Christoph Jehle, 27. September 2018, 17:30 Uhr

Sondermodell zu 120 Jahre Berlebach

Zum 120-jährigen Firmenjubiläum der Marke Berlebach hat Wolfgang Fleischer, der Vater aller aktuellen Berlebach-Stative, das Report 823 in einer auf 120 nummerierte Exemplare limitierten Sonderserie entwickelt. Der Prototyp dieses aus amerikanischem Nussbaumholz mit Beschlägen aus Messing gefertigten Sondermodells wird auf der photokina gezeigt. Wie alle Reportstative ist auch das Sondermodell modular aufgebaut und kann so nachträglich durch den Einsatz eines der 15 verfügbaren Module an spezielle Anforderungen angepasst werden. Das Stativ Report 823 entspricht in der Sonderserie dem aktuellen technischen Stand der Berlebach-Stative, ist mit dem Moduleinsatz 2 ausgestattet und besitzt eine 50 Zentimeter langen Mittelsäule mit einem Durchmesser von 25 Millimetern aus einem gezogenem Leichtmetallrohr.

 

Das Sondermodell zum 120-jährigen Firmenjubiläum geht zurück auf die 1950er-Jahre, als der Vorläufer unter dem Produktnamen 8023 vorgestellt wurde, der inzwischen zu 823 verkürzt wurde. Es erinnert an den Anfang der Stativfertigung in Mulda vor genau 120 Jahren. Im Oktober 1898 hatte der Kaufmann Otto Berlebach mit dem Kauf eines Grundstücks in Mulda, das mit einem Schuppen bebaut war, in welchem ein Wasserrad lief, mit dem einfache Holzbearbeitungsmaschinen angetrieben wurde. Damit war der Grundstein der Stativproduktion gelegt. Zwischen sechs und zehn Personen arbeiteten damals im Zweischichtenbetrieb. 1903 erfolgte mit dem Kauf einer Lokomotive die Umstellung von der Wasserkraft auf Dampfkraft und 1904 wurden die Holzschuppen durch gemauerte Gebäude ersetzt. Ab 1906 wurden die Berlebach-Stative auch exportiert. Als sich Otto Berlebach 1918 in den Ruhestand verabschiedete, verkaufte er das von ihm aufgebaute Werk an drei ehemalige Mitarbeiter der Dresdner Firma Ernemann, die sie unter dem Namen «Otto Berlebach Nachf.» weiterführten. 1962 kam Wolfgang Fleischer in die Firma, die er 1993 von der Treuhandanstalt übernahm und seither umfangreich modernisierte und erweiterte.

Das Sondermodell 120 Jahre Berlebach soll in Deutschland zum Preis von 490 Euro angeboten werden. In der Schweiz werden die Berlebach Stative von Kropf Multimedia in Herzogenbuchsee und Photo-Video Zumstein in Bern verkauft. Der Preis für die Schweiz steht noch nicht fest.

Christoph Jehle

 

Ein Kommentar zu “Sondermodell zu 120 Jahre Berlebach”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×