Markus Zitt, 17. Mai 2019, 11:00 Uhr

Bokeh-Künstler: Samyang AF 1,4/85mm FE für Sony E verfügbar

Das bereits Mitte März 2019 angekündigte lichtstarke Tele-Vollformatobjektiv mit E-Mount ist nun in der Schweiz verfügbar. Es ist das vierte Objektiv aus Samyangs Frühjahrskampagne «Spring Collection» des Frühjahrs 2019 (siehe Samyang-Objektive für Canon, 10mm für Canon EF / Nikon F). Das AF 1,4/85mm FE ist für die spiegellosen Vollformatkameras der «Sony Alpha 7»-Reihe und die Alpha 9 konzipiert, lässt sich aber auch an den Alpha-Modellen mit APS-C Sensor (z.B. Sony Alpha 6400) anschliessen, wo es einem mittleren KB-Tele von rund 128mm entspricht. Das Objektiv soll sich laut der südkoreanischen Herstellerin durch Schärfe mit schönem Bokeh auszeichnen. Es markiert derzeit die grösste Brennweite unter Samyangs  festbrennweitigen AF-Objektiven mit «Sony E»-Mount. 

Das neues AF 1,4/85mm FE ist laut Samyang ein Objektiv mit atemberaubender Auflösung, Bokeh und exzellenter AF-Leistung.

 

2016 stellte Samyang ihr erstes Autofokus-Objektiv vor, das mit den fortschrittlichsten optischen Technologien von Samyang ausgestattet ist. So wurde das besonders kompakte «AF 2,8/35mm FE»-Objektiv wurde von der Technical Image Press Association (TIPA) 2018 in der Kategorie «CSC Prime Lens» ausgezeichnet. Samyang verfügt derzeit über neun Autofokus-Objektive für die wichtigsten Objktivanschlüsse wie Sony E, Canon EF und Nikon F. Das «AF 1,4/85mm FE»Objektiv ist das sechste Sony FE-Mount-AF-Objektiv von Samyang.

Bokeh-Künstler

Da Fotografierende mehr als nur optische Leistungen suchen, wächst die Nachfrage nach Objektiven mit unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten. Das AF 1,4/85mm FE basiert auf Samyangs 40-jähriger optischer Expertise und erfasst das Motiv auf präzise Weise bei gleichmässiger offener Blendeneinstellung. Auch die spezielle Linsenpoliertechnologie von Samyang verbessert die Gestaltungsmöglichkeiten der Fotografen mittels weichem Bokeh.

Das Tele ist 99.5 Millimeter lang und hat einen Durchmesser von 88.0 Millimeter mit einem 77mm-Filtergewinde. Es wiegt 568 Gramm. Es setzt sich aus 11 Linsen (eine ED- und vier HR-Linsen) in 8 Gruppen zusammen.

 

Fortschrittliche optische Technologie

Das Tele verfügt über eine schnelle und präzise AF-Leistung und eine ausgezeichnete Auflösung. Dieses Objektiv verfügt über 11 Elemente in 8 Gruppen. Die Verwendung von vier HR-Glaslinsen macht die Objektivgrösse kompakt und sorgt für eine hohe Auflösung, während eine ED-Glaslinse Farbsäume effektiv kompensiert und auch chromatische Aberration reduziert.

Tag und Nacht, Outdoor und Indoor

Mit dem AF 1,4/85mm FE können Fotografieren die geringe Schärfentefe mit einer maximalen Öffnung von 1:1.4 ausdrücken. Die schöne und attraktive Hintergrundunschärfe des Teles lässt das Motiv mehr hervorstechen. Darüber hinaus verfügt es über eine Wetterversiegelung, um die Staub- und Wasserschutzfähigkeiten zu verbessern, damit Fotografen auch unter unvorhersehbaren Bedingungen fotografieren können.

 

Preise und Verfügbarkeit

Das Samyang AF 1,4/85mm FE mit (Sony) E-Objektivanschluss ist nun in der Schweiz für 835 Franken (UVP) lieferbar.

Weitere Infos

Samyang AF 1,4/85mm FE (Produktseite)

Samyang AF-Objektive mit E-Mount (Sony FE bzw. Vollformat) (Übersichtsseite)

Samyang (Herstellerseite)

Samyang-Objektive werden in der Schweiz vertrieben durch
Perrot Image SA
CH-2560 Nidau
Tel. 032 332 79 79

 

Samyang AF 1,4/85mm FE – Spezifikationen
Internationaler Name AF 85mm F1.4 FE
Blendenbereich 1.4 ~ 16
Konstruktion 11 Elemente in 8 Gruppen
Spezielle Linsen HR 4x, ED 1x
Vergütung UMC
Kürzeste Fokusdistanz 0.90 m
Max. Vergrösserung 0.11x
Filterdurchmesser 77 mm
Anzahl Blendenlamellen 9
Anschluss Sony FE
Bildwinkel Kleinbild-/35mm-Format 28.9°
Bildwinkel APS-C-Format 19.1°
AF Motor DSLM
AF/MF mode switch Nein
Witterungsschutz Ja
Maximaler Durchmesser 88.0 mm
Länge 99.5 mm
Gewicht 568 g

 

2 Kommentare zu “Bokeh-Künstler: Samyang AF 1,4/85mm FE für Sony E verfügbar”

  1. Wenn das Bokeh für Portraits angeboten wird, bringt Offenblende nur wenige mm Schärfentiefe. Damit kriegt man nicht mal ein Auge bei voller Auflösung scharf. Abblenden bringt auch mehr Auflösung, aber das kann man auch günstiger haben 😉

    1. @GJW
      Ich denke hier wird wieder einmal einiges durcheinander gebracht. Bokeh verlangt in meinen Augen keine Schärfentiefe in homöopathischen Dosen. Auch ein Objektiv mit Lichtstärke 2,8 kann ein wundervolles Bokeh haben.

      Das Thema unscharfe Augen habe ich hier schon wiederholt als Argument gegen solche Objektive im Portraiteinsatz eingewandt. Ich bleibe dabei. Solche Objektive, auch wenn sie wie hier leicht und relativ preiswert sind, braucht man so gut wie nie in der Praxis. In meinen Augen wären Anfangslichtstärken von 2,0 in diesem Brennweitenbereich viel sinnvoller; vorausgesetzt die Objektive wären bei offener Blendeuneingeschränkt nutzbar. Super wäre dann noch ein erweiterter Nahbereich ohne Verlust an Brennweite.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×