Urs Tillmanns, 20. Februar 2019, 10:22 Uhr

Luminar Update: neue Funktionen und Leistungsverbesserungen

Skylum Software präsentiert heute mit Luminar 3.0.2 das neueste Update des preisgekrönten Fotoeditors Luminar. Das Update ist ab sofort verfügbar und enthält neben neuen Funktionen ausserdem wichtige Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen.

 

Mit Luminar 3.0.2 werden Fotos bedeutend schneller importiert und Anwendern stehen weitere Optionen zum Verwalten ihrer Fotobibliothek zu Verfügung. Zu den Leistungsverbesserungen gehören unter anderem:

● Schnelleres Hinzufügen von Fotos (Windows): Die Ladezeiten beim Hinzufügen neuer Fotos und Ordner zum Katalog sind jetzt noch schneller.

● Schnellerer Start (Windows): Die Startzeiten beim erneuten Laden des Katalogs wurden verbessert.

● Verbessertes Verschieben von Dateien (Mac): Beim Verschieben von Dateien zwischen einem externen und einem internen Laufwerk werden die Bilder in Ihrer Bibliothek nicht mehrmals dupliziert.

● Verbesserte sRGB-Exporte (Mac): Einige Kameras zeigten beim Export mit dem sRGB-Profil Farbverschiebungen. Dies wurde behoben.

● Verbesserter Import von Luminar 2018 (Mac): Das Importieren und Öffnen von nativen Luminar-Dateien (.lmnr-Dateien) wurde verbessert.

● Stabilität (Windows und Mac): Dank der User, die verschiedene Probleme gemeldet haben, bietet Luminar 3.0.2 nun grosse Stabilitätsverbesserungen.

Mit Luminar können Fotografen ihre Fotos mithilfe von Tools, die durch Künstliche Intelligenz unterstützt werden, auf eine kreativere und effektivere Weise bearbeiten. Dazu gehören Werkzeuge wie Accent AI und AI Sky Enhancer, neue Looks und mehr. Mit dem integrierten Bibliotheks-Modul ist Luminar 3 eine hochentwickelte All-in-One-Lösung für das Bearbeiten und Verwalten von Fotos geworden.

Sowohl auf der Windows-, als auch auf der Mac-Plattform wurden mehrere Verbesserungen vorgenommen. Darunter gehört der neue Befehl «Locate Folder» (Ordner suchen), mit dem User einen verschobenen oder falsch abgespeicherten Ordner auf ihrem System finden können sowie neue Schaltflächen für die Galerie- und Einzelbildansicht. Beide Plattformen unterstützen ab sofort auch noch weitere Sprachen wie Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (traditionell), Koreanisch, Portugiesisch, Russisch und Italienisch.

Mit Blick in die Zukunft hat Skylum auch seine Luminar-Roadmap aktualisiert. Anwender können sich bald auf eine RAW + JPEG-Unterstützung und auf die schnellere Vorschau der Luminar Looks freuen. Weitere, für 2019 geplante Funktionen, umfassen virtuelle Kopien, IPTC-Bearbeitung, Lightroom-Migration, Such- und zusätzliche AI-Funktionen.

 

Was ist neu: Zusätzliche Tools, erhöhte Stabilität und Leistung

Zusätzlich zu den oben genannten Updates, stehen für Windows-Nutzer einige neue Funktionen bereit, mit deren Hilfe sie Fotos besser organisieren und bearbeiten können:

● Unterordner organisieren: Nutzer können nun ungeordnete Ordner in ihren Katalogen erstellen und löschen.

● Offline-Dateibenachrichtigungen: User erhalten eine visuelle Warnung, die auf nicht verfügbare Dateien und Ordner hinweist.

● Shortcut Keys: Neue Tastaturkürzel für Ansicht, Navigation, Masken, Werkzeuge und Bearbeitung.

● Verbesserungen beim Hinzufügen von Ordnern: User können nun das Hinzufügen von Ordnern abbrechen.

Für Mac-User gibt es folgende neue Funktionen und Verbesserungen:

● Datenbank-Management: Die Luminar-Bildkatalog-Datenbank wird jetzt automatisch gesichert, um Änderungen und Metadaten zu erhalten.

● Präferenz-Panel: Anwender können über Luminar 3>Präferenzen ihre Einstellungen zu Cache, Katalog und automatischem Backup ändern und kontrollieren.

● Verbesserter Dateiexport: Arbeiten User mit einer RAW-Datei oder einem 16-Bit-Bild, kann über den Befehl Datei> Öffnen in eine hochwertige 16-Bit-Datei exportiert werden.

● Aurora HDR-Integration: User können jetzt ihre Fotos an Aurora HDR senden und Belichtungsreihen zu erstklassigen HDRs mergen

● Verbesserungen beim Hinzufügen von Ordnern: User können nun das Hinzufügen von Ordner abbrechen.

 

Das ist auch neu: Unterstützung neuer Kameras

Zusätzlich zu den neuen Funktionen und der verbesserte Stabilität unterstützt Luminar nun auch folgende neue Kameramodelle:

● Nikon: D3500, P1000, Z6, Z7
● Panasonic: Lumix DC-LX100 II
● Fujifilm: GFX 50R, X-T3
● Sony: RX100VA, RX100VI, DSC-HX99, DSC-HX95
● Leica: M10-D, M10-P, D-Lux 7

Um die vollständige Liste einzusehen, besuchen Sie bitte skylum.com/de.

 

So starten Sie das Update: Luminar 3-User erhalten das Update auf die Version 3.0.2 kostenlos. Mac-User wählen Luminar 2018 in der obersten Menüleiste und wählen dann «Nach Updates suchen». Auf dem PC starten Sie Luminar 2018 und wählen in der oberen Symbolleiste Hilfe> Nach Updates suchen.

Preisgestaltung:

Haushalte mit Mac und PC können den gleichen Product-Key verwenden, der auf 5 Geräten aktiviert werden kann.

● Luminar 3 kostet regulär 69 Euro für alle Neukunden

● 30-tägige Testversion und 60 Tage Geld-zurück-Garantie

Weitere Informationen finden Sie unter skylum.com/de

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×