Urs Tillmanns, 14. Februar 2019, 05:01 Uhr

Canon EOS RP: preisgünstige spiegellose Vollformatkamera

Canon hat die EOS RP vorgestellt. Sie ist kleiner, leichter und einfacher in der Bedienung als die EOS R und für engagierte Fotografen gedacht, die ins spiegellose EOS-R-System von Canon einsteigen möchten. Dabei bietet sie viele Vorteile des EOS-R-Systems, darunter – laut Canon –den derzeit schnellsten Autofokus der Welt sowie die Möglichkeit des Systemausbaus mit einer breiten Palette an EF und EF-S Objektive von Canon.

 

Die Canon EOS RP (links) ist kompakter als die EOS R (rechts), vor allem durch den tiefer gesetzten Monitoraufbau.

Die EOS RP bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit einer reichhaltigen technischen Ausstattung. Die Kamera verfügt über das RF Bajonett mit high-speed 12-Pin-Kommunikation, ein kurzes Auflagemass und einen grossen Bajonettdurchmesser von 54 mm. Fotografen und Filmemacher können dank der drei EF-EOS-R-Mount-Adapter die Leistung verfügbarer EF- und EF-S Objektive ausschöpfen. Dabei bieten zwei der EF-EOS-R-Adapter eine Zusatzfunktionalität, nämlich die Möglichkeit, Einsteckfilter bzw. einen Objektiv-Steuerring verwenden zu können.

Lautlose Auslösung und hohe Geschwindigkeit. Der 26,2 Megapixel Vollformat-CMOS-Sensor der EOS RP ermöglicht in Verbindung mit dem neuesten Canon DIGIC 8 Prozessor viele kreative Möglichkeiten und einer guten Auflösung auch bei wenig Licht. Die maximale ISO Empfindlichkeit von 40‘000 – erweiterbar auf bis zu ISO 102‘400 – ist für Aufnahmen bei Available-Light Situationen geeignet. Zusammen mit dem leistungsstarken Dual Pixel CMOS AF System ermöglicht dies eine automatische Scharfeinstellung bis zu -5 LW, selbst in dunkelsten Umgebungen.

Der Digital Lens Optimizer (DLO) wird kameraintern bei allen RF- und ebenfalls bei bis zu fünf registrierten EF-Objektiven automatisch aktiv. Für die Nachbearbeitung bietet die EOS RP das CR3 14-Bit-RAW-Format der neuesten Generation sowie eine kompakte RAW-Option, die ca. 40 Prozent der Dateigrösse gegenüber Standard-RAW-Dateien einspart. Dadurch erhöht sich die Anzahl der Bilder, die auf einer Speicherkarte gespeichert werden können, wobei die Flexibilität der Aufnahme mit RAW erhalten bleibt. Für die sofortige Finalisierung können Bilder auch kameraintern verarbeitet werden. RAW-Bilder werden mit dem internen RAW-Konverter verarbeitet oder auch mit dem Kreativ-Assistent optimiert werden. Dieser bietet eine Reihe von Filtern und Effekten, mit denen das Bild in eine JPEG-Datei umgewandelt werden und, nach entsprechender Konfiguration, direkt aus der Kamera geteilt werden kann.

 

Einfaches EOS Handling. Die für den mobilen Einsatz konzipierte EOS RP ist die leichteste und preisgünstigste digitale Vollformatkamera, die Canon bisher auf den Markt gebracht hat. Das Kameragehäuse wiegt 485 g und ist ideal für unterwegs. Die Kamera wurde für Aufnahmen in vielfältigen Situationen entwickelt und verfügt über ein robustes Gehäuse aus Magnesiumlegierung mit hochpräzisen äusseren Komponenten und Dichtungen gegen Staub und Spritzwasser. Die EOS RP besitzt die leistungsstarke Dual Sensing IS Technologie gegen Verwacklungen bei Aufnahmen aus der freien Hand sowie einen lautlosen Aufnahmemodus für diskrete Aufnahmen. Reihenaufnahmen mit bis zu 5 Bildern pro Sekunde bzw. 4 Bildern pro Sekunde mit Servo-AF in Kombination mit einem UHS-II-Kartenslot ermöglichen spontane Actionbilder. Damit können unbegrenzt Serienbilder in JPEG aufgenommen werden. Hinzu kommt das typische, vertraute EOS Handling. Wie auch schon bei der EOS R lassen sich die Bedienelemente individuell anpassen und belegen. Die EOS RP liegt gut in der Hand, lässt sich komfortabel bedienen und zeigt dank anpassbarer Bedienelemente, Szenemodi und grafischer Menüoberfläche ihre hohe Flexibilität. Der ergonomische Griff im EOS Stil, der hochauflösende 7,5 cm grosse dreh- und schwenkbare Touchscreen und der elektronische 0,39-Zoll-Typ OLED-Sucher erleichtern zudem die Bedienung.

Passend zur neuen EOS RP gibt es auch den neuen Erweiterungsgriff EG-E1. Dieser ermöglicht Akku- und Speicherkartenwechsel auch wenn er angesetzt ist. Die EOS RP ist kompatibel mit dem im Februar 2018 eingeführten Canon Speedlite 470EX-AI Blitzgerät mit AI Bounce.

 

Details im Fokus

Das Dual Pixel CMOS AF System bietet den weltweit schnellsten Autofokus von 0,05 Sekunden. Durch bis zu 4779 wählbaren AF-Positionen über einen grossen abgedeckten Bildbereich von bis zu 88 Prozent x 100 Prozent lässt sich der Autofokus präzise platzieren. Der elektronische Sucher (EVF) der EOS RP bietet mit 2,36 Millionen Bildpunkte mit einer Bildfeldabdeckung von 100 Prozent. Durch «Touch and Drag» Autofokus kann der Fokusbereich während des Blicks durch den Sucher mit einer einfachen Berührung des Touchscreen LCD bestimmt werden. Für Porträtaufnahmen fokussiert die AF Augenerkennung kontinuierlich das näher gelegene Auge des Motivs, sodass Ergebnisse mit einer optimalen Schärfe zu erwarten sind. Sich bewegende Motive bei Fotos oder Videos lassen sich mit dem Fokus auf das Motiv kontinuierlich verfolgen. Eine optimierte Schärfentiefe bei Makroaufnahmen ermöglichen Fokusreihen (Focus Bracketing). Mit einem Druck auf den Auslöser werden in diesem Modus Serienbilder mit automatisch eingestellten Fokuspositionen aufgenommen. In der Software Digital Photo Professional für den PC oder Mac können die Fotos ausgewählt werden, um das endgültige Bild mit der gewünschten Schärfentiefe zu erstellen. Spot AF ermöglicht die präzise Fokussierung bei Makroaufnahmen. Weitere AF-Funktionen sind Gesichtserkennungs-AF, Einzelfeld-AF, AF-Messfelderweiterung und Zonen-AF.

Aufnehmen, teilen und in Verbindung bleiben. Dank der intelligenten Bluetooth- und WLAN-Verbindungsoptionen für das Aufnehmen und Teilen ermöglicht die EOS RP dem Benutzer die Steuerung der Kamera vom kompatiblen Mobilgerät, um Bilder oder Videos auch aus der Ferne über WLAN ferngesteuert aufzunehmen. Nach dem Herunterladen auf das Mobilgerät bietet die Canon Connect App volle Kontrolle über die Kameraeinstellungen, eine Livebildanzeige und sogar die Möglichkeit, die Bereitschaft der Kamera aus der Ferne über Bluetooth zu aktivieren. GPS-Koordinationen (des Smartphones) werden in die Bilder eingebettet, wenn die EOS RP mit einem kompatiblen iOS- oder Android-Mobilgerät verbunden ist. Unterwegs kann die EOS RP Bilder automatisch mit einem Mobilgerät synchronisieren und RAW-Daten zur mobilen Bearbeitung an die Canon DPP Express App übertragen.

Auch 4K-Videos. Mit dem DIGIC 8 Prozessor kann die EOS RP Videos mit bis zu 4K Auflösung mit 25 B/s und Full HD mit 60 B/s aufzeichnen. Mit Funktionen wie 4K-Zeitraffer, Intervall-Timer, Movie Servo AF und HDR-Videos lassen sich schnelle Action- und Zeitlupensequenzen aufnehmen, die mit ihrem erweiterten Dynamikumfang überzeugen. Der Dual Pixel CMOS AFvii ermöglicht eine präzise Fokussierung und Gesichtserkennung, während der 5-achsige Movie Digital IS eine Stabilisierung beim Filmen bietet, um Verwacklungen bei der Aufnahme aus freier Hand zu verhindern. Mikrofon- und Kopfhöreranschluss ermöglichen die Aufnahme und Kontrolle des Tons in Echtzeit, während der dreh- und schwenkbare Touchscreen Aufnahmen aus interessanten Perspektiven ermöglicht. Bei der Videoschnappschuss-Funktion werden 4-, 6- oder 8-Sekunden-Clips miteinander kombiniert. Ein einfach zu verwaltender Codec ermöglicht eine schnelle Bearbeitung und reduziert die Dateigrösse für die Speicherung.

Vollformat heute – mit den RF Objektiven von morgen. Neben der neuen EOS RP, gibt Canon auch die Entwicklung von sechs neuen RF-Objektiven bekannt (siehe separaten Artikel), die 2019 auf den Markt kommen werden. In der Roadmap der Objektiventwicklung ist das RF 4-6.3/24-240mm IS USM mit einer sehr kompakten Bauweise enthalten. Die fünf anderen Objektive, die sich derzeit in der Entwicklung befinden, werden den Bedürfnissen aller Anwendergruppen gerecht – vom fortgeschrittenen Amateur bis zum professionellen Fotografen und Videofilmer.

Weitere Informationen über das EOS R System und das RF Bajonett gibt es hier: https://www.de.canon.ch/cameras/eos-r/ sowie unter www.canon.ch

Preise und Verfügbarkeiten: Das Canon EOS RP Gehäuse inkl. Mount Adapter EF-EOS R kostet CHF 1549.–, der EOS RP Kit mit RF 24-105 inkl. Mount Adapter EF-EOS R CHF 2589.–. Den Erweiterungsgriff EG-E1 gibt es für CHF 82.–. Verfügbar im Handel sind die Produkte ab Ende Februar 2019

 

Touch & Try der Canon EOS RP
Datum Händler
Freitag, 22. Februar 2019 Foto Marlin, Basel
Samstag, 23. Februar 2019 Foto Zumstein, Bern
Mittwoch, 27. Februar 2019: Verkaufsstart
Mittwoch, 27. Februar 2019 Profot AG, Muri AG
Do/Fr 07./08. März 2019 Brack.ch
Donnerstag 14. März 2019 P&M Photo Media Luzern
   
Änderungen und Ergänzungen vorbehalten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×