Urs Tillmanns, 19. September 2018, 07:00 Uhr

In einer Woche ist photokina: Jetzt buchen und vorbereiten

Die photokina 2018 präsentiert sich unter dem Motto «Create! Discover! Connect!» und symbolisiert damit, dass die Weltleitmesse für Imaging mehr ist als eine blosse Neuheitenschau. Sie soll weltweiter Treffpunkt von bildinteressierten Besuchern sein, die sich neben neuen Produkten auch für Standortbestimmungen und Zukunftsaussichten in allen Imaging-Bereichen interessieren.

 

Allerdings steht die diesjährige photokina vor einem Generationswechsel: Die Kernbereiche wurden um neue Themen und Produktschwerpunkte erweitert. Mobile Bildkommunikation, die digitale Verarbeitung von Bildern und das bewegte Bild rücken in den Vordergrund der Interessen. Dieser Entwicklung trägt auch das umfangreiche Eventprogramms der Messe und an den Ausstellerständen Rechnung.

 

Vieles wird 2018 anders sein als frühere Jahre. Die diesjährige photokina wird die letzte im Zweijahres-Rhythmus sein, denn bereits ab 2019 soll die Messe jährlich, und zwar jeweils im Frühjahr (vom 8. bis 11. Mai 2019, Fotointern berichtete) stattfinden. Zudem wurde die Dauer von früher sechs Tagen auf nunmehr vier Messetage, von Mittwoch, 26. bis Samstag 29. September 2018, reduziert. Weiter wurde auch die Grösse der Messe auf die Hallen 1 bis 5 konzentriert, unter Wegfall der beiden grossen Hallen 6 und 9. Die Messe wird kleiner, ohne Gigantismus und damit übersichtlicher. Das hat vor allem für die Tagesbesucher den Vorteil, dass sie mehr von der Messe zu sehen bekommen.

 

Neue und alte Bekannte

812 Aussteller aus 66 Ländern werden auf der photokina 2018 vertreten sein, darunter Branchengrössen wie Canon, Cewe, DJI, Epson, Fujifilm, GoPro, Hasselblad, Hewlett Packard, Kodak, Leica, Nikon, Olympus, Panasonic, Ricoh, Rollei, Sigma, Sony, Tamron und Vitec/Manfrotto. Zusätzlich konnten wichtige Player aus den neuen Ziel-Segmenten gewonnen werden, wie etwa der Smartphone-Konzern Huawei und der Audioequipment-Anbieter Sennheiser. Die Bruttoausstellungsfläche der fünf Hallen beträgt 105’000 Quadratmeter. Aufgeteilt sind sie nach Themenbereichen, um den Besuchern die Orientierung zu erleichtern und den Messebesuch möglichst effizient zu gestalten. Hier geht es zum Ausstellerverzeichnis.

 

Imaging der Zukunft

Einen Blick in die Zukunft ermöglicht das Imaging Lab in der Halle 5.1. Die Innovationsplattform zeigt, was mit Imagingtechnologien zukünftig möglich sein könnte. Etablierte Unternehmen, Start-Ups und Forschungseinrichtungen präsentieren und diskutieren Herausforderungen und Lösungsansätze. Zu den Gästen auf der Bühne des Imaging Lab zählen Unternehmensvertreter der Firmen Canon, Cewe, di support, Huawei, Kodak und Skylum. Interaktiv wird es beim «Start-up Scouting» mit Tim Vogelsang (Octorank Innovation), dem Workshop «Business Model Canvas für Start-ups» mit Daniel Bartel (MAK3it) oder der Codingschule für Kids. Magie einer neuen Generation zeigt iPad-Zauberer Simon Pierro am letzten Messetag.

 

Inspiration und Erlebnis

Im Rahmen eines umfangreichen Eventprogramms kommen dem Produkterlebnis, Wissensaustausch und Inspiration weiterhin eine wichtige Rolle zu. Ein Eventhighlight ist dabei der Olympus Perspective Playground (Bild) in Halle 1. Auf über 2’000 Quadratmetern werden Foto- und Kunstfans fotografisch auch nach Messeschluss noch neue Welten entdecken können. Auf der Communities Stage, der Professionals Stage, der Motion Stage und im Händlerforum Retailing Unlimited Lounge werden Workshops und Vorträge für alle Zielgruppen angeboten.

Impression vom Olympus Perspective Playground 2017

Auch auf eindrucksvolle Bilderausstellungen dürfen die Besucher sich freuen: Tim Flachs «In Gefahr – bedrohte Tiere im Porträt», der «Atlas of Humanity», die United Nations Ausstellung «People on the Move», der «Deutsche Jugendfotopreis 2018», der «New Talent Award» von Canon und ProfiFoto sowie «Der Neue BFF-Förderpreis» sind nur einige Beispiele für künstlerischen Anspruch und die Verkörperung des Zeitgeistes.

 

Communities by photokina

Auf der «Communities Stage» in Halle 2.2. können die Besucher Neues von Stars der Fotoszene lernen, ihre Vorbilder treffen und die schönsten Bilder live online stellen. Internationale Kreative wie Greg Gorman, Steve Thornton, Guido Karp, Calvin Hollywood, Marta Greber (@whatforbreakfast) und Michael Schulz (@berlinstagram) geben Einblicke in ihre Arbeit. Pavel Kaplun zeigt aus seiner internationalen Foto- und Filmpraxis die neuesten Beispiele für kreatives Composing und erklärt, worauf es ankommt und wie man einfach und schnell selbst zu beeindruckenden Resultaten kommt.

Bei der «photokina night» am Freitagabend ab 18 Uhr gibt es schliesslich noch was auf die Ohren:  Fil Bo Riva präsentiert auf der Communities Stages Indie-Pop vom Feinsten und lädt zum Verweilen in den Messehallen ein.

Großprojektion und Lasershow auf einer Wasserleinwand vor dem Rheinboulevard, 2016

 

Motion by photokina

Die «Motion Stage» in Halle 5.2 wird Dreh- und Angelpunkt im Bereich Bewegtbild für professionelle Filmemacher, Videoenthusiasten und Hobbyfilmer. Themen sind beispielsweise: «Wie wird ein Fotograf ein professioneller Filmemacher und wie erstellt man eine professionelle Filmproduktion mit dem Smartphone?» Live on stage erzählen die YouTube Stars von ApeCrime wie wichtig Titel, Thumbnail und kurzweiliger Content für den Erfolg von YouTube-Videos ist.

Die spannende Reisedokumentation «Projekt Antarktis» erzählt von den Herausforderungen der Filmemacher bei -30 Grad, nassen Kameras und tagelanger Seekrankheit. Die German Roamers, Europas grösster Outdoor-Community im Bereich Social Media, sind bekannt für ihren einzigartigen Stil der Interpretation von Outdoor- und Reisefotografie.

Red Bull präsentiert zusammen mit Huawei und dem SOLO Skateboard Magazine sein neustes Skateboard-Projekt. Für «5AM» ist der Kölner Skater und Red Bull Athlet Vladik Scholz stets um 5:00 Uhr losgezogen, um gemäss dem Projektnamen unterschiedliche Plätze seiner Heimatstadt im Morgengrauen zu skaten.

 

Pictures by photokina

Über das ganze Messegelände und an verschiedenen Plätzen in Köln verteilt, zeigt die photokina wieder beeindruckende Bilderausstellungen. Schwerpunkte sind unter anderem: «Atlas of Humanity», Tim Flachs «In Gefahr – bedrohte Tiere im Porträt», «United Nations – People on the Move», «Deutscher Jugendfotopreis 2018» und «Der Neue BFF-Förderpreis». Auf dem Ottoplatz vor dem Bahnhof Deutz wartet zudem mit der Ausstellung von Ray Collins «Urkraft des Meeres» ein besonderes Highlight.

Ausstellung Light Painting Art, 2016

Fujifilm «Global Photo Exhibition – Inspire Printing» präsentiert über 10’000 Bilder von Amateur- bis Profifotografen. Unter dem Leitgedanken «Feiere das Alltägliche» soll der Stellenwert von Alltagsmomenten wieder verstärkt in den Fokus gerückt und für das haptische Bild sensibilisiert werden.

 

Die Zukunft des Imaging

Als Partner der «Mobile Imaging Lounge» präsentiert Honor, als innovatives und stark wachsendes Unternehmen der Mobile Branche, aktuelle Modelle vor und stellt in Workshops die Usability der innovativen KI-Funktion unter Beweis.

Im Imaging Lab in Halle 5.1 treffen die Besucher auf Gründer und Entwickler und bekommen Einblicke in Innovationsprojekte der Technologieführer. Im Workshop der Codingschule am 29. September lernen Kinder und Jugendliche die ersten Schritte im Programmieren.

Das komplette Eventprogramm gibt es unter: http://www.photokina.de/events

 

Events für Profis

Auch auf der diesjährigen photokina stehen die Trends der professionellen Fotografie im Fokus: Denn mit der «Professional Stage» bietet die photokina in der Halle 2.1 aktuelle und praxisnahe Live-Vorträge zu den Themen Social Media und neue Business-Modelle für alle Fotografen, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben. Themen sind unter anderem «Fotorecht – Bildrechte und Social Media», «Geld verdienen mit Stockfotografie» (beide 27.9.), «Mehr Kunden für Kreative» oder «Der Sprung in die Selbständigkeit – welche Angebote junge Fotografen nutzen sollten» (beide 29.9.).

Daneben erhalten ambitionierte Fotoenthusiasten in der «Professional Lounge» (Halle 2.1, Stand A 006) die Möglichkeit zur Portfoliobesichtigung und Beratung. Experten beraten unter anderem bei der Mappenpräsentation, Positionierung der Arbeit und Massnahmen zur Netzwerkbildung. Zusätzlich stehen die Profi-Verbände Rede und Antwort.

Mit der «Wedding Zone» in der Halle 4.2. wurde in diesem Jahr eine Sonderfläche zum Thema Hochzeitsfoto- und Videografie geschaffen. Gemeinsam mit dem Partner FotoTV werden neben einem attraktiven Bühnenprogramm und einem Networking Forum auch Events in der Stadt organisiert, zum Beispiel das «German Wedding Meetup» (27.9.) und die Verleihung des «Braut Foto Award» des Braut & Bräutigam Magazins (28.9.).

Weitere Informationen zum Bereich «Professionals finden Sie unter www.photokina.de/professionals.

 

Internationales Photoszene-Festival

Im September findet in Köln auch das Photoszene-Festival statt, zu dem es unter anderem im MAKK (Museum für angewandte Kunst Köln) ein umfangreiches Rahmenprogramm als Kooperation zwischen der Photoszene Köln und der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) geben wird. Ein Highlight während der photokina-Tage ist die Photographer’s Night am 27. September 2018. Zahlreiche weitere Ausstellungen und Events im Stadtgebiet präsentieren herausragende Fotokunst.

Das komplette Programm gibt es unter: https://festival2018.photoszene.de/.

Fotos: Pressedienst Koelnmesse

Daten und Fakten der photokina 2018
Datum 26. bis 29. September 2018
Öffnungszeiten Täglich (ausser Fr.) von 10:00 bis 18:00 Uhr;
Freitag von 10:00 bis 21:00 Uhr
Zutrittsberechtigung für jedermann
Ort Koelnmesse, Messegelände Köln-Deutz
Hallenbelegung 1, 2, 3, 4, 5
Eintrittspreise Vorverkauf Kassenverkauf
Tageskarte Mi-Fr EUR 35,00 EUR 56,00
Tageskarte Fr (ab 14:00 Uhr) EUR 8,00 EUR 10,00
Tageskarte Sa EUR 12,00 EUR 18,00
Familien-Tageskarte (nur Sa) EUR 25,00 EUR 36,00
2-Tage-Karte EUR 56,00 EUR 89,00
Dauerkarte EUR 88,00 EUR 141,00
Tageskarte ermässigt EUR 8,00 EUR 10,00
Katalog EUR 32,00
Apps (kostenlos) für iPhone und für Android
Weitere Informationen www.photokina.de
Veranstalterin Koelnmesse, www.koelnmesse.de
Vertretung CH: www.koelnmesse.ch

Ein Kommentar zu “In einer Woche ist photokina: Jetzt buchen und vorbereiten”

  1. Unter den großen Namen bei den Ausstellern vermisse ich Zeiss. Andererseits sind erfreulicherweise auch Aussteller aus dem analogen Bereich dabei, z.B. JOBO mit den Chamonix Kameras … Ich werde die Entwicklung gespannt weiter verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×