Markus Zitt, 5. September 2019, 10:21 Uhr

Canon EOS C500 Mark II: Kompakte Cinema-Kamera mit 5.9K-Vollformatsensor

Im Hinblick auf die Broadcast-Messe IBC2019, die kommende Woche vom 13. bis 17. September in Amsterdam stattfindet, hat Canon gerade die Nachfolgerin ihrer bewährten Cinema-Kamera EOS C500 von 2012 vorgestellt. Die kompakte und vielseitige neue 5.9K-Vollformatkamera EOS C500 Mark II ist laut Canon geprägt vom Know-how und der fachlichen Kompetenz, die das Produktsortiment von Canon auszeichnen, und steht in der Tradition des Cinema EOS Systems, das einst Ende 2011 lanciert worden war (Fotointern berichtete).

Canon hat ihre neue Cinema-EOS-Kamera der nächsten Generation vorgestellt – die EOS C500 Mark II.

 

Die EOS C500 Mark II wird durch den neuen DIGIC-DV-7-Prozessor angetrieben, verfügt über einen von Canon entwickelten und hergestellten Vollformatsensor und unterstützt interne Aufzeichnungen in Cinema Raw Light sowie in 4K 4:2:2 10Bit XF-AVC. Als erste Kamera der Produktreihe kann sie 5.9K Cinema Raw Light auf dem neuen, superschnellen Speichermedium aufzuzeichnen, den neuen CFexpress-Speicherlarten (wie z.B. die CFexpress Extrem Pro von SanDisk). Um Videofilmern eine höhere Flexibilität und Effizienz zu bieten, ermöglichen die zwei Steckplätze für CFexpress-Karten eine gleichzeitige Aufzeichnung im selben Dateiformat.

Die relativ kompakte Grösse der C500 bietet Videofilmern kreative Einsatzmöglichkeiten. Durch das flexible und modulare Design kann die Kamera je nach Produktionsanforderungen mit verschiedenen Erweiterungen konfiguriert werden. Die EOS C500 Mark II ist die erste Canon-Cinema-EOS-Kamera mit einem austauschbaren Objektivbajonett. Standardmässig ist sie mit einem einem EF Cinema Lock ausgerüstet, der gegen ein PL-Mount ausgetauscht werden kann, sodass Videofilmern eine grosse Auswahl an Objektiven zur Verfügung steht. (Der von ARRI entwickelte PL-Mount ist seit Jahrzehnten der Standard für Objektive an analogen und digitalen Cinema-Kameras.)

EOS C500 Mark II – Haupteigenschaften:

• Hohe Bildqualität im Vollformat

  • 5.9K-Vollformatsensor
  • Immersiver Look
  • Hohe Farbentreue mit Canon Color Science
  • Natürlicher und glatter Teint
  • HDR-fähig mit PQ/HLG und Canon Log 2/3

• Interne Aufzeichnung auf CFexpress / Cinema RAW Light und XF-AVC
• Kompaktes und robustes Gehäuse

  • Leichtes Gehäuse (1’730 g)
  • Robustes Design
  • Zuverlässig in widrigen Umgebungen

• Modulares System

  • Austauschbares Objektivbajonett
  • Erweiterungen und elektronische Sucher

• Bahnbrechende Autofokus-Technologie
• Elektronische Bildstabilisierung
• Zusatzfunktionen

  • Benutzerdefinierte LUTs
  • Interner ND (2/4/6/8/10)
  • Farbfehler / Markierung / Individuell einstellbares Display

 

Hohe Bildqualität im Vollformat

Mit dem 5.9K-Vollformat-CMOS-Sensor von Canon erzeugt die EOS C500 Mark II laut Canon ein immersives Kinoerlebnis im Vollformat, kombiniert mit einem natürlichen, glatten Teint und einer originalgetreuen Farbwiedergabe. Dank des 5.9K-Sensors und des brandneuen DIGIC-DV-7-Prozessors soll die EOS C500 Mark II sich perfekte für die Produktion von Inhalten in 4K-Spitzenqualität eignen.

Das Oversampling von 5.9K auf 4K wird dabei von einem hochwertigen Demosaicing-Algorithmus durchgeführt. Dadurch wird der Moiré-Effekt unterdrückt und Rauschen reduziert, was eine hohe Bildqualität gewährleisten soll. Die 15+ Blendenstufen mit einem grossen Farbraum machen die EOS C500 Mark II ideal für Produktionen, die einen hohen Dynamikumfang verlangen. Zudem ist die Kamera mit einer eingebauten motorisierten Vollformat-ND-Einheit (2, 4, 6, 81 und 102 Schritte) ausgestattet. So können Bilder mit weit geöffneter Blende für einer geringen Schärfentiefe aufgenommen werden – selbst tagsüber. 

Effiziente Aufnahmen und Arbeitsabläufe

Neben internen Aufzeichnungen auf CFexpress-Karten im Format Canon XF-AVC in 4K 4:2:2 10bit sind simultan die eigentliche Aufzeichnungen sowie die Erstellung von Proxy-Aufzeichnungen möglich. Dadurch geniessen professionelle Videofilmer ein hohe Flexibilität: Sie können ein Aufnahmeformat auswählen, das ganz auf ihre Bedürfnisse und Arbeitsabläufe zugeschnitten ist.

Die Kamera verfügt über eine hochmoderne 12G-SDI-Schnittstelle, die im Vergleich zur 3G-SDI eine viermal höhere Übertragungsgeschwindigkeit erreicht. Diese 12G-SDI-Schnittstelle ermöglicht 4K mit 50/60 Bildern mit einem einzigen Kabel und vereinfacht dadurch die 4K-Arbeitsabläufe. Auch der HDMI-Ausgang ermöglicht extern Aufnahmen in 4K mit 50/60 Bildern über ein einziges Kabel.

Erweiterungsmöglichkeit und Vielseitigkeit

Videofilmer können die Kamera mit zwei verschiedenen Erweiterungen konfigurieren: der EU-V1 und der EU-V2. Ausserdem sind zwei Sucher (EVF-V70 und EVF-V50) optional erhältlich. Die Möglichkeit zur Konfiguration der Kamera mit Erweiterungen in Verbindung mit dem kompakten und leichten Design bietet Videofilmern maximale Flexibilität.

Canon EOS C500 Mark II mit der Erweiterung EU-V2 und dem Zoom CN-E30-300mm

 

Die Erweiterung EU-V1 ergänzt die Kamera um eine Genlock/Sync-BNC-Schnittstelle, eine Remote-B-Schnittstelle für die optionale RC-V100-Fernbedienung und eine Ethernet-Schnittstelle für IP-Streaming oder Browser-Fernsteuerung. Die Erweiterung EU-V2 verfügt ebenfalls über diese Schnittstellen sowie zusätzlich über zwei weitere XLR-Eingänge und eine 12-polige Objektivschnittstelle. Zudem ist sie mit einer V-Lock-Batteriehalterung mit D-Tap und 24V Leistung ausgestattet.

Elektronische Bildstabilisierung

Als erste Kamera integriert die EOS C500 Mark II die elektronische Bildstabilisierung in ein Cinema-EOS-System und verfügt somit über eine fünfachsige Bildstabilisierung. Unterstützt das angesetzte Objektiv die Übertragung von Daten, werden Brennweitendaten automatisch empfangen. Bei einem Objektiv ohne Objektivkommunikation ist eine elektronische Bildstabilisierung möglich, indem die Brennweite manuell eingegeben wird. Zudem ist die elektronische Bildstabilisierung auch mit anamorphen Linsen kompatibel.

Schneller, zuverlässiger Autofokus

Wie in dieser Produktreihe üblich, verfügt auch die EOS C500 Mark II über den bewährte «Dual Pixel CMOS»-Autofokus von Canon. Der Hochgeschwindigkeits-AF mit One-Push-Funktion und der kontinuierliche AF bieten professionellen Videofilmern die Sicherheit, dass Aufnahmen stets richtig fokussiert sind. Sie profitieren ausserdem vom reibungslosen, intuitiven Touch-Fokus mit dem neuen LCD-Monitor LM-V2 sowie dem Dual Pixel Focus Guide, der die Fokusposition – Frontfokus oder Backfokus – anzeigt und dadurch eine präzise Fokussierung unterstützt. Zudem ist die EOS C500 Mark II mit Gesichtserkennungs-AF und Tracking-AF ausgestattet, um eine Fokuskontrolle in verschiedenen Aufnahmesituationen zu ermöglichen. Für eine weitere Feineinstellung des Autofokus können die AF-Tracking-Geschwindigkeit und die Reaktion vom Nutzer festgelegt werden.

Zusatzfunktionen für maximale kreative Freiheit

Die EOS C500 Mark II unterstützt benutzerdefinierte LUTs, sodass Videofilmer eigene LUTs anwenden und individualisieren können. Videofilmer können zudem für jeden Anschluss verschiedene LUTs anwenden, indem sie benutzerdefinierte LUTs zur präzisen Überwachung auf die Kamera laden. Die zusätzliche LUT-Taste ermöglicht eine flexiblere Bedienung. Ausserdem unterstützt die EOS C500 Mark II Aufnahmen mit einer hohen Bildrate von bis zu 50/60 Bildern/Sek. in 5.9K-Auflösung mit dem Cinema-RAW-Light-Codec.

 

Preis und Verfügbarkeit

Die Canon EOS C500 Mark II ist ab Dezember 2019 im Handel erhältlich.

Weitere Infos

Canon EOS C500 Mark II (Produktseite ist momentan noch nicht verfügbar)

Cinema-EOS-Kameras (Übersichtsseite)

Canon Schweiz
Richtistrasse 9
CH-8304 Wallisellen
0848 833 838

 

Erstmals zu sehen ist die EOS C500 Mark II auf der IBC2019 am Canon-Stand (Halle 12, Stand D60). Dort wird sie gemeinsam mit dem ebenfalls neuen 4K-Referenzmonitor DP-V3120 (siehe separate Meldung) und dem neuen Broadcast-Zoom CJ15ex4.3B, (siehe Meldung) weltweit erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. 

 

 

 

Canon EOS C500 Mark II – Spezifikationen
Image Sensing Device
Sensor Full-frame / Super 35mm (crop) / Super 16mm (crop)
CMOS Sensor with DAF Technology
Total Pixels Ca. 20.8 Megapixels (6062 x 3432)
Number of Effective Pixels Ca. 18.69 Megapixels (5952 x 3140)
When 4096 x 2160 or 2048 x 1080 is selected as the resolution
Ca. 17.52 Megapixels (5580 x 3140)
When 3840 x 2160 or 1920 x 1080 is selected as the resolution
Lens Mount
Lens Mount EF models: Canon EF mount
EF lens group supported (including EF-S lenses), EF cinema lens group supported
LCD Monitor
LCD Monitor LM-V2 LCD Monitor
Exposure
Exposure Modes (1) Manual exposure based on shutter setting, iris setting, ISO/gain setting and ND filter setting
(2) Push auto iris control, auto iris control
(Light metering system selection, shift possible)
Shutter Setting Speed, Angle, Clear Scan, Slow or Off mode selected
Either 1/3 or 1/4 steps selected as speed increment
Iris Setting Can be set to 1/2-stop, 1/3-stop or Fine
(1) Push auto iris control
(2) Auto iris control
ISO 1 step, 1/3 step settings: 100* – 160 – 25600 – 102400*
* When the sensitivity is expanded
ND Filter 5 density settings (2, 4, 6, 8*, 10* stops)
* When expansion is selectedMotorized drive
White Balance AWB, Kelvin setting (setting range: 2000K–15000K), Daylight, Tungsten, Set (A/B)
Focus Control/Assist
Focus Control Dual Pixel CMOS AF (DAF), Manual Focus, One-Shot AF, Continuous AF, AF- Boosted MF, Face Detection AF*
* Only lenses that support AF functions can be used in these modes
Focus Guide Available; displays focus status or unfocused status using the AF signal. It is useful while MF or One-Shot AF is not being performed.
System Frequency Selection
Frame Rates 59.94 Hz mode: 59.94i/59.94P/29.97P/23.98P
50.00 Hz mode: 50.00i/50.00P/25.00P
24.00 Hz mode: 24.00P
Recording Media
CFexpress Cards (2 slots) Recording of movies (Cinema Raw Light/XF-AVC), custom pictures, metadata
SD Card Recording of movies (XF-AVC (proxy)), photos (JPEG), custom pictures, metadata, menus and other data
Compression Formats
Video (1) XF-AVC: MPEG-4 AVC/H.264
(2) RAW: Cinema RAW Light
Audio Linear PCM (24 bit – 48kHz; 4-channel recording)
XF-AVC (CFexpress cards)
Resolution/Color Sampling 4096 x 2160 / YCC422 10 bit
3840 x 2160 / YCC422 10 bit
2048 x 1080 / YCC422 10 bit
1920 x 1080 / YCC422 10 bit
Bit Rate 810/410/310/160 Mbps Intra-frame
XF-AVC (SD card)
Resolution/Color Sampling 2048 x 1080 / YCC420 8 bit
Bit Rate 35/24 Mbps Long GOP
Cinema Raw Light (CFexpresscards)
Bit Depth 12/10 bit
Resolution 5952 x 3140
4096 x 2160 (cropped)
2048 x 1080 (cropped)
Time Code
Count-up Drop frame* or non-drop frame
* Only in 59.94 Hz mode
Operation Mode Rec Run, Free Run, Regeneration
Gamma Canon Log 3, Canon Log 2, Canon Log, Wide DR, Normal 1, HDR-PQ, HDR-HLG
Color Space Cinema Gamut, BT.2020 Gamut, DCI-P3 Gamut, BT.709 Gamut
LUT BT.709/BT.2020/DCI/ACESproxy/HDR-ST2084 etc.
Other Features
Other Features Slow & Fast motion recording, pre-recording, relay recording, double slot recording, custom picture settings, color bar, peaking display, zebra display, My Menu settings, waveform monitor display, assignable buttons, key lock, marker display, enlarged display, custom display, control via browser remote, peripheral illumination correction, diffraction correction, built-in monaural microphone, fan control, geotagging and other functions
Playback
Playback Operations Normal playback, fast forward (at speeds of 5x), fast reverse (at speeds of 5x), frame forward, frame reverse, forward skip, reverse skip, rec review
Clip Display 3 x 4 (clip) index display
(RAW, XF-AVC, XF-AVC proxy, photo index)
Clip Information Display Clip metadata display, custom pictures data display
Edit Clip deletion
Terminals
Input MIC jack, INPUT terminal (1/2)*, REMOTE terminal (A), USB
* Digital input (AES/EBU standards) supported
Output HDMI, headphone jack, MON. terminal, SDI OUT terminal*, VIDEO terminal
* 12G-SDI supported
Input/Output Control TIME CODE terminal, Expansion System terminal, Expansion Unit connector*
* For the EVF-V50, EU-V1 or EU-V2 Expansion Units
Power Supply
Power Supply DC IN 12V jack (DC 11.5V–20V), Battery terminal (DC 14.4V), DC 12–20V*
* When using a V-mount battery with the EU-V2 Expansion Unit
Image Processing Platform
Image Processing Platform DIGIC DV 7 Image Processor
Related Accessories
Related Accessories Battery Pack BP-A30/BP-A60 (provided with camera)
Battery Charger CG-A10/CG-A20 (provided with camera)
Remote Controller RC-V100
Compact Power Adapter CA-CP200B (provided with camera)
Shoulder Strap SS-1200 (provided with camera)
Tripod base TB-1
Wireless Transmitter
GPS Receiver GP-E2
Unit Cable UN-5 (provided with camera)/UN-10 (sold separately)
Canon OLED Electronic View Finder EVF-V50/EVF-V70
Extension unit 1: EU-V1
Extension unit 2: EU-V2
EF Cinema Lock Mount Kit CM-V1
PL Mount Kit PM-V1
B4 Mount Adapter MO-4E/MO-4P
LCD Monitor LM-V2 (included)/LM-V1
LCD Attachment Unit LA-V2 (included)/LA-V1
Camera Grip GR-V1 (included
Shoulder Support Unit SU-15
Shoulder Style Grip Unit SG-1
Clamp Base CL-V2
Rod Clamp RD-1
Handle Unit HDU-2
8-pin Remote Cable RR-10/RR-100
Canon EF/EF cinema lens group, Canon PL cinema lens group and accessories designed for these lenses
Third-party Products
Third-party Products IDX V-Mount battery*
* When the EU-V2 Expansion Unit is attached
IP Streaming
IP Streaming Streams video to decoder transmission device or computer over the network
Compression Method MPEG-4 AVC/H.264 8 bit
Bit Rates 9 Mbps/4 Mbps (1920 x 1080)
Frame Rates 59.94p/59.94i/50.00p/50.00i
Audio MPEG-2 ACC-LC 2ch
Audio Rate 256 KBbps
Transfer Media Wi-Fi®, Ethernet
Protocols (1) UDP: Prioritizes transfer speed, with no guarantees of reliability or correct order. Lost or lagging packets ignored.
(2) RTP: Standard system for sending videos and audio online. Lost or lagging packets ignored.
(3) RTP+FEC: Error correction (FEC) control during RTP transfer enables recovery of lost or corrupt packets on the receiving side
(4) RTSP+RTP: Real-time data streaming control via RTSP (Real Time Streaming Protocol) and transfer via RTP. The receiving side can start or stop streaming.
Others Enabled in XF-AVC mode
Error Correction FEC
Wi-Fi Specifications
Standards Follows the specifications of WFT
Wi-Fi Setup Methods (1) WPS [Wi-Fi Protected Setup] (push-button system, PIN code system)
(2) Manual Setup
(3) Search for Access Points
Authentication Systems Open system, WPA-PSK, WPA2-PSK
Encryption Systems WEP-64, WEP-128, TKIP, AES
IP Address Settings Auto (automatic switching between DHCP and AutoIP), Manual
Weight and Dimensions (body only)
Dimensions (W x H x D) Ca. 153 x 148 x 168mm
Weight Ca. 1750g

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×