Markus Zitt, 16. Juli 2019, 16:16 Uhr

Sony bringt Alpha 7R IV mit 61 Mpx und 10 fps

Die Alpha 7R IV (ILCE-7RM4) bietet eine Auflösung von 61 Mpx (statt 42 Mpx bei 2. und 3. Modellgeneration) und schiesst in dieser Auflösung 10 Fotos pro Sekunde, wobei 68 Fotos (Raw komprimiert und JPEG) oder 30 Fotos mit unkomprimierten Raw-Fotos in Folge möglich sind. Die Kamera soll einen Dynamikumfang von 15 Stufen bieten. Die 7R IV verfügt wie schon die Alpha 6400 von Anfang dieses Jahres (siehe Meldung) über modernste Autofokusfunktionen, wie sie im Frühling auch die aktuellsten Alpha-7/9-Modelle per Firmware erhalten haben. So beherrscht die Alpha 7R IV Real-Time-AF für Mensch und Tier und dies zum ersten Mal auch während Videoaufnahmen. Die Kamera kommt Ende August 2019 und folgt auf die 7R III von Ende 2017.

Die Highlights der neuen Alpha 7R IV:

  • 61 Mpx Kleinbild-Vollformat
  • 15 Stufen Dynamik
  • 10 Serienbilder pro Sekunde mit AF-Tracking
  • 576 Phasen-AF-Stellen mit 74% Bildabdeckung (325 bei APS-C bei 100% Abdeckung)
  • Echtzeit-Augen-AF (Menschen/Tiere bei Fotos und erstmals Video
  • Echtzeit-Verfolgungs-AF
  • 4K-UHD-Video (38040 x 2169) mit 30/25/24p mit S-Log2/3 und Hyper Log Gamma (HDR)
  • Mehrfachschnittstelle mit digitale Audioschnittstelle
  • Integrierte Bildstabilisation mit 5,5-Zeitstufen
  • 5,76 Mio. Punkte OLED-Sucher
  • Schnellere Datentransfers per USB 3.2 (USB-C) und Wi-Fi (2,4 GHz und 5 GHz)
  • verbesserter Griff und Staub-/Wasserschutz

 

Anders als bislang üblich beschränkt sich die Kamera nicht nur auf einen analogen Mikrofoneingang, sondern verfügt auch über einen digitalen Audioeingang. Sie ist hier mit dem neuen Mikrofon Sony EXNB1M, das einen integrierten AD-Wandler hat und die Audiosignale digital weiter gibt.

 

Aus der Pressemeldung von Sony

Sony stellt die hochauflösende Alpha 7R IV Kamera mit dem weltweit ersten rückwärtig belichteten 61 Mpx Vollformat-Bildsensor vor

Die neue spiegellose Vollformat-Kamera Alpha 7R IV von Sony bietet eine beispiellos hohe Auflösung mit dem grösstem Dynamikbereich auf dem Niveau von aktuellen Mittelformat-Kameras. Sie hat ein kompaktes, leichtes Gehäuse und bietet dabei volle High-Speed-Leistung.

Berlin, 16. Juli 2019. Sony hat heute die neueste Ergänzung seiner gefeierten «Alpha 7R»-Serie spiegelloser Vollformat-Kameras angekündigt: die äusserst vielseitige und leistungsfähige Alpha 7R IV (ILCE-7RM4). Die neue Alpha 7R IV ist die Kamera von Sony mit der bisher höchsten Auflösung. Sie bietet eine beeindruckende Bildqualität mit hoher Auflösung und grossem Dynamikumfang bei durchgängig herausragender Fokusleistung, schnellen Serienaufnahmen und vielen weiteren Funktionen.

Die A7 R in der vierten Generation verfügt über einen «Exmor R CMOS»-35mm-Vollformatsensor (35,7 x 23,8 mm) mit 61 Mpx Auflösung. Die Vorgängermodelle begnügten sich noch mit 42 Mpx (A7R III, A7R II) und 36 Mpx (A7R).

  

Dazu zählen der weltweit [i] erste rückwärtig belichtete Exmor R CMOS 35 mm Vollformat Bildsensor mit 61 Mpx [ii] und BIONZ X Bildprozessor der neuesten Generation, ein Echtzeit-Fokus mit Augenerkennung für Filmaufnahmen [iii] sowie ein erweitertes Echtzeit-Tracking [iv] plus Echtzeit-AF mit Augenerkennung für Fotoaufnahmen und einen Modus mit APS-C Zuschnitt bei hoher Auflösung von 26,2 Mpx. Die Kamera unterstützt eine erweiterte Vernetzung und Bedienbarkeit für High-Speed-WiFi, drahtlose PC-Remotevernetzung [v], drahtlose FTP-Übertragung oder eine schnellere USB-Datenübertragung. Mit der Alpha 7R IV lassen sich professionelle 4K-UHD-Filmaufnahmen mit vollständiger Pixelanzeige ohne Pixel-Binning im Super-35-mm-Modus [vi] erstellen. Gleichzeitig verfügt sie über S-Log 3 und eine Unterstützung für HDR-Workflows. Bei einer Verwendung der neuen Mikrofone von Sony mit XLR-Adapter liefert der Multi Interface Shoe mit Digital-Audio-Schnittstelle Aufnahmen in hoher Klangqualität.

Eine neue Dimension der Bildqualität

Die neue Alpha 7R IV ist mit einem neu entwickelten rückwärtig belichteten 35 mm Vollformat CMOS-Bildsensor mit einer Auflösung von 61 Mpx ausgestattet – dem weltweit ersten seiner Art. Die rückwärtig belichtete Konstruktion des neuen Sensors und die wirksame Rauschunterdrückung sorgen für ultrageringes Rauschen und hohe Empfindlichkeit und damit für eine maximale Bildqualität. Darüber hinaus bietet die Kamera einen beeindruckenden Dynamikumfang von 15 Stufen bei niedriger Empfindlichkeit für nahtlose, natürliche Abstufungen von dunklen Schatten bis zu hellen Lichtern. Von den neuesten Alpha-Kameras übernommene Algorithmen stellen zudem eine herausragende Farbwiedergabe sicher.

Die Alpha 7R IV ist ca. 665 g leicht (inkl. Akku und Speicherkarte) und misst ca. 128,9 mm x 96,4 mm x 77,5 mm bzw. vom Griff zum LCD 67,3 mm.

 

In dieses neue Vollformatmodell ist ein innovatives 5-achsiges Bildstabilisierungssystem integriert, das für die hochauflösenden Aufnahmefunktionen dieser Kamera optimiert wurde, sodass ein Verschlussgeschwindigkeitsvorteil von 5,5 Stufen [vii] erreicht werden kann. Der Verschluss wurde zudem angepasst, um selbst geringe Bewegungen zu reduzieren, die sonst zu Verwacklungen führen könnten.

Der Sucher der Alpha 7R IV ist zudem mit der höchsten Auflösung aller Kameras von Sony ausgestattet: einem elektronischen UXGA OLED Tru-Finder mit 5,76 Mio. Pixeln. Das ist rund die 1,6-fache Auflösung des elektronischen Suchers der Alpha 7R III. Damit gibt dieser neue Sucher jedes Motiv ultragenau und naturgetreu wieder. Für die optimale Anpassung an Motiv und Aufnahmebedingungen können eine standardmässige oder hohe Anzeigequalität und eine Bildwiederholrate von 60 oder 120 Bildern pro Sekunde eingestellt werden.

Darüber hinaus wurde der Pixel Shift Multi Shooting [viii] Modus für die neue Kamera weiterentwickelt, der bis zu 16 Bilder in voller Auflösung zusammensetzt. In diesem Modus verstellt die Kamera den Sensor präzise in 1- oder 0,5-Pixel-Schritten, um 16 einzelne Aufnahmen in unterschiedlicher Pixelzahl mit insgesamt 963,2 Mio. Pixeln zu erstellen. Diese werden anschliessend in der Imaging Edge Desktopanwendung [ix] zu einem Bild mit 240,8 Mio. Pixeln (19’008 x 12’672 Pixel) zusammengesetzt. Dieser optimierte Modus eignet sich ideal für Architekturaufnahmen, Kunstfotografie und alle sonstigen statischen Aufnahmemotive und sorgt für Bilder mit einer höchst beeindruckenden Detail- und Farbgenauigkeit.

Aufnahme- und Fokussiergeschwindigkeit

Die innovative neue spiegellose Alpha 7R IV Vollformatkamera kann bei bis zu 10 Bildern pro Sekunde mit durchgängig präzisem AF-/AE-Tracking für ca. 7 Sekunden Bilder – jeweils in voller Auflösung – im Vollformat mit 61 Mpx (JPEG/Raw) bzw. ca. 3-fach solange im auf APS-C Grösse zugeschnittenen Modus mit 26,2 Mpx aufnehmen. Diese High-Speed-Möglichkeiten erfassen auch Motive in schneller Bewegung ultragenau und mit beeindruckender Detailfülle.

Das weiterentwickelte Fokussiersystem der Alpha 7R IV umfasst 567 AF-Phasendetektionspunkte, die rund 74 % des Bildbereichs abdecken, sowie 425 AF-Kontrastpunkte für zusätzliche Genauigkeit und Zuverlässigkeit bei schwachem Licht und sonstigen Aufnahmesituationen, für die sich der Kontrast-AF optimal eignet. Die höhere AF-Sensordichte und die überarbeiteten Tracking-Algorithmen der neuen Kamera verbessern die Tracking-Leistung deutlich, sodass nun auch komplexe oder plötzliche Bewegungen des Motivs zuverlässig und genauer als je zuvor verfolgt werden.

Die Alpha 7R IV unterstützt zudem Echtzeit-AF mit Augenerkennung, der die Augenposition mithilfe künstlicher Intelligenz in Echtzeit erkennt und verarbeitet und das Auge des Motivs so durchgängig ultragenau fokussiert. Diese Funktion ist für Menschen und Tiere verfügbar. Je nach Aufnahmesituation kann zwischen AF mit Tier- oder Menschenaugenerkennung gewählt werden. Daneben ist eine Echtzeit-Tracking-Funktion verfügbar, die mithilfe eines neu entwickelten Motiverkennungsalgorithmus für noch präzisere Motivverfolgung und dauerhaftes Fokussiersystem-Tracking sorgt. Der Anti-Flimmer-Aufnahmemodus [x] erkennt automatisch Neonlicht und künstliche Beleuchtung und minimiert entsprechende Auswirkungen auf das endgültige Bild.

Optimierte Vernetzung für professionelle Workflows

Die neue Alpha 7R IV Vollformatkamera von Sony ist mit einer Reihe modernster Vernetzungsfunktionen für professionelle Workflows ausgestattet. Das neue Modell bietet WLAN mit Unterstützung für das übliche 2,4-GHz-Band sowie das 5-GHz [xi] -High-Speed-Band, damit Daten schneller und stabiler übertragen werden. Auch eine drahtlose PC-Remote-Vernetzungsfunktion (drahtlose Tethering-Aufnahmen) ist mit der neuen Alpha 7R IV verfügbar – eine Premiere für die Kameras von Sony. Diese von vielen Profis gewünschte Funktion eröffnet neue Freiheiten für Studio- und Vor-Ort-Aufnahmen – Fotografen können sich nun ungehindert bewegen.

Neben High-Speed-WiFi und drahtloser PC-Vernetzung ist die neue Vollformatkamera zudem mit einem SuperSpeed USB (USB 3.2 Gen 1) USB Type-C Anschluss ausgestattet, der eine ultraschnelle Datenübertragung unterstützt und die Datenübertragungsrate in Kombination mit der «Imaging Edge»-Software gegenüber der Alpha 7R III fast verdoppelt. Die Kamera bietet zudem FTP-Datenübertragung mit, die Bilder bereits an einen angegebenen FTP-Remote-Server sendet, während Bilder noch aufgenommen oder gesichtet werden.

Um effiziente, vernetzte High-Speed-Workflows für Profis zu unterstützen, hat Sony Version 2.0 der Imaging Edge Desktopanwendungen (Remote/Viewer/Edit) angekündigt. Mit «Remote» können Benutzer über den PC-Bildschirm Kameras steuern und Live-Aufnahmen überwachen. Mit «Viewer» lassen sich Fotos auch in grossen Bibliotheken schnell als Vorschau anzeigen, bewerten und auswählen. Mit «Edit» lassen sich aus RAW-Daten hochwertige Aufnahmen erstellen.

Für die möglichst unkomplizierte Bildübertragung kann die Kamera mit der neuesten Version der Imaging Edge Mobile Anwendung [xii] von Sony Bilder nun auch bei Trennung von der Stromversorgung an ein verbundenes Smartphone übertragen.[xiii]

4K und Profi-Filmfunktionen mit hoher Auflösung

Neben den beeindruckenden Funktionen für Fotoaufnahmen ist die Alpha 7R IV mit 4K-UHD-Videoaufzeichnungen (3840 x 2160 Pixel) und vollständiger Pixelanzeige ohne Pixel-Binning im Super-35-mm-Modus auch eine hervorragende Filmkamera, die 4K-Inhalte mit hohem Detailreichtum und herausragender Tiefe liefert. S-Log 2 und S-Log 3 sorgen zudem für eine hoch flexible Farbgestaltung und S-Log 3 bietet einen Dynamikumfang mit bis zu 14 Stufen. Auch HLG (Hybrid Log-Gamma)[xiv] ist mit der Alpha 7R IV verfügbar, um direkte HDR-Workflows zu unterstützen.

 

Für den Autofokus bei Videoaufnahmen nutzt diese vielseitige neue Vollformat-Kamera ein optimiertes schnelles Hybrid-Autofokussystem, das den Autofokus beim Filmen beschleunigt und nahtloser und stabiler macht – sogar, wenn sich vorübergehend ein Gegenstand vor das Motiv schiebt. Die Touch Tracking Funktion für Filmaufnahmen erfasst das gewünschte Motiv zudem mit nur einer Berührung des Displays.

Die neue Alpha 7R IV ist die erste Kamera von Sony mit Echtzeit-AF mit Augenerkennung für Filmaufnahmen. Ist diese Funktion aktiviert, wird das Auge des betreffenden Motivs automatisch ultrapräzise und ultrazuverlässig verfolgt, sodass sich der Filmemacher ganz auf das Motiv konzentrieren kann, statt sich mit der Fokussierung befassen zu müssen. Die Touch Tracking Funktion startet den AF mit Augenerkennung zudem automatisch bei Auswahl einer Person als Motiv.

Ein weiteres beachtenswertes Merkmal für Videoaufnahmen ist die neue Digital-Audio-Schnittstelle am Multi Interface Shoe (MI-Schuh) der Kamera, über die sich das neue ECM-B1M Shotgun-Mikrofon für hochwertige rauscharme Audioaufnahmen oder das XLR-K3MXLR-Adapter Kit direkt anschliessen lässt. Zudem sind Intervallaufnahmen für Zeitraffervideos sowie Full HD-Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde, Zeitlupe und Zeitraffer und viele weitere Funktionen verfügbar.

Optimierung von Konstruktion, Design und Anpassungsmöglichkeiten

Design und Bedienmöglichkeiten der neuen Alpha 7R IV wurden überarbeitet. Dabei wurden viele Wünsche der Sony Profi-Community berücksichtigt.

Die neue Alpha 7R IV ist für maximale Beständigkeit im Bereich Staub-und Spritzwasserschutz noch weiter optimiert.[xv] Dazu wurden alle Verbindungsstellen am Gehäuse, die Akkufachabdeckung und die Mediensteckplätze zusätzlich abgedichtet. Darüber hinaus besteht die Kamera aus einer ultraleichten und ultrabeständigen Magnesiumlegierung und ist mit einem überarbeiteten extrafesten Objektivanschluss mit sechs Schrauben ausgestattet.

Die Kamera verfügt wie schon die 7R III über zwei SD-Slots und den kapazitätsstarken Akku NP-FZ100. Ein Akkuladung reicht für 530 Fotos im Sucherbetrieb und ca. 670 Aufnahmen bei LCD-Benutzung oder ca. 90 min Videoaufnahmen mit Sucher bzw. ca. 105 min mit LCD.

 

Weitere Verbesserungen des Gehäusedesigns sind der neu gestaltete Griff, der besser und sicherer in der Hand liegt, der grössere Durchmesser und das optimierte Feedback der AF-EIN-Taste, der neu designte Mehrfachauswahl-Joystick für die spontane Steuerung, eine Sperrtaste für das Belichtungskorrekturrad und eine neue Form und Position des rückseitigen Drehrads. Auf Wunsch vieler Profi-Fotografen ist die neue Kamera zudem mit zwei UHS-II-kompatiblen Mediensteckplätzen ausgestattet, die den allgemeinen Funktionsumfang erweitern und schnellere Lese-/Schreibvorgänge ermöglichen.

Für einen höheren Bedienkomfort wurden die Möglichkeiten zum Speichern von Einstellungen erweitert. Fast alle Kameraeinstellungen lassen sich nun auf einer Speichersteckkarte speichern und von dieser laden. Auf einer Karte können bis zu 10 Kombinationen gespeichert und in jedes Kameragehäuse desselben Typs geladen werden.

Trotz der 1,5-fachen Pixelzahl wurde auch die Akkulaufzeit verbessert – mit einer CIPA-Messung von bis zu 670 Fotoaufnahmen (über LC-Display, 530 Aufnahmen über elektronischen Sucher) pro Ladevorgang. Um die Betriebsdauer weiter zu verlängern, sind in dem optionalen VG-C4EM Vertikalgriff zwei NP-FZ100 Akkus untergebracht und der optionale Mehrfachakkuadapter (NPA-MQZ1K) kann bis zu vier Z Akkus aufnehmen. Zudem lässt sich das Gehäuse über den USB-Anschluss mit Strom versorgen.[xvi]

Neues Zubehör

Sony hat neues Zubehör für die Alpha 7R IV eingeführt:

Vertikalgriff VG-C4EM: Dieser Griff wird bei verbesserter Staub- und Wasserbeständigkeit und identischem Design genau wie die Alpha 7R IV bedient und gehandhabt und bietet eine verdoppelte Akkulaufzeit. Akkus können zudem per USB über das Kameragehäuse geladen werden.

ECM-B1M Shotgun-Mikrofon[xvii]: Dieses kompakte Mikrofon mit einer Länge von ca. 99,3 cm (4 Zoll) mit Super-Richtcharakteristik ist mit acht hochleistungsfähigen Mikrofonkapseln und moderner digitaler Signalverarbeitung mit drei auswählbaren Richtungsmustern ausgestattet. Durch Anschluss an die Alpha 7R IV über den Multi Interface Shoe mit integrierter Digital-Audio-Schnittstelle wird der Ton digital direkt an die Kamera übertragen, um höchste Qualität ohne Rauschen oder Verluste zu erreichen.

XLR-K3M[xviii] XLR-Adapter-Kit: Zwei XLR/TRS-Kombi-Anschlüsse und eine 3,5-mm-Stereo-Mini-Buchse als Mikrofon- und Line-Eingang mit umfassender Steuerung erleichtern die Nachbearbeitung. Durch Anschluss an die Alpha 7R IV über den Multi Interface Shoe ist für dieses Mikrofon Kit ebenso eine direkte digitale Tonübertragung mit höchster Aufnahmequalität ohne Rauschen oder Verluste möglich. Das mitgelieferte Audio-Verlängerungskabel bietet zusätzliche Flexibilität bei der Kamerabefestigung mithilfe unterschiedlicher Halterungstypen.

SF-M Serie TOUGH (Fotointern berichtete): Ultra-Tough UHS-II SD-Karten mit ultrahohen Geschwindigkeiten von bis zu 277 MB/s (Lesen) eignen sich ideal für Aufnahmen unter extremen Bedingungen und optimieren die Workflows zur Nachbearbeitung. Im Lieferumfang ist auch eine Dateiwiederherstellungssoftware enthalten (Unterstützung für macOS und Windows).

MRW-S3 (Fotointern berichtete): Dieser schnelle USB für PC-Hub mit UHS-II SD/microSD-Lesegerät unterstützt USB 3.1 Gen 2 und USB Power Delivery (USB PD) mit 100 W und ermöglicht durch eine ultraschnelle, stabile Sicherung auf PC oder SSD effiziente Workflows.

 

Preise und Verfügbarkeit

Wann und zu welchem Preis die Sony Alpha 7R IV in der Schweiz erhältlich sein wird, hat Sony bislang noch nicht mitgeteilt. Die Kamera soll weltweit ab Ende August 2019 verfügbar sein.

Update 18:15 Uhr mit Angaben für die Schweiz: 

Sony Alpha 7R IV (Kamera ohne Objektiv): 4500 CHF (verfügbar ab Ende August 2019)

Sony VG-C4EM (Vertikal-Batteriegriff): 500 CHF (verfügbar ab September 2019)

Sony ECM-B1M (Mikrofon): 420 CHF (verfügbar ab  September 2019)

Sony XLR-K3M (XLR-Mikrofon-Adapter-Kit): 720 CHF (verfügbar ab Oktober 2019)

  

Weitere Infos

Sony Alpha 7R IV (ILCE-7RM4) (Produktseite)

Sony Fotokameras (Übersicht)

Sony
Sony Europe Ltd, Weybridge
CH-8952 Schlieren

  

9 Kommentare zu “Sony bringt Alpha 7R IV mit 61 Mpx und 10 fps”

  1. Wer mit Ambitionen filmt, greift zu anderen Kameras. Dies ist eine ausgezeichnete Fotokamera, aber eben auch eine Sony, d.h. man spürt auch die Playstation-Gene. Für sind die Alphas zu verspielt. Aber sie sind ganz klar sehr sehr gut.

  2. Die Kamera soll einen Dynamikumfang von Dynamikumfang von 15 Stufen bieten.

    Stimmt das wirklich? Gilt das für die volle Auflösung?

    In anderen Median kann man das lesen: „The camera offers 14-bit uncompressed Raw (that ’15 stops of DR‘ figure Sony is advertising is with downscaled, 8MP images…“

    Danke – ich denke, das dürfte nicht nur mich interessieren

    1. Ja, also mich interessiert das an, wie die Auflösung beim vollen Dynamikumfang von sagenhaften 15 Blendenstufen aussieht. Die Kamera löst bei mir helle Begeisterung aus. Mit den richtigen Objektiven, kann man auch 61MP aufgelöste Fotos haben. Mich würde interessieren, welche Objektive man kaufen muss, um 61MP Vollformat auflösen zu können. Die meisten Vollformat-Objektive können ja nur zwischen 20-30MP auflösen.

    1. Sehr geehrter Frank,

      was stört Sie an idiotensicheren Kameras?

      Wer sich nicht um Technik kümmern muß kann sich mit voller Kraft auf die Schaffung toller Fotos konzentrieren.

      Oder geht es Ihnen eher um die Fototechnik als solche und gar nicht um Bilder? Auch mit idiotensicheren Kameras wird es Fotografen geben die deutlich besser sind als die breite Masse.

      Die Frage, ob man solche Auflösungen braucht, sollte eher einmal werturteilsfrei angegangen werden. Holt man sich mit 50 und mehr Megapixeln nicht Probleme ins Haus auf die man gerne verzichten möchte?

      1. Bald steht in jedem Wohnzimmer ein 8K Fernseher, dann ein 16K. Da können Sie dann mit 24MP nichteinmal das Bild füllen. Ich investiere in Technik von Übermorgen, d.h. für 8K ist diese Kamera gut und Recht, aber bei 16K ist das nicht zu gebrauchen. Da gibt es im Mittelformatsektor Kameras mit 150MP. Grösser ist immer besser, vorausgesetzt man hat das nötige Kleingeld auch für den Rechner, Monitor, usw.

      2. @Heinz Huggel – Bast,
        was soll ich von Ihrem Kommentar halten?

        Normalerweise schaue ich meine Fotos nicht auf dem Fernseher an.

        Mich interessieren auschließlich gedruckte Fotos! Dafür reichen i.d.R. 12 Megapixel aus.

        Wenn Sie unbedingt extreme Auflösung wollen, warum fotografieren Sie dann nicht auf riesigen Planfilm? Formate größer als 8×10 inch lösen noch viel höher auf als die genannten 150 Megapixel.

        Übringens: diese Riesenkameras sind dann auch nicht idiotensicher. Jetzt kommt neben der kreativen Herausforderung noch die handwerkliche dazu. Wenn das kein Ansporn ist. Ich frage mich nur, wer all die riesigen Fotos sehen möchte und wo sie gezeigt werden sollen. Auf dem TV-Gerät? Das wäre doch schade.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×