Urs Tillmanns, 11. August 2019, 10:00 Uhr

Die analoge Filmwelt aktuell – die Schwarzweissfilme (Teil 2)

Gegenüber weltweit nur zwei Herstellern sowohl von Farb- als auch von Schwarzweissfilmen, gibt es fünf, die nur Schwarzweissfilme fabrizieren – Sofortbild- und Kreativfilme nicht mitgerechnet. Stark vertreten sind auch Unternehmen, die ihre Filme nicht selber herstellen, sondern sie frisch oder aus Kühllagerbeständen in den Vertrieb übernehmen. Zu diesen gehören zum Beispiel Macodirect in Deutschland und die Lomographische AG in Österreich. Schweizer Unternehmen, wie zum Beispiel Ars-Imago, vertreiben wiederum deren Angebot auch. Die Tabelle gibt einen Überblick und erfasst alle international bedeutenden Unternehmen.

 

Die bekannten Filmsortimente

Eine echte Neuheit gibt es nur von Fujifilm, die das Erscheinen des verbesserten Neopan Acros II Films für den Herbst dieses Jahres angekündigt hat. Zu erwarten ist vielleicht wieder der Ferrania P30 Film von Film Ferrania (Italien), den es bereits testweise gab und ebenfalls für Herbst 2019 angekündigt ist. Kodak, deren nach wie vor in Rochester, N.Y., USA, hergestellten Filme von den Unternehmen Kodak Alaris und Kodak Moments auf den Markt gebracht werden, und Harman Technology, Mobberly, Knutsford, Chesshire, England, bieten sowohl ihre klassischen als auch ihre modernen (Flachkristall-)Filme an. Daher kann man von Harman (früher Ilford Ltd.) neben zum Beispiel Ilford HP5 plus den Ilford Delta 400 Film kaufen.

 

«Bäume im ‚Joshua Tree National Park‘, Kalifornien» Film mit ISO 25, Foto: Ronald Vedrilla, DGPh

Bei Kodak gibt es neben den altbekannten Tri-X Filmen auch den T-Max 400 Film. Die so genannten klassischen Filme besitzen lichtempfindliche Kristalle in kubischer Form. Sie zeigen eine ausgeprägte Körnigkeit und sind gutmütiger in ihrer Belichtung und Verarbeitung. Modernere Filme mit tafelförmigen Flachkristallen (Fujifilm Acros, Ilford Delta und Kodak T-Max mit seinen T-Grains) sind vielen Fotografen zu «glatt», aber sehr feinkörnig.

 

«Truck in New York», aufgenommen mit Kodak Tmax 100, Foto: Ronald Vedrilla, DGPh

Innerhalb der Produktstrecken, wie zum Beispiel die der Ilford Delta-Filme, unterscheiden sich die Filme durch ihre Empfindlichkeit. Als Standardempfindlichkeit gilt ISO 100, als höhere ISO 400 und als höchste ISO 3200, allerdings wird diese erreicht durch Verlängerung der Entwicklungszeiten («Pushen»). Filme niedrigerer Empfindlichkeit gibt es nicht viele, doch zum Bespiel noch den Ilford Pan F plus (ISO 50) und als Vertriebsmarke den Rollei RPX 25. Wenn auch nur mit klassischen Filmen auf dem Markt, aber ebenfalls in ihren Empfindlichkeiten gut abgestuft, sind die Fomapan-Filme des tschechischen Traditionsunternehmens Foma Bohemia in Hradec Kralové (ehemals Königgrätz).

 

«Alwyn Court in Manhattan», fotografiert mit Kodak Tmax 400, entwickelt in Kodak Xtol 1 + 1, Foto: Ronald Vedrilla, DGPh

Ein grosses Sortiment mit abgestuften Filmempfindlichkeiten vertreibt auch die Hamburger Firma Maco Photo Products (Macodirect.de, Schweizer Vertrieb: Ars-Imago). Ihre mit der lizensierten (eigentlichen Kamera-)Marke «Rollei» benannten Filme stammen von Agfa-Gevaert (Belgien) und von Harman Technology. Ebenfalls eine Traditionsmarke ziert die Filme der Adox Fotowerke in Bad Saarow bei Berlin. Diese Filmfabrik befindet sich noch im Aufbau, zu ihr gehört auch eine Begiessmaschine in der früheren Schweizer Ilford-Fabrik in Marly, mit der früher Ilfochrome- und Cibachrome-Materialien nach dem Silberfarbstoff-Bleichverfahren fabriziert wurden. Während Foma Bohemia mit dem Fomapan R100 einen echten schwarzweissen Diafilm herstellt, sind viele Negativfilme mit klarer Filmunterlage auch zur Umkehrentwicklung für Dias geeignet.

 

Ferrania beginnt wieder mit der Filmproduktion. Erste Chargen des Schwarzweissfilms P30 gingen an einige Tester. Hier ein Bild von Alexander Lechner / Film-Ferrania

 

Besondere Filmarten für spezielle Zwecke

Neben dem Diafilm Fomapan R100 gibt es noch gleichsam als Ersatz für den früheren beliebten Agfa Scala 200X den Adox Scala 160 auf der Grundlage des Negativfilms Adox Silvermax sowie den Adox Scala 50. Noch ausgeübt wird der Agfa Scala-Entwicklungsprozess (Umkehrentwicklung), daneben ist der Fomapan R100-Entwicklungssatz erhältlich.

 

«Alter Hafenkran am Rhein (Köln)», fotografiert mit Adox Silvermax, entwickelt in Silvermax (1 + 29) Foto: Ronald Vedrilla, DGPh

Die meisten Filme sind panchromatisch sensibilisiert, das heisst sie geben alle Farben in guter Grauton-Übersetzung wieder. Allerdings sind sie für manche Wellenlängen gleich empfindlich. Daher gibt es superpanchromatische Filme wie die Rollei Superpan 200 und die Rollei Retro Filme sowie orthopanchromatische Filme wie den Adox CHS 100 II für eine breitere, angenehmere Tonwertewiedergabe. Die orthopanchromatischen Filme gleichen die Überempfindlichkeit panchromatischer Filme für Rot aus. Von Adox CHS 100 II ist ein neuer Guss in Vorbereitung. Orthochromatische Filme sind dagegen unempfindlich für Rot. Mit ihren starken Kontrasten werden sie gerne für Reproduktionsaufnahmen benutzt, weshalb man sie Dokumentenfilme nennt.

 

Strassenszene fotografiert mit Kono! Monolit64 (Pressebild Kono!)

Infrarotempfindliche Filme, deren Farbempfindlichkeit sich bis um 900 Nanometer, also für den für menschliche Augen unsichtbaren Wellenbereich erstreckt, werden von Adox (Fotoimpex), Harman und Maco Photo Products auf den Markt gebracht. Der bekannteste Film ist wohl der Ilford SFX 200. Mit ihnen lassen sich künstlerische Bildgestaltungen wie insbesondere mit der leuchtend weissen Wiedergabe natürlichen Pflanzengrüns schaffen.

Mikrofilme wie der Adox CMS 20 II PRO und der SPUR Ultra R 800 lösen die Bildwiedergabe mit bis zu 800 Linienpaare pro Millimeter auf. Sie sind daher besonders für technisch-wissenschaftliche Fotoaufgaben und Grossvergrösserungen geeignet. Die deutsche Firma Spur Photochemie stellt für sie besondere Entwickler her, die auch als Adotec von Adox angeboten werden. Mit solchen Entwicklern lässt sich die hohe Auflösung voll ausschöpfen.

 

Landschaft, fotografiert mit Rollei Infrarot-Film. Foto: Ronald Vedrilla, DGPh

Mit dem Ilford XP2 Super steht immer noch ein Film zur Verfügung, der im Prozess C-41 farbentwickelt wird. Neben sehr feiner Körnigkeit ist, abgesehen von der Möglichkeit, ihn problemlos mit Farbfilmen entwickeln zu können, sein Vorteil, dass er einen weiten Belichtungsspielraum von ISO 50 bis ISO 800 besitzt. Die beste Allgemeinqualität ist bei einer Belichtung wie ISO 400. Ein feineres Korn mit problemloser Vergrösserung erreicht man mit ISO 200, wobei auch der Motivkontrast am höchsten ist. Der XP2 Super kann sogar im Farbprozess E-6 zum schwarzweissen Diafilm entwickelt werden, muss dann aber wie ISO 100 belichtet werden. Anders als bei Farbfilmen gibt es noch keine so genannten schwarzweissen Kreativfilme mit vorbelichteten Bildelementen, von Verfärbungen natürlich ganz abgesehen.

 

Architektur fotografiert mit Rollei-Infrarotfilm und IR- Filter, entwickelt in Kodak Xtol (1 + 1), Foto: Ronald Vedrilla, DGPh

Schliesslich soll noch erwähnt werden, dass es auch Filme auf Papierunterlage gibt, welche an Fotoleinen erinnern. Sie stammen aus der französischen Manufaktur Film Washi und der litauischen Filmfabrik Slavich. Manufakturen mit Handabfüllung von Foto- oder Kinefilmen sind auch die kleinen Unternehmen CatLabs (USA), Kawauso (Japan), Kono! (Reanimated Film, Deutschland) und PFG Punto Foto Group (Italien) und Kowauso (Japan). Auch die Lomographische AG (Österreich) lässt manuell konfektionieren. Von solchen Unternehmen stammen auch Filme in den alten Formaten Rollfilm 127 und Pocket-Kassette 110. Polaroid Originals (vormals Impossible) bietet schwarzweisse Sofortbildfilme aus dem früheren Polaroid-Werk in Enschede (Niederlande) an, wobei wieder die wichtigsten Kameraformate erhältlich sind.

Gert Koshofer, DGPh

.

Marktübersicht Schwarzweissfilme (Stand Sommer 2019)
Filmbezeichnung ISO Konfektio-
nierungen
Bemerkungen
 
Adox Fotowerke (DE) / Fotoimpex (DE)
Adox CHS 100 II 100 135-36, 120, 4×5-20×24″ Film mit klassischer Bildgebung und ausdifferenzierten Lichtern. Klare PET-Basis mit Rückseitenbeschichtung für hohe Schärfe   
Adox CMS 20 II Professional s.Anm. 135-36, 2×135-36, 120, 5×120, 4×5″, 30,5 m Orthopanchromatischer Dünnschichtfilm Agfa Copex HDB mit extrem hoher Auflösung, auf klarer PET-Unterlage, Belichtung als Negativfilm bei Sonnenschein wie ISO 12, bei Bewölkung wie ISO 20, als Diafilm wie ISO 16-20
Adox HR-50 50 135-36, 30,5 m Mit «Speed Boost», hochauflösend (280 Linienpaare/mm), bei Infrarot-Aufnahmen mit Adox IR-Filter wie ISO 25 zu belichten
Adox Scala 50 50 135-36 Diafilm mit feinem Korn
Adox Scala 160 BW 160 135-36 Diafilm auf der Basis des Silvermax Films mit feinem Korn, hohem Silberauftrag und weitem Kontrastumfang, im Fomapan-R Umkehrsatz entwickelbar
Adox Silvermax 100 135-36 Panchromatischer Film mit hohem Silbergehalt auf klarer Triacetatunterlage, Kopierumfang bis zu 14 Stufen. Im Silvermax-Entwickler als Diafilm mit warmschwarzen Bildton
 
Agfa-Gevaert NV (BE)
Agfa ASP 400S 400 45,75  m 45,75  m
Agfa Copex Rapid s.Anm. 135-36, 120 Panchromatischer Mikrofilm auf PET-Unterlage mit hoher Auflösung, Angabe ISO 50, aber empfohlene Belichtung wie ISO 10, im Agfa Scala-Prozess zum Diafilm entwickelbar.
 
Ars-Imago (CH)
IMAGO 320 Black & White Film 320 120 Limitierte Edition, demnächst ausverkauft
 
Banse & Grohmann (DE)
Wephota FO 5 s.Anm. 4×5″, DIN- und andere Formate Orthochromatischer Film für Negative zu Druckprozessen (z. B. Cyanotypie und Platindruck)
Wephota NP 15 25 6,5×9 cm, 4×5″-5×7″ Klassischer Film, entspricht Rollei RPX 25
Wephota  NP 22 100 6,5×9-18×24 cm Klassischer Film, hergestellt von Foma Bohemia (CZ)
Wephota NP 27 400 6,5×9 cm, 8×10″ Klassischer Film, entspricht Rollei RPX 400
Wephota Ortho 25 25 135-36, 120, 6,5×9 cm, 8×10″ Orthochromatischer Film mit feiner Körnigkeit
WephotaHS 200 Minutka Papierfilm 200 Planfilmformate Dank dünnem Papierträger und ohne grobe Struktur gut für Kontaktkopien geeignet
 
Bergger (FR)
Pan 400 400 5×7″ und 8×10″  
Pancro 400 400 135-36, 120, 4×5″-8×10″ Doppelschichtfilm mit großem Belichtungsspielraum, 120 auf klarer PET-Unterlage, 135-36 auf Azetatunterlage in Vorbereitung
 
CatLabs (USA)
CatLabs X Film 80 80 120 Angeblich von Hand abgefüllter Kinefilm mit hohem Silberanteil, im Studio zu Gunsten feinerer Körnigkeit wie ISO 50 zu belichten, pushbar bis ISO 800, Vorsicht: Rollfilm-Klebestreifen kann abreissen
CatLabs X Film 320 320 135-36 Angeblich von Hand abgefüllter Kinefilm, bei starkem Sonnenlicht Belichtung wie ISO 200 empfohlen, bei schlechtem Licht pushbar auf ISO 1600
 
China Lucky Film Corp. (CN)
Lucky New SHD 100 100 135-36, 4×5″ Angeblich wieder in Produktion
 
Film Ferrania (IT)
Ferrania P30 80 135-36, 120 Mit Kinefilmemulsion, neue Produktion in Arbeit
 
Film Washi (FR) / Fotoimpex (DE) /Analogue Wonderland (GB)
V Film 100 135-36, 120 Panchromatische Emulsion von Hand hergestellt, auf Papierunterlage (japanisches Gampi-Papier), harte Bildstruktur
W-Film 25 135-36, 120, Planfilme Orthochromatische Emulsion von Hand hergestellt, auf Papierunterlage (japanisches Kozo-Papier), harte Bildstruktur
 
FilmoTec GmbH (DE)/
Orwo UN 54 100 Kinefilmrollen 122 und 305 m Klassischer Kinefilm, auch zum Umkehrfilm entwickelbar (nach ORWO-Vorschrift 4186), in einigen Ländern auch in Fotokonfektionierungen vertrieben
Orwo 74 plus 400 Kinefilmrollen 122 und 305 m Doppelschichtiger Kinefilm, in einigen Ländern auch in Fotokonfektionierungen vertrieben
 
Foma Bohemia (CZ)
Fomapan profi line 100 classic 100 135-24, 135-36, 120, 9×12-18×24 cm, 17 m, 30,5 m und 50 m Klassischer Film, belichtbar wie ISO 50-400
Fomapan profi line 200 creative 200 135-24, 135-36, 120, 10×15 und 18×24 cm, 17 m, 30,5 m und 50 m Verbesserter klassischer Film, belichtbar wie ISO 100-800
Fomapan 400 profi line action   135-24, 135-36, 120, 10×15-18×24 cm, 17 m, 30,5 m und 50 m Klassischer Film, belichtbar wie ISO 200-1600
Fomapan R100 100 135-36, 30,5 m Diafilm, Empfindlichkeitsausnutzung hängt vom Entwicklungsprozess ab
Retropan 320 soft 320 120, Planfilme, 17 m und 30,5 cm Mit weichen Kontrasten, grossem Tonwerteumfang und weitem Belichtungsspielraum (ISO 160-1250)
 
Fotoimpex (DE)
CineStill BWxx 250 135-36 Entspricht Kodak Kinefilm 5222 (Double-X), wie ISO 200 bis 3200 belichtbar
Fotoimpex CHM 100 Universal 100 135-36 Preiswerter Film, hergestellt von Harman Technology (GB)
Fotoimpex CHM 400 Universal 400 135-36 Preiswerter Film, hergestellt von Harman Technology (GB)
 
FPP Film Photographic Project (USA)
Derev Pan 100 100 135-36 Stammt angeblich aus der Ukraine
Derev Pan 200 200 135-36 Stammt angeblich aus der Ukraine, ursprünglich Luftbildfilm mit guter Trennung grüner und blauer Farbtöne
Derev Pan 400 400 135-36 Stammt angeblich aus der Ukraine
 
Fujifilm (JP)
Neopan ACROS II 100 135-36, 5×120 Verbesserter besonders feinkörniger Film mit flachen Silberkristallen, angekündigt für Herbst 2019
Neopan 400 CN 400 135-36 Für Farbentwicklungsprozess C-41, nur in Japan und im Versandhandel erhältlich
Instax mini Film Monochrome 800 10 Bilder (6,2×4,6 cm) Sofortbildfilm für Fujifilm Instax mini Kameras
Instax WIDE Film Monochrome 800 10 Bilder (6,2×9,9 cm) Sofortbildfilm für Fujifilm Instax Wide Kameras
 
Harmann Technology (GB)
Ilford Delta 100 Professional 100 135-24, 135-36, 120, 4×5″, 30,5 m Mit flachen Dreifachstruktur-Kristallen, Rollfilm zur Umkehrentwicklung (Agfa Scala Prozess) geeignet, dabei warmschwarzer Bildton
Ilford Delta 400 Professional 400 135-24, 135-36, 120, 30,5 m Mit flachen Dreifachstruktur-Kristallen, bis zu ISO 1600 belichtbar, Rollfilm zur Umkehrentwicklung (Agfa Scala Prozess) geeignet, dabei warmschwarzer Bildton
Ilford Delta 3200 3200 135-36, 120 Vierschichtiger Film mit Dreifachstruktur-Kristallen, noch feinkörnig, Grundempfindlichkeit ISO 1000, pushbar bis ISO 12’500
Ilford FP4 plus 125 135-24, 5×135-24, 10×135-24, 135-36, 5×135-36, 10×135-36, 50×135-36, 4×5″ und 8×10″, 9×12 cm, 17 m und 30,5 m Klassischer Film mit hohem Auflösungsvermögen und  besonders feinkörnig, wie ISO 80 bis 200 belichtbar, Pushentwicklung bis ISO 3200, Planfilme auf PET-Unterlage
Ilford HP5 Plus 400 135-24, 5×135-24, 10×135-24, 135-36, 5×135-36, 10×135-36, 4×5″ und 8×10″, 9×12 cm Klassischer panchromatischer Film mit hohem Auflösungsvermögen und guter Schattendurchzeichnung, wie ISO 200 bis 3200 belichtbar
Ilford Pan 100 100 135-36 Preiswerter Film, auf verschiedenen Märkten (wahrscheinlich Kentmere Pan 100)
Ilford Pan 400 400 135-36 Preiswerter Film, auf verschiedenen Märkten (wahrscheinlich Kentmere Pan 400)
Ilford Pan F Plus 50 135-36, 3×120, 17 m und 30,5 m Klassischer Film, extrem feinkörnig, mit hohem Kontrast
Ilford SFX 200 200 135-36, 120 Mit erweitertem Rotbereich bis 780 nm für infrarotähnliche Bilder mit allen Entwicklern
Ilford XP2 Super 400 135-24, 135-36, 120, 30,5 m Sehr feines Farbkorn, Entwicklung im Farbprozess C-41, kann wie ISO 50 bis 800 belichtet werden, beste Qualität bei ISO 400
Kentmere Pan 100 100 135-24, 135-36,  30,5 m Preiswerter klassischer Film
Kentmere Pan 400 400 135-24, 135-36,  30,5 m Preiswerter klassischer Film
 
Kawauso (JP) (vertrieben durch Macodirect.DE)
ReraPan 100 127  
ReraPan 400 400 127  
 
Kodak Moments (EU)
Kodak Professional 320TXP (Tri-X) 320 4×5″ und 8×10‘‘ gleich wie 400TX, aber auf Estar-Unterlage
Kodak Professional 400TX (Tri-X) 400 135-24, 135-36, 5×120, 30,5 m Klassischer Film mit weitem Belichtungsspielraum, pushbar bis ISO 1600, Rollfilm auf der Rückseite retuschierbar
Kodak Professional T-MAX 100 100 135-24, 135-36, 5×120, 4×5″ und 8×10″, 30,5 m Mit tafelförmigen Silberkristallen, feinstkörniger Film seiner Empfindlichkeitsklasse, extrem scharf
Kodak Professional T-MAX 400 (TMY-2) 400 135-24, 135-36, 5×120, 4×5″ und 8×10″, 30,5 m Mit tafelförmigen Silberkristallen, feinstkörniger Film seiner Empfindlichkeitsklasse
Kodak Professional T-MAX P3200 3200 135-36 Grundempfindlichkeit ISO 1000, erreicht seine hohe Empfindlichkeit durch Pushentwicklung
 
Kono! (DE) (ab August 2019)
Monolit 64 64 135-36 Klassischer normaler Film
Monolit 400 400 135-36 Klassischer normaler Film
 
Kosmo Photo Shop (Stephen Dowling GB)
Kosmo Photo mono 100 135-36, 120 Entspricht Fomapan 100, früher bekannt als Zorki Photo mono Film
 
Leica AG (DE)
Leica Instant B & W 800 10 Bilder (6,2×4,6 cm) Für die Leica Sofort Kamera, hergestellt von Fujifilm (Instax Monochrome)
 
Lomographische AG (Lomographic Society International AT)
Berlin Kino Film 400 5×135-36, 10×135-36 Aus Kinefilmrolle geschnitten, pushbar bis ISO 3200, Rollfilm 120 ab September 2019 lieferbar
Earl Grey 100 3×120 Mit grossem Tonwerteumfang, weiche Kontraste, wahrscheinlich Shanghai GP3 Film
Lady Grey 400 3×135-36, 3×120 Panchromatischer Film
Lomography B & W Orca 100 110-24, 3×110-24 für Pocket-Kameras
Potsdam Kino Film 100 5×135-36 Aus Kinefilmrolle geschnitten
 
Lupus Imaging & Media (DE)
AgfaPhoto APX 100 New 100 135-36, 30,5 m Hergestellt von Harman Technology
AgfaPhoto APX 400 New 400 135-36, 30,5 m Hergestellt von Harman Technology
 
Macodirect (DE)
Argenti Scale-X s.Anm 135-36 Variable Empfindlichkeit ISO 100-400, als Diafilm ISO 160, bei Negativentwicklung ISO 100 empfohlen
CFP Double-X 200 135-36 Handabgefüllter Kodak Kinefilm mit guten Scaneigenschaften
HP400 400 127 Ilford HP5 plus Film
JCH Street Pan 400 135-36, 120 Kontrastreicher Film, angeblich von Japan Camera Hunter umgefüllter Agfa ASP 400S/Aviphot Pan 400 Film
Pan 400 400 127 Ilford HP5 Film
Rollei Professional 400 400 70mm 30,5 m  
Rollei Blackbird 100 135-36 Tonwertreich, zum Scannen empfohlen
Rollei Infrared 400 135-36, 120 Rotempfindlich bis 795 nm, ohne Filter wie ein panchromtischer Film zu belichten, auf PET-Unterlage, auch zum Diafilm entwickelbar
Rollei Ortho 25 plus 25 135-36, 120, Planfilme Harter ortochromatischer Film für technisch-wissenschaftlliche Anwendungen, auf PET-Unterlage, auch als Diafilm entwickelbar
Rollei Retro 80S 80 135-36, 120, 5×120, 17 m und 30,5 m Superpanchromatisch, ursprünglicher Luftbildfilm auf PET-Unterlage, hergestellt von Agfa-Gevaert (BE)
Rollei Retro 400S 400 135-36, 120, 5×120, 17 m und 30,5 m Superpanchromatisch, auf PET-Unterlage, etwas härtere Kontraste, als Kleinbildfilm zum Diafilm entwickelbar
Rollei RPX 25 25 135-36, 5×135-36, 120, 4×5″, 17 m Klassischer panchromatischer Film, hergestellt von Harman Technology, auch zum Diafilm entwickelbar
Rollei RPX 100 100 135-36, 120, 5×120, 17 m und 30,5 m Klassischer panchromatischer Film, hergestellt von Harman Technology
Rollei RPX 400 400 135-36, 5×135-36, 120, 5×120, 4×5″, 17 m und 30,5 m Klassischer panchromatischer Film, hergestellt von Harman Technology
Rollei Superpan 200 200 135-36, 120, 5×120, 17 m und 30,5 m Superpanchromatisch, auf PET-Unterlage, bis 750 nm rotempfindlich, zur Umkehrentwicklung zum Diafilm empfohlen, hergestellt von Agfa-Gevaert (BE)
Street Candy ATM 400 400 135-36 Panchromatischer ursprünglicher Sicherheitsfilm, bei Kunstlicht wie ISO 320 zu belichten, Vorsicht: Filmpatrone kann verhaken
 
Minox (DE)
Spy Film Delta 100 100 36 Aufnahmen 8×11 mm Entspricht Ilford Delta 100
Spy Film Delta 400 400 36 Aufnahmen 8×11 mm Entspricht Ilford Delta 400
Minopan 100 100 36 Aufnahmen 8×11 mm Noch im Versandhandel erhältlich, läuft aus
Minopan 400 400 36 Aufnahmen 8×11 mm Noch im Versandhandel erhältlich, läuft aus
 
PFG Foto Group Six Gates Films (IT)
Orwell 400 400 135-24 Von Hand abgefüllter Kinefilm
Senna 640 640 135-24 Von Hand abgefüllter Kinefilm
Wells 50 50 135-24 Von Hand abgefüllter Kinefilm, sehr feinkörnig
 
Polaroid Corp. (USA) / Polaroid Originals BV (NL)
B&W 600 Film 640 8 Bilder (7,9×7,9 cm) Für Polaroid 600, Impulse und i-Type Kameras
B&W Film für i-Type 640 8 Bilder (7,9×7,9 cm) Nur für Polaroid i-Type Kamera
B&W Spectra Film 640 8 Bilder (7,9×7,9 cm) Nur für Polaroid Spectra und Image Kameras
B&W SX-70 Film 160 8 Bilder (7,9×7,9 cm) Nur für Polaroid SX-70 Kamera
 
Shanghai (CN) (SMPIC Photosensitive Materials)
GP3 Pan 100 120 Wieder produziert oder umgefüllter Fremdfilm
 
Silberra (RUS)
Orta 50 50 135-36 Orthochromatischer Film
Pan 50/Ultima 50 50 135-36 Ultima Film dünner als gleicher Pan Film
Pan 160/Ultima 160 160 135-36 Ultima Film dünner als gleicher Pan Film
Silberra 52xx 200 135-36 Umgefüllter Kodak Double-X Kinefilm
U200 200 135-36 Angeblich neuer russischer Film mit Mischemulsionen (klassische und flache Silberkristalle), nur geringe Menge
 
Spur Photochemie (DE)
Spur Ultra R 800 6-50 135-36 Umbenannter SPUR Orthopan UR Film, höchstauflösender orthopanchromatischer Dokumentenfilm Agfa Copex HDR (800 Linienpaare/mm).Empfohlener Entwickler: Spur Nanotech
Spur DSX 25-50 135-36, 120 Hochauflösender (600 Linienpaare/mm bei Kontrast 1000:1) dünnschichtiger Dokumentenfilm Agfa Copex Rapid , auch in Kits mit dem verbesserten SPUR Dokuspeed SL-Entwickler lieferbar, zum Diafilm entwickelbar (Agfa Scala Prozess)
 
Erklärungen:
Konfektionierung: Bezeichnungen und Zahlen bei der Konfektionierung bedeuten:
110 = Pocketkassette für Aufnahmen 13 x 17 mm
120 = Rollfilm für Aufnahmen im Format 6 x 6 cm, 6 x 9 cm oder 4,5 x 6 cm
127 = Rollfilm für Aufnahmen im Format 4 x 6,5 cm, 4 x 4 cm oder 3 x 4 cm
135 = Kleinbildfilm (Hauptformat 24 x 36 mm) mit angebotener Filmlänge (z.B. 135-36 = 36 Aufnahmen) und Packungen mit mehreren Filmen (z.B. 3×135-24)
m = Meterware 35 mm Kleinbildfilm mit Angabe der Länge (z. B. 30,5 m)
cm und Inch = Planfilme (Blattfilme) in den angegebenen Formaten
Trotz sorgfältiger Recherche kann für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Tabelle keine absolute Gewähr übernommen werden.
Zusammenstellung: Gert Koshofer, DGPh

 

Die Internet-Adressen:

Adox Fotowerke GmbH www.adox.de
Ars-Imago Zürich www.ars-imago.ch
Banse & Grohmann www.wephota.de
Bergger S.A (FR) www.bergger.com
Bon Image GmbH  www.bon-image.com
Camerastore Zürich www.camerastore.ch
CatLabs www.catlabs.info
China Lucky Film Corp www.luckyfilm.com
FPP Film Photographic Project https://filmphotographyproject.com/
Film Ferrania (IT) http://www.filmferrania.it/
Film Washi (FR) http://filmwashi.com/en/
FilmoTec http://www.filmotec.de/
Foma Bohemia https://www.foma.cz/
Fotoimpex www.fotoimpex.de
Fujifilm Schweiz AG www.fuji.ch
Fujifilm Europa www.fujifilm.eu
Harman Technology https://www.harmantechnology.com/
Kodak https://imaging.kodakalaris.com
Kono! www.reanimatedfilm.com
Leica Camera AG www.leica-camera.com
Lomografische Gesellschaft www.lomography.com
Lupus Imaging & Media GmbH https://lupus-imaging-media.de/en/
Macodirect www.macodirect.de
Minox GmbH https://www.minox.com
PFG Punto Foto Group Six Gates Films www.puntofoto.it
Polaroid Originals eu.polaroidoriginals.com/
Revolog GmbH, Wien www.revolog.net
Schöni Imaging Distribution www.schoeni-imaging.ch
Shanghai-Film (SMPIC Photosensitive Materials) http://www.smpicgg.com/
Silberra (RUS) https://silberra.com/
Silbersalz Film www.silbersalz-film.com
SPUR Photochemie http://www.spur-photo.com/
Supersense GmbH Wien www.the.supersense.com
Wahl Distribution www.wahl.ch
 
Alle Angaben ohne Gewähr

Lesen Sie auch unsere Marktübersicht Farbfilme (Fotointern Tops Story vom 4. August 2019)

fotointern unterstützen

Unterstützen Sie fotointern mit einer Spende und helfen Sie uns, auch in Zukunft unabhängig zu bleiben.

Online-Bezahlungen erfolgen über den Dienstleister Stripe.
Andere Zahlungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×