Markus Zitt, 9. Januar 2019, 12:30 Uhr

Panasonic gibt weitere Infos zu ihren vollformatigen Spiegellosen S1 und S1R preis

An der CES in Las Vegas hat Panasonic diverse Neuheiten aus der Unterhaltungselektronik vorgestellt, aber auch einige Details zu ihren neuen kommenden spiegellosen Vollformatkameras bekannt gegeben, die im vergangenen Herbst an der Photokina 2019 vorangekündigt worden waren (siehe damalige Meldung). Eigentlich war erwartet worden, dass Panasonic die CES zur eigentlichen Ankündigung der Kameras mit allen Details nutzt, doch dies dürfte nun voraussichtlich Ende Januar bzw. Anfang Februar erfolgen, während die beiden CSCs Lumix S1R und S1 sowie die ersten drei Objektive (1,4/50mm, 24-105mm, 70-200mm) im März 2019 in den Handel kommen sollen. 

An der CES 2019 informierte Panasonic, dass die Modelle Lumix S1R und S1 über einen «HLG Photo»- und einen «High Resolution»-Modus verfügen. Ansonsten sind bis jetzt nur wenige Merkmale der beiden Kameras bekannt.

 

 
Neue Aufnahmemodi für die CSCs der neuen «Lumix S»-Serie: Panasonic stellt weitere Schlüsselfunktionen der neuen Vollformat-CSCs Lumix S1R und Lumix S1 vor.

 

HDR-Aufnahmen und «HLG Photo»-Modus

HLG steht fpr Hybrid Log Gamma und istbei Fernsehern im Rahmen der HDR-Funktion bekannt. Panasonic nutzt nun eine Variante für Fotos. Mit HDR (High Dynamik Range) beziehungsweise einem (extra) hohen Dynamikbereich wird sichergestellt, dass in Motiven mit grossem Helligkeitsunterschieden bzw. Kontrastumfang auch Nuancen und Details in den sehr hellen und sehr dunklen Bildbereichen dargestellt werden können.

Der neue «HLG Photo»-Modus ermöglicht es, Bilder mit höherem Kontrastumfang aufzunehmen. Die Kamera erreicht dabei eine präzise Farbwiedergabe, die der visuellen Wahrnehmung näher kommt als je zuvor. Bereich in grellem Licht werden dabei ebenso akkurat abgebildet wie jene in dunklem Schatten, die anderenfalls über- bzw. unterbelichtet werden. Die Bilder werden als HSP-Dateien gespeichert und können anschliessend auf den aktuellen HLG-kompatiblen Fernsehern von Panasonic via HDMI-Kabel oder auf anderen HLG-kompatiblen Endgeräten wie einem Fernseher abgespielt werden. Der «HLG Photo»-Modus eignet sich zudem ideal für die Bildpräsentation.

«High Resolution»-Modus für mehr Details

Unter Nutzung der «Body I.S.»-Bildstabilisierung werden im «High Resolution»-Modus automatisch in unmittelbarer zeitlicher Abfolge acht Einzelbilder aufgenommen, wobei jeweils der Sensor der Kamera neupositioniert wird. Alle acht Aufnahmen werden anschliessend von dem neuen «Venus Engine»Prozessor, der für schnelle Bildverarbeitung sorgt, zu einem einzigen Foto zusammengefügt. Details werden dadurch mit höchstmöglicher Präzision eingefangen. Dieser Aufnahmemodus empfiehlt sich u.a. besonders für natürliche Landschaftsaufnahmen oder filigrane Gegenstände mit feinen Details. Für Situationen, in denen sich die Motive bewegen, lassen sich Verzerrungseffekte per Einstellungsoption unterdrücken, sodass der Fotograf seine Bilder genauso aufnehmen kann wie in normalen Aufnahmemodi.

Bereits bekannte Funktionen

Bereits im Herbst 2018, als Panasonic ihre beiden neuen Kamera vorangekündigt hat, präsentierte die Herstellerin fünf Schlüsselfunktionen der neu entwickelten S-Kameras:

1. Die neu entwickelten Kleinbild-Vollformat-Sensoren sorgen mit effektiv 47 Megapixel Auflösung für die Lumix S1R und 24 Megapixel für die Lumix S1 zusammen mit dem neuen «Venus Engine»-Prozessor für hohe Bildqualität.

2. Sie unterstützen als erste*¹ spiegellose KB-Vollformat-Systemkameras die Videoaufzeichnung in 4K/60p.

3. Sie bieten als erste*¹ spiegellose KB-Vollformat-Systemkameras ein Dual I.S. Bildstabilisierungssystem mit Verwacklungskorrektur in Kamera und Objektiv und ermöglichen so Aufnahmen von dunklen oder entfernten Szenen aus freier Hand, die normalerweise ein Stativ oder andere Hilfsmittel erfordern würden.

4. Die Kameras der Lumix S Serie verfügen über einen doppelten SD- und XQD-Speicherkarteneinschub für professionelle Ansprüche bei Foto und Video und einen stabilen, um drei Achsen schwenkbaren LCD-Monitor für eine komfortable Handhabung.

5. Der «Leica L»-Bajonettanschluss erlaubt nicht nur die Verwendung neuer «Lumix S»-Objektive, sondern erschliesst auch das weitere Angebot an Objektiven der «L-Mount Alliance»-Partner*² Leica und Sigma ein. Panasonic wird sein Line-up an kompatiblen Objektiven zu Kameras der S-Serie mit L-Bajonett von Beginn an zügig ausbauen. Das Angebot soll bis 2020 mehr als zehn Objektive umfassen.

 

Hinweise

*1 Weltweit erste spiegellose Vollformatkameras mit 4K in 60p/50p Videoaufnahmen. Was die Einbeziehung des Dual I.S. Bildstabilisierungssystems betrifft, so gilt dies für digitale Vollformatkameras. (Stand 25.09.2018)

*2 Die «L-Mount Alliance» ist eine strategische Kooperation zwischen Leica Camera, Panasonic und Sigma, die an der Photokina bekannt gegeben wurde (siehe Meldung). Sie nutzt das von Leica einst für die T- bzw. TL-Kamera entwickelte L-Bajonett.

 

Verfügbarkeit und Preise

Die Panasonic Lumix S1R und die S1 sowie drei erste S-Objektive kommen im März 2019 in den Handel. Preise wurden keine kommuniziert.

Weitere Informationen

Panasonic Lumix S (Übersichtsseite des neues S-Vollformatsystem)

 

Panasonic Switzerland
Grundstrasse 12
CH-6343 Rotkreuz (ZG)

 

 

Ein Kommentar zu “Panasonic gibt weitere Infos zu ihren vollformatigen Spiegellosen S1 und S1R preis”

  1. Etwas vollmundige Angaben, denn die Sony 7er-Serie (und auch Olympus) können die Stabilisierungen von Body und Objektiv schon länger kombinieren.
    Wichtig wäre, wieviel bit Helligkeits- und Farbtiefe aufgezeichnet werden. Ich schätze, es handelt sich dabei um einen Sony-Bildwandler 😉

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×