Urs Tillmanns, 5. Juni 2018, 19:52 Uhr

Ultraschnell mit Super-Zoom: Die neue Sony RX100 VI

Sony baut die RX100-Reihe weiter aus und bestückt das neue Modell mit reichhaltiger technischer Ausstattung. Die RX100 VI besitzt ein lichtstarkes Zeiss Vario-Sonnar T* 2,8-4,5/24-200mm Zoomobjektiv, einen ultraschneller Autofokus mit nur 0,03 Sekunden Reaktionszeit und 315 Phasen-Autofokuspunkte, die rund 65 Prozent des Sensors abdecken. Der mehrschichtige («stacked»), ein Zoll grosse Exmor RS CMOS Bildsensor mit 20,1 Megapixeln plus DRAM Chip und überarbeitetem BIONZ X Bildprozessor mit Front-End LSI machen bis zu 24 Bilder die Sekunde bei kontinuierlicher Schärfenachführung möglich. Der optische Bildstabilisator gleicht bis zu vier Blendenstufen aus. Die 4K Videos runden bei voller Pixelauslesung und ohne Pixel-Binning den Funktionsumfang auch beim Bewegtbild ab.

 

 

Ultraschneller Autofokus. Die neue RX100 VI Kamera ist mit einem Fast-Hybrid-Autofokus-System ausgestattet, das eine Fokussierung innerhalb von 0,03 Sekunden ermöglicht. Das innovative System kombiniert die Vorteile von 315 Phasen-Autofokuspunkten, die etwa 65 Prozent des Sensors abdecken, mit denen eines effektiven Kontrastautofokus.

Zum ersten Mal ist eine Kamera der RX100-Serie mit der High-Density-Tracking-Technologie ausgestattet. Damit werden viele Autofokuspunkte rund um das erfasste Motiv aktiv, um so jede Bewegung schnell verfolgen zu können. Darüber hinaus trifft der Augen-Autofokus auf Wunsch zuverlässig die Iris eines jeden Models. Alles in allem soll laut Sony die Autofokusverfolgung doppelt so gut sein wie bei den Schwestern der RX100 VI. Auch lässt sich der Autofokuspunkt bequem über den berührungsempfindlichen Monitor festlegen.

Neues 24–200 mm Zoomobjektiv. Mit dem neuen Zeiss Vario-Sonnar T* 2,8-4,5/24-200 Zoomobjektiv biete die neue RX100 sowohl die Brennweiten beliebter Standardzooms 24-70 mm als auch den Telebereich von 70-200 mm. Dazu ist eine aufwändige optische Konstruktion erforderlich mit zwei ED (Extra-low Dispersion) asphärischen Glaslinsenelementen und acht asphärischen Linsenelementen inklusive vier AA (Advanced Aspherical) Linsen.

 

Über den gesamten Brennweitenbereich bietet die RX100 VI eine hohe Lichtstärke von 1:2,8-4,5, was für Porträts bei allen Brennweiten einen Bokeh Effekt ermöglicht. Auch ist der Autofokus gegenüber den Vorgängermodellen noch weiter verbessert worden. Der optische Bildstabilisator «Optical SteadyShot» hilft bei langen Verschlusszeiten bis zu vier Blendenstufen auszugleichen.

Schnelle Serien. Bis zu 24 Bilder hält die Kamera pro Sekunde fest – für maximal 233 Fotos in Folge. Auch den Sucher hat Sony aufgewertet. Er reagiert deutlich schneller als der aller anderen Modelle. Und damit niemand angesichts grosser Bildserien den Überblick verliert, ordnet die Kamera Serienbilder auf Wunsch in Gruppen an.

Die kürzeste Verschlusszeit des «Anti-Distortion Shutters» liegt bei 1/32’000 Sekunde. Der elektronische Verschluss arbeitet in allen Modi auf Wunsch vollkommen lautlos, doch steht weiterhin auch ein mechanischer Verschluss zur Verfügung.

Erweiterte Videofunktionen inklusive 4K HDR. Die handliche RX100 VI bietet zahlreiche Videofunktionen. Auch bei Videos greift der «Fast Hybrid Phasen-Autofokus» zuverlässig und garantiert scharfe Bilder auch bei 4K Videos. Zudem kann über das Menü die Reaktionsempfindlichkeit des Autofokus und der Objektverfolgung beliebig angepasst werden.

Im 4K Modus liest die RX100 VI alle Pixel aus – ohne Pixel-Binning. Die RX100 VI ist die erste Cyber-shot-Kamera, die 4K HDR Videos direkt aus der Kamera ermöglicht. Sie verfügt dafür u.a. über das HLG-Bildprofil (Hybrid Log-Gamma) mit HDR-Direktworkflow-Lösung. Zu den weiteren professionellen Videofunktionen gehören S-Log3/S-Gamut3, 120p Full HD-Modus, Bildprofil, Proxy-Aufnahmesteuerung und vieles mehr. Die RX100 VI ermöglicht Videoaufnahmen in Super Slow Motion mit 240, 480 oder 960 Bildern pro Sekunde.

Neuer OLED-Sucher. Die RX100 VI ist mit einem XGA OLED Tru-Finder Sucher mit Zeiss® T* Beschichtung mit 2,35 Millionen Bildpunkten für hohen Kontrast ausgestattet. Der elektronische Sucher kann auf Wunsch ein- oder ausgefahren werden. Der Monitor ist um 180 Grad nach oben oder 90 Grad nach unten schwenkbar. Die automatische Displayabschaltung erhöht die Akku-Leistung um bis zu 30 Prozent.

Touch-Display. Die RX100 VI ist zudem die erste Kamera der RX Serie von Sony, bei welcher der Auslöser über das Touch-Display genutzt werden kann. Die Kamera ist Wi-Fi, NFC und Bluetooth kompatibel.

 

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

Die neue Sony Cyber-shot RX100 VI Kompaktkamera ist noch im Juni 2018 für ca. CHF 1’500 erhältlich.

Die vollständigen technischen Daten finden Sie hier.

Weitere Informationen über die RX100 VI Kamera finden Sie auf der Produkt-Homepage von Sony.com 

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×