David Meili, 24. April 2009, 08:01 Uhr

«Reporter ohne Grenzen» entdecken die Deutschschweiz

Bis heute waren die «Reporters sans frontières» in den deutschschweizer Medien vorwiegend durch Pressemeldungen des AFP und gelegentlichen Fernsehbeiträgen präsent. Das soll sich nun ändern. Die eng mit der internationalen Szene in Genf verbundene NGO möchte sich vermehrt stärker in Journalistenkreisen in der Deutschschweiz etablieren und hat hierzu Georg A. Hildebrand als Koordinator beauftragt.

RSF (oder ROG «en Allemand») zählt in der Schweiz gegen 500 Mitglieder, von denen viele Gönner und nicht aktive Journalist/innen sind. Mehrere Schweizer Pressefotografen sind durch ihre internationale Tätigkeit in  ausländischen Sektionen Mitglied. Doch das Netzwerk entwickelt sich rasch und bietet viel.

Wichtigste Aufgabe ist die Unterstützung von Kolleg/innen, die in ihrer Tätigkeit eingeschränkt oder sogar in Lebensgefahr sind. Hier hat RSF im Nahen Osten und in den Diktaturen Asiens wesentliche Erfolge zu verzeichnen. Dass RSF auch politisiert werden kann und wegen der wachsenden Bedeutung politisiert wird, zeigt die Situation in einigen afrikanischen Staaten.

090424_zalmai_1Am Salon du Livre et de la Presse (bis 26. April im Palexpo, Genf) ist RSF mit einer Ausstellung und einem Buch von Zalmai präsent. Zalmai Ahad arbeitet von Genf aus und ist Vorzeigejournalist der RSF. Die Aufnahmen aus seiner afghanischen Heimat ergeifen und überzeugen.

Was bringt die Mitgliedschaft bei RSF für Presse- und Reportagefotografen? Man unterstützt vorerst die «Pressefreiheit» in Staaten, in denen sie instrumentalisiert wird.  Man setzt sich ein für Berufskolleginnen, die oft in irrationale Starfverfahren verwickelt werden, um zu schweigen. Und man wird kritischer gegenüber der eigenen Meinung und Berichterstattung, weil  man besser informiert ist.

RSF bietet ein interessantes Beziehungsnetz für eigene Projekte, nur muss man es aktiv nutzen und mehr als den Mitgliederbeitrag (CHF 100.-) einbringen.

Link zur Organisation
Koordinator für die Deutschschweiz:  Georg A. Hildebrand
Bildnachweis RSF, Zalmai

Ein Kommentar zu “«Reporter ohne Grenzen» entdecken die Deutschschweiz”

  1. Sehr geehrte Damen und Herren
    Ich würde gerne kontakt mit Herr Hildebrand aufnehemn wollen.
    Ich habe Erfahren das er Zuständig ist in der Schweiz für Grenzlose Jornalisten.
    Ich würde mich sehr freuen wenn Sie mir eine Antwort Schreiben.

    Mit Freundliche
    Nuray

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×