Markus Zitt, 25. September 2018, 15:00 Uhr

Fujifilm: GFX 100Mpx mit IBIS, GFX 50R Sucherkamera, weitere Objektive und Capture One

An einer Pressekonferenz am Vortag der photokina in Köln hat Fujifilm soeben verschiedene Neuheiten zu ihrem GFX-System präsentiert. Den Mittelformatsensor nennt Fuji angesichts der aktuell vielen Kleinbild-basierten Vollformat-Ankündigungen auch Super-Vollformat (Super Full Frame).

Sie befindet sich noch in Entwicklung: die GFX100 Megapixels

 

Sie ist bereits per Ende 2018 erhältlich: Fujifilm GFX 50R

 

Kameras

Die zwei Jahre zuvor vorgestellte und anfangs 2017 eingeführte Mittelformatkamera GFX 50s (50 Mpx) erhält zwei weitere Kameraden mit der GFX 100 Megapixels (100 Mpx) in 2019 und der GFX 50R (50 Mpx) ab November 2018.

Die noch namenlose «GFX 100 Megapixels» ist die erste spiegellose Mittelformat mit Bildstabilisator per beweglichen Bildsensor (IBIS) und 4K-Video. Die Kamera wird voraussichtlich im Laufe des ersten Halbjahres 2019 mit den Spezifikationen vorgestellt und dann wenig später eingeführt werden. (2018-09-27: Bei Rückfragen erklärte ein Fuji-Mitarbeiter, dass sie noch einen Namen suchen und GFX100S nicht unbedingt die Wahl sei. Wir schlugen spontan, aber wenig originell «GFX 100C» mit dem römischen «C» für die lateinische Zahl 100 vor.) Weitere wenige, aber offizielle Infos zur GFX100 finden Sie unten.

 

Die GFX 50R unterscheidet sich von der zwei Jahre zuvor vorgestellten und anfangs 2017 eingeführten GFX 50s durch ein anderes Gehäusedesign, das an eine Mittelformat-Sucherkamera erinnert. Das «R» im Namen steht für Rangefinder, der englischen Bezeichnung für Sucherkamera. Die 50R ist 25mm dünner als die GFX 50S und mit 775 Gramm leichter als die 50S (920 Gramm). Sie wird Ende November 2018 für 4790 Franken in der Schweiz erhältlich sein. Weitere Infos finden Sie aus Gründen der Übersichtlichkeit in einer separaten Meldung.

Fujifilm GFX 50R mit GF63mm

 

Objektive

Zum GFX-System wurden zudem weitere Objektive an- bzw. vorangekündigt. Zusammen mit der GFX 50R kommt ein besonders kompaktes GF50mmF3.5 R LM WR (KB ca. 40mm, exakt 39.5mm), das gut zur schlanken GFX 50R passt und ebenfalls bald erhältlich sein wird. Vorangekündigt wurden zudem zwei GF-Zooms, das GF45-100mmF4 R LM OIS WR (KB ca. 35-80mm, exakte 36 bis 79mm) und das GF100-200mmF5.6 R LM OIS WR (KB ca. 80-1600mm oder genau genommen 79-158mm). Letzteres kommt in 2019, das GF45-100mm in 2020.

Software

Bislang bot Fujifilm keinen eigenen Raw-Konverter an, stattdessen konnten Käufer aber eine Variante des Raw-Konverters Silkypix herunterladen oder über die Software Fujifilm Raw Studio (siehe Bericht) mithilfe einer angeschlossen Kamera Raw-Dateien konvertieren. Viele Profis wünschten sich aber die Raw-Software Capture One von Phase One, doch blieb die Software für Fuji-Anwender verschlossen. Nun unterstützt Capture One die Kameras von Fujiifilm. Die abgespeckte Express-Variante kann ab sofort sogar kostenlos bei Phaseone.com/fujifilm herunter geladen werden.

 

GFX100Mpx

Unredigierte Pressemeldung:

Die Zukunft einer Erfolgsgeschichte –
FUJIFILM kündigt Entwicklung einer spiegellosen Mittelformatkamera mit 100 Megapixel-Sensor an

photokina 2018, Köln, 25. September 2018. FUJIFILM kündigt die Entwicklung eines neuen Flaggschiffmodells für das digitale spiegellose Mittelformatsystem „GFX“ an. Das GFX System liefert für Profifotografen und Foto-Enthusiasten bereits jetzt eine Bildqualität auf einem überragenden Qualitätsniveau sowie eine außergewöhnliche Funktionalität. Die neue GFX Mittelformatkamera wird nun über einen Sensor mit mehr als 100 Megapixeln verfügen.

Das neue Modell wird die weltweit erste spiegellose Mittelformatkamera mit einem 100 Megapixel CMOS Sensor mit Phasendetektions-Pixeln über die gesamte Sensorfläche sein. Ausserdem wird sie die weltweit erste digitale Mittelformat-Systemkamera mit einem internen Bildstabilisierungssystem (IBIS) sein. Durch die interne Bildstabilisierung kann diese besonders hochauflösende Kamera in beinahe allen fotografischen Situationen eingesetzt werden. Die Kamera verfügt über eine wesentlich verbesserte Videoperformance im Vergleich zur aktuellen GFX 50S. Es ist die erste spiegellose Digitalkamera mit einem 43,8 x 32,9 mm grossen Bildsensor, die 4K-Videos (4K30p) aufnehmen kann.

Das neue GFX Modell wird FUJIFILMs leistungsstärkste Kamera sein und eine unübertroffene Innovationskraft und Vielseitigkeit bieten.

FUJIFILM G Sensor mit mehr als 100 Megapixeln

Die neue GFX Mittelformatkamera verfügt über einen 102 Megapixel „FUJIFILM G Format“ Sensor. In Verbindung mit dem „X-Prozessor 4“ und den leistungsstarken GF Objektiven erzielt die neue GFX Kamera damit eine bislang unerreichte Bildauflösung und Farbwiedergabe.

Der grosse Sensor hat zudem einen Hochgeschwindigkeits-Phasendetektions- Autofokus, der bereits in den spiegellosen Digitalkameras der X Serie eingesetzt wird. Die Phasendetektions-Pixel sind in hoher Dichte auf der Sensoroberfläche angeordnet, um einen schnellen Autofokus mit hervorragender Genauigkeit zu ermöglichen. Die Kombination aus überragender Bildqualität und Phasendetektions-Autofokus macht hochauflösende Aufnahmen von Objekten in Bewegung möglich und spricht neue Zielgruppen für das Mittelformat an.

Der „X-Prozessor 4“ ist in der Lage, das grosse Datenvolumen des neuen hochauflösenden Sensors zu verarbeiten. Die Bilddatenverarbeitung wurde mit Blick auf die Ansprüche professioneller Fotografen entwickelt. Auch FUJIFILMs einzigartige Filmsimulationen stehen in der nächsten GFX Generation zur Verfügung und können nun in Bildern mit einer Auflösung von über 100 Megapixeln angewendet werden.

Weltweit erste spiegellose Mittelformatkamera mit interner Bildstabilisierung

Im Allgemeinen gilt, je höher die Anzahl der Pixel ist, die ein Bildsensor aufweist, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, das Bilder durch ungewollte Bewegungen der Kamera unscharf werden. Aus diesem Grund hat FUJIFILM eine interne Bildstabilisierung für das G-Format entwickelt. Damit ist die neue GFX die weltweit erste Mittelformat-Systemkamera mit einem internen Bildstabilisierungssystem (IBIS). Durch das interne Bildstabilisierungssystem wird sich der Anwendungsbereich des GFX Systems noch einmal deutlich erweitern, da die Kamera in nahezu allen fotografischen Situationen eingesetzt werden kann.

Weltweit erste 4K-Videoaufzeichnung in einer spiegellosen Mittelformatkamera

Der neue Sensor und der „X-Prozessor 4“ ermöglichen eine 4K-Videoaufnahme (4K30p, 10bit), weltweit erstmals in einer spiegellosen Mittelformatkamera. Damit können einzigartige Filme mit der für Mittelformat typischen, geringen Tiefenschärfe und Tonalität realisiert werden.

Leichtes und robustes Gehäuse aus Magnesiumlegierung mit integriertem Hochformat-Griff

Die neue Kamera hat die Grösse und das Gewicht einer High-End-DSLR, obwohl sie mit einem grossen Bildsensor ausgestattet ist, der etwa 1,7 Mal so gross wie ein Vollformat-Sensor ist. Das Gehäuse ist aus einer Magnesiumlegierung und daher sehr leicht und äusserst robust. Zum ersten Mal ist bei einer Kamera der GFX Serie ein Hochformat-Griff integriert. Dadurch liegt die Kamera auch bei der Verwendung von grösseren Objektiven perfekt und stabil in der Hand.

 

 

Unredigierte Pressemeldung:

Fujifilm veröffentlicht neue Objektiv-Roadmap für die GFXSerie

photokina 2018, Köln, 25. September 2018.

Fujifilm aktualisiert seine Objektiv-Roadmap für das GFX Mittelformatsystem und kündigt drei neue Fujifilm GF Objektive an. Das aktuelle Sortiment wird um das Telezoom Fujinon GF100-200mmF5.6 R LM OIS WR, das mittlere Telezoom GF45- 100mmF4 R LM OIS WR sowie die kompakte und leichte Festbrennweite Fujinon GF50mmF3.5 R LM WR erweitert. Insgesamt werden dann elf Objektive für das GFX Mittelformatsystem verfügbar sein.

 

Fujinon GF100-200mmF5.6 R LM OIS WR

Dieses Telezoom-Objektiv mit einem Brennweitenbereich von 100-200 mm (entspricht 79-158 mm im Kleinbildformat) kann mit dem bereits vorhandenen Telekonverter GF1.4X TC WR verwendet werden, um den Brennweitenbereich auf 140-280 mm (entspricht 111-221 mm im Kleinbildformat) zu erweitern.

Fujinon GF50mmF3.5 R LM WR

Dies ist das kleinste und leichteste GF Objektiv und verfügt über eine Brennweite von 50 mm (entspricht 40 mm im Kleinbildformat). In Kombination mit der neuen GFX 50R ergibt sich ein sehr leichtes und kompaktes Mittelformatsystem.

Fujinon 45-100mmF4 R LM OIS WR

Dieses äußerst vielseitige Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 45 bis 110 mm (entspricht 36 bis 79 mm im Kleinbildformat) ist perfekt für Porträtaufnahmen und Schnappschüsse geeignet.

 

 

2 Kommentare zu “Fujifilm: GFX 100Mpx mit IBIS, GFX 50R Sucherkamera, weitere Objektive und Capture One”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×