Urs Tillmanns, 11. Januar 2018, 16:30 Uhr

Eine Fotowoche auf der Insel Elba

Die Insel Elba im Herzen des toskanischen Archipels bietet eine grossartige Motiv-Vielfalt – ideal für Landschaftsfotografie, Makroaufnahmen, Architekturbilder und Porträts. Christian und Zaboo Hildebrand führen diesen bereits zum 13. Mal durch und kennen die Insel wie Einheimische. Sie kennen die interessantesten Winkel der typischen Toskaner-Städtchen, sie sind mit den Umgangsformen bestens vertraut und mit vielen Persönlichkeiten auf Du – und sie wissen, wo es die besten kulinarischen Spezialitäten gibt. Denn: Neben dem Fotografieren bleibt auch noch Zeit für Geselligkeit und um eigenen Interessen nachzugehen.

 

Fotos: Christian H. Hildebrand

Der Workshop ist für sechs bis 12 Teilnehmer konzipiert. Die kleine Gruppe ermöglicht es dem Kursleiter sich optimal unterschiedliche Vorkenntnisse, individuellen Anliegen und auf einzelne Wünsche einzugehen. Dabei profitiert die Gruppe auch von den technischen Ausführungen und von täglichen Bildbesprechungen, welche den stetigen Fortschritt aufzeigen.

Der Zeitpunkt von Samstag 7. bis Samstag 14. April 2018 ist geradezu ideal. Das Wetter ist dann auf Elba sehr beständig, es ist nicht zu heiss, und die Touristensaison hat noch nicht begonnen.

 

Die Hauptstadt Portoferraio bietet mit seiner alten Festung und vielen romantischen Gässchen unendlich viele Motive. (Foto: Urs Tillmanns)

 

Hier das Programm:

Tag 1 Anreise, Begrüssungsapéro und Abendessen

Tag 2 Wochenplanung, Einstimmung, Besichtigung romantischer Bergstädtchen mit charmanten Gassen und verschachtelten Häusern sowie der toskanischen Hügellandschaft. Abendessen in einem typischen toskanischen Restaurant.

Tag 3 Je nach Meergang und Teilnehmerwunsch ganztägiger Ausflug auf eine Nachbarsinsel oder Fokus auf Meer, Strand und spezielle Gesteinsformationen. Nachtessen in einer Bucht mit Blick aufs Meer.

Tag 4 Hauptort Portoferraio. Festung, Hafen, Architektur und Kunst. Essen in einem aussergewöhnliche Lokal.

Tag 5 Blaue Morgenstunde in der Bucht, anschliessend freier Vormittag. Theorie und Praxis mit einer Blitzanlage, Shooting mit Modell.

Tag 6 Vormittag zur freien Verfügung. Besuch der Nordküste und Bergdörfer, je nach Wetter und Teilnehmerwunsch Ausflug auf den höchsten Berg oder aufs Meer. Sonnenuntergang und Blaue Stunde mit Blick auf Korsika.

Tag 7 Besuch einer Tagbau-Eisenmine an der Ostküste. Motive für die Makrofotografie

Tag 8 Auschecken, gemütlicher Abschiedstrunk.

An drei Vormittagen bleibt Zeit für Theorie, Bildbesprechung, Bildbearbeitung, sowie nach Bedarf oder individuelle Technik- und Kamerabesprechung.

Auch die Freizeit kommt nicht zu kurz, sei es für weitere fotografische Experimente, für ein Nachmittags-Shopping in den kleinen Gassen oder für einen animierten Abendausgang. Kulinarisch wird die gesamte kleine Truppe samt Organisatoren mit lokalen Spezialitäten in gemütlicher Atmosphäre verwöhnt.

Weitere Informationen bei Fotozug.ch, Tel. 041 711 77 00 oder per E-Mail studio [at] fotozug.ch

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×