Urs Tillmanns, 25. Juli 2019, 17:37 Uhr

Sony baut die Premium-Kompakt-Kamerareihe RX100 weiter aus

Mit der RX100 VII (Modell DSC-RX100M7) setzt Sony seine RX100-Kameraserie fort. Durch die Verwendung von Technologien, die für Sonys spiegellose Vollformatkamera Alpha 9 entwickelt wurden, bietet die RX100 VII laut Sony «die Leistung einer Vollformatkamera der Profi-Klasse im handlichen Design einer Kompaktkamera». Das Herzstück der neuen RX100 VII bilden der neu entwickelte Exmor RS CMOS-Bildsensor 1.01 und der Bionz X Bildprozessor der neuesten Generation. Diese Kombination soll eine Autofokusleistung und Geschwindigkeit erbringen, die bisher nur bei der Alpha 9 zu finden war. Dank des Zeiss Vario-Sonnar T* Zoomobjektiv (2,8-4,5/24–200 mm ≈ KB) mit starkem Zoom, wie schon bei der RX100 VI, ist die neue RX100 VII flexibel und vielseitig einsetzbar.

Die RX100 VII ist mit 357 AF-Phasendetektionspunkten und 425 AF-Kontrastdetektionspunkten ausgestattet. Darüber hinaus erzielt sie durch die optimierte Objektivantriebssteuerung die derzeit schnellste AF-Geschwindigkeit von 0,02 Sekunden. Die deutlich verbesserte AF-/AE-Tracking-Leistung bei Serienbildaufnahmen ermöglicht bis zu 60 AF-/AE-Berechnungen pro Sekunde und erfasst schnelle Bewegmotive mit 20 Bildern pro Sekunde.

Uneingeschränkte Live-Ansichten ohne Blackouts (bei elektronischem Verschluss) sind mit dem neuen Bildsensor selbst bei Serienbildaufnahmen mit 20 Bildern pro Sekunde möglich – das entspricht der Leistung der Alpha 9. Zudem ist die RX100 VII mit einem neuen Einzelbild-Serienaufnahmemodus ausgestattet, dieser ermöglicht mit einem Anti-Distortion Shutter eine High-Speed-Aufnahme im JPEG-/RAW-Format mit bis zu 90 Bildern pro Sekunde (ohne Augen-Autofokus).

Mit dem Einzelbild-Serienaufnahmemodus lassen sich Motive in schneller Bewegung wie bei einer Einzelaufnahme erfassen – die Kamera erstellt jedoch sieben verschiedene Aufnahmen welche bei 90, 60 oder 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen wurden, sodass der Nutzer das perfekte Bild nachträglich auswählen kann.

Die RX100 VII ist laut Sony die erste Kompaktkamera mit hochentwickeltem Echtzeit-Tracking und Echtzeit-Augenautofokus. Beim Echtzeit-Tracking kommt der neueste Algorithmus von Sony mit KI-basierter Objekterkennung zum Einsatz. So wird sichergestellt, dass Motive stets scharfgestellt sind, auch bei der Motivauswahl per Touchbedienung auf dem Display. Der Echtzeit-Augen-AF ist die neueste Version der Augen-Autofokus-Technologie von Sony, die ebenfalls mittels KI die Augen des Motivs erfasst und gesammelte Daten verarbeitet. Dank optimierter Genauigkeit, Geschwindigkeit und Tracking-Leistung des Augen-AF bei Menschen und Tieren, können sich Fotografen ganz auf die Bildkomposition konzentrieren.

Die RX100 VII ist so kompakt und leicht (ca. 302 g/102 mm x 58 mm x 43 mm13), dass sie in jede Tasche passt und auch dort eingesetzt werden kann, wo andere Kameras zu gross sind. Trotzdem bietet sie eine Vielzahl an Profi-Funktionen welche perfekt für Filmaufnahmen unterwegs, zum Beispiel zum Vlogging, geeignet sind:

• Integrierte 4K Filmaufnahmefunktion mit vollständiger Pixelauslesung ohne Pixel-Binning mit hoher Bitrate in XAVC S-Format

• Echtzeit-Tracking und Echtzeit-Augen-AF bei Videoaufnahmen

• 4K ActiveSteadyShot, welches 8-mal leistungsfähigerer ist als Standard 4K SteadyShot

• Integrierter Mikrofonanschluss

• Hybrid Log-Gamma (HDR16)/S-Gamut3.Cine/S-Log3, S-Gamut3/S-Log3

• Kompatibel mit der «Movie Edit Add-on»-Funktion der Add-on der Imaging Edge App für Smartphones für verbesserte Bildstabilisierung und-bearbeitung bei Videoaufnahmen

• Datenaufnahmen im Hochformat für Filme

• Intervallaufnahmen18 für atemberaubende Filme im Zeitraffer

• Super Slow Motion19-Aufnahmen mit bis zu 1000 Bildern pro Sekunde

• 180 Grad neigbarer Touchscreen für Vlogging-Aufnahmen

Neue Schutzhülle für die RX100 Serie. Sony stellt für die RX100 Serie zudem eine neue Tasche in Lederoptik (LCJ-RXK) inklusive Objektivhülle und Schultergurt vor, welche die Kamera vor Stössen und Erschütterungen schützt. Mikrofon- und USB-Anschluss bleiben leicht zugänglich, sodass sich die Kamera einfach laden lässt und Bilder übertragen werden können, ohne die Hülle abnehmen zu müssen. Das Case ist in Schwarz erhältlich.

Ein Produktvideo zur neuen RX100 VII finden Sie hier.

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit. Die RX100 VII Ist ab August 2019 im Handel und kostet CHF 1’450.–.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sony.ch

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×