Markus Zitt, 10. Oktober 2018, 13:00 Uhr

4H-UHD auf 80 cm: Philips Monitor mit USB-C-Dock und RJ45-LAN

MMD präsentiert den neuen 80 cm (31,5 Zoll)-LCD-Monitor Philips Brilliance 328P6VUBREB mit integriertem USB-C-Docking und RJ-45-Schnittstelle für berufliche Anwender, die ihre Leistung steigern und die Produktivität erhöhen wollen. Darüber hinaus bietet er UltraClear 4K-UHD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) für präzise Darstellungen, High Dynamic Range 600 für lebensechte farbenprächtige Bilder, USB 3.1 für einen schnellen USB-Datentransfer sowie einen RJ-45-Gigabit-Ethernet-Anschluss (LAN) für erhöhte Datensicherheit. Hinzu kommen viele praktische Funktionen wie LowBlue Mode, MultiView und SmartErgoBase, die für ein gesünderes, ergonomisches und komfortableres Arbeiten am Monitor sorgen.

Konnektivität

Der 80 cm (31,5 Zoll) grosse Philips 328P6VUBREB ist mit einer Reihe zweckmässiger und zeitsparender Funktionen ausgestattet und daher die ideale Wahl für Profis in allen Bereichen.

 

Die integrierte USB-3.1-Dockingstation mit Stromversorgung nutzt einen kleinen, in beiden Richtungen anwendbaren Anschlussstecker, um Peripheriegeräte wie Tastatur, Maus und RJ-45-Ethernet-Kabel mit der Dockingstation zu verbinden. Moderne Notebooks mit USB-C lassen sich für Hochgeschwindigkeitsdatentransfer ebenfalls über ein einziges USB-C-Kabel an die Dockingstation anschliessen, und kompatible Notebookmodelle können sogar mit Energgie versorgt und/oder aufgeladen werden.

Darstellung

 Business-Anwender – wie Grafikdesigner, Fotografen, Filmeditoren, Architekten und viele andere mehr – müssen sich auf eine akkurate Farbwiedergabe ihrer Monitore verlassen können. Das leistungsstarkes Panel bietet Bilder mit UltraClear-, 4K-UHD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel). Seine High-Dynamic-Range-600-Technologie ermöglicht eine grössere Palette an satten Farben als je zuvor, die durch hohe Helligkeit und feinere Nuancen weiter verbessert werden. Das Resultat ist ein fesselndes visuelles Erlebnis.

Frontal- und Seitenansicht des 32 Zöllers

 

Darüber hinaus sorgt die Ultra-Wide-Color-Technologie für einen grossen Farbraum mit lebendigeren Rottönen, tieferen Blautönen sowie natürlich aussehenden Grüntönen. Und das 10-Bit-Display liefert mit 1,074 Milliarden Farben und interner 12-Bit-Verarbeitung eine noch grössere Farbtiefe – so entsteht ein visueller Genuss von sanften, natürlichen Farben, ohne jegliche Abstufungen oder Farbstreifen.

Komfort und Produktivität

Um sicherzustellen, das Anwender so effizient wie möglich sein können, ist der Philips 328P6VUBREB für ein Maximum an Komfort und somit für ein Maximum an Produktivität ausgestattet. Das Multiview-Display mit seiner ultrahohen Auflösung (UHD bzw 3840 x 2160 px) ermöglicht es, mehrere Geräte simultan an den Monitor anzuschliessen und deren Inhalte gleichzeitig nebeneinander in hooher Auflösung zu betrachten. Bloggen auf einem Bildschirmbereich und auf dem anderen im Internet surfen oder links arbeiten, während rechts Fussball läuft, von einem PC lesen und gleichzeitig ins am Monitor angeschlossene Notebook zu tippen: nie war Multitasking so einfach.

Der Monitor bietet auch eine Pivot-Funktion, um ihn zu drehen und hochformatig zu nutzen.

 

Der 328P6VUBREB hat ebenso einen LowBlue-Modus, der das Wohlbefinden erhöht, indem er die Augen vor den potenziell schädlichen kurzwelligen blauen Lichtanteilen schützt.

Der SmartErgoBase-Monitorstandfuss ermöglicht individuelle Anpassungen für ein ergonomisches Arbeiten sowie ein Ordnung schaffendes Kabelmanagement.

Preis und Verfügbarkeit

Der Philips 328P6VUBREB ist ab November 2018 für 739 Franken (UVP) erhältlich.

Weitere Infos

Philips 328P6VUBREB (Produktseite)

Philips Monitore

Der Monitor lässt sich auch in der Höhe verstellen sowie neigen und drehen.

 

Philips 328P6VUBREB – Spezifikationen
LCD-Displaytyp VA LCD
Hintergrundbeleuchtung W-LED-System
Grösse des Displays 80 cm (31,5″)
Bildschirmbeschichtung Blendfrei, 3 H, Glanzschleier 25 %
Effektive Bildfläche 698,4 (H) x 392,85 (V)
Bildformat 16:9
Optimale Auflösung 3840 x 2160 bei 60 Hz
Pixeldichte 139,87 PPI
Reaktionszeit 4 ms (Grau auf Grau) (normal)
Helligkeit 400 cd/m² (normal), 600 cd/m² (maximal)
Kontrastverhältnis
3000:1 (normal)
SmartContrast 80’000’000:1
Pixelabstand 0,181 x 0,181 mm
Betrachtungswinkel 178º (H)/178º (V) bei C/R > 10
Flimmerfrei Ja
Bildoptimierung SmartImage
Display-Farben Farbdarstellung: 1,07 Milliarden Farben
Farbspektrum
BT.-709-Abdeckung: 100 %; DCI-P3-Abdeckung: 98 % (Min.)
Farbspektrum (Standard) NTSC 116 %, sRGB 138 %
HDR DisplayHDR 600 (DP/HDMI)
Abtastfrequenz 30 bis 160 kHz (H)/23 bis 80 Hz (V)
SmartUniformity 95 % bis 103 %
Delta E < 2
sRGB Ja
LowBlue-Modus Ja
EasyRead Ja
Höheneinstellung 180  mm
Pivot 90 Grad
Standfuss Drehteller -170/+170 Grad
Standfuss Neigung -5/20 Grad
Verbrauch ECO-Modus 34,6 W (norm.)
Verbrauch eingeschaltet 41 W (gemäss Testmethode EnergyStar 7.0)
Standby-Modus < 0,5 W (norm.)
Ausgeschaltet Netzschalter für Standby-Funktion ohne Stromverbrauch
Leistungs-LED-Anzeige Betrieb – Weiss; Standby-Modus – Weiss (blinkend)
Stromversorgung Integriert, 100 bis 240 V AC, 50 bis 60 Hz
Signal-Eingang DisplayPort 1.4 x 1, HDMI 2.0 x 2, USB-C 3.1 Gen 1 x 1 (Upstream, Stromversorgung mit bis zu 60 W), USB 3.0 x 4 (Downstream, mit Schnellladefunktion BC 1.2)
Synchronisationseingang Separate Synchronisation
Synchronisation auf Grün
Audio-Ein-/Ausgang PC-Audio-Eingang, Kopfhörer-Ausgang
RJ45 Ethernet-LAN (10 MB/100 MB/1 GB)
USB-C Drehbarer Stecker
Extrem schnelle Daten- und Videoübertragung
DP Integrierter DisplayPort-Wechselmodus
USB-Stromversorgung USB-PD Version 2.0 (Bis zu 60 Watt (5 V/3 A)
Integrierte Lautsprecher 3 W x 2
MultiView PIP/PBP-Modus für 2 Geräte
Benutzerkomfort
  • SmartImage
  • MultiView
  • Benutzer
  • Menü
  • Ein-/Ausschalter
Steuerungssoftware SmartControl
Weiterer Komfort Kensington-Sicherung und VESA-Halterung (100 x 100 mm)
Plug & Play-Kompatibilität
  • DDC/CI
  • Mac OS X
  • sRGB
  • Windows 10/8.1/8/7
Abmessungen 742 x 657 x 270 mm (max. Höhe) mit Standfuss
742 x 438 x 63 mm ohne Standfuss
Gewicht 9,36 kg mit Standfuss bzw. 6,40 kg ohne Fuss
Lieferumfang Monitor mit Standfuss, Kabel (DP-Kabel, HDMI-Kabel, USB-C-zu-USB-C-Kabel, USB-C-zu-USB-A-Kabel, Netzkabel), Benutzerdokumentation

  

  

6 Kommentare zu “4H-UHD auf 80 cm: Philips Monitor mit USB-C-Dock und RJ45-LAN”

  1. 740 geld!! ich habe im mai 2016 fuer meinen philips 32″ 4k (genus bezeichnung „philips bmd3275up 32″ 4k), noch 1100 geld bezahlt. damals hatte ich glueck, dass eine aktion lief. der 4k monitor ersetzte zu dieser zeit mein gleibtes apple cinema 30“. nach sieben jaheren erschien ein dispaly fehler. apple wollte in nicht mehr reparieren, weil er vintage war.

    der neue, hier gezeigte, sieht genau gleich aus wie meiner. bin voll und ganz zufreiden damit. mein tv ist auch von philips. er hat „nur“ full hd“ funktioniert seit gut 9 jahren einwandfrei. was ich an diesen zwei geraete am meisten schaetze ist, dass die dispalys noch matt daherkommt. wen ich vor einen spiegel sitzen will, gehe ich in bad 🙂 !!

  2. Nun , was mir gleich Aufgefallen ist ; dass man diesen Bildschirm drehen kann. Was ich Persönlich sehr schätze. Sehr gerne habe ich Hichformat Bilder die ich nicht wirklich nutzen kann bei einem Nichtdrehbarem. Was aber immer bei allen Auffällt dass er gegen das Bild Arbeitet.
    Hochformat für mich heisst ich drehe die Kamera nach links , den Monitor dann widerum nach Rechts.
    Da stehn die Bilder dann auch wider auf dem Kopf . 4k kaufe ich dann wenn ich auch solche Bilder Verarbeite oder solche Präsentiere, da mag ich doch nicht immer alle Bilder vorher drehen !!
    Ist mir etwas Verwirrt die Industrie.

    1. Ausprobieren: Die Pivotfunktion ist nicht einfach eine rein mechanische Drehung des Monitors. Die Bildschirmdarstellung wird dabei auf Hochformat umgeschaltet und alles darauf ausgerichtet. Oben bleibt oben (Menü-Balken bleiben oben etc.), nur dass der Monitor weniger in der Breite zeigen kann. (Möglicherweise gibt es alte Software, die damit nicht klar kommt, obwohl es Pivotfunktionen seit Ende der 1980ern gibt.)
      Das funktioniert wie man das auch vom Handy und Tablet kennt, wo automatisch und problemlos von Hoch- zum Querformat umgeschaltet wird und es auch keine Rolle spielt, ob es im oder gegen den Uhrzeigersinn gedreht wird. (Was allerdings viele Anwender bei Handys nicht zu wissen scheinen, wenn man die vielen Hochformat-Videos im Web sieht.)

  3. @Markus… danke … da ich ALLE Bilder immer im Quermodus speichere sind allso wenn ich auf Hoch drehe , die Bilder anstelle Quer dann hoch. Ein Bild wo bei mir Quer ist ist auch oben RECHTS. Und da ich dann LINKS drehe ist das Bild dann auf dem Kopf.
    Das hatte ich damit gemeint.

    1. @Malo, das Bild wird immer gleich dargestellt, egal, ob der Bildschirm hoch oder quer gedreht ist. Es sei denn, Du deaktivierst im System die automatische Anpassung.
      Ein Monitor mit Pivotfunktion teilt dem System mit, wie er steht, so wie dies der Lagesensor im Smartphone macht.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×