Urs Tillmanns, 19. Dezember 2018, 10:00 Uhr

Luminar 3 mit Bibliothek – jetzt zum Downloaden

Die bereits angekündigte Skylum Software Luminar 3 ist jetzt zum Download verfügbar. Neu verfügt Luminar über ein Bibliotheks-Panel, mit dem mehrere Bilder gleichzeitig zu organisiert und bearbeitet werden können. Damit wird die Fotobearbeitungssoftware um eine wesentliche Komponente erweitert und zu einem umfassenden All-in-One-Imaging-Paket.

Luminar 3 basiert auf Künstlicher Intelligenz und ermöglicht so intuitive und zeitsparende Arbeitsabläufen, um digitale Bildern zu bearbeiten, um wirkungsvolle Effekte zu erzielen und um Fotos effizient zu verbessern. Das neue Bibliotheks-Panel ist laut Skylum das Ergebnis jahrelanger Forschung und Analyse sowie der Befragung einer Vielzahl von Fotografen. Skylum optimierte das Bibliotheks-Panel bezüglich Geschwindigkeit und Effizienz und reagierte auf langjährige Beschwerden von Fotografen, die bestehenden Bibliotheks-Optionen seien umständlich, unübersichtlich oder unpraktisch.

Mit der Luminar Bibliothek wird das Bildbearbeitungsprogramm zur effizienten Bildverwaltung

Die Luminar-Bibliothek ist ein anpassbarer Bildkatalog, der das Browsen, Bewerten und Organisieren zum Vergnügen macht. Benutzer sehen eine gut designte und strukturierte Bildleiste, die mit den bereits vorhandenen Ordnern auf ihrer Festplatte, verbundenen Geräten und synchronisiertem Cloud-Speicher funktioniert. Es ist nicht erforderlich, Bilder erneut zu importieren. Die User wählen lediglich einen Ordner aus, der automatisch zu Luminar hinzugefügt wird und können sofort Bilder anzeigen lassen, farblich kennzeichnen, bewerten und bearbeiten.

Fotos werden auch automatisch nach Aufnahmedatum organisiert. Dies sind Funktionen, mit denen Bilder schnell und effizient gefunden und sortiert werden können. Änderungen werden in Echtzeit im ursprünglichen Ordner gespeichert. Dateien und Festplatte sind auf diese Weise so einfach wie möglich organisiert.

Mit Luminar 3 können Fotografen ihre Bildbearbeitungen automatisch synchronisieren. Jede Änderung, die an einem einzelnen Bild vorgenommen wird, kann auf eine Auswahl von mehreren Dateien angewendet werden. Das ist bei Fotos nützlich, die mit ähnlichen Einstellungen aufgenommen wurden oder wenn ein einheitlicher Stil gewünscht ist.
Die Synchronisierung funktioniert dank der einzigartigen Accent AI- und AI Sky Enhancer-Filter (Himmel verstärken-Filter) von Skylum, die künstliche Intelligenz verwenden, um Bildprobleme zu analysieren und zu beheben. Mit diesen Funktionen können mehrere Bilder gleichzeitig optimiert werden, was dem Fotografen Zeit und Mühe erspart.

Das neue Luminar 3 ist ab sofort als kostenloses Update für alle Luminar 2018-Nutzer erhältlich. Weitere Update-Module enthalten eine umfassende Palette von Fotomanagement-Tools und zeitsparenden Funktionen auf Basis künstlicher Intelligenz. Weitere Informationen zu zukünftigen Updates finden Sie unter https://skylum.com/luminar/.

  

Luminar nutzt Künstliche Intelligenz

Dank der intuitiven Benutzeroberfläche und den überschaubaren Kosten stehen Luminars High-End-Tools für RAW-Verarbeitung und Bildbearbeitung, die durch künstliche Intelligenz angetrieben werden, für professionelle und begeisterte Fotografen gleichermassen zur Verfügung. Die Software ermöglicht es Benutzern, Bilder mit traditionellen Werkzeugen wie Kurven, Klarheit und Dunst entfernen sowie mit adaptiven Luminar-Looks oder einzigartigen AI-Tools zu bearbeiten.

 Während Luminar professionelle Standardfunktionen wie Ebenen, Masken und Mischmodi offeriert, bieten sie auch einzigartige Technologien für den Desktop. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Skylum Vorreiter bei Innovationen im Bereich digitaler Bildgebung und führend bei der Entwicklung der folgenden Funktionen:

  • Der Luminar ‚Arbeitsbereich‘ unterstützt die Bearbeitung durch empfohlene Filter, die ideal für ein ausgewähltes Genre sind, einschliesslich Landschaften, Porträts, Luft- und Porträtfotografie.
  •  Luminar entwickelte «Luminar Looks» – die nächste Generation adaptiver Stile, die LUTs, Texturen und AI-basierte Filter enthält. Mit einem Klick wird ein neuer Stil angewendet, einfache und erweiterte Steuerelemente ermöglichen aber weitere nuancierte Anpassungen.
  •  Luminar verbesserte über 50 Filter, darunter den AI Sky Enhancer, der mithilfe künstlicher Intelligenz den Himmel automatisch erkennt und sehr präzise auswählt. Mit nur einem Schieberegler kann ein perfekter Look erzielt werden. Weitere innovative Filter sind Accent AI und der Sonnenstrahlen-Filter, mit dem gezielt Sonnenschein hinzugefügt werden kann.

Preisgestaltung: Haushalte mit Mac und PC können den gleichen Product-Key verwenden, der auf 5 Geräten aktiviert werden kann. Der Verkaufspreis für Luminar 3 mit Bibliotheken beträgt 69 Euro.

Weitere Informationen wie Tutorials und Guides finden Sie unter www.skylum.com/luminar

 

4 Kommentare zu “Luminar 3 mit Bibliothek – jetzt zum Downloaden”

  1. Luminar 3 scheint mir leider noch etwas fehlerhaft. Der Import der Bilder war recht langsam und alle Bilder aus etwa 50 Ordnern wurden in einen Ordner importiert. Nicht gerade ideal. Dann nach Neustart der App gibt es einen Database Initialisierungs Fehler wegen schlechten EXIF Daten und der erstellte Luminar Katalog muss gelöscht werden. Hoffe hier gibt’s bald einen Bugfix. Ich warte nun mit dem Erstellen eines neuen Kataloges bis die ersten Bugfixes vorhanden sind.

  2. Aber Luminar speicherte Veränderungen am Bild nicht mit der kleinen .xmp Sidecardatei sondern in einer grossen .lmnr Containerdatei. Die ist proprietär und von anderen Raw Konvertern nicht lesbar. Das ist für mich das Killerargument. Proprietäre Dateiformate sind immer die schlechteste Lösung.

  3. „Künstliche Intelligenz“ ist ein Werbe-Argument, das selten eingehalten wird. Meist sind es einfache Programm-Routinen.
    Echte KI lernt an den Aufgaben. Das bezweifle ich hier.
    Wenn ein System Bilder aus unterschiedlichen Ordnern in einen einzigen steckt, ist es kaum intelligent. Schliesslich gibt es einen Grund, weshalb man spezielle Ordner nutzt, denn wie soll ich nach Jahren noch wissen, wann die Aufnahme entstand? Luminar gibt an, dass alles nach Datum geordnet würde. Wer soll da noch bestimmte Insekten finden, die so geordnet waren: Tiere/Sansibar/Insekten/Stechmücken ?

  4. Versteh ich nicht wie ihr auf „Import in einen einzigen Ordner“ kommt?! Luminar importiert erst gar nicht so wie zB Lightroom, sondern scannt nur die Ordner, die ihm zugewiesen werden, macht all die Bilder „sichtbar“ und stellt sie zur weiteren Bearbeitung und Entwicklung zur Verfügung. Dieser Prozess geht erstaunlich schnell wobei die Struktur nicht verändert wird und exakt wie auf Finder (Explorer)-Ebene dargestellt wird.
    Weil gerade nicht importiert wird, gehts extrem schnell. Der Nachteil, den ich wahrnehme, ist, dass auch keine Vorschaubilder erzeugt und gespeichert werden, d.h. hier entwickelte Bilder werden so wie ich es sehe, immer wieder neu berechnet, was zum Teil viel langsamer ist als bei Lightroom oder CaptureOne.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×