Markus Zitt, 4. Juni 2019, 06:00 Uhr

Der erweiterbare Profi: Apple stellt neuen Mac Pro vor

Gefühlt ist es eine Dekade her, dass Apple einen richtigen erweiterteren Desktop-Mac im Sortiment hatte. Zwar gab es da noch den runden, schwarzen Mac Pro, der an einen Schirmständer erinnert, doch im Prinzip warten viele Profianwender seit den klassischen Modellen mit der gelochten Alu-Frontplatte, die dem Rechner den Übernamen Käsereibe gab, auf eine rechteckige Kiste mit einfachen Erweiterungsmöglichkeiten. Als Zwischenprodukt brachte Apple Ende 2017 ihren Monate zuvor vorangekündigten iMac Pro (siehe Einführung und Vorankündigung), der jedoch als All-in-One-Computer mit seinem integrierten Bildschirm trotz starker Leistung und Ausstattung nicht die Bedürfnisse vieler Profi-Anwender befriedigen kann, die einem hochwertigen hardware-kalibrierbaren Monitor verwenden und den Rechner mit Erweiterungen ihre Wahl ausstatten müssen.

Nun hat Apple ihren neuen leistungsstarken Mac Pro und dazu das laut Apple revolutionäre» Pro Display XDR (separate Meldung) vorgestellt, die ab Herbst 2019 erhältlich sein sollen.

Der neue Mac Pro neben dem neuen Display Pro XDR (hier mit Final Cut Screen): Der neue, komplett überarbeitete Desktop-Rechner bietet maximale Leistung, Erweiterung und Konfigurierbarkeit. Mit Afterburner auf dem neuen Mac Pro können Videoeditoren bis zu drei Streams von 8K ProRes RAW-Video und 12 Streams von 4K ProRes RAW-Video in Echtzeit dekodieren.

  

Apple hat einen komplett neuen Mac Pro präsentiert.Es handelt sich eine von Grund auf überarbeitete – und natürlich laut Apple «revolutionäre Workstation für professionelle Nutzer». Gleichzeitig bringt Apple ihr Pro Display XDR, das bescheiden als das «beste Pro-Display der Welt» angepriesen wird.

Der neue Mac Pro wurde für maximale Leistung, Erweiterung und Konfigurierbarkeit entwickelt. Er verfügt über Xeon-Prozessoren auf Workstation-Niveau mit bis zu 28 Kernen, ein leistungsstarkes Speichersystem mit einer Kapazität von 1,5 TB, acht PCIe-Erweiterungssteckplätzen und einer Grafikarchitektur mit der leistungsfähigsten Grafikkarte der Welt. Im gleichen Zuge wird Apple Afterburner vorgestellt, eine zukunftsweisende Beschleunigerkarte, die die gleichzeitige Wiedergabe von drei 8K ProRes Raw-Videostreams ermöglicht.

«Wir haben den Mac Pro für Nutzer entwickelt, die ein modulares System mit extremer Leistung, Erweiterung und Konfigurierbarkeit benötigen. Mit leistungsstarken Xeon-Prozessoren, enormer Speicherkapazität, bahnbrechender GPU-Architektur, der PCIe-Erweiterung, der Afterburner Beschleunigerkarte und dem atemberaubenden Design ist der neue Mac Pro ein echtes Highlight, mit dem Profis optimale Leistung bringen», sagt Phil Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. 

Blick von oben auf das Gehäuse des Mac Pro und seine Griffe: Mit den beiden praktischen Griffen können Nutzer den Mac Pro problemlos im Studio hin und her bewegen. Mit dem Griffverschluss in der Mitte wird das Gehäuse geöffnet bzw. die Verschalung hoch gezogen.

 

Der Mac Pro verfügt über ein abnehmbares Aluminiumgehäuse, das einen 360-Grad-Zugang zum gesamten System ermöglicht. Das Aluminiumgehäuse des Mac Pro wird am Griffverschluss hoch gezogen und das Innenleben des Systems kommt zum Vorschein.

   

Gigantische Prozessorleistung und enorme Bandbreite

Der Mac Pro wurde für Kunden entwickelt, die höchste CPU-Leistung benötigen – für Workflows wie Produktionsrendering, das Abspielen Hunderter virtueller Instrumente oder die Simulation einer App auf einem Dutzend iOS Geräten gleichzeitig. Zusätzlich verfügt er über leistungsstarke Xeon-Prozessoren mit bis zu 28 Kernen und 64 PCI Express-Lanes für eine gigantische Leistung und enorme Bandbreite. Er bietet über 300 W Leistung zusammen mit einem hochmodernen Wärmemanagement, das es dem Prozessor ermöglicht, die ganze Zeit über uneingeschränkt zu arbeiten.

Dank seines hochmodernen Wärmemanagements läuft der Mac Pro Prozessor jederzeit völlig uneingeschränkt.

 

Enorme Speicherkapazität und Erweiterung

Für professionelle Nutzer, die an Grossprojekten arbeiten, riesige Datensätze analysieren oder mehrere Pro-Anwendungen ausführen, bietet der Mac Pro eine enorme Speicherkapazität, um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Mit einer Sechskanal-Speicherarchitektur und 12 physischen DIMM-Steckplätzen bietet der neue Mac Pro eine gigantische Speicherkapazität von 1,5 TB, die bisher umfangreichste, die je in einem Mac verfügbar war. Und mit acht PCI Express-Erweiterungssteckplätzen – doppelt so viele wie in der vorherigen Generation des Mac Pro Tower – können Profis ihr System auf eine Weise anpassen und erweitern, die in einer einzigen Mac Workstation nie zuvor möglich war.

Der Mac Pro verfügt über leistungsstarke Xeon-Prozessoren mit bis zu 28 Kernen und bietet eine starke Leistung und enorme Bandbreite.

  

Als externe Schnittstellen sind zwei USB 3 A-Buchsen für bis zu 5GB/s und zwei «Thunderbolt 3»Ports für bis 40 GB/s vorhanden, die mit ihren USB-C-Buchsen auch USB 3 mit bis zu 10 GB/s sowie DisplayPort unterstützten, Auch 10Gbit-Ethernet mit zwei Buchsen für kabelgebundene LAN ist vorhanden. Der Mac bietet als kabellose Schnittstellen Wi-Fi (IEEE 802.11a/b/g/n) und Bluetooth (5.0). Er verfügt über einen eingebauten Lautsprecher und ein 3.5mm Klinkenstecker für einen Kopfhörer.

Die leistungsfähigste Grafikarchitektur der Welt

Für professionelle Nutzer, die 3D-Filme animieren, 8K-Szenen zusammensetzen und komplexe 3D-Umgebungen erstellen, ist die Grafikleistung wichtiger denn je. Deshalb bietet der Mac Pro die weltweit leistungsfähigste Grafikkarte und bis zu 56 Teraflops Grafikleistung in einem einzigen System. Seine revolutionäre Grafik-Erweiterungsarchitektur, das Apple MPX Module, bietet Thunderbolt Integration und über 500 W Leistung, beides Neuerungen für jede Grafikkarte. Und für einen superleisen Betrieb wird das MPX-Modul durch das Wärmemanagement des Mac Pro Systems gekühlt. 

Mac Pro Grafikoptionen beginnen mit der Radeon Pro 580X. Der Mac Pro kommt mit der ersten Radeon Pro Vega II mit bis zu 14 Teraflops Rechenleistung und 32 GB Arbeitsspeicher mit 1 TB Speicherbandbreite, der höchsten aller GPUs. Der Mac Pro stellt auch die Radeon Pro Vega II Duo vor, die mit zwei Vega II Grafikprozessoren für 28 Teraflops Grafikleistung und 64 GB Speicher die leistungsstärkste Grafikkarte der Welt ist. Der Mac Pro kann zwei MPX-Module aufnehmen, sodass Kunden zwei Vega II Duos für 56 Teraflops Grafikleistung und 128 GB Videospeicher verwenden können.

Vorstellung von Apple Afterburner, einer wegweisenden Beschleunigerkarte

Der neue Mac Pro kommt mit Afterburner mit einem programmierbaren ASIC, das bis zu 6,3 Milliarden Pixel pro Sekunde dekodieren kann. Mit Afterburner können Videoeditoren, deren hochwertige Kameras für die einfache Bearbeitung eine Konvertierung von nativen Dateiformaten in Proxies erfordern, nun native Formate direkt von der Kamera aus verwenden und bis zu drei Streams von 8K ProRes Raw-Video und 12 Streams von 4K ProRes Raw-Video in Echtzeit dekodieren1, wodurch Proxy-Workflows praktisch entfallen.

Modulares Gehäuse mit Rundum-Zugang

Das Design des neuen Mac Pro basiert auf einem Space-Frame aus Edelstahl mit einem Aluminiumgehäuse, das sich abnehmen lässt, um einen 360-Grad-Zugang zum gesamten System zu erhalten. Der Rahmen bildet die Grundlage für Modularität und Flexibilität und verfügt über praktische Griffe, mit denen der Mac Pro problemlos im Studio bewegt werden kann. Das Gehäuse verfügt ausserdem über ein Gittermuster, um den Luftstrom und den geräuscharmen Betrieb zu optimieren. Für Kunden, die ihren Mac Pro an Editierplätzen oder in Maschinenräumen im Rack einbauen möchten, wird es ab Herbst eine optimierte Version für den Rack-Einsatz geben.

Front (links) und Rückseite mit Lüfter des neuen Mac Pro.  Drei Lüfter leiten die Luft durch den Rechner und halten das System kühl. Das Gehäuse ist 21,8 cm breit und 52.0 cm hoch sowie 45 cm tief. Der Rechner wiegt 18 kg.

  

Leistungsstärke zur Transformation des professionellen Workflows

Mit bis zu 28 Xeon-Prozessoren, 56 Teraflops Grafikleistung und der wegweisenden Afterburner Karte bietet der neue Mac Pro eine Leistungsfähigkeit, die die Workflows von Profis verändert. Eine Reihe professioneller App-Entwickler verzeichnet erstaunliche Ergebnisse, die auf einer einzigen Workstation nie möglich waren. 

Das Blackmagic Design bringt mit ProRes 4444 erstmals auf jedem System die vollständige CPU und Multi-GPU beschleunigte 8K-Echtzeitbearbeitung, Effekte und Farbkorrektur. 

Avid kann die Unterstützung für bis zu sechs HDX-Karten ermöglichen, was zu mehr IO, einer höheren Sprachanzahl und der Verdoppelung der Echtzeit-DSP-Verarbeitung führt – das ist mehr als jedes andere System in professionellen Tools erreichen kann.

Maxons Cinema 4D bietet im Vergleich zu einer Windows Workstation mit drei NVIDIA Quadro RTX 8000 Grafikkarten eine um 20 Prozent schnellere GPU-Renderleistung. (Weitere Leistungswerte für den neuen Mac Pro sind auf dessen Produktseite verfügbar.)

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Mac Pro beginnt bei 5’999 US-Dollar und ist im Herbst bestellbar. Preise in Schweizer Franken wurden noch nicht kommuniziert.

Weitere Infos

Apple MacBook Pro (Produktseite)

Apple Schweiz (Herstellerseite)

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×