Markus Zitt, 19. September 2019, 10:00 Uhr

Blackmagic Video Assist 12G: 4K-Recorder und HDR-Monitor

An der IBC2019 hat Blackmagic Design (BMD) mit dem Blackmagic Video Assist 12G in den beiden Grössen 5 Zoll und 7 Zoll neue Modelle seiner beliebten Monitoring- und Aufzeichnungslösung vorgestellt.  Sie folgen auf die Modelle Video Assist (5 Zoll) von 2015 und Video Assist 4K (7 Zoll) von 2016, siehe frühere Meldung. Die neuen 12G-HDR-Modelle bringen hellere HDR-Bildschirme, leistungsfähigere Akkus, 12G-SDI-Anschlüsse und mehr mit.

Als externer Videorecorder an einer Videokamera oder an einem filmenden Fotoapparate ermöglichen die beiden Modelle eine deutlich höhere Qualität der Videoaufnahmen per HDMI oder den bei professionellen Video- und Cinema-Kameras gebräuchlicheren SDI-Anschlüssen. Mit einigen Kameras (z.B. Canon EOS C300 oder Panasonic AU-EVA1) sind gar Aufnahmen im Video-Raw-Format (Blackmagic Raw) möglich.

 

Ausserdem fallen die bei Fotoapparaten üblichen Limitierungen der Aufnahmedauer weg, sodass etwa ein Konzert, eine Theateraufführung, eine Modenschau, eine Gesprächspodium u.ä. am Stück aufgezeichnet werden kann. Aufgezeichnet wird auf normale SD-Karten (7 Zoll-Modell: 2 Slots) oder an ein per USB 3/USB-C angeschlossenes Speichergerät. Der Blackmagic Video Assist 12G verwendet gängige Dateien, die mit allen Betriebssystemen und den meisten Videoschnittprogramme kompatibel sind. Speichermedien kann man wahlweise in ExFAT oder HFS+ formatieren, sodass Computer darauf wie auf normale Laufwerke zugreifen. 

Als externer HDR-Monitor bieten die Geräte ein grösseres Sucher und höher aufgelöstes bzw. detaillierteres sowie helleres und besseres Sucherbild mit vielen Zusatzfunktionen wie den informativen Videoscopes zur Beurteilung und Analyse der optimalen Belichtung und Farben.

Neuer Video Assist 12G HDR

Der neue Blackmagic Assist 12G HDR ermöglicht professionelles Monitoring und Aufzeichnungen mit sämtlichen SDI- oder HDMI-Kameras in allen HD-, Ultra-HD-, 2K- und 4K-DCI-Formaten. Die neue optimierte Bauweise umfasst Innovationen wie hellere Bildschirme für HDR-Arbeit, einen Tally-Indikator, vier integrierte Scopes, erweiterte Focus-Assist-Funktionen, 3D-LUTs und die Aufzeichnung in nativem Blackmagic RAW mit kompatiblen Kameras.

Die sowohl in das 5-Zoll- als auch das 7-Zoll-Modell verbauten 12G-SDI- und HDMI-2.0-Anschlüsse unterstützen Aufzeichnungen von nahezu jedem modernen Videogerät in Formaten bis 2160/60p. Ein hellerer Touchscreen sorgt für klare Sicht auf HDR-Digitalfilmaufnahmen und stellt auch bei Aussendrehs in hellem Sonnenlicht die Motive klar dar. Das neue Design ermöglicht den Einsatz von leistungsstärkeren Akkus und unterstützt zwei handelsübliche Sony-Akkus der L-Serie, statt wie bei den Video-Assist-Vorgängermodell der kleinen (Canon) LP-E6-Akkus.

Das 7 und das günstigere 5 Zoll-Modell des Blackmagic Video Assist 12G HDR: Bis auf die Bildschirm- und somit Gehäusegrösse sowie die Anzahl der Anschlüsse und der SD-Slots sind beide identisch.

 

Es gibt zwei Modelle des Blackmagic Video Assist 12G: das 7-Zoll-Modell mit mehr Anschlüssen (193 mm x 130.5 mm x 37 mm, 825 g) und das kompaktere 5-Zoll-Modell (148 mm x 36.5 mm x 90 mm, 410 g). Beide verfügen über eine innovative Touch-Bedienoberfläche mit MAZ-Bedienelementen und einem grossen Bildschirm zum Sichten von Aufzeichnungen. Sowohl der Fünf- als auch der Siebenzöller bietet 12G-SDI-Anschlüsse für hohe Frameraten in Ultra HD, analoge Audioeingänge, einen USB-C-Port für Aufzeichnungen auf externe Laufwerke sowie einen Lautsprecher an der Frontblende und eine seitlich verbaute Kopfhörerbuchse. Das 7-Zoll-Modell des Blackmagic Video Assist 12G HDR verfügt zudem über einen SD-Schacht sowie zwei XLR-Audioanschlüsse.

Obendrein gibt es auf der Rückseite zwei Akku-Einschübe zur Anbringung von Sony-Akkus der L-Serie, damit stets ausreichend Strom für den helleren HDR-Bildschirm und die schnellere Ultra-HD-Elektronik zur Verfügung steht. Ein 12V-Universalnetzteil zum Einsatz im Studio oder On Location wird mitgeliefert.

Die «Video Assist»-Modelle erweitern jede Kamera um ein Grossdisplay für HDR-Monitoring, bessere Codecs für die Aufzeichnung, Scopes und professionelle Fokussierhilfen.

 

Mit seinem super hellen 2500-Nit-Display, das zudem grösser als die winzigen Displays von Consumer-Kameras ist, stellt der Blackmagic Video Assist 12G HDR ein optimales Upgrade für Kameras dar. Noch dazu bietet er professionelle Fokus-Assist-Funktionen und hochwertigere Dateiformate. Auch für Profikameras ist er eine grossartige Lösung, denn als Aufrüstung älterer Broadcast-Kameras ermöglicht er die Verwendung moderner Dateiformate für die neuesten Schnittsoftwares. Egal, mit welcher Schnittsoftware gearbeitet wird, mit der Codecoption für die Aufzeichnung in Apple ProRes, Avid DNx und Blackmagic RAW unterstützt der Video Assist sie alle. Über die HDMI- und 12G-SDI-Eingänge kann man ihn an beliebige Consumer-Kameras, Broadcast-Kameras oder sogar DSLR-Kameras anschliessen. Auf kompatiblen Kameras lässt sich mit Blackmagic RAW dann sogar auf RAW-ähnliche Workflows upgraden.

 

Video Assist 12G HDR Merkmale:

  • Praktisch für Liveproduktionen, Digital Signage und Archivierung
  • Modernes Design mit Touchscreen-Steuerung zur schnellen Bedienung
  • Erweitert Kameras um besseres Monitoring und Codecs für die Aufzeichnung
  • Grosse LC-Displays für Fokussierhilfen auf Digitalfilmniveau
  • Support für SD-/USH-II-Karten für gängige Speichermedien
  • Zeichnet direkt auf externe USB-C-Speicher auf
  • 12G-SDI und HDMI für Aufzeichnungen in SD, HD, UHD, DCI 4K
  • Modernes helles 2500-Nit-LCD mit breitem Farbumfang und HDR-Support
  • Integrierte Videoscopes mit Waveform, Vektorskop, Parade und Histogramm
  • Aktuellste Multirate-12G-SDI-Technologie für SD, HD und Ultra HD
  • 3D-LUTs beim Monitoring und während der Aufnahme anwendbar
  • Standardmässige, mit gängigen Videoprogrammen kompatible offene Standardformate
  • Aufzeichnungen in Blackmagic RAW auf unterstützten Kameras von Fremdherstellern
  • Support für professionelles mehrkanaliges Digital- und Analogaudio

  

Die LCD-Touchoberfläche bietet viel Kontrolle. Der Bildschirm verfügt über dedizierte Buttons für Wiedergabe, Stopp und Aufnahme sowie eine Mini-Timeline zum Durchscrollen von Aufzeichnungen. Man kann mit Wischgesten durch Bilder joggen. Das LCD zeigt auch ein Head-up-Display für Timecode, Videonorm, Medienstatus und Audiopegelmeter an. Die Scopes ebenso wie die Fokussier- und Belichtungshilfen können über den Touchscreen aktiviert werden. Ausserdem lassen sich darüber 3D-LUTs laden und speichern.

Aufzeichnungsmedien

Der Video Assist verwendet gängige SD-Karten und ermöglicht so die Aufzeichnung auf überall erhältliche Speicherkarten. Die Dateien sind klein genug, um lange Aufzeichnungen auf regulären SD-Karten oder schnelleren UHS-II-Varianten zu speichern. Das grössere 7-Zoll-Modell des Video Assist 12G hat sogar zwei SD-Kartenschächte. So sind volle Karten bei laufender Aufzeichnung austauschbar, was Aufnahmen über endlos lange Zeiträume möglich macht. Aufgrund ihrer Kompaktheit, der hohen Geschwindigkeit und den geringen Kosten sind reguläre SD-Karten oder schnellere UHS-II-Karten fürs viele Anwendungen ideal.

Für die Aufzeichnung auf unterschiedlichste Arten von Speichermedien gibt es einen USB-C-Expansionsport zum Einstecken externer USB-Speicher (USB-Stick, extern SSD u.ä.). Für bequeme SSD-Kompatibilität lässt sich auch eine Blackmagic MultiDock 10G zusammen mit Rekordern wie den Blackmagic HyperDeck Modellen einbinden. Und über den Touchscreen werden Bildschirmmenüs für die Verwaltung externer Speichermedien geboten.

HDR-Monitor

Support für die aktuellsten HDR-Normen und ein unglaublich heller Bildschirm mit Wide Color Gamut (WCG) machen Benutzer startklar für die neuesten HDR-Workflows. Zudem macht der leuchtstarke Bildschirm Aussendrehs bei grellem Sonnenlicht möglich. Bei der Arbeit mit HDR-Formaten passen sich sogar die integrierten Scopes den HDR-Formaten an. Dateien werden mit den korrekten HDR-Informationen versehen und die HDR-Videonorm an SDI- und HDMI-Eingängen automatisch erkannt.

Statische Metadaten in PQ- und HLG-Formaten werden gemäss der ST2084-Norm verarbeitet. Das LCD mit seinem besonders breiten Farbumfang meistert die Farbräume Rec.2020 und Rec.709. Der Farbumfang des in den Video Assist verbauten LCD beherrscht sogar das DCI-P3-Format zu 100 Prozent. Ausserdem unterstützt der Video Assist branchenübliche 17- und 33-Punkt-3D-LUTs. Alternativ ist auch die Arbeit mit den integrierten LUTs wie «Extended Video», „Film to «Film to Rec.2020» und anderen möglich.

Hilfreiche Anzeigen

Der Video Assist hat alles fürs interne Waveform-Monitoring an Bord und ermöglicht damit die zuverlässige Einhaltung von Sendevorgaben. Als tragbare Waveform-Monitoringlösung macht er sich ebenfalls gut. Die Waveform-Anzeige stellt mithilfe von Luminanzwerten die Helligkeit von Eingabe- oder Wiedergabesignalen in vertrauter Manier dar. Die Vektorskop-Anzeige gibt die Farbsättigung bei 100 Prozent der SDI-Referenzpegel an. Die RGB-Parade-Anzeige eignet sich perfekt für die Farbkorrektur sowie zur Kontrolle und Berichtigung unzulässiger Signalpegel. Ferner gibt die Histogramm-Anzeige Aufschluss über die Verteilung von Schwarz- und Weisstönen sowie abgeschnittene Pegel in den Tiefen und Lichtern. Die integrierten Scopes kann man sogar als Overlay auf dem Livevideo oder als kleine Bild-in-Bild-Darstellung oben rechts im Scope anzeigen.

Video- und Audio-Anschlüsse

Der Video Assist ist mit einem breiten Spektrum an Video- und Audioanschlüssen ausgestattet. Sie umfassen multiratefähige 12G-SDI-Anschlüsse für SD-, HD- und Ultra-HD-Geräte. Für HDMI-Kameras und für das Monitoring auf Fernsehgeräten und Beamern des Consumer-Segments sind auch HDMI-Anschlüsse vorhanden. Am Siebenzöller finden sich zudem Mini-XLR-Eingänge für eingehenden Ton von Mikrofonen und externen Audiomischern. Der Video Assist kommt überdies mit einem verriegelbaren 12V-DC-Stromanschluss.

Die Anschlüsse der beiden Video-Assist-12G-Modelle sind weitgehend identisch, nur bietet das kleinere Modell weniger Platz und verzichtet somit auf einige. Übersicht: 1. Analogaudio-Eingang, 2. SDI-Ein- und Ausgang (Standard bzw. mini), 3. HDMI-Ein- und Ausgang, 4. Kopfhörerbuchse. 5. Stromanschluss (12V), 6.USB-C-Expansionsport (untere Seite), 7. LANC

 

Die SDI- und HDMI-Anschlüsse sind multiratefähig und meistern somit SD, HD und Ultra HD. Die SD-Formate umfassen NTSC und PAL. HD-Normen in 720p umfassen 720p/50 und 59,94 fps. Die HD-Halbbildformate 1080i umfassen 1080i/50 und 59,94i. Die HD-Formate in 1080p umfassen 1080p/23,98, 24, 25, 29,97, 30, 50, 59,94 und 60 fps. Selbst die Arbeit mit 1080-PsF-Formaten ist möglich. Ultra HD wird bis 2160p/59,94 unterstützt. Für Digitalfilmdrehs können Benutzer 2K- und 4K-DCI-Material mit Raten bis 25 fps aufzeichnen.

Der Video Assist zeichnet in regulären offenen Dateiformaten auf, sodass keine Zeit mit dem Transkodieren von Medien vertan wird. Man kann von beliebigen HDMI- oder SDI-Kameras branchenübliches ProRes oder DNx in allen Formaten in 10-Bit-Dateien aufzeichnen oder von kompatiblen Kameras Blackmagic-RAW-Material in 12-Bit-Dateien. Die Mediendateien sind plattformunabhängig.

Der in den Blackmagic Video Assist 12G verbaute professionelle Audiorekorder liefert eine den meisten Kameras überlegene Tonqualität. Damit erübrigt sich das Mitführen von zusätzlichem Audioequipment. Beim Arbeiten mit SDI-Formaten können Benutzer Ton über 2, 4, 8 oder 16 Kanäle in Echtzeit aufzeichnen. Für den Anschluss von Mikrofonen hat das 7-Zoll-Modell zwei XLR-Eingänge für Analogaudio mit Phantomspeisung. Diese unterstützen eine HD-Audioabtastrate von 192 kHz bei unkomprimierten 16 und 24 Bit pro Sample. Fürs Monitoring können Benutzer sich die Onscreen-Audiopegelmeter wahlweise als VU- oder PPM-Meter anzeigen lassen.

Preise und Verfügbarkeit

Der Blackmagic Video Assist 12G ist offiziell ab sofort (September 2019) in beiden Grössen bei Blackmagic Design Fachhändlern erhältlich, doch dürfte es noch etwas dauern bis die Geräte bei Händlern in der Schweiz eintreffen. Die Preise in der Schweizer Franken sind noch nicht bekannt.

Weitere Infos

Blackmagic Video Assist 12G 5″ und 7″ (Produktseite)

Blackmagic Design (Website des Herstellers)

 

New Media AV
D-90419 Nürnberg (Distributor – nur für Fachhändler)

 

Autorisierte Fachhändler:

Schweizer AG – Professionelle Videotechnik
Rütistrasse 12
CH-8952 Schlieren
T: +41 43 81037-37

Visuals Switzerland
Bergstrasse 23
8953 Dietikon, Zürich
T: +41 43 255 59 00

Light + Byte AG
Baslerstrasse 30
CH-8048 Zürich
T: +41 43 31120-30

event ag (swiss event corporation ag)
Allmendstrasse 29
CH-8320 Fehraltorf
T: +41 44 99470-00

Dedotec Schweiz GmbH
Alte Bremgartenstrasse 2
CH-8965 Berikon
T: +41 56 63172-25

NextWay
Chemin de la Vignette, 9
1167 Lussy sur Morges
T: +41 274837083
 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×