Urs Tillmanns, 9. Juli 2018, 16:09 Uhr

Fotofachberufe: Diplomfeiern in Horgen und Münsingen

Wie jedes Jahr fanden am letzten Sonntag, 8. Juli 2018, in Horgen für die Regionen Zürich und St. Gallen und in Münsingen für Bern die Diplomfeiern der Fotofachangestellten statt. Rund 60 Qualifikantinnen und Qualifikanten beider Regionen haben ihre dreijährige Ausbildungszeit in den Fachrichtungen Beratung und Verkauf, Fotografie sowie Finishing abgeschlossen und grössenteils bestanden. Ihnen steht nun eine beruflich interessante Zukunft offen, in einer Zeit, in der das Fotografieren immer populärer und die Möglichkeiten immer kreativer werden.

 

Die Berner Diplomfeier

Die Diplomfeier der Berner fand, wie letztes Jahr, wieder im Schlossgut Münsingen statt. Die 21 Absolventinnen und Absolventen kamen mit ihren Angehörigen, Freunden und Lehrmeistern, so dass knapp 130 Personen an der Diplomfeier teilnahmen. Rolf Sutter von Imagingswiss Bern begrüsste die Gäste und stimmte mit einer Diaschau mit dem Making-off der Ausbildungszeit auf die Diplomfeier ein. Danach betonte Christina Opper von der Berufsschule für Gestaltung Bern und Biel wie wichtige die Grundausbildung in der heutigen Zeit trotz dem Trend zu akademischen Berufen unverändert sei. Manuela Röthlin vom Amt für Berufsbildung ging in ihrer Grussbotschaft auf die hervorragende Zusammenarbeit vom Amt, Schule und Verband ein und wünschte den jungen Berufsleuten alles Gute.

Zwischen diesen Grussbotschaften und der Diplomübergabe ging Chefexperte Alain Rouilier auf die Details zum Prüfungsablauf und zur Benotung ein. «Ihr habt einen Beruf gewählt», erklärte Alain Rouilier, «bei dem einerseits sehr viel technische Fähigkeit verlangt wird, andererseits habt ihr täglich mit Menschen zu tun, die bedient werden wollen». Dieser Spagat zwischen Technik, Freak sein und dem erfüllen von Kundenwünschen sei eine grosse Herausforderung. Die Fotografenberufe seien zudem einem steten Wandel ausgesetzt, was als weitere Herausforderung eine laufende Information über diese Neuentwicklungen verlange.

Die besten Arbeiten der Berner Kandidaten in einer Diaschau

 

Die Jahresbesten von links: Massimo Lüdi BV, Patricia Gasser FI*, Jenny Wyssmüller FI*, Yanice Briner FI*, Lorin Greub FO, flankiert von Alain Rouilier und Rolf Sutter (FI* waren punktegleich)

Die Spannung stieg, als es zur Notenverkündung und Diplomübergabe kam. Der Durchschnittsnote bei den Berufskenntnissen sei mit 4,14 (BV), 3,96 (FI) und 4,12 (FO) etwas tiefer als im Vorjahr. Bei der praktischen Prüfung liege der Durchschnitt mit 4,55 (BV), 4,30 (FI) praktisch gleich wie im Vorjahr, doch falle dieser bei der Berufsrichtung Fotografie mit 4,51 diesmal leicht tiefer aus. Insgesamt haben dieses Jahr in der Region Bern 21 Kandidatinnen und Kandidaten die Qualifikationsprüfung bestanden (gegenüber 29 2017), während fünf Auszubildende das Diplom nicht entgegennehmen konnten.

Allen Grund zum Jubeln: Die Frischdiplomierten der Region Bern

 

Die Diplomfeier Zürich und St. Gallen

Die gemeinsame Diplomfeier beider Regionen fand, wie letzten Jahr, im Seminarhotel Bocken in Horgen mit gegen 200 Anwesenden statt. Vorgängig bot sich, wie übrigens auch bei den Bernern, die Gelegenheit, die aufliegenden Arbeitsbücher der Diplomandinnen und Diplomanden zu besichtigen, die von einfachen Arbeitbeschreibungen bis zu wahren grafischen Kunstwerken ein breites Spektrum zeigen – und damit auch die Begeisterung und das berufliche Engagement der Kandidaten und Kandidatinnen widerspiegelten.

Vor der Diplomfeier blieb Zeit, um die Arbeitsbücher der Kandidat/innen zu bewundern

Die Moderation der Diplomfeier übernahm Alex Mächler, Präsident von Imagingswiss. Er führte mit knapp und prägnant durch die Veranstaltung und verstand es mit humoristischen Einlagen die Leute bei Laune zu halten. Nach seiner Begrüssung übergab er Marianne Glutz, Rektorin der Schule für Gestaltung Zürich, das Wort, welche den Absolventinnen und Absolventen im Namen der Berufsschule zu Ihrer erfolgreich abgeschlossenen Lehre gratulierte.

 

«Die Welt in der wir leben, ist so, wie wir sie mitgestalten» erklärte Marianne Glutz, «und dazu trägt jede und jeder Verantwortung. Übernehmen Sie Verantwortung! Setzen Sie sich für Entwicklungen in der Gegenwart ein und sind Sie sich der Auswirkungen für die Zukunft bewusst. Setzen Sie Zeichen und nehmen Sie sich mit Freude neuen Herausforderungen an. Es gibt noch viel zu tun für Sie. — Sie, die heute mit Ihrem Zeugnis qualifiziert sind, die Fotofachwelt und die Welt in Ihrem Umfeld mitzugestalten. Wir alle hier glauben an Sie. Ihre Eltern, Ihr Lehrbetrieb, die Lehrpersonen, der Verband — wir alle haben Sie gefördert. Der heutige Anlass macht bewusst, dass Sie in ein stabiles Netzwerk eingebunden sind. Es ist mir ein Bedürfnis», so Glutz zum Schluss, «heute an dieser Stelle all den Vertretern dieser Gremien für die gute Zusammenarbeit und das Engagement herzlich zu danken.»

Die besten Arbeiten der Zürcher und St.Galler Diplomanden in einer Diaschau

 

Die Jahresbesten: Jan Gruber, Mirjam Bisig und Livia Mauerhofer

Bevor Samuel Fankhauser, Chefexperte Zürich, zur Diplomübergabe schritt, wurde Jasmin Meier noch überraschend für das beste Arbeitsbuch geehrt und mit einem Geschenk belohnt. Von den 46 angetretenen Kandidaten haben 39 bestanden. «Die Prüfung war sicher anspruchsvoll, aber nicht unmachbar», so Samuel Fankhauser. «Es hat bei der Fachrichtung Fotografie auch eine Neuerung gegeben, in dem das Personenbildnis nicht mehr im Studio realisiert werden musste, sondern am Ort der Reportage, also unter vorherrschenden Verhältnissen.» Erfreulich sei, dass die Zahl der Lernenden von 36 im letzten Jahr (14 BV, 15 FO, 7 FI) mit 39 in diesem Jahr (11 BV, 14 FO, 14 FI) leicht angestiegen sei. Dabei ist die Verdoppelung der Lernenden bei den Fotofinishern auffallend, eine Berufsrichtung, die mit dem Ausbildungsschwerpunkt der Bildbearbeitung bei jungen Berufswählern offensichtlich auf zunehmendes Interesse stösst.

Freude herrscht: Die Bestandenen im Gruppenbild

Nach der für die Diplomandinnen und Diplomanden nervenkitzelden «Stunde der Wahrheit» folgte der gemütliche Teil, mit Freudentränen, Blumensträussen, Geschenken und vielen guten Wünschen.

Auch wir von Fotointern.ch möchten uns den vielen Gratulationen, welche die Diplomandinnen und Diplomanden entgegennehmen durften, anschliessen und allen viel Erfolg auf einem glücklichen Berufsweg wünschen

Text: Urs Tillmanns
Fotos Bern: Mike Zobrist, Fotografica, Huttwil
Fotos Zürich: Martina Bieri, Sunside Photography, Russwil

Weitere Informationen auf Imagingswiss.ch

 

Diplomierte Fotofachangestellte 2018, Bern (in alphabetischer Reihenfolge)
Fachrichtung «Beratung und Verkauf»
Linda Corinna Barmettler Foto-Video Schenk, Unterseen
Daniel Fässler * Foto Pro Ecker, Luzern
Carmen Gasser Photo Vision Zumstein AG Bern
Pascal Linder Foto Pro Ecker Luzern
Massimo Domenico Lüdi Fotoryf GmbH Grenchen
Kevin Neuenschwander FotoPro Dany AG Bern
   
Fachrichtung «Fotografie»
Julia Bargemann Fotogstaad.ch, Gstaad
Carmen Fleischli ArtLine Fotografie AG, Sursee
Sophie-Louise Fritzlar Walter Egon AG, Grächen
Lorin Greub * Fotografica, Huttwil
Julia Habermacher ArtLine Fotografie AG, Sursee
Daniela Klopfenstein Foto Heri AG, Solothurn
Barros Daniel Martins Foto Roli GmbH, Visp
Chantal Niklaus Foto Video Meier, Burgdorf
Theo Manuel Pfammatter Photo Vision Zumstein AG, Bern
Miriam Schwarz Kantonspolizei Bern, Bern
Lea Styger Foto-Labor-Studio-Digital Kamber, Liestal
Céline Renoux Mark Baumgartner, Brügg BE
   
Fachrichtung «Fotofinishing»
Janice Briner Foto Pro Ecker, Luzern
Patricia Gasser * R.+ A. Flühmann, Thun
Jenny Wyssmüller FotoPro Dany AG, Bern
   
* Bestnote

 

Diplomierte Fotofachangestellte 2018, Zürich und St. Gallen (in alphabetischer Reihenfolge)
Fachrichtung «Beratung und Verkauf»
Vanessa Biber Graphicart, Zürich
Chloé Garcia Foto Morgenegg, Fällanden
Jan Gubser * Foto Pro Bären, Zürich
Sean Huber Light + Byte, Zürich
Yolanda Jost Foto Optik Grau, Zug
Hans Kawara Profot AG, Zürich
Nicole Laura Kovacs Foto Pro Ganz Rennweg, Zürich
Stefan Lenherr Foto Pro Ganz Badenerstrasse, Zürich
Alexandra Rothlin Foto Pro Schaich, Baden
Simon Wälti Foto Pro Glattfelder, Winterthur
Melissa Hannah Wood Foto Fux, Zürich
   
Fachrichtung «Fotografie»
Yannik Brandenberger Foto Sereinig, Küsnacht
Lukas Buck Foto Schatzmann, Aarau
Neva Isler StG Foto Hüss, Uznach
Erika Lehmann Foto Schatzmann, Aarau
Charlotte Linsener StG Brüggli, Romanshorn
Nadja Lipp Fotostudio Fischlin, Stans
Alexandra Marley The Fotostudio, Zug
Livia Mauerhofer * StG Foto Fetzer, Bad Ragaz
Andrin Maurer StG Brüggli, Romanshorn
Jasmin Meier StG Di Cristo u. Ruggiero, Flawil
Chiara Scherrer StG Foto Lautenschlager, St.Gallen
Alexandra Schneider StG Brüggli, Romanshorn
Soraya Stoni StG Foto Hüss, Uznach
Sabrina Strub StG Brüggli, Romanshorn
   
Fachrichtung «Fotofinishing»
Burak Erinmez Foto Pro Ganz Badenenrstrasse, Zürich
Mirjam Bisig * Foto Mächler, Galgenen
Daniela Brunner StG Fotostudio Belos, Gossau
Fabio Cia Foto Bäumli, Rümlang
Mike Donno (Repetent ohne Lehrbetrieb)
Selina Flückiger StG Fotografie am Kreisel, Will
Svenja Knecht Foto Pro Ganz Badenenrstrasse, Zürich
Patricia Papaleo Foto Express, Adliswil
Dania Perrino StG Foto Nüesch, Widnau
Chiara Rago Foto Pro Ganz Badenenrstrasse, Zürich
Ricky Martin Roth Foto Müller, Uster
Nadine Spiess (Repetentin ohne Lehrbetrieb)
Florian Stauber Foto Basler, Aarau
Rafaela Zimmermann (Repetentin ohne Lehrbetrieb)
   
* Bestnote / StG Schulbesuch in St.Gallen

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×