16.02.2017
7:30

Akvis Pastell 3.0 wandelt Fotos in Pastelle und kann sie jetzt auch verformen

Während manche Software-Hersteller viele Bildeffekte in ihre Programme packen, verkauft Akvis Effekte in spezifischen Portionen und verpasst diesen alle paar Monate eine kleine Aktualisierung. Unter ihren etlichen Bild-in-Gemälde-Effekten hat Akvis das für Mac und Windows verfügbare «Pastel», das Fotos in Pastelle umwandelt, auf Version 3 upgedatet. Neu ist die Funktion «Abstrakte Kunst», die Bilder allerdings lediglich zusätzlich verformen (Warping) kann.

Akvis kündigt die Veröffentlichung von Akvis Pastell 3.0  für an. Die Software verwandelt digitale Bilder in naturgetreue Pastellmalereien.  Die Software ermöglicht es, verschiedene Pastellsorten nachzuahmen: von hart bis weich einschliesslich Ölpastelle, Pastellkreide und Pastellstifte. Das Programm ist übersichtlich und einfach zu bedienen, sogar für Anfänger.

Mithilfe der integrierten Bibliothek von Texturen und Bilderrahmen können ganz einfach das Aussehen des erhaltenen Meisterwerks bereichern.

 

Neu bzw. verbessert

Version 3.0 erweitert die Funktionalität mit der neuen (gemäss Bildbeispielen unpassend) als «Abstrakte Kunst» bezeichnete Funktion.

Akvis Pastel 3 Bildbeispiele für die neue Funktion «Abstrake Kunst». Damit lassen sich in Pastelle umgewandelte Fotos allerdings einfach nur zusätzlich verformen.

 

Abstrakte Kunst: Mit der neuen Registerkarte «Abstrakte Kunst» lassen sich die aus Fotos erzeugten Pastellsimulatione mit wenigen Mausklicks zusätzlich verändern. Mit neuen Parametern lassen sich Form (Warpinging-Effekt) und Farbe der Bildmotive verändern, so dass sie wunderliche und groteske Formen annehmen.
Neue Presets: Das Programm bietet neue eingebaute und somit mehr (veränderbare) Voreinstellungen.
Kompatibel zu Photoshop CC 2017: Die Plug-in-Variante ist jetzt voll kompatibel zur jüngsten Photoshop-Version. Es erscheint automatisch im Filter-Menü nach der Installation.

 

Preise und Verfügbarkeit

Akvis Pastel 3.0 ist online erhältlich. Wie alle Programme von Akvis gibt es davon verschiedene Lizenz-Varianten mit leicht unterschiedlichem Funktionsumfang. Achtung: Die neue Funktion «Abstrakte Kunst» steht nur in den teureren Lizenz-Varianten «Home Deluxe» für CHF 75.50 und «Business» für VCHF 98.74 zur Verfügung.

Die einfachste und günstigste Variante (Home Lizenz) kostet CHF 52.28 wahlweise als Plug-in oder als eigenständiges Programm (Standalon.

Zum Ausprobieren kann eine kostenlose Testversion herunter geladen udn installiert werden (Testlaufzeit 10 Tage).

Weitere Infos

Akvis Pastel (Produktseite)

Die Software läuft unter Windows XP/Vista/7/8/10 sowie unter Mac OS X 10.7-10.12 (jeweils in der 32- und 64-Bit Version). Das Produkt gibt es als eigenständiges Programm (Standalone) sowie als Plug-in zur Integration in ein kompatibles (ausprobieren!) Bildbearbeitungsprogramm: Adobe Photoshop, Corel Paint Shop Pro usw.

 

Kommentar schreiben:

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Top Story

Microsculpture – Insekten ganz gross

Das NMB Neue Museum Biel zeigt noch bis 16. April 2017 die Ausstellung «Microsculpture – Levon Biss: Fotografien von Insekten». Hier werde Insekten in übergrossen Bildern präsentiert und lassen so Details erkennen, die bisher auch unter dem Mikroskop nicht mit diesem Detailreichtum zu bewundern waren. Weiterlesen »