Christoph Jehle, 31. Januar 2019, 11:12 Uhr

Die Tetenal Europe GmbH Insolvenz wird abgewickelt

Das 1847 in Berlin von Theodor Teichgräber gegründete Unternehmen, das in der Folge fotografische Chemikalien zur Entwicklung von Collodiumplatten in das pharmazeutische Sortiment seiner Drogengrosshandlung aufnahm und 1910 das Warenzeichen Tetenal erstmals anmeldete, soll zum 1. April 2019 seine Tore schliessen.

Im Oktober 2018 hatte das Unternehmen beim Amtsgericht Norderstedt einen Antrag auf eine Sanierung unter Insolvenzschutz gestellt. Das Gericht hatte dem Antrag stattgegeben und die vorläufige Eigenverwaltung angeordnet. Der bisherige Geschäftsführer Daniel Middendorf blieb weiter im Amt und wurde durch die Sanierungsexperten des Beratungsunternehmens Buchalik Brömmekamp begleitet. Tim Langstädtler ergänzte damals die Unternehmensleitung als Sanierungsgeschäftsführer. Das Amtsgericht Kiel hat zudem Dr. Sven-Holger Undritz von der Kanzlei White & Case zum vorläufigen Sachwalter bestellt. Die Tochtergesellschaften in Grossbritannien, Frankreich und Polen waren von dem Eigenverwaltungsverfahren nicht betroffen.

Tetenal ist der bedeutendste Anbieter der Fotochemie für Schwarzweiss, aber auch für die Farbprozesse E-6, C-41 und RA-4

Die Tetenal Europe GmbH entwickelt, produziert und vertreibt chemische Spezialprodukte für die Fotobilderzeugung, die Wasseraufbereitung im Bereich der Aquaristik, Mikronährstofflösungen für den den Agrar- und Biogasbereich sowie Kosmetik. Darüber hinaus verkaufte Tetenal Geräte und Verbrauchsmaterialien verschiedener Markenhersteller im Bereich Druck und Fotobilderzeugung . 

Das vom Amtsgericht Norderstedt mit Datum vom 16. 10. 2018 unter dem Zeichen 66 IN 178/18 bekanntgegebene Verfahren in Eigenverantwortung ist offensichtlich gescheitert. Es konnte kein Investor für das Unternehmen gefunden werden und am 15. Januar 2019 hat das zuständige Insolvenzgericht in Norderstedt unter 66 IN 178/18 mitgeteilt, dass der Insolvenzverwalter am gleichen Tag angezeigt hatte, dass Masseunzulänglichkeit droht.

 

Neofin ist ein jahrzehntelanges Erfolgsprodukt für die Entwicklung von Schwarzweissfilmen

Ebenfalls am 15. Januar 2019 hat das Amtsgerich Norderstedt die Information veröffentlicht, dass das am 28. September 2018 bei Gericht eingegangene Insolvenzverfahren über das Vermögen der Schuldnerin wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am 15. Januar 2019 um 10:30 Uhr eröffnet wird. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Sven-Holger Undritz bestellt

Unter dem Zeichen 66 IN 216/18 wurde am 10. Januar 2019 um 10:15 Uhr vorläufige Insolvenzverwaltung über die Tetenal Imaging Service GmbH angeordnet. Zum Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde ebenfalls Rechtsanwalt Dr. Sven-Holger Undritz von White & Case Insolvenz GbR bestellt.

Wie imaging+foto-contact meldet soll das Unternehmen jetzt abgewickelt und nach Beendigung der Ausproduktion voraussichtlich zum 1. April 2019 geschlossen werden. Über die Schicksal der Auslandsgesellschaften in Polen, Frankreich und Grossbritannien gibt es bislang noch keine Informationen. Auch ist unklar, ob die Fotochemikalien andernorts weiterproduziert werden können. Eine diesbezügliche Anfrage von Fotointern wurde von Tetenal nicht beantwortet. Fotointern kommt auf dieses Thema zurück.

Christoph Jehle / Tm

Tetenal-Produkte werden in der Schweiz vertrieben durch

Ott & Wyss AG
CH-4800 Zofingen
Tel. 062 746 01 00

5 Kommentare zu “Die Tetenal Europe GmbH Insolvenz wird abgewickelt”

  1. Kollege auf Facebook meint der Fototeil werde abgespalten und gerettet da profitabel.
    It’s a little more complicated than that, Tetenal’s subsidiaries in other parts of the EU are doing fine and there’s a plan for a management buyout to save the photochemical business as it’s the profitable segment.
    HOFFENTLICH KLAPPTS!

  2. Die Leica M4 geladen mit Kodak TRI-X und forciert entwickelt in Neofin-Rot war zu meiner Kunstgewerbeschul-Zeit das Mass aller Dinge. Mit ansehlicher Qualität erreichten wir bis zu 3200 ASA. Ganz speziell waren die gläsernen Ampullen welche zum Gebrauch einfach «aufgebrochen» wurden.

  3. Do the owners of Tetenal feel any sense of responsibility to the many loyal analogue photographers around the world who depend on their products?
    I would like an answer please.

  4. Die Eigentümer von Tetenal kämpften über Jahre mit der Entwicklung auf dem Fotomarkt. Irgendwann sind die Ressourcen aufgebraucht, nachdem schon vor Jahren die Immobilie verkauft werden musste, um den Betrieb aufrecht erhalten zu können.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×