieren. Kern der Werkschau photo18 Zürich bilden aktuelle Arbeiten von über 200 Schweizer Fotografen. Sie zeigen auf rund 7’000 m2 in den Räumlichkeiten der Halle 622 und des StageOne in Zürich-Oerlikon ihre Lieblingsarbeiten des vergangenen Jahres. (Link zum Ausstellerkatalog). Ergänzt wird die fünftägige Werkschau neben dem photoForum, 13 grossen Sonderausstellungen und der Wahl des Fotografen des Jahres mit der Portfolio Review und, für interessierte Fotografen, der photoSCHOOL – sie bietet Profis aus vielen Bereichen der Fotografie insgesamt über 120 Seminare (siehe separaten Artikel) an. Ausserdem stellen in der photoINDUSTRY relevante Unternehmen der Foto-Industrie ihre neusten Produkte aus.

 

Es werden Arbeiten von Fotokünstlern aller Arten und Stilrichtungen gezeigt

 

Im photoFORUM zeigen nationale und internationale Star-Fotografen aktuelle Bilder und Arbeiten und erzählen ihre Geschichten dazu. Dieses Jahr unter anderem Roger Ballen, einer der einflussreichsten und wichtigsten Fotografen des 21. Jahrhunderts, Scott Schuman, der Blogger und Modefotograf mit Followern rund um die Welt und Michel Comte, einer der bekanntesten Schweizer Fotografen – der fast alles vor der Linse hatte, was Rang und Namen hat und nun mit einem Aufruf gegen die Klimasünden an die Öffentlichkeit tritt. Er zeigt atemberaubenden Gletscheraufnahmen, die das Publikum mit der dunklen Schönheit klimatischer Veränderungen konfrontiert.

Im Rahmen der photo18 Zürich finden 13 Sonderausstellungen statt, unter anderem von Dianne Brill, dem ersten bekannten It-Girl. Die Amerikanerin war ein international gefragtes Model und Muse von Andy Warhol. Sie zeigt exklusive Bilder, die während ihrer Zeit in der Glamour-Welt entstanden. In Zusammenarbeit mit dem Montreux Jazz Festival zeigt die photo18 Zürich ausserdem die eindrücklichsten und spannendsten Fotografien von Georges Braunschweig – er ist seit 45 Jahren Fotograf des Festivals. Und der Schweizer Künstler Matthias «This» Brunner inszeniert eine spannende Entdeckungsreise durch die Filmgeschichte der 1950er bis 1970er Jahre – begleitet von einzigartigen Texten des deutschen Poeten Wolf Wondratschek.

Mehr Informationen zu diesen und weiteren Sonderausstellungen.

 

Fotograf des Jahres: die Nominierten

Die Swiss Photo Academy wählt im Rahmen der photo18 Zürich zum vierten Mal den Schweizer Fotografen des Jahres. Eine Fachjury unter dem Vorsitz von Res Strehle, Präsident der Schweizer Journalistenschule MAZ und langjähriger Chefredaktor des Tages-Anzeiger, hat folgende Fotografen nominiert: Niels Ackermann, Joseph Khakshouri, Lukas Maeder, Lauretta Suter und Rico&Michael. Bisherige Preisträger sind Dominic Narr (2014), Pascal Mora (2015) und Andri Pol (2016).

Der Gewinner wird im Rahmen der Award Ceremony an der photo18 Zürich am Montag, 15. Januar 2018, geehrt. Ausserdem zeichnet die Jury am gleichen Abend einen Schweizer Fotografen für sein Lebenswerk mit dem Lifetime Award aus – und somit die Nachfolge von René Groebli, Robert Frank und Walter Pfeiffer.

Weitere Informationen finden Sie laufend aktualisiert auf www.photo18.ch

Beachten Sie auch unsere Beiträge «photo18: Über 120 Seminare – jetzt buchen» (01.01.2018, 14:08) und «photo18: Einsendeschluss verlängert» (06.11.2017)

  

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×